PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbonsports - Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung



widerporst
11.07.2019, 07:23
Die Holdinggesellschaft Wissler und damit die Carbonsports GmbH (Lightweight) sind pleite. Umsatzrückgänge bei einem Großkunden und diverse Altverbindlichkeiten hätten die wirtschaftliche Schieflage der Gesellschaften aus der Carbonsparte beschleunigt.

https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-carbonspezialist-vom-see-ger%C3%A4t-in-finanzielle-schieflage-_arid,11081164.html

Horstmann
11.07.2019, 07:40
Gibt's die Rahmen deshalb so günstig bei RCZ?
Wenn die Laufräder dann auch im Sale verramscht werden, schlage ich dann evtl. auch mal zu.

Etwas Ernsthaftigkeit zum Schluss: ich vermute, dass man mit heimischer Carbonproduktion nicht mehr mit China konkurrieren kann. Nicht nur vom Preis her, sondern mittlerweile auch vom KnowHow und der Qualität der (qualitätsgeprüften) Chinaprodukte.

kapi
11.07.2019, 07:42
Die Rahmen kommen ja eh aus China ;)

Cyclomaster
11.07.2019, 08:52
AX, BOR, LW, um nur ein paar zu nennen wer ist der nächste?

Das einzige was die Fahrradbranche aktuell am Leben hält ist das E-Bike.

imprincipia
11.07.2019, 08:58
AX, BOR, LW, um nur ein paar zu nennen wer ist der nächste?

Das einzige was die Fahrradbranche aktuell am Leben hält ist das E-Bike.

und Möve CyFly !

50% mehr Power ohne Strom

coopera
11.07.2019, 09:07
Das einzige was die Fahrradbranche aktuell am Leben hält ist das E-Bike.

:applaus:

leider ist es so...

mit der zunehmenden system integration der hersteller (rahmen sattelstütze, seit neuestem integrierte vorbauten und lenker) macht die sache immer dünner für kleine firmen

so entscheidungen wie micro spline für shimano macht es für einen laufradhersteller nicht leicht, 5 freiläufe,....shimano, shimano 11, schimano, micro spline, campa und von mir aus noch xd...

alles in allem ein wahnsinn, alles entwickeln zu müssen (und letztendlich müssen das die kunden bezahlen)

wenn man über den tellerrand zu den mtb schaut, 26/27,5/29, hierzu alles an felgen zu produzieren, lager, und letztendlich reifen zu machen für wenig absatz?

der pseudoinovationswahn frisst seine kinder...


und der markt für bike tuning ist hald begrenzt... und wenn man sich ein lightweight laufrad kauft weil es meinetwegen gut und sauber gemacht ist, dann kauft man das nicht jedes jahr... eine scheibe kauft man(n) 1x...

Cleat Commander
11.07.2019, 09:16
:applaus:

leider ist es so...

mit der zunehmenden system integration der hersteller (rahmen sattelstütze, seit neuestem integrierte vorbauten und lenker) macht die sache immer dünner für kleine firmen

so entscheidungen wie micro spline für shimano macht es für einen laufradhersteller nicht leicht, 5 freiläufe,....shimano, shimano 11, schimano, micro spline, campa und von mir aus noch xd...

alles in allem ein wahnsinn, alles entwickeln zu müssen (und letztendlich müssen das die kunden bezahlen)

wenn man über den tellerrand zu den mtb schaut, 26/27,5/29, hierzu alles an felgen zu produzieren, lager, und letztendlich reifen zu machen für wenig absatz?

der pseudoinovationswahn frisst seine kinder...

Und wir sind alle mitschuldig, weil wir die Sche!sse auch noch kaufen.

[k:swiss]
11.07.2019, 09:18
Mit ein wenig Fantasie kann man sich ja nun vorstellen, wie RCZ an die Rahmen gekommen ist.

Mountainbiker
11.07.2019, 09:26
Das tut mir echt leid, aber irgendwie haben sie auch den ein oder anderen Trend verschlafen und sind mit ihren Produkten in preisliche Regionen vorgestoßen die einfach nicht mehr feierlich waren.
Dazu zumindest eine Generation Laufräder, die durch häufige Delaminationen der Felgen auf sich aufmerksam machte und so den Ruf beschädigte.
Hoffe sie kriegen nochmals die Kurve...

Mike Stryder
11.07.2019, 09:29
Gibt's die Rahmen deshalb so günstig bei RCZ?


Günstig !?!

http://www.rczbikeshop.de/de/lightweight-2018-frameset-urgestalt-carbon-700c-black-red-fork-size-133.html

RS1325
11.07.2019, 09:30
Na - vielleicht haben die mit ihrer Preispolitik einfach überzogen. Habe ein paar mal eine Rahmen in den Händen gehalten - wo da der Preis gerechtfertigt sein sollte ist mir ein Rätsel.....

bugfix
11.07.2019, 09:33
Günstig !?!

http://www.rczbikeshop.de/de/lightweight-2018-frameset-urgestalt-carbon-700c-black-red-fork-size-133.html
Bei rcz sind nur die Preise nach Abzug der Gutscheine (die täglich reinflattern) von Relevanz. Und damit sind die Rahmen deutlich günstiger.

mendel
11.07.2019, 09:33
Und ausgerechnet jetzt bekommen sie wieder Promotion in der Worldtour.

Team Ineos fährt bei der Tour de France in den Bergetappen Lightweight Laufräder anstelle ihrer normalen Shimano LR.

Obwohl die Produkte nie was für mich waren, finde ich die Entwicklung trotzdem sehr schade.

Sui77
11.07.2019, 09:40
Bei rcz sind nur die Preise nach Abzug der Gutscheine (die täglich reinflattern) von Relevanz. Und damit sind die Rahmen deutlich günstiger.

Wo war denn da eigentlich der Tiefstpreis?
1200€, oder?

Dafür sind die Dinger doch echt gut, ggf. noch mal 300€ für eine Lackierung ausgeben

Mike Stryder
11.07.2019, 09:40
Bei rcz sind nur die Preise nach Abzug der Gutscheine (die täglich reinflattern) von Relevanz. Und damit sind die Rahmen deutlich günstiger.

Ah, o.k. Wenn man dort schon mal etwas bestellt hat.
Was kostet so ein Rahmen denn dann mit Gutschein ?

coopera
11.07.2019, 09:49
Wo war denn da eigentlich der Tiefstpreis?
1200€, oder?


ned wirklich oder?

4000 auf 1200:confused::eek:

kapi
11.07.2019, 09:55
Bittesehr!


Auch wenn es bzgl der RCZ-Angebote vereinzelt Tadel gab, dennoch folgendes Angebot:

Der Lightweight Urgestalt (Rahmenset) ist diesmal für EUR 1.199.99 verfügbar.

Link: http://www.rczbikeshop.fr/fr/shopby/lightweight.html
Code: RCZLGF

Code gilt bis 24. Mai um Mitternacht.

Grüße

immerflach
11.07.2019, 09:56
AX, BOR, LW, um nur ein paar zu nennen wer ist der nächste?

Das einzige was die Fahrradbranche aktuell am Leben hält ist das E-Bike.

Jein, nicht ganz. Es werden aktuell mehr Rennräder verkauft als vor 30 und auch vor 20 Jahren. Es sind nur viel zu viele Anbieter von Rädern und Komponenten am Markt. Wenn man 1994 neue Laufräder wollte hat der Händler was gebaut oder Du hast Shamals gekauft, heute gibt es 500 Marken mit x Versionen, und man discountet sich die Margen weg. Da werden immer wieder Einige auf der Strecke bleiben.

look_595
11.07.2019, 09:57
Bittesehr!

schade das die nicht nach Österreich Liefern.bzw das man bei der Registrierung nicht Österreich auswählen kann....

look_595
11.07.2019, 09:58
Ich glaub halt das mittlerweile die Preise nicht mehr für jedermann leistbar sind. wenn LRS an die 6 Tauschen Euro kosten ist der Käufer kreis sehr eingeschränkt.

Grifoncino
11.07.2019, 09:58
Und ausgerechnet jetzt bekommen sie wieder Promotion in der Worldtour.

Team Ineos fährt bei der Tour de France in den Bergetappen Lightweight Laufräder anstelle ihrer normalen Shimano LR.



Haben die von ineos wohl auch günstig bekommen 😆

Spaß beiseite.

Ja 1200€ war der Tiefstpreis für die Rahmen.
Hey vielleicht kommen demnächst ich ein paar Laufräder rein 🤔

Lightweight CS
11.07.2019, 10:08
Liebe TOUR-Forums-Teilnehmer und Teilnehmerinnen,

ich möchte an dieser Stelle ein wenig Aufklärung betreiben.

Ja, es stimmt, wir haben für die gesamte Firmengruppe ein gerichtliches Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung beantragt.

Ich kann Euch aber an dieser Stelle auch beruhigen, wir sind NICHT pleite! Natürlich ist das keine schöne Situation, aber es geht definitiv weiter.
Wir sind gerade dabei die Umstrukturierung und Sanierung der Unternehmensgruppe in die Wege zu leiten und zu organisieren.

Sämtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ... so übrigens auch meine Person ... werden gemeinsam mit der Firmenführung das Unternehmen wieder zu altem Glanz verhelfen. Gerade die Marke LIGHTWEIGHT steht weltweit immer noch für eine hohe Qualität aus deutschem Lande. Dieses wollen wir natürlich am Leben halten.

Wie alle radsportbegeisterten TOUR-Leser sicherlich mitverfolgt haben, hat sich das Team INEOS nach vielen eigenen Tests in diesen Tagen für unsere Laufräder entschieden, um sie bei der Tour de France einzusetzen. Darüber haben wir uns natürlich gerade in diesen harten Zeiten sehr gefreut und alle Mitarbeiter sind darüber sehr stolz. Die Sanierung hat übrigens keinerlei Auswirkungen auf die Produktion von Neuprodukten noch auf die zukünftige Produktentwicklung (... und da ist noch so einiges in der Pipeline), die Auftragsbücher sind ebenfalls gut gefüllt.

Ich kann Euch also beruhigen ... es geht zu 100% weiter .. und das mit Vollgas. An dieser Stelle möchte ich mich auch einmal persönlich für die jahrelange Markentreue bedanken und hoffe, dass noch viele weitere Jahre und viele Straßenkilometer mit unseren Laufrädern dazukommen werden.

Solltet Ihr noch weitere Fragen haben, so stehe ich Euch gerne persönlich zur Verfügung ... schreibt mir einfach eine persönliche Nachricht und ich werde versuchen sie kurzfristig und im Rahmen meiner Möglichkeiten zu beantworten.

Sportliche Grüße und weiterhin Kette rechts ... Jörg

M*A*S*H
11.07.2019, 10:13
kleiner Tip : vielleicht nicht die Lfr Preise nicht ständig dem süddeutschen Lohn-Niveau anpassen...4k+ für ein Satz Laufräder ist einfach nur noch pervers...

Fabianinduplo
11.07.2019, 10:33
Wünsche viel Erfolg bei der Sanierung in Eigenregie. Produkte und Service waren mE immer top!


Edit: hier mein letzter Aufbau mit LW. Bei der Tour sieht man sie auch wieder recht viel.


https://abload.de/img/4951d0d9-2319-47dd-9rrjad.jpeg (https://abload.de/image.php?img=4951d0d9-2319-47dd-9rrjad.jpeg)

Abstrampler
11.07.2019, 10:38
Threadtitel angepasst

Zeta
11.07.2019, 10:46
Jein, nicht ganz. Es werden aktuell mehr Rennräder verkauft als vor 30 und auch vor 20 Jahren. Es sind nur viel zu viele Anbieter von Rädern und Komponenten am Markt. Wenn man 1994 neue Laufräder wollte hat der Händler was gebaut oder Du hast Shamals gekauft, heute gibt es 500 Marken mit x Versionen, und man discountet sich die Margen weg. Da werden immer wieder Einige auf der Strecke bleiben.


+1


Zeta

Snoopy
11.07.2019, 11:16
@Jörg: Danke für die ausführliche Info.
Auch von meiner Seite viel Erfolg und Energie bei Eurem Vorhaben.
Über Produkte und Service kann ich ebenfalls nur sehr gutes berichten.

Linzgauer
11.07.2019, 11:19
682345
:rockgitaa
Heute brutale Bergankunft in den Vogesen, das letzte Stück auf Schotter, 20% steil und die Kapitäne von INEOS, Geraint Thomas und Bernal auf Lightweight.

imprincipia
11.07.2019, 11:38
--- eine Generation Laufräder, die durch häufige Delaminationen der Felgen auf sich aufmerksam machte-..

:eek: Welche Generation ???

Quarkwade
11.07.2019, 12:52
Dann drücken wir der Wissler-Gruppe und ihren vielen topausgebildeten Ingenieuren und Fachkräften die Daumen.
An den Laufrädern liegt´s jedenfalls nicht. Die sind Spitze!

tomato_007
11.07.2019, 13:05
Sanierung in Eigenverwaltung ist durch die Eigenverwaltung an Stelle des fremden Verwalters besser als "normale" Insolvenz, bleibt aber eine Maßnahme bei Zahlungsunfähigkeit oder drohender Zahlungsunfähigkeit. Deutet auf eine gewisse Zukunftsfähigkeit und Perspektive für das Unternehmens hin.

Horstmann
11.07.2019, 14:30
Sanierung in Eigenverwaltung ist durch die Eigenverwaltung an Stelle des fremden Verwalters besser als "normale" Insolvenz, bleibt aber eine Maßnahme bei Zahlungsunfähigkeit oder drohender Zahlungsunfähigkeit. Deutet auf eine gewisse Zukunftsfähigkeit und Perspektive für das Unternehmens hin.
Die Deutsche Bank macht es auf ähnliche Art und Weise. Nur der Begriff unterscheidet sich etwas: da wird es nämlich schlicht "Umbau" genannt :D

Naja, hoffentlich bleibt uns die Marke Lightweight noch eine Weile erhalten. Die sorgt immerhin auch schon seit Jahren für tolle Auseinandersetzungen im Tour-Forum!

Marco Gios
11.07.2019, 14:42
Wird vermutlich eher mit der Holding als mit CS selbst zu tun haben. Kommt ja ab und an mal vor - z.B. damals die Pleite vom Praktiker-Baumarkt, die dann Max-Bahr mit in den Abgrund gerissen hat.

Gosy
11.07.2019, 14:56
...

Unglaublich arm .....dein Post . Peinlich.

@jörg drück die Daumen.

BOW82
11.07.2019, 14:58
Wünsche viel Erfolg bei der Sanierung in Eigenregie. Produkte und Service waren mE immer top!


Edit: hier mein letzter Aufbau mit LW. Bei der Tour sieht man sie auch wieder recht viel.


https://abload.de/img/4951d0d9-2319-47dd-9rrjad.jpeg (https://abload.de/image.php?img=4951d0d9-2319-47dd-9rrjad.jpeg)

boah is das fein :eek:

Sui77
11.07.2019, 15:23
@Jörg: Danke für die ausführliche Info.
Auch von meiner Seite viel Erfolg und Energie bei Eurem Vorhaben.
Über Produkte und Service kann ich ebenfalls nur sehr gutes berichten.

Jemand aus München ;-)

Otti
11.07.2019, 17:06
AX, BOR, LW, um nur ein paar zu nennen wer ist der nächste? Ich tippe mal auf Storck.

Mountainbiker
11.07.2019, 18:17
Was Bedenken hervorruft, 2004 reichte eine Frage zum Preis von Lightweights um an einem Tag fünf Seiten zu füllen.

https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?37058-LW-Preis&highlight=carbon+sports+lightweight

Heute kommen trotz der wirklich besorgniserregenden Überschrift gerade mal zwei Seiten zusammen.
Gibt dafür zwei Erklärungen:
1. Lightweights wecken keine Emotionen mehr
2. das Tour Forum ist ein lahmer Haufen geworden

Hans_Beimer
11.07.2019, 18:30
Das ist schnell erklärt, die armen Schlucker wie ich sind Altmetallfahrer geworden. Und die Preise oben zu absurd um sich die Räder überhaupt mal im Internet anzuschauen. War man früher noch erstaunt, ob der Preise von Syncros, Ringle, später den Carbonschmieden ist man heute abgestumpft...

Ben.W
11.07.2019, 18:46
Das ist schnell erklärt, die armen Schlucker wie ich sind Altmetallfahrer geworden. Und die Preise oben zu absurd um sich die Räder überhaupt mal im Internet anzuschauen. War man früher noch erstaunt, ob der Preise von Syncros, Ringle, später den Carbonschmieden ist man heute abgestumpft...

+1
und das inzwischen fast alle Radhändler 0% Finanzierungen anbieten sagt (für mich) alles....

Fabianinduplo
11.07.2019, 18:48
+1



Dann drücken wir der Wissler-Gruppe und ihren vielen topausgebildeten Ingenieuren und Fachkräften die Daumen.
An den Laufrädern liegt´s jedenfalls nicht. Die sind Spitze!

Bursar
11.07.2019, 19:11
Etwas Ernsthaftigkeit zum Schluss: ich vermute, dass man mit heimischer Carbonproduktion nicht mehr mit China konkurrieren kann. Nicht nur vom Preis her, sondern mittlerweile auch vom KnowHow und der Qualität der (qualitätsgeprüften) Chinaprodukte.
Bei sowas kann vielleicht eine radikale Abkehr von "schneller, weiter, höher" helfen. Also nicht jedem neuen Standard (konische Steuerrohre, Scheibenbremsen usw.) folgen bei sich stetig vermehrender Konkurenz, sondern das Gegenteil tun.
Rahmen für aussenliegende Steuersätze, V-Brake only, RennLenker mit 26mm Klemmdurchmesser usw. auf hohem techn. Niveau.
Dann wäre man einer von immer wenigeren Herstellern, die immer rarer werdende Bauteile herstellen....





https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-carbonspezialist-vom-see-ger%C3%A4t-in-finanzielle-schieflage-_arid,11081164.html
Oder man könnte sich die Philosophie dieser Zeitung zu eigen machen.
Auf Abschalten des Adblockers bestehen und den Artikel nur für Abonnenten zugänglich machen, also doppelt kassieren:D

vanolmen
11.07.2019, 19:17
Moin,na ja zum Preis

Carbon 100 E.
Lager ? 100 E
Nabe 100 E
Entstehung 6 h / Formenbau 50 E. Strom 5 E. sonstige Nebenkosten 50 Euro
ca.1000 Euro,

da ist dann sogar noch ein Pfund Kaffee für 100 Euro drin, in der Frühstückspause.

R.

tomato_007
11.07.2019, 22:01
Die Deutsche Bank macht es auf ähnliche Art und Weise. Nur der Begriff unterscheidet sich etwas: da wird es nämlich schlicht "Umbau" genannt :D

Wusste nicht, dass die DB zahlungsunfähig ist...

Gosy
11.07.2019, 22:07
Bei sowas kann vielleicht eine radikale Abkehr von "schneller, weiter, höher" helfen. Also nicht jedem neuen Standard (konische Steuerrohre, Scheibenbremsen usw.) folgen bei sich stetig vermehrender Konkurenz, sondern das Gegenteil tun.
Rahmen für aussenliegende Steuersätze, V-Brake only, RennLenker mit 26mm Klemmdurchmesser usw. auf hohem techn. Niveau.
Dann wäre man einer von immer wenigeren Herstellern, die immer rarer werdende Bauteile herstellen....




Oder man könnte sich die Philosophie dieser Zeitung zu eigen machen.
Auf Abschalten des Adblockers bestehen und den Artikel nur für Abonnenten zugänglich machen, also doppelt kassieren:D

Das Zeug wollen nur nur die alten technikverweigerer... carbonsport steht für Innovation und nicht altbacken ;)

grok
11.07.2019, 22:27
Moin,na ja zum Preis

Carbon 100 E.
Lager ? 100 E
Nabe 100 E
Entstehung 6 h / Formenbau 50 E. Strom 5 E. sonstige Nebenkosten 50 Euro
ca.1000 Euro,

da ist dann sogar noch ein Pfund Kaffee für 100 Euro drin, in der Frühstückspause.

R.

Na, BWL auch nach dem ersten Semester abgebrochen?:applaus:

PolarSun
11.07.2019, 22:34
Muß man nur mal schauen was es vor 10 Jahren hochwertiges im Bereich Carbonlaufräder gab und was es heute gibt.

In der Summe der Eigenschaften ist die Konkurrenz heute technisch besser und sie ist zahlreich. Der enorme Preisvorteil kommt noch hinzu (und da haben wir noch gar nicht nach China geschaut). Selbst aus Gewichtsgründen wird heute nur noch der konsequenteste Weight Weenie zu Lightweight greifen und auf einstiges Prestige wird man in einem Geschäftsfeld, welches sich stark über technische Leistung definiert, kaum anhaltenden Erfolg garantieren können.

Es bleibt das den Laufrädern einzigartige Fahrgefühl, aber selbst da heißt einzigartig letztlich nicht unbedingt besser. Sicher mögen viele Fahrer der Lightweight-Laufräder genau das - aber einerseits müssen sie dafür einige Nachteile in Kauf nehmen und andererseits kommen angesichts des Preisniveaus die Wenigsten überhaupt in Versuchung, die Laufräder und deren Fahrgefühl einmal auszuprobieren.

Ich wünsche der Firma und den Menschen dort von Herzen alles Gute und hoffe ich liege falsch, wenn ich momentan nur eine sehr schwierige Zukunft zu erkennen vermag.

Ben.W
11.07.2019, 22:54
Muß man nur mal schauen was es vor 10 Jahren hochwertiges im Bereich Carbonlaufräder gab und was es heute gibt.


ging ja vor über 20 Jahren los mit den LW Laufrädern.... :eek: Und da gabs sonst nur arg "schwindlige" einzelne Carbonfelgen => HMS Carbon https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?161625-hms-carbon-was-mache-ich-denn-damit
Da war das LW Laufrad im Vergleich ein Raumschiff.


Sonst kann bzw. muss ich Dir in Summe zustimmen.

hellinghaus
11.07.2019, 23:06
Unglaublich arm .....dein Post . Peinlich.

@jörg drück die Daumen.


Nix peinlich 7,5k Laufräder sind peinlich

Im LW Thread hat sich doch raus gestellt, das LW nichts besser kann als andere Firmen
aber 7,5k aufruft. Für mich ist das numal (...) und für viele andere auch.

Deshalb bleib ich bei meiner Meinung


Nachtrag:
Und nur weil du den Jörg persönlich kennst, mußte ihn nicht in Schutz nehmen.
Schau lieber mal im LW Thread wie die Firma da mit Marketing geschaffel um sich wirft.
Wenn dann User nach Beweisen fragen kommt nichts. Das ist peinlich

Zeta
11.07.2019, 23:22
Es bleibt das den Laufrädern einzigartige Fahrgefühl, aber selbst da heißt einzigartig letztlich nicht unbedingt besser. Sicher mögen viele Fahrer der Lightweight-Laufräder genau das - aber einerseits müssen sie dafür einige Nachteile in Kauf nehmen und andererseits kommen angesichts des Preisniveaus die Wenigsten überhaupt in Versuchung, die Laufräder und deren Fahrgefühl einmal auszuprobieren.


Ach weisste... Das ist ein Markt, in dem bei Strafe des Unterganges das Gesetz gilt: Nimm, was immer du herausschlagen kannst und solange du es herausschlagen kannst. Das geht eine Weile gut, wenn man zugleich - technisch objektivierbar - bessere Produkte mit Alleinstellungsmerkmal anbietet. Sobald der Markt andere Anbieter aufweist, die gleiche oder bessere Qualität liefern, entscheidet der Preis. Und damit die abgesetzte Stückzahl.

Im "oberen Preissegment" des Rennradbereichs kann man den Eisdielenhelden mit deutlich überdurchschnittlichen Einkommen eine Weile lang noch den Namen verkaufen - aber selbst dort wird irgendwann gerechnet. Vor allem, wenn die Konkurrenz gleichgezogen hat - technisch und auch beim Bekanntheitsgrad des Markennnamens. Zumal es für die von LW aufgerufenen Preise kaum ein technisches Argument gibt: Ein schlecht trainierter Radsportler wird durch einen LW-Laufradsatz dennoch ein schlecht trainierter Radsportler bleiben. Im Profisport wird das etwas anders gesehen werden - aber dort wird erst recht gerechnet.

Ich wette, dass LW im Marktsegment der Hochpreislaufräder in den letzten jahren einen massiven Umsatzrückgang verzeichnet hat...



Zeta

Gosy
11.07.2019, 23:24
Nix peinlich 7,5k Laufräder sind peinlich

Im LW Thread hat sich doch raus gestellt, das LW nichts besser kann als andere Firmen
aber 7,5k aufruft. Für mich ist das numal abzocke und für viele andere auch.

Deshalb bleib ich bei meiner Meinung


Nachtrag:
Und nur weil du den Jörg persönlich kennst, mußte ihn nicht in Schutz nehmen.
Schau lieber mal im LW Thread wie die Firma da mit Marketing geschaffel um sich wirft.
Wenn dann User nach Beweisen fragen kommt nichts. Das ist peinlich

Ich kenne ihn nicht persönlich . Musst ja auch keinen lambo fahren. Und die Preise dürfen sie ja selber machen buchen die ja nix automatisch vom Konto ab.

Zeta
11.07.2019, 23:27
Nix peinlich 7,5k Laufräder sind peinlich


Na ja, was heisst peinlich...

Sagen wir so: Der Verdacht liegt sehr nahe, dass ein Teile der Käufer hier etwas anderes miteinzukaufen versucht. Etwas, was mit der technischen Qualität der Laufräder nicht viel zu tun hat. Offensichtlich sind das nicht sehr viele Käufer oder jedenfalls nicht genug, um Mehrwert daraus ziehen zu können.

Ich würde niemals 7500,00 Euro für einen solchen LRS bezahlen wollen - ich wüsste auch gar nicht, wofür ich die bezahlen sollte - aber da gibt es natürlich noch ganz andere Produkte und Preislagen unter Statussymbolverdacht.



Zeta

Abstrampler
11.07.2019, 23:33
... aber da gibt es natürlich noch ganz andere Produkte und Preislagen unter Statussymbolverdacht.

Yup. Insofern ist die ganze Diskussion obsolet.

HarryHopps
11.07.2019, 23:34
Nix peinlich 7,5k Laufräder sind peinlich

Im LW Thread hat sich doch raus gestellt, das LW nichts besser kann als andere Firmen
aber 7,5k aufruft. Für mich ist das numal abzocke und für viele andere auch.

Deshalb bleib ich bei meiner Meinung
...


Wer meldet den Beitrag noch? Danke

PolarSun
11.07.2019, 23:36
Für mich ist das numal abzocke und für viele andere auch.

Deshalb bleib ich bei meiner Meinung

Weiß jeder was er bekommt und der Preis ist auch bekannt. Hat nichts mit Abzocke zu tun.

Leistung, Technik, Nutzen, Herstellung ... - kann man alles vollkommen legitim mit in eine Diskussion auch bezüglich der Preise einbringen und das gilt genauso für Kritik. Wenn man das sachlich hält, bringt's vielleicht sogar was. Den Thread vollzukotzen macht hingegen allen nur schlechte Laune.

Fabianinduplo
11.07.2019, 23:55
Warum denn so spöttisch?

Man kann heute richtig gute Laufräder von EUR 350 (Campa Eurus) bis EUR 5.000 (Lightweight Obermayer) kaufen, dazwischen ist die Auswahl nahezu endlos. Mehr Auswahl ist sicher für alle besser als weniger - so findet jeder was er mag und sich leisten kann.

Die LW Laufräder waren jahrelang konkurrenzlos und sind es was Steifigkeit zu Gewicht angeht auch heute noch - mit nahezu undverändertem Design nach 20 Jahren! Der Trend geht nun richtig Aero, OK. Das hat man vielleicht auch ein wenig verpennt im Management oder andere Fehler gemacht. Ich weiß es nicht, dafür kenne ich die Interna nicht gut genug.

Aber: Innovative und einzigartige Produkte wie die Laufräder per Hand in einem Ultra-Hochlohnland zu entwickeln und herzustellen ist alles andere als peinlich. Wie man hier sieht reicht das (auch) nicht (immer) für goldene Paläste. Gleichzeitig sind Qualität, Innovation und Fortschritt aber der Motor der deutschen (und vieler hochentwickelter) Volkswirtschaft(en).

1.500g Tubularsätze mit konventionellen Speichen und von Zipp oder anderen (aha, meist Entwicklung in einem Hochlohnland!) geklaute Felgenprofile kann heute jeder. Vollcarbonlaufräder auf hoher und gleichbleibender Qualität nur ganz wenige. Schon das sagt einiges über das Know-How der Firma.

Ich schreibe sowas hier echt selten, aber so über eine Firma zu urteilen, die von Riis bis heute auf La Planche de belles Filles den Profi Radsport geprägt und die Forums Galerien bevölkert hat, ist schlicht unqualifiziert, unreflektiert und ignorant.





Nix peinlich 7,5k Laufräder sind peinlich

Im LW Thread hat sich doch raus gestellt, das LW nichts besser kann als andere Firmen
aber 7,5k aufruft. Für mich ist das numal abzocke und für viele andere auch.

Deshalb bleib ich bei meiner Meinung


Nachtrag:
Und nur weil du den Jörg persönlich kennst, mußte ihn nicht in Schutz nehmen.
Schau lieber mal im LW Thread wie die Firma da mit Marketing geschaffel um sich wirft.
Wenn dann User nach Beweisen fragen kommt nichts. Das ist peinlich

Linzgauer
12.07.2019, 00:39
Schönes Bild, die 3 INEOS Spitzenfahrer heute auf der Vogesenetappe nebeneinander.
Geraint Thomas war der zeitmäßig schnellste Fahrer im Aufstieg hoch zur La Planche de belles Filles
https://res.cloudinary.com/team-sky/c_crop,w_4480,h_2984,x_0,y_0/c_fill,w_1600/q_auto:good,f_auto,fl_lossy/GettyImages-1161379943_ipu7gs.jpg
Also das Profil der Etappe war äusserst anspruchsvoll, 7 kategorisierte Anstiege, 4 davon Kategorie 1, die erste Abfahrt vom Grand Ballon 1000hm, war nass, schnell, schmal, dazu in den Serpentinen Pflaster.
Die Lightweight Meilensteine funktionierten perfekt, vom Team INEOS landete keiner im Graben, bei den anderen Teams dagegen schon.
Also Auftrag erfüllt: Kapitän Geraint Thomas hat am letzten Berg gegenüber allen Gesamtklassement Konkurrenten Zeit gut gemacht und hatte davor perfekte Performance in allen schweren Rennsituationen/siehe Kommentare der INEOS Fahrer zur Etappe:
https://www.teamineos.com/article/thomas-impresses-on-la-planche-des-belles-filles
Meilensteine sehen nicht nur verdammt gut aus, sie sind voll auf der Höhe der Zeit.

Zeta
12.07.2019, 00:53
Ich schreibe sowas hier echt selten, aber so über eine Firma zu urteilen, die von Riis bis heute auf La Planche de belles Filles den Profi Radsport geprägt und die Forums Galerien bevölkert hat, ist schlicht unqualifiziert, unreflektiert und ignorant.


Ich fass' es nicht... na, egal.


Zeta

Grifoncino
12.07.2019, 06:52
[...]Meilensteine sehen nicht nur verdammt gut aus, sie sind voll auf der Höhe der Zeit.

Schließlich sind die Laufräder alleine ohne Reifen, den Rest des Rades und Fahrer hoch gefahren.
Wenn also alle Teams auf Meilenstein wechseln, dann herrscht im Feld eine patt Situation und Giulio Ciccone gewinnt automatisch das gelbe in Paris. 👌

PAYE
12.07.2019, 07:23
Warum denn so spöttisch?

...
Die LW Laufräder waren jahrelang konkurrenzlos und sind es was Steifigkeit zu Gewicht angeht auch heute noch - mit nahezu undverändertem Design nach 20 Jahren! Der Trend geht nun richtig Aero, OK. Das hat man vielleicht auch ein wenig verpennt im Management oder andere Fehler gemacht. Ich weiß es nicht, dafür kenne ich die Interna nicht gut genug.

...

Ich schreibe sowas hier echt selten, aber so über eine Firma zu urteilen, die von Riis bis heute auf La Planche de belles Filles den Profi Radsport geprägt und die Forums Galerien bevölkert hat, ist schlicht unqualifiziert, unreflektiert und ignorant.


Sehe ich auch so.
LW war seit den Zeiten von Riis und Ullrich über viele Jahre das Lustobjekt feuchter Radträume und hat insofern seinen Platz in der Materialhistorie mehr als verdient.
Aktuell bedrängen natürlich eine Vielzahl von Konkurrenzprodukten das frühere Alleinstellungsprodukt in preislicher und technischer Konkurrenz.

Fabianinduplo
12.07.2019, 07:53
Hallo Zeta,

schau doch mal wie sich der Kollege weiter oben geäußert hat, teilweise inzwischen gelöscht. Da darf man sich auch mal ein wenig ärgern.

Das Lightweight ein einzigartiges Produkt hat, darüber besteht alleine anhand der nackten Daten (Gewicht und Steifigkeit) und der Optik kein Zweifel. Ob man es gut findet steht auf einem anderen Blatt.

Gruß,
Fabian




Ich fass' es nicht... na, egal.


Zeta

Freibeuter
12.07.2019, 08:37
Schönes Bild, die 3 INEOS Spitzenfahrer heute auf der Vogesenetappe nebeneinander.
Geraint Thomas war der zeitmäßig schnellste Fahrer im Aufstieg hoch zur La Planche de belles Filles
https://res.cloudinary.com/team-sky/c_crop,w_4480,h_2984,x_0,y_0/c_fill,w_1600/q_auto:good,f_auto,fl_lossy/GettyImages-1161379943_ipu7gs.jpg
Also das Profil der Etappe war äusserst anspruchsvoll, 7 kategorisierte Anstiege, 4 davon Kategorie 1, die erste Abfahrt vom Grand Ballon 1000hm, war nass, schnell, schmal, dazu in den Serpentinen Pflaster.
Die Lightweight Meilensteine funktionierten perfekt, vom Team INEOS landete keiner im Graben, bei den anderen Teams dagegen schon.
Also Auftrag erfüllt: Kapitän Geraint Thomas hat am letzten Berg gegenüber allen Gesamtklassement Konkurrenten Zeit gut gemacht und hatte davor perfekte Performance in allen schweren Rennsituationen/siehe Kommentare der INEOS Fahrer zur Etappe:
https://www.teamineos.com/article/thomas-impresses-on-la-planche-des-belles-filles
Meilensteine sehen nicht nur verdammt gut aus, sie sind voll auf der Höhe der Zeit.

Zum Deal:

"First off, Ineos can’t get their Pinarello F12s down to 6.8kg, and it’s been a huge issue internally. They're a very heavy bike for a team so obsessed with marginal gains. The team have resorted to tricks like using ultra-minimal bidon cages to try and bring the weight down, but they're too flimsy, and they end up losing bottles all the time.

Contrary to what's being reported, Ineos didn’t buy the Lightweights (which are about 6000 Euro per set). The way the arrangement works is Lightweight gives them the wheels on the condition that they keep the logos on them. Lightweight (and CarbonSports, their parent company) get to tell the story of teams buying their stuff. Or actually, the media does this job for them.

Ineos received the Lightweights before the Tour de France as a morale booster for the team as they were all a bit demotivated after Froome crashed. The guys are stoked and feel like they have an advantage on them. At this level of racing, it's more in the mind than in the body, so whatever works!"

vinzenz
12.07.2019, 08:43
Nix peinlich 7,5k Laufräder sind peinlich

Im LW Thread hat sich doch raus gestellt, das LW nichts besser kann als andere Firmen
aber 7,5k aufruft. Für mich ist das numal (...) und für viele andere auch.

Deshalb bleib ich bei meiner Meinung


Nachtrag:
Und nur weil du den Jörg persönlich kennst, mußte ihn nicht in Schutz nehmen.
Schau lieber mal im LW Thread wie die Firma da mit Marketing geschaffel um sich wirft.
Wenn dann User nach Beweisen fragen kommt nichts. Das ist peinlich

si tacuisses, philosophus mansisses, kann ich da nur sagen..


ich oute mich auch gleich mal zu Anfang.. ja, ich hab mir nach langem Zögen und Grübeln und hin und her vor ein paar Jahren eien Satz Meilenstein gegönnt... wohlwissend, dass ich das, was die LW können, bei dem, was ich "kann", niemals werde ausreizen könne.. aber: die Dinger machen einfach Spass und ich sitz jedesmal auf meinem Bock und freu mich.. und ja, im Vergleich zu den Xentis LRS, der vorher montiert war, sind die viel steifer und fahren sich bessr (aber vielelicht auch nur , weil ich nicht unbiassed bin?)


die Frage, die ich hier stelle.. WAS ist denn dann (noch) nicht peinlich? 105 oder Ultegra statt DA , mechanisch statt elektrisch, Stahl statt Carbon? das Basso Diamante SV für 10k, ein Pinarello für 15k, was ist das dann? SRM - wer braucht Leistungsmessung WIRKLICH?

peinlich ist imo nur das Gezetere einiger (Neidhammel?), die sich hinstellen auf Peinlichkeitspolizei machen.
Statt sich hinzustellen, mit den Schultern zu zucken und sich zu denken.. mei, wenn er/sie das geld dafür invetieren will.. bitte... oder sich vielleicht auch zu freuen.. schönes Teil (denk ich miz z.B bei manch altem Sportwagen).. aber ich würds mir trotzdem nicht leisten wollen, weil.. aber wenn der Besitzer seine Freude dran hat.. dem anderen was irrationales gönnen? heutzutage wohl schwierig

Grifoncino
12.07.2019, 09:18
Was ich an der Pressemitteilung nicht verstehe ist, dass gesagt wird, dass das E-Bike die Absätze von Carbonsports vermindert.
Wie kann ich mir das erklären?

cadoham
12.07.2019, 09:22
Man geht wohl davon aus, das die ältere, zahlungskräftige Kundschaft eher
in ein E-Bike, statt in ein hochpreisiges RR mit Lightweight Laufrädern invesitiert. :krabben:

Snoopy
12.07.2019, 10:51
si tacuisses, philosophus mansisses, kann ich da nur sagen..


ich oute mich auch gleich mal zu Anfang.. ja, ich hab mir nach langem Zögen und Grübeln und hin und her vor ein paar Jahren eien Satz Meilenstein gegönnt... wohlwissend, dass ich das, was die LW können, bei dem, was ich "kann", niemals werde ausreizen könne.. aber: die Dinger machen einfach Spass und ich sitz jedesmal auf meinem Bock und freu mich.. und ja, im Vergleich zu den Xentis LRS, der vorher montiert war, sind die viel steifer und fahren sich bessr (aber vielelicht auch nur , weil ich nicht unbiassed bin?)


die Frage, die ich hier stelle.. WAS ist denn dann (noch) nicht peinlich? 105 oder Ultegra statt DA , mechanisch statt elektrisch, Stahl statt Carbon? das Basso Diamante SV für 10k, ein Pinarello für 15k, was ist das dann? SRM - wer braucht Leistungsmessung WIRKLICH?

peinlich ist imo nur das Gezetere einiger (Neidhammel?), die sich hinstellen auf Peinlichkeitspolizei machen.
Statt sich hinzustellen, mit den Schultern zu zucken und sich zu denken.. mei, wenn er/sie das geld dafür invetieren will.. bitte... oder sich vielleicht auch zu freuen.. schönes Teil (denk ich miz z.B bei manch altem Sportwagen).. aber ich würds mir trotzdem nicht leisten wollen, weil.. aber wenn der Besitzer seine Freude dran hat.. dem anderen was irrationales gönnen? heutzutage wohl schwierig

Sehr guter Beitrag.
Vielleicht sollte sich der ein- oder andere hier im Forum einmal selbst reflektieren. Jeder hier hat sicherlich
Dinge, an denen er/sie Freude hat und die ggfs. mit Blick auf die persönlichen Verhältnisse nicht ganz
billig waren. Was ist daran schlecht ?
Warum fahre ich gleich mehrere Sätze LW`s ? Ganz einfach, weils mir Spass macht, ich mit den LR und dem
Support hoch zufrieden bin und weil es mich ganz einfach motiviert aufs Rad zu steigen :)
Bin ich damit schneller ? Nein. Ein besserer Mensch ? Nein. Ich hab einfach Spaß.

@Sui77 - Münchner Süden:D

csteenbe
12.07.2019, 11:05
Warum denn so spöttisch?

Die LW Laufräder waren jahrelang konkurrenzlos und sind es was Steifigkeit zu Gewicht angeht auch heute noch - mit nahezu undverändertem Design nach 20 Jahren! Der Trend geht nun richtig Aero, OK. Das hat man vielleicht auch ein wenig verpennt im Management oder andere Fehler gemacht. Ich weiß es nicht, dafür kenne ich die Interna nicht gut genug.

Aber: Innovative und einzigartige Produkte wie die Laufräder per Hand in einem Ultra-Hochlohnland zu entwickeln und herzustellen ist alles andere als peinlich. Wie man hier sieht reicht das (auch) nicht (immer) für goldene Paläste. Gleichzeitig sind Qualität, Innovation und Fortschritt aber der Motor der deutschen (und vieler hochentwickelter) Volkswirtschaft(en).

1.500g Tubularsätze mit konventionellen Speichen und von Zipp oder anderen (aha, meist Entwicklung in einem Hochlohnland!) geklaute Felgenprofile kann heute jeder. Vollcarbonlaufräder auf hoher und gleichbleibender Qualität nur ganz wenige. Schon das sagt einiges über das Know-How der Firma.

Ich schreibe sowas hier echt selten, aber so über eine Firma zu urteilen, die von Riis bis heute auf La Planche de belles Filles den Profi Radsport geprägt und die Forums Galerien bevölkert hat, ist schlicht unqualifiziert, unreflektiert und ignorant.

Zo ist das, dikker +1.

Ziggi Piff Paff
12.07.2019, 11:08
...


die Frage, die ich hier stelle.. WAS ist denn dann (noch) nicht peinlich? 105 oder Ultegra statt DA , mechanisch statt elektrisch, Stahl statt Carbon? das Basso Diamante SV für 10k, ein Pinarello für 15k, was ist das dann? SRM - wer braucht Leistungsmessung WIRKLICH?

peinlich ist imo nur das Gezetere einiger (Neidhammel?), die sich hinstellen auf Peinlichkeitspolizei machen.
Statt sich hinzustellen, mit den Schultern zu zucken und sich zu denken.. mei, wenn er/sie das geld dafür invetieren will.. bitte... oder sich vielleicht auch zu freuen.. schönes Teil (denk ich miz z.B bei manch altem Sportwagen).. aber ich würds mir trotzdem nicht leisten wollen, weil.. aber wenn der Besitzer seine Freude dran hat.. dem anderen was irrationales gönnen? heutzutage wohl schwierig

der Vergleich hinkt und das sollte dir auch klar sein, vermutlich hast du verschiedene Laufräder in Betracht gezogen und kennst dich mit den Preisen einigermassen aus. Auch du wirst wissen, dass es halb so teuere Produkte gibt die das gleiche können.

Was sie aber vermutlich nicht können ist den Bling Bling Faktor erzeugen. Aber auch das gönne ich jedem.


Das ganze immer als Neid abzustempeln ist auch eher (hihi wie passen) billig. Ich wüsste nicht, warum ich auf 7500 Euro teuere Laufräder neidisch sein sollte. Eher beneide ich den ein oder anderen Fahrer um seine Leistungsfähigkeit. Aber das muss man sich antrainerien. Laufräder kann man sich einfach kaufen.

Ich frage mich eher, warum die Firma trotz "gut gefüllter Auftragsbücher" in Zahlungsschwierigkeiten ist. Ist der Rest der Holiding so umsatzschwach?

Grifoncino
12.07.2019, 11:14
Ich frage mich eher, warum die Firma trotz "gut gefüllter Auftragsbücher" in Zahlungsschwierigkeiten ist. Ist der Rest der Holiding so umsatzschwach?

Scheinbar krankt nur der Carbon Sektor. Der Landmaschinen Bereich ist kerngesund. Steht so in der Pressemitteilung.
Anscheinend zu hohe Entwicklungskosten um Produkte in den nächsten Jahren auf den Markt zu bringen. Aber nicht nur Carbon Fahrradteile sondern auch für Luft und Raumfahrt ist mit Carbon Sparte gemeint.

grazie_pantani
12.07.2019, 11:15
@Lightweight CS
Lieber Jörg,
danke für die Stellungnahme. Ich drücke die Daumen für eine erfolgreiche Restrukturierung!

LG, Frerk

Linzgauer
12.07.2019, 11:20
Was ich an der Pressemitteilung nicht verstehe ist, dass gesagt wird, dass das E-Bike die Absätze von Carbonsports vermindert.
Wie kann ich mir das erklären?

Ein Link zur Absatzflaute beim Rennrad: https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiAjKPCga_jAhXnMewKHbR1CmgQFjACegQIBRAB&url=https%3A%2F%2Fwww.pressreader.com%2Faustria%2F salzburger-nachrichten%2F20180425%2F281513636760380&usg=AOvVaw1VK5MPu-TznDBFCLux1iAI
-der Vertriebschef von Simplon sagt: "nur noch 2,3% aller verkauften Räder sind Rennräder", das bezog sich auf 2017.
-alleine von 2016 auf 2017 hat sich der Absatz von Rennrädern fast halbiert!
-die Topmodelle von Simplon werden häufig mit LW Laufrädern aufgerüstet, klar schlägt das beim Umsatz durch.
...nur mal exemplarisch, ich denke den meisten anderen Top Level Rennrad Herstellern geht es ähnlich.
Ausnahme könnte Canyon sein, da zahlt sich beim Rennrad der enorme Erfolg der Canyon Teams in der Pro Tour aus...sag ich ja schon immer, das sich Pro Tour Sponsoring/Werbung auszahlt.
Persönlich ist für mich ein E-Bike die Vorstufe zum Rollator, geht gar nicht, entweder mach ich Sport, oder ich fahre Auto/Motorrad, dieses Zwitter Dingens E-Bike ist für mich schon lächerlich.

immerflach
12.07.2019, 11:25
der Vergleich hinkt und das sollte dir auch klar sein, vermutlich hast du verschiedene Laufräder in Betracht gezogen und kennst dich mit den Preisen einigermassen aus. Auch du wirst wissen, dass es halb so teuere Produkte gibt die das gleiche können.

Was sie aber vermutlich nicht können ist den Bling Bling Faktor erzeugen. Aber auch das gönne ich jedem.


Das ganze immer als Neid abzustempeln ist auch eher (hihi wie passen) billig. Ich wüsste nicht, warum ich auf 7500 Euro teuere Laufräder neidisch sein sollte. Eher beneide ich den ein oder anderen Fahrer um seine Leistungsfähigkeit. Aber das muss man sich antrainerien. Laufräder kann man sich einfach kaufen.

Ich frage mich eher, warum die Firma trotz "gut gefüllter Auftragsbücher" in Zahlungsschwierigkeiten ist. Ist der Rest der Holiding so umsatzschwach?

1+
Komische Gesellschaft in der man auf materielle Dinge neidisch sein sollte. Darüber freuen sich vielleicht die Kreditinstitute.

Ein Auto oder Rad als Status? Status in materieller Sicht kann nur das Bankkonto bzw. das Gehalt sein, aber das sieht man ja nicht im Vorbeigehen, und so wird Klein Kevin mit 2500,- netto weiter glauben das man ihn wegen der LW oder des neuen Benz bewundert.

Ziggi Piff Paff
12.07.2019, 11:26
Scheinbar krankt nur der Carbon Sektor. Der Landmaschinen Bereich ist kerngesund. Steht so in der Pressemitteilung.
Anscheinend zu hohe Entwicklungskosten um Produkte in den nächsten Jahren auf den Markt zu bringen. Aber nicht nur Carbon Fahrradteile sondern auch für Luft und Raumfahrt ist mit Carbon Sparte gemeint.

danke


ja der Trekker mit Lightweight Laufrädern das würde den Landmann freuen.

RS1325
12.07.2019, 11:55
Ein Link zur Absatzflaute beim Rennrad: .....
-der Vertriebschef von Simplon sagt: "nur noch 2,3% aller verkauften Räder sind Rennräder", das bezog sich auf 2017.
-alleine von 2016 auf 2017 hat sich der Absatz von Rennrädern fast halbiert!
-die Topmodelle von Simplon werden häufig mit LW Laufrädern aufgerüstet, klar schlägt das beim Umsatz durch.
...nur mal exemplarisch, ich denke den meisten anderen Top Level Rennrad Herstellern geht es ähnlich.


Haben die in einem mir gut bekannten Radladen schon Anfang 2018 gesagt "wir verkaufen kaum noch Rennräder..." die Stückzahlen die sie in guten Jahren monatlich verkauft haben erreichen nicht einmal mehr im Quartal. 3/4 alle verkauften Räder sind jetzt e-Bikes aller Gattungen. Die Rennradbranche hat den Bogen einfach überspannt, zu viele und zu oft "Neuerungen", vollkommen absurde Preise.....
auch ja - und bei den Radreiseveranstaltern sind auch Buchungsrückgänge von fast 20 % schon letzes Jahr ein Thema.....

Grifoncino
12.07.2019, 11:59
danke


ja der Trekker mit Lightweight Laufrädern das würde den Landmann freuen.

Da brauchst du aber mit deinem billig Deutz Fahr nicht kommen. Wenn dann schon ein Fendt Vario aus der black Line oder wenigstens ein Lamborghini. Sonst das alles optischer Murks.

immerflach
12.07.2019, 12:03
Haben die in einem mir gut bekannten Radladen schon Anfang 2018 gesagt "wir verkaufen kaum noch Rennräder..." die Stückzahlen die sie in guten Jahren monatlich verkauft haben erreichen nicht einmal mehr im Quartal. 3/4 alle verkauften Räder sind jetzt e-Bikes aller Gattungen. Die Rennradbranche hat den Bogen einfach überspannt, zu viele und zu oft "Neuerungen", vollkommen absurde Preise.....
auch ja - und bei den Radreiseveranstaltern sind auch Buchungsrückgänge von fast 20 % schon letzes Jahr ein Thema.....

Der Markt ist halt mal satt, das Problem ist aber nicht die Nachfrage nach Rennrädern generell, die ist in Summe viel größer als vor 25 Jahren. Es sind nur viel zu viele Anbieter am Markt.

Ziggi Piff Paff
12.07.2019, 12:24
äh, nein, zumindest mir ist nicht klar, was an den vergleichen hinkt, könntest du das ganz kurz erläutern?

Danke, VG,

na ja wieso soll eine DA peinlich sein oder an einer elektronischen Schaltung bzw einem Carbonrahmen. Zu den aufgezählten Rädern kann ich nix sagen. Wer so ein Rad fahren mag und es sich leisten kann ... bitte gerne.


Zwischen :"was braucht man wirklich" und "Räder für 15.000 bzw. Laufräder frü 7500.- gibt es meiner Meinung nach genug Material das deutlich weniger kostet und das gleiche kann. Das meinte ich mit: "der Vergleich hinkt.
Und wer entscheidet ob ich einen Wattmesser am Rad "brauche"

Vielleicht ist das auch der Unterschied. Basso und Pinarello haben ihren "Namen" noch und vermutlich auch genug Kunden die sich solche Räder kaufen.

Bei Lightweight scheint es mir nicht so zu sein. Aber das ist meine subjektive Meinung.

Das mag auch sein, dass die Laufräder und Rahmen up to date sind, aber das bedeutet in meinen Augen nicht, dass die anderen vergleichbaren Produkte deutlich schlechter sind.

was anderes:

möglicherweise hat der Gravel Trend auch seinen Teil beigetragen.

noggadijn
12.07.2019, 12:44
Grade bei ONE wurde der Wechsel von Ineos thematisiert. Kein Wort zur Insolvenz, Ineos bezahlt die LRss und eine kleine Firmengeschichtsanekdote.

Linzgauer
12.07.2019, 12:44
möglicherweise hat der Gravel Trend auch seinen Teil beigetragen.

Gravel geht auch: http://www.steephill.tv/2019/tour-de-france/photos/stage-06/332-DSC_3716.jpg

Cleat Commander
12.07.2019, 12:54
Innovative und einzigartige Produkte wie die Laufräder per Hand in einem Ultra-Hochlohnland zu entwickeln und herzustellen ist alles andere als peinlich. Wie man hier sieht reicht das (auch) nicht (immer) für goldene Paläste. Gleichzeitig sind Qualität, Innovation und Fortschritt aber der Motor der deutschen (und vieler hochentwickelter) Volkswirtschaft(en).



Deutschland ist schon lange kein (Ultra-)Hochlohnland mehr. Im Vergleich zu unseren europäischen Nachbarn eher ein Niedriglohnland und auch global geht der langfristige Trend in diese Richtung.

Ich fand Lighties immer geil, selbst als ich noch kein RR fuhr. Das ARD Tour-Technik Special in der LW Fabrik hats möglich gemacht.

Ich gebe auch wirklich viel Geld für dieses Hobby aus und hab Spass an geilem Scheiss. Aber es gibt einen Punkt, da wandelt sich Begeisterung in regelrechten Ekel um. Ein Rad für über 10k? Laufräder für 7k? Da hab ich keinen Neid mehr mit dem Nutzer, da hab ich Mitleid. Ich würde mich jedenfalls schämen, damit herum fahren zu müssen.

Aber so ein klassischer Satz Lighties juckt mich schon :D

Linzgauer
12.07.2019, 13:07
Deutschland ist schon lange kein (Ultra-)Hochlohnland mehr. Im Vergleich zu unseren europäischen Nachbarn eher ein Niedriglohnland und auch global geht der langfristige Trend in diese Richtung.

Ich fand Lighties immer geil, selbst als ich noch kein RR fuhr. Das ARD Tour-Technik Special in der LW Fabrik hats möglich gemacht.

Ich gebe auch wirklich viel Geld für dieses Hobby aus und hab Spass an geilem Scheiss. Aber es gibt einen Punkt, da wandelt sich Begeisterung in regelrechten Ekel um. Ein Rad für über 10k? Laufräder für 7k? Da hab ich keinen Neid mehr mit dem Nutzer, da hab ich Mitleid. Ich würde mich jedenfalls schämen, damit herum fahren zu müssen.

Aber so ein klassischer Satz Lighties juckt mich schon :D

-ach komm, so eine Omega Constellation Uhr für 6K, eine handwerklich perfekte IWC Titan Uhr aus Schaffhausen/CH, oder ein Bugatti Chiron für 2,4Mios sind doch was geniales, ich kann mir so was kaum leisten, finde es aber echt geil.

Ziggi Piff Paff
12.07.2019, 13:11
Gravel geht auch: http://www.steephill.tv/2019/tour-de-france/photos/stage-06/332-DSC_3716.jpg

ja so Bilder sollten die Auftragsbücher doch zum überlaufen bringen. :ä


Hab ja keine Ahnung von Sponsoring, aber was hat Carbonsports dafür wohl bezahl?

QP-4
12.07.2019, 13:12
Ich bin seit mehr als 10 Jahren treuer „Mitleser“ und habe viele interessante Trends und Diskussionen verfolgt - meist in einem respektvollen Tenor (der in diesem Thread leider auch mal verloren ging).

Diesen Respekt möchte ich auch - ganz losgelöst von der Diskussion um die Sinnhaftigkeit von 5k Laufrädern - der Firma Lightweight zollen.
Ohne deren Laufräder würde der (emotionale) Teil meines Hobbys um einen nicht unerheblichen Aspekt ärmer werden. Und dies auch unabhängig davon, ob ich die Laufräder selbst fahre, gut finde oder mir kaufen würde.
Ich kann sehr wohl verstehen, dass LW - Laufräder polarisieren und finde dies sogar gut. Ohne Lightweight werde ich auch in Zukunft noch mein Hobby ausführen und genießen können. Aber will ich nicht auch mal von „den Lighties“ träumen (oder mich über genau diese aufregen) dürfen ?

@Carbonsports: meinen größten Dank an Euch für den emotionalen Anteil an meinem Hobby der letzten 20 Jahre und viel Erfolg für die nächsten Jahre

ps. ich rede hier immer von MIR. Die sich angesprochen fühlen, können nicken- allen anderen sei Ihre Meinung respektiert!

Ziggi Piff Paff
12.07.2019, 13:12
-ach komm, so eine Omega Constellation Uhr für 6K, eine handwerklich perfekte IWC Titan Uhr aus Schaffhausen/CH, oder ein Bugatti Chiron für 2,4Mios sind doch was geniales, ich kann mir so was kaum leisten, finde es aber echt geil.

"kaum leisten" bedeutet hier "es geht gerade so noch" ?

Linzgauer
12.07.2019, 13:16
ja so Bilder sollten die Auftragsbücher doch zum überlaufen bringen. :ä


Hab ja keine Ahnung von Sponsoring, aber was hat Carbonsports dafür wohl bezahl?

-bestimmt zahlt sich das langfristig aus, ich finde es ist eine gute Entscheidung und zeigt das das Team bei Carbonsports Biss hat und in die Zukunft schaut.

Mountainbiker
12.07.2019, 13:18
ja so Bilder sollten die Auftragsbücher doch zum überlaufen bringen. :ä


Hab ja keine Ahnung von Sponsoring, aber was hat Carbonsports dafür wohl bezahl?

Lies doch einfach nur einmal die Postings in dem Thread, ist das soooooo schwer?





Liebe TOUR-Forums-Teilnehmer und Teilnehmerinnen,

ich möchte an dieser Stelle ein wenig Aufklärung betreiben.

Ja, es stimmt, wir haben für die gesamte Firmengruppe ein gerichtliches Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung beantragt.

Ich kann Euch aber an dieser Stelle auch beruhigen, wir sind NICHT pleite! Natürlich ist das keine schöne Situation, aber es geht definitiv weiter.
Wir sind gerade dabei die Umstrukturierung und Sanierung der Unternehmensgruppe in die Wege zu leiten und zu organisieren.

Sämtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ... so übrigens auch meine Person ... werden gemeinsam mit der Firmenführung das Unternehmen wieder zu altem Glanz verhelfen. Gerade die Marke LIGHTWEIGHT steht weltweit immer noch für eine hohe Qualität aus deutschem Lande. Dieses wollen wir natürlich am Leben halten.

Wie alle radsportbegeisterten TOUR-Leser sicherlich mitverfolgt haben, hat sich das Team INEOS nach vielen eigenen Tests in diesen Tagen für unsere Laufräder entschieden, um sie bei der Tour de France einzusetzen. Darüber haben wir uns natürlich gerade in diesen harten Zeiten sehr gefreut und alle Mitarbeiter sind darüber sehr stolz. Die Sanierung hat übrigens keinerlei Auswirkungen auf die Produktion von Neuprodukten noch auf die zukünftige Produktentwicklung (... und da ist noch so einiges in der Pipeline), die Auftragsbücher sind ebenfalls gut gefüllt.

Ich kann Euch also beruhigen ... es geht zu 100% weiter .. und das mit Vollgas. An dieser Stelle möchte ich mich auch einmal persönlich für die jahrelange Markentreue bedanken und hoffe, dass noch viele weitere Jahre und viele Straßenkilometer mit unseren Laufrädern dazukommen werden.

Solltet Ihr noch weitere Fragen haben, so stehe ich Euch gerne persönlich zur Verfügung ... schreibt mir einfach eine persönliche Nachricht und ich werde versuchen sie kurzfristig und im Rahmen meiner Möglichkeiten zu beantworten.

Sportliche Grüße und weiterhin Kette rechts ... Jörg


Zum Deal:

"First off, Ineos can’t get their Pinarello F12s down to 6.8kg, and it’s been a huge issue internally. They're a very heavy bike for a team so obsessed with marginal gains. The team have resorted to tricks like using ultra-minimal bidon cages to try and bring the weight down, but they're too flimsy, and they end up losing bottles all the time.

Contrary to what's being reported, Ineos didn’t buy the Lightweights (which are about 6000 Euro per set). The way the arrangement works is Lightweight gives them the wheels on the condition that they keep the logos on them. Lightweight (and CarbonSports, their parent company) get to tell the story of teams buying their stuff. Or actually, the media does this job for them.

Ineos received the Lightweights before the Tour de France as a morale booster for the team as they were all a bit demotivated after Froome crashed. The guys are stoked and feel like they have an advantage on them. At this level of racing, it's more in the mind than in the body, so whatever works!"


und falls Englisch ein Problem darstellt: deepl.com

Linzgauer
12.07.2019, 13:22
Ziggi Piff Paff

"kaum leisten" bedeutet hier "es geht gerade so noch" ?


-nö, trage eine 35 Jahre alte mechanische Citizen Automatic, den Bugatti reichts nicht ganz, dafür hab ich paar LW-Sätze auf diversen Rennrädern :)

avis
12.07.2019, 13:26
Ohne deren Laufräder würde der (emotionale) Teil meines Hobbys um einen nicht unerheblichen Aspekt ärmer werden. Und dies auch unabhängig davon, ob ich die Laufräder selbst fahre, gut finde oder mir kaufen würde.


Aah...Lightweight Laufräder sind eine zentrale emotionale Komponente des Radsportes...selbst wenn man die nichtmal fährt?! :confused:
Und selbst wenn man es täte...

Linzgauer
12.07.2019, 13:39
Aah...Lightweight Laufräder sind eine zentrale emotionale Komponente des Radsportes...selbst wenn man die nichtmal fährt?! :confused:
Und selbst wenn man es täte...

die Emotion hier, ist das Limit des Möglichen, Technik pur, Gewicht, Steifigkeit, direkte Kraftübertragung, die enorme Beschleunigung, "Popometer", die Optik des Carbons, der Carbonspeichen, der Carbonnaben, das satte klackern des Freilaufs, verstärkt durch die Resonanz der Flanken, Form follows Function eben!
http://www.steephill.tv/2019/tour-de-france/photos/stage-06/332-DSC_3716.jpg

sinixx
12.07.2019, 13:40
Schade um Lightweight.
Man sieht die Laufräder immer weniger und wenn dann bei der älteren Generation.
Im übrigen liest sich das offizielle Statement von Lightweight hier doch sehr ähnlich wie das zu den Rahmen bei RZA.
Wie aussagekräftig das RZA Statement war wissen wir inzwischen.

michel mort
12.07.2019, 13:46
Aah...Lightweight Laufräder sind eine zentrale emotionale Komponente des Radsportes...selbst wenn man die nichtmal fährt?! :confused:
Und selbst wenn man es täte...

Wenn ich hier die Beiträge zu Sarto, Festka und Co. lese, ist das nicht anders.
Oh doch, es fragt keiner, ob die noch alle Latten am Zaun haben, bis zu 7000.-€ für ein Rahmenkit zu verlangen ;)

michel mort
12.07.2019, 13:47
Ich bin seit mehr als 10 Jahren treuer „Mitleser“ und habe viele interessante Trends und Diskussionen verfolgt - meist in einem respektvollen Tenor (der in diesem Thread leider auch mal verloren ging).

Diesen Respekt möchte ich auch - ganz losgelöst von der Diskussion um die Sinnhaftigkeit von 5k Laufrädern - der Firma Lightweight zollen.
Ohne deren Laufräder würde der (emotionale) Teil meines Hobbys um einen nicht unerheblichen Aspekt ärmer werden. Und dies auch unabhängig davon, ob ich die Laufräder selbst fahre, gut finde oder mir kaufen würde.
Ich kann sehr wohl verstehen, dass LW - Laufräder polarisieren und finde dies sogar gut. Ohne Lightweight werde ich auch in Zukunft noch mein Hobby ausführen und genießen können. Aber will ich nicht auch mal von „den Lighties“ träumen (oder mich über genau diese aufregen) dürfen ?

@Carbonsports: meinen größten Dank an Euch für den emotionalen Anteil an meinem Hobby der letzten 20 Jahre und viel Erfolg für die nächsten Jahre

ps. ich rede hier immer von MIR. Die sich angesprochen fühlen, können nicken- allen anderen sei Ihre Meinung respektiert!

+1 :goodpost:

avis
12.07.2019, 13:47
die Emotion hier, ist das Limit des Möglichen, Technik pur, Gewicht, Steifigkeit, direkte Kraftübertragung, die enorme Beschleunigung, "Popometer", die Optik des Carbons, der Carbonspeichen, der Carbonnaben, das satte klackern des Freilaufs, verstärkt durch die Resonanz der Flanken, Form follows Function eben!
http://www.steephill.tv/2019/tour-de-france/photos/stage-06/332-DSC_3716.jpg

Jaja, schon klar.
Aber selbst als Kletterer und Leichtbaufreak kann ich wirklich nicht behaupten, dass gerade speziell LW nun in den letzten 20 Jahren nötig waren für diese Emotionen...zumal, wenn ich selber gar keine besitze.

Linzgauer
12.07.2019, 14:16
Jaja, schon klar.
Aber selbst als Kletterer und Leichtbaufreak kann ich wirklich nicht behaupten, dass gerade speziell LW nun in den letzten 20 Jahren nötig waren für diese Emotionen...zumal, wenn ich selber gar keine besitze.

-gerade als Kletterer und Leichtbaufreak(bin selber beides) kommst du so auf ein superleichtes, stabiles, standfestes Rad,
wie Team INEOS gestern und bei den nächsten schweren Bergetappen, ok bisl Kopfsache ist immer mit dabei, aber das haben die bei INEOS ja auch gesagt.
http://www.steephill.tv/2019/tour-de-france/photos/stage-06/332-DSC_3716.jpg
-sorry, aber das Bild ist für mich das Bild des Jahres!

Hans_Beimer
12.07.2019, 14:29
Ein bisschen merkwürdig sind solche Aussagen schon, im Tennis z.B. sind Schläger so wichtig, dass die Top-Leute ihr ganzes Leben lang ein Modell spielen, zum Teil mit unterschiedlichen Lackierungen vom neuen Ausrüster. Aber ich habe noch keine Aussagen ala "Wilson gehört für mich zum Tennis emotional dazu!" gehört...

avis
12.07.2019, 14:29
-gerade als Kletterer und Leichtbaufreak(bin selber beides) kommst du so auf ein superleichtes, stabiles, standfestes Rad,
wie Team INEOS gestern und bei den nächsten schweren Bergetappen, ok bisl Kopfsache ist immer mit dabei, aber das haben die bei INEOS ja auch gesagt.
http://www.steephill.tv/2019/tour-de-france/photos/stage-06/332-DSC_3716.jpg
-sorry, aber das Bild ist für mich das Bild des Jahres!

...ja und jetzt mal ganz tief ein- und wieder ausatmen...;)


Wenn ich hier die Beiträge zu Sarto, Festka und Co. lese, ist das nicht anders.
Oh doch, es fragt keiner, ob die noch alle Latten am Zaun haben, bis zu 7000.-€ für ein Rahmenkit zu verlangen ;)

Klar, zumal, wenn man selber sowas besitzt.
Aber einfach nur zu wissen, dass es sowas gibt....:ä

Ziggi Piff Paff
12.07.2019, 14:42
Lies doch einfach nur einmal die Postings in dem Thread, ist das soooooo schwer?









und falls Englisch ein Problem darstellt: deepl.com



Ja danke auch. Den ersten Post hab ich gelesen. Den zweiten nicht. Englisch ist ein Problem. Und irgenwie schon komisch. Ausserdem glaube ich nicht, dass sie sich für Lightweight einfach so entschieden haben.

michel mort
12.07.2019, 15:06
...ja und jetzt mal ganz tief ein- und wieder ausatmen...;)



Klar, zumal, wenn man selber sowas besitzt.
Aber einfach nur zu wissen, dass es sowas gibt....:ä

Ich werde auch nie ein Original von Picasso oder Dali besitzen, ebensowenig einen 911er Turbo, trotzdem kann ich mich dafür begeistern.
Es verschlechtert mein (Rad) Leben 0,0, dass ich keine LW besitze, trotzdem erfreut es mich, wenn ich z.B. im Radladen einen Satz sehe, in der Hand halte.

Wenn es natürlich soweit geht, dass man sich ärgert, weil man das Produkt xy nicht besitzt oder grün vor Neid wird, weil es andere besitzen, dann sollte man sich Hilfe suchen ;)

avis
12.07.2019, 15:16
Lightweight = Picasso, die Kunst der Renaissance und Antike, Shakespeare und so weiter....alles klar :D ;)

Ziggi Piff Paff
12.07.2019, 15:25
Lightweight = Picasso, die Kunst der Renaissance und Antike, Shakespeare und so weiter....alles klar :D ;)

Immerhin gibt es auch Lightweight Kleiderbügel.

michel mort
12.07.2019, 15:25
Lightweight = Picasso, die Kunst der Renaissance und Antike, Shakespeare und so weiter....alles klar :D ;)

Man muss nicht verstehen, wenn man nicht will; nicht verstehen können, unterstelle ich Dir mal nicht ;)

avis
12.07.2019, 15:29
":D" und ";)" stehen auch nicht völlig umsonst da...;) (!)

derpuma
12.07.2019, 15:32
Jaja, schon klar.
Aber selbst als Kletterer und Leichtbaufreak kann ich wirklich nicht behaupten, dass gerade speziell LW nun in den letzten 20 Jahren nötig waren für diese Emotionen...zumal, wenn ich selber gar keine besitze.

Ich hab ja welche... :ä

Kann >die enorme Beschleunigung, "Popometer"< aber leider auch nicht wirklich spüren und komm mit meinem Yishun 700,- Euro DT240s-LRS auch genauso schnell die Berge hoch. Wenn nicht sogar schneller "auf schlechteren Strassen", da bissl bequemer durch breitere Felgen, breiteren Reifen und weniger Luftruck...

Wie wenig rotierende Masse im Sprint oder beim Beschleunigen ausmacht wurd auch schon oft genug erklärt und vorgerechnet. Das die Meilenstein leicht und stabil und sehr strapazierfähig sind steht ausser Frage!



...ja und jetzt mal ganz tief ein- und wieder ausatmen...;)


You made my day! :Applaus: :D

682413

5,8kg > Lightweights meets Hongfu... Schon irgendwie pervers wenn ich drüber nachdenke, dass die Laufräder doppelt soviel kosten wie der Rest vom Rad.

Lightweight CS
12.07.2019, 15:47
ja so Bilder sollten die Auftragsbücher doch zum überlaufen bringen. :ä
Hab ja keine Ahnung von Sponsoring, aber was hat Carbonsports dafür wohl bezahl?


Ich möchte an dieser Stelle noch einmal ganz offiziell klarstellen, dass das Team INEOS von Lightweight und/oder CarbonSports NICHT gesponsort wurde. Auch wenn einige Forumsteilnehmer das nicht glauben wollen und möchten, es ist zu 100% die Wahrheit und Realität.

Das Team INEOS hat sogar erst offiziell über einzelne Händler Laufräder zum Testen gekauft. Nach ausgiebigen Tests von den Teamfahrern (u.a. auch im Windkanal) wurde der Kontakt über das Teammanagement zu uns aufgenommen. Alle Laufräder sind dann kurz vor dem Tourstart offiziell bei uns bestellt und auch abgerechnet worden. Sicherlich kein üblicher Vorgang im Profiradsport, aber es ist halt so wie es ist. Wir von CarbonSports sind darüber natürlich mehr als glücklich, da wir als kleine Manufaktur mit einem knappen Budget ansonsten keine Chance gehabt hätten im heutigen Profisport und gerade auch bei der Tour de France präsent zu sein.

Sportliche Grüße

Lightweight CS
12.07.2019, 15:55
Ich wette, dass LW im Marktsegment der Hochpreislaufräder in den letzten jahren einen massiven Umsatzrückgang verzeichnet hat...
Zeta

Da möchte und muss ich widersprechen ... in den letzten drei Jahren konnte der Umsatz sogar noch kontinuierlich gesteigert werden ... worüber wir natürlich sehr stolz sind. Alle Mitarbeiter waren und sind trotz eines schwierigen Marktes hochmotiviert und konnten zu einer Umsatzsteigerung mit viel Engagement beitragen.

gerohero
12.07.2019, 16:01
-gerade als Kletterer und Leichtbaufreak(bin selber beides) kommst du so auf ein superleichtes, stabiles, standfestes Rad,
wie Team INEOS gestern und bei den nächsten schweren Bergetappen, ok bisl Kopfsache ist immer mit dabei, aber das haben die bei INEOS ja auch gesagt.
http://www.steephill.tv/2019/tour-de-france/photos/stage-06/332-DSC_3716.jpg
-sorry, aber das Bild ist für mich das Bild des Jahres!

oh, che bello. Ein Traum diese Bora Ultras. Wer sind denn diese Amateure mit den Chinaböllerlaufrädern, die gleich vom Movistarzug überrollt werden...:hidesbehi

avis
12.07.2019, 16:17
Ich hab ja welche... :ä

Kann >die enorme Beschleunigung, "Popometer"< aber leider auch nicht wirklich spüren und komm mit meinem Yishun 700,- Euro DT240s-LRS auch genauso schnell die Berge hoch. Wenn nicht sogar schneller "auf schlechteren Strassen", da bissl bequemer durch breitere Felgen, breiteren Reifen und weniger Luftruck...

Wie wenig rotierende Masse im Sprint oder beim Beschleunigen ausmacht wurd auch schon oft genug erklärt und vorgerechnet. Das die Meilenstein leicht und stabil und sehr strapazierfähig sind steht ausser Frage!.

Fahrgefühl ändert sich schon, ich mag sehr leichte LR auch sehr.
Wirklich schneller wird man wie immer durch Training und sonst nix :ä

medias
12.07.2019, 16:18
So läuft das.
Schon Amstrong musste seine Bezahlen.:Applaus:

Linzgauer
12.07.2019, 16:19
oh, che bello. Ein Traum diese Bora Ultras. Wer sind denn diese Amateure mit den Chinaböllerlaufrädern, die gleich vom Movistarzug überrollt werden...:hidesbehi

Ciao bello, `bin selber Campa SR Fahrer, finde die Boras auch ok, aber die LW INEOS waren stylisher und schneller oben :ä
http://www.steephill.tv/2019/tour-de-france/photos/stage-06/332-DSC_3716.jpg

Marco Gios
12.07.2019, 16:25
...

Aber so ein klassischer Satz Lighties juckt mich schon :D

Sind gebraucht ja weder rar noch unbezahlbar.
Seit ich die Dinger in den 90ern zum ersten Mal sah war ich davon begeistert und nach 10 Jahren des Rumsabberns habe ich mir einen gebrauchten Satz gekauft.
2Jahre lang gefahren und wieder verkauft: War eine schöne Erfahrung die unterm Strich 100 € gekostet hat.

michel mort
12.07.2019, 16:28
":D" und ";)" stehen auch nicht völlig umsonst da...;) (!)

Da hast Du natürlich recht, sorry ;)

Sigi Sommer
12.07.2019, 17:40
Aber so ein klassischer Satz Lighties juckt mich schon :D

Fahr ich auch immer noch liebend gern - haben aber nix mit CS zu tun.



@Carbonsports: meinen größten Dank an Euch für den emotionalen Anteil an meinem Hobby der letzten 20 Jahre und viel Erfolg für die nächsten Jahre

Ich respektiere Deine Meinung, aber vor 20 Jahren kamen LWs von D&O. Die beiden hatten es einfach auf dem Kasten.

CS hat in meinen Augen alle möglichen Derivate daraus entwickelt. Bis zu Gen.3 konnte ich keine Weiterentwicklung feststellen, drum habe ich diese wieder veräußert. Danach habe ich mich für solche Produkte nicht mehr interessiert, k.A. was an Engineering noch kam ... vermutlich gute oder auch sehr gute Produkte, vllt bei den Preisen etwas hoch gepokert, wenn man vergleichbare Produkte 'Made in EU' anschaut.

sinixx
12.07.2019, 18:13
Zum Deal:

"First off, Ineos can’t get their Pinarello F12s down to 6.8kg, and it’s been a huge issue internally. They're a very heavy bike for a team so obsessed with marginal gains. The team have resorted to tricks like using ultra-minimal bidon cages to try and bring the weight down, but they're too flimsy, and they end up losing bottles all the time.

Contrary to what's being reported, Ineos didn’t buy the Lightweights (which are about 6000 Euro per set). The way the arrangement works is Lightweight gives them the wheels on the condition that they keep the logos on them. Lightweight (and CarbonSports, their parent company) get to tell the story of teams buying their stuff. Or actually, the media does this job for them.

Ineos received the Lightweights before the Tour de France as a morale booster for the team as they were all a bit demotivated after Froome crashed. The guys are stoked and feel like they have an advantage on them. At this level of racing, it's more in the mind than in the body, so whatever works!"

Gibt es hierzu eine Quelle?
Den diese Aussage ist nur schwer mit dem offiziellen Statement von CarbonSports in Einklang zu bringen.
Es sei den man argumentiert, dass die Zusage den Schriftzug nicht zu entfernen als Bezahlung gesehen wird.

maxito
12.07.2019, 18:20
naja, die Aussagen widersprechen sich nicht unbedingt. Kann auch ein symbolischer Preis gewesen sein oder ein sehr hoher Rabatt zu dem Ineos die Laufräder bezogen hat.

sinixx
12.07.2019, 18:38
...Alle Laufräder sind dann kurz vor dem Tourstart offiziell bei uns bestellt und auch abgerechnet worden. ...
Sportliche Grüße
Genau könnten auch mit 0€ abgerechnet worden sein.
Ist dann nur nicht das was der normale Kunde unter „kaufen“ versteht.

Grifoncino
12.07.2019, 18:55
Genau könnten auch mit 0€ abgerechnet worden sein.
Ist dann nur nicht das was der normale Kunde unter „kaufen“ versteht.

Tauschähnliches Geschäft. CS gibt Laufräder ineos erbringt Werbedienstleistung.

Keiner spricht von kaufen.

avis
12.07.2019, 18:56
Quelle würde mich aber auch mal interessieren.

Onkel Hotte
12.07.2019, 18:58
Gibt es hierzu eine Quelle?
Den diese Aussage ist nur schwer mit dem offiziellen Statement von CarbonSports in Einklang zu bringen.
Es sei den man argumentiert, dass die Zusage den Schriftzug nicht zu entfernen als Bezahlung gesehen wird.

The secret pro von cyclingtips, hast seinen TDF newsletter nicht abonniert?

Der ist zu Peter "Trust me, I'm on TV." absolut gleichwertig.

Eigentlich müsste der Shitstorm ja gegen Pina gehen für das F12, anstatt CS als Retter in der Not.

avis
12.07.2019, 19:01
Danke...hab sogar ein Abo, aber vergessen zu schauen:ü

sinixx
12.07.2019, 19:16
Ist The secret pro eine verlässliche Quellen?
Das war er in der Vergangenheit, oder?

derpuma
12.07.2019, 19:25
Ich möchte an dieser Stelle noch einmal ganz offiziell klarstellen, dass das Team INEOS von Lightweight und/oder CarbonSports NICHT gesponsort wurde. Auch wenn einige Forumsteilnehmer das nicht glauben wollen und möchten, es ist zu 100% die Wahrheit und Realität.

Das Team INEOS hat sogar erst offiziell über einzelne Händler Laufräder zum Testen gekauft. Nach ausgiebigen Tests von den Teamfahrern (u.a. auch im Windkanal) wurde der Kontakt über das Teammanagement zu uns aufgenommen. Alle Laufräder sind dann kurz vor dem Tourstart offiziell bei uns bestellt und auch abgerechnet worden. Sicherlich kein üblicher Vorgang im Profiradsport, aber es ist halt so wie es ist. Wir von CarbonSports sind darüber natürlich mehr als glücklich, da wir als kleine Manufaktur mit einem knappen Budget ansonsten keine Chance gehabt hätten im heutigen Profisport und gerade auch bei der Tour de France präsent zu sein.

Sportliche Grüße

Ist ja bekannt und war auch zu lesen! Aber gefahren wurden (jedenfalls bislang) nur LWs mit dem Alleinstellungsmerkmal geringstes Gewicht, sprich Lightweight Meilenstein Obermayer:

http://www.cyclingnews.com/news/team-ineos-racing-on-5000-lightweight-wheels-at-tour-de-france/

Von den neueren LW Laufrädern war auf der Tour jedenfalls bislang nichts zu sehen und davon auch nirgends die Rede.
Und das die Fahrer mit den Obermayer LR in den Windkanal gegangen sind würd mich wundern, aber wer weiß schon, kann ja sein.

Wird man die Fahrer auch auf anderen LW Laufrädern sehen? Beim Mannschaftszeitfahren hatten sie ja wohl keine LW drauf, auch nicht die LW Scheibe.

Thomasch
12.07.2019, 19:32
-nö, trage eine 35 Jahre alte mechanische Citizen Automatic...

Guter Mann.

Ich hoffe manchmal beinah, dass sich bei mir irgendein Defekt daran einstellt, um nochmal die Chance auf etwas anderes zu bekommen - aber nix da. Alle paar Jubeljahre mal zwei Minuten vorstellen und das wars dann auch schon wieder...

:)

avis
12.07.2019, 19:34
Die Obermayer sind außen 20mm....montiert wird aber ein 25mm Conti Competition...
Ist das nicht aerodynamisch ein absolutes Sakrileg!!??
Kann mich da an so Diskussionen hier erinnern, wo jeder mm mehr oder weniger spürbar die Aerodynamik veränderte...
Und das auf dem Niveau!!
Abreißender Luftstrom und so...:eek:

derpuma
12.07.2019, 19:57
Die Obermayer sind außen 20mm....montiert wird aber ein 25mm Conti Competition...
Ist das nicht aerodynamisch ein absolutes Sakrileg!!??
Kann mich da an so Diskussionen hier erinnern, wo jeder mm mehr oder weniger spürbar die Aerodynamik veränderte...
Und das auf dem Niveau!!
Abreißender Luftstrom und so...:eek:

Es geht doch eher nur ums Gewicht. Drum muss ich auch über Windkanal Tests schmunzeln.
Ausser auf den Etappen mit den ganz steilen Rampen wird man die LW vermutlich auch nicht sehen. Die 935g machen ja schon nen gewissen Unterschied zu herkömmlichen LR mit 1300-1400g. Das Thomas aber alleine deswegen den Alaphilippe abgestellt hat... :D Wohl eher nicht.

avis
12.07.2019, 20:00
Ja, schon klar.
Aber gemäß der richtigen Aero-Hardliner und mancher "Tests" wären die je 2.5-3mm Überstand pro Seite auch auf bergigen Etappen sowie im Hochgebirge ein echter Hemmschuh...:ä
Wäre mal interessant, ob der Einsatz wirklich nur auf Bergetappen beschränkt bleibt...

derpuma
12.07.2019, 20:06
Wäre mal interessant, ob der Einsatz wirklich nur auf Bergetappen beschränkt bleibt...

Meine Glaskugel sagt eindeutig ja! :D

Linzgauer
13.07.2019, 16:26
Also haben die INEOS auch auf welligen Etappen die Meilensteine am Rad
https://pbs.twimg.com/media/D_XHnIJXYAEiJyh.jpg:large
https://pbs.twimg.com/media/D_WwMYfWkAU32L7.jpg:large

grazie_pantani
14.07.2019, 09:38
Gestern habe ich in Lugano zufällig eine Runde mit einem Bahrein Mitarbeiter gedreht (ich dachte erst es sei ein Profi, da erst in voller Montur fügt). Er sprach mich auf meinen Rahmen an (LRS war ein dt Swiss) und erzählte von sich aus, dass Ineos gerade für 50k LR von LW gekauft hätte.
Woher diese Zahl kommt und ob sie ansatzweise realistisch ist: keine Ahnung.
Mich ärgert das Anheizen von Gerüchten von Leuten, die genauso wenig Ahnung haben jedoch immer.
Zweifellos hat LW hier in Norditalien (bzw Südschweiz) einen sehr guten Ruf und die LR haben auch eine große Verbreitung.
Es vergeht quasi keine Ausfahrt, in der ich nicht sofort das Rad antragorientierte werde.
Meist sind die Leute etwas enttäuscht, wenn ich mitteile wie schwer es ist 😉

Wünsche allseits einen sonnigen Sonntag!
LG, grazie_pantani

cjuli
14.07.2019, 09:47
Er sprach mich auf meinen Rahmen an (LRS war ein dt Swiss) und erzählte von sich aus, dass Ineos gerade für 50k LR von LW gekauft hätte.
Woher diese Zahl kommt und ob sie ansatzweise realistisch is...
LG, grazie_pantani
Mit 50k kommen die aber nicht weit
Das wären ja +- nur 10 Sätze

MaxQ
14.07.2019, 09:51
Mit 50k kommen die aber nicht weit
Das wären ja +- nur 10 Sätze

Aber eben nur zum Listenpreis und den wird ein Rennstall, der es gewohnt ist nichts für Material zu zu zahlen sicher nicht ausgeben.

Wenn man dann noch die angespannte Situation bei lw mit in Betracht zieht,
Freuen die sich sicher über jeden Euro in der Kasse... Und dann noch Werbung mit einem der weltbesten teams.

Win win oder wie heißt das im. Beamtendeutsch.

RS1325
14.07.2019, 09:51
Mit 50k kommen die aber nicht weit
Das wären ja +- nur 10 Sätze

Welcher Großkunde zahlt denn den Listenpreis ? Da sind schon ordentliche Rabatte möglich....

grazie_pantani
14.07.2019, 10:12
Die Zahl ist vielleicht völlig aus der Luft gegriffen. Interessant fand ich aber, dass die Konkurrenz sehr wohl beobachtet wird und er betonte, dass die LR gekauft wurden und das alleine will schon etwas heißen.
Er selbst fuhr btw DT Swiss anstelle von iirc Fulcrum an seinem reacto...
LG, grazie_pantani

Marco Gios
14.07.2019, 10:16
.... Interessant fand ich aber, dass die Konkurrenz sehr wohl beobachtet wird ...

Ich weiß nicht, ob es beobachten ist - über die Teamgrenzen hinweg kennen sich ja viele Leute, weil sie seit Jahr&Tag mit- und gegeneinander arbeiten. Das gibt es ja schon ein paar Pausengespräche, wenn man sich trifft.

derpuma
14.07.2019, 10:24
dass die LR gekauft wurden und das alleine will schon etwas heißen.

Wollen halt 400g Gewicht sparen um damit an die 6,8kg zu kommen und weiter? :-)

Ziggi Piff Paff
14.07.2019, 11:08
Ich möchte an dieser Stelle noch einmal ganz offiziell klarstellen, dass das Team INEOS von Lightweight und/oder CarbonSports NICHT gesponsort wurde. Auch wenn einige Forumsteilnehmer das nicht glauben wollen und möchten, es ist zu 100% die Wahrheit und Realität.

Das Team INEOS hat sogar erst offiziell über einzelne Händler Laufräder zum Testen gekauft. Nach ausgiebigen Tests von den Teamfahrern (u.a. auch im Windkanal) wurde der Kontakt über das Teammanagement zu uns aufgenommen. Alle Laufräder sind dann kurz vor dem Tourstart offiziell bei uns bestellt und auch abgerechnet worden. Sicherlich kein üblicher Vorgang im Profiradsport, aber es ist halt so wie es ist. Wir von CarbonSports sind darüber natürlich mehr als glücklich, da wir als kleine Manufaktur mit einem knappen Budget ansonsten keine Chance gehabt hätten im heutigen Profisport und gerade auch bei der Tour de France präsent zu sein.

Sportliche Grüße

danke für die Antwort.

Kann ich jetzt glauben oder nicht. Das ich Marketing Aussagen kein besonders Vertrauen schenke sieht man ja im Fernweg Thread.

Aber ich möchte an dieser Stelle noch einmal ganz offiziell klarstellen, dass es mich trotzdem freut wenn es bei Carbonsports erfolgreich weitergeht. Grundsätzlich mag ich Firmen und Menschen, die nicht gleich aufgeben und an das glauben was sie tun. :)

derpuma
14.07.2019, 11:52
Randnotiz:

682503

Material hat ganz schön gelitten gestern, auch das Obermayer hinten. Schade um das tolle Laufrad, wohl nicht mehr zu retten.

Marco Gios
14.07.2019, 12:07
Ist ist aber in "artgerechter Haltung" gestorben. Gibt Nachschub an Kleiderbügeln. :D

avis
14.07.2019, 12:52
Wollen halt 400g Gewicht sparen um damit an die 6,8kg zu kommen und weiter? :-)

Naja, vor dem Hintergrund, dass aktuell die meisten Räder massiv an Gewicht zulegen, dieser Umstand aber oft damit gerechtfertigt wird, dass Gewicht ohnehin egal wäre, ist es schon interessant, dass Ineos doch bei allen -mutmaßlichen- Rabatten erheblich investiert um das halbe Kg zu sparen, im Gebirge, aber auch auf mittleren Etappen wie gestern, wo doch etliche km im Flachen zu fahren waren...;)
Weiterhin ist das imho. auch vor mancher Aerodebatte lustig, da wird ja oft um jeden mm gefeilscht, weil ja angeblich sofort schrankwandartige Widerstände auftreten, wenn der Luftstrom zwischen Reifen und Felge nicht ideal...
...aber Thomas fährt dann im Flachen Löcher zu mit einer V-förmigen 20mm Felge die links und rechts 3mm Reifen vor sich hat...das muss dem Beaver doch Schmerzen vom Zugucken bereiten? ;)

Fluxkompensator
14.07.2019, 13:02
Schmerzen :D

professor
14.07.2019, 13:36
Welcher Großkunde zahlt denn den Listenpreis ? Da sind schon ordentliche Rabatte möglich....

Du kennst wohl nicht die Spannen von so manchen Radteilen. LW Laufräder, SRM Kurbel, Extralite, etc...

derpuma
14.07.2019, 14:35
...aber Thomas fährt dann im Flachen Löcher zu mit einer V-förmigen 20mm Felge die links und rechts 3mm Reifen vor sich hat...das muss dem Beaver doch Schmerzen vom Zugucken bereiten? ;)

Ähm ja, hinter Teamfahrern und einigen Teamfahrzeugen, da zahlt sich die Aerodynamik halt erst so richtig aus! :Applaus:
Und Rückstand war ja auch nicht sooooo immens groß. :-) In nem Rennen mit generellem Windschattenverbot, wie zb. bei ner Triathlon Langdistanz würd sowas sicher vielmehr Körner kosten.

Scatto
14.07.2019, 14:37
Ja, VIEL mehr Körner :rolleyes:

derpuma
14.07.2019, 14:54
Ja, VIEL mehr Körner :rolleyes:

Jupp, spielt keine Rolle ob da dann das Laufrad xW mehr schluckt... Windschatten bringt VIEL mehr...

Bursar
14.07.2019, 14:59
https://www.indat.info/Home/Presse/Pressemitteilungen-Insolvenz-Sanierung/Technologieunternehmen-Wissler-Group-nutzt-Sanierungschancen-der-Eigenverwaltung-293c47ef0d9fdb71d479344b3ffc8f95

Die bei Radenthusiasten begehrten ultraleichten Carbon-Räder konkurrieren zunehmend mit den derzeit boomenden e-Bikes. Daraus folgen weitere Investitionen für die Weiterentwicklung der Carbon-Räder, die die finanzielle Situation weiter belasten.

Stand irgendeiner schon mal vor der Entscheidung Rennrad oder E-bike? Das sind doch völlig unterschiedliche Zielgruppen.
Die einen wollen Sport treiben, die anderen wollen Sport vermeiden.

Wieso folgt aus dem E-Bike Boom die Weiterentwicklung der Carbon-Räder? Wollte Carbonsports etwa in die E-Bike Produktion einsteigen?
Lightweight Hinterrad mit Nabenmotor?

Linzgauer
14.07.2019, 15:18
Stand irgendeiner schon mal vor der Entscheidung Rennrad oder E-bike? Das sind doch völlig unterschiedliche Zielgruppen.
Die einen wollen Sport treiben, die anderen wollen Sport vermeiden.

-geht doch jedem Radsportler irgendwann mal so, das er immer öfter von anderen überholt wird, egal ob Übergewicht, zu wenig Training, Alter, etc
-die einen haben genug Selbstbewusstsein und akzeptieren das, die anderen brauchen dann "legales" Motordoping, um es den fitteren Kumpels mal wieder richtig zu zeigen, die wiederum überlegen sich dann auch so eine E-Schwarte zu kaufen...ein Teufelskreis.
-wie gesagt für mich kommt so eine E-Kiste nicht in Frage, das Nächste nach dem Rennrad, wird für mich der Rollator sein...evtl aus Carbon :D

avis
14.07.2019, 15:36
Ähm ja, hinter Teamfahrern und einigen Teamfahrzeugen, da zahlt sich die Aerodynamik halt erst so richtig aus! :Applaus:
Und Rückstand war ja auch nicht sooooo immens groß. :-) In nem Rennen mit generellem Windschattenverbot, wie zb. bei ner Triathlon Langdistanz würd sowas sicher vielmehr Körner kosten.

Das weiß ich auch^^
Ich denke du verstehst, was ich meine...im Hobbybereich werden solchen Felge-Reifen Paarungen nicht selten spürbare Effekte zugeschrieben, die Tour misst dann (ohne Fahrer) gleich mal 15 Watt Nachteil... ;)
Wenn dann der Tourtopfavorit im marginal gains Team mit sowas selbst auf Etappen mit viel flachen Stücken fahren will, weil ihm auf den Anstiegen dazwischen die 400 irgendwas Gramm wichtiger sind, kann man ja mal schmunzeln .

Ziggi Piff Paff
14.07.2019, 15:42
https://www.indat.info/Home/Presse/Pressemitteilungen-Insolvenz-Sanierung/Technologieunternehmen-Wissler-Group-nutzt-Sanierungschancen-der-Eigenverwaltung-293c47ef0d9fdb71d479344b3ffc8f95


Stand irgendeiner schon mal vor der Entscheidung Rennrad oder E-bike? Das sind doch völlig unterschiedliche Zielgruppen.
Die einen wollen Sport treiben, die anderen wollen Sport vermeiden.

Wieso folgt aus dem E-Bike Boom die Weiterentwicklung der Carbon-Räder? Wollte Carbonsports etwa in die E-Bike Produktion einsteigen?
Lightweight Hinterrad mit Nabenmotor?

was ist eigenlich die Zielgruppe von Carbon Sports?

vielleicht war die Überlegung, wenn man noch bessere Laufräder oder Fahräder aus Carbon baut, dann kauft sich der potentielle Kunde eben doch kein E- Bike sondern ein Produkt von Carbon Sports? :confused:

Ob E-Biker grundsätzlich Sport vermeiden wollen bezweifle ich. Aber eine Konkurenz von E- Bikes zu Carbonsports sehe ich nicht.

Ziggi Piff Paff
14.07.2019, 15:45
Das weiß ich auch^^
Ich denke du verstehst, was ich meine...im Hobbybereich werden solchen Felge-Reifen Paarungen nicht selten spürbare Effekte zugeschrieben, die Tour misst dann (ohne Fahrer) gleich mal 15 Watt Nachteil... ;)
Wenn dann der Tourtopfavorit im marginal gains Team mit sowas selbst auf Etappen mit viel flachen Stücken fahren will, weil ihm auf den Anstiegen dazwischen die 400 irgendwas Gramm wichtiger sind, kann man ja mal schmunzeln .

na ja, vielleicht müssen die alten Laufräder erst aufgetragen werden bevor es von Papi neue gibt? ;)

derpuma
14.07.2019, 16:08
Das weiß ich auch^^
Ich denke du verstehst, was ich meine...im Hobbybereich werden solchen Felge-Reifen Paarungen nicht selten spürbare Effekte zugeschrieben, die Tour misst dann (ohne Fahrer) gleich mal 15 Watt Nachteil... ;)
Wenn dann der Tourtopfavorit im marginal gains Team mit sowas selbst auf Etappen mit viel flachen Stücken fahren will, weil ihm auf den Anstiegen dazwischen die 400 irgendwas Gramm wichtiger sind, kann man ja mal schmunzeln .

Naja, passt doch auch zu den marginal gains. Die Etappe gestern hatte zwar viele flache Abschnitte, aber auch insgesamt gute 4000hm. Da spielt Gewicht sicher ne größere Rolle als Aerodynamik (wenn auch hier sicherlich marginal), zudem hat Ineos ja auch gute Leute hat um nen Thomas gescheit aus dem Wind zu halten...

Scatto
14.07.2019, 16:13
Hier wurde immer behauptet, Aerodynamik schlägt Gewicht.
Auch gestern ballerten die imho einen 40er Schnitt, also müsste die Aerodynamik sehr ins Gewicht fallen.

Vielleicht ist das alles doch nur im Grunde Hokuspokus, der durch zu viele Variablen doch insgesamt nicht schneller macht.

derpuma
14.07.2019, 16:27
Hier wurde immer behauptet, Aerodynamik schlägt Gewicht.
Auch gestern ballerten die imho einen 40er Schnitt, also müsste die Aerodynamik sehr ins Gewicht fallen.

Vielleicht ist das alles doch nur im Grunde Hokuspokus, der durch zu viele Variablen doch insgesamt nicht schneller macht.

Viele Variablen ohne Zweifel aber klar tut es auch die Aerodynamik... Aber halt auch vermehrt nur Fahrer gegen Fahrer oder in nem Zeitfahren. Oder anteilig mehr bei Fahrern in kleineren Fluchtgruppen mit höherem Anteil von Führungsarbeit. Ein großes Feld spendet sich gegenseitig anständig Windschatten. Schau dir die Durchschnittsleistung einiger Fahrer an. Beispielsweise vom Simon Geschke, 235W... Die Wattzahl auch aufs Gewicht runtergebrochen erklärt jedenfalls nicht den Schnitt. :D

JJ.
14.07.2019, 16:46
Rollator sein...evtl aus Carbon :D

gibt´s tatsächlich :D

RS1325
14.07.2019, 18:43
Du kennst wohl nicht die Spannen von so manchen Radteilen. LW Laufräder, SRM Kurbel, Extralite, etc...

Klar - wenn das Team Ineos auftaucht und zig Laufräder haben möchte reagieren die wie die Krämerseelen im Einzelhandel -
3% Skonto bei Barzahlung oder EC-Karte. Kreditkarte geht nicht wegen der Gebühren.....Mensch !

mcwipf
14.07.2019, 19:40
Klar - wenn das Team Ineos auftaucht und zig Laufräder haben möchte reagieren die wie die Krämerseelen im Einzelhandel -
3% Skonto bei Barzahlung oder EC-Karte. Kreditkarte geht nicht wegen der Gebühren.....Mensch !

Mein Händler hat mir mal die EK-Liste von LW gezeigt. Selbst wenn sie da 50% drauf geben ist das immer noch kein Schnapper.

usr
14.07.2019, 20:13
Ob E-Biker grundsätzlich Sport vermeiden wollen bezweifle ich. Aber eine Konkurenz von E- Bikes zu Carbonsports sehe ich nicht.

Wenn der Radhändler um die Ecke nur noch EBikes in den Laden stellt weil das mehr Gewinn pro Quadratmeter bringt und so auch den letzten Sportler ins Internet treibt, dann kann das einer Sportler-Marke deren Vertriebskonzept stark auf die Empfehlung durch den Einzelhändler setzt trotzdem Probleme machen, also ohne dass eine direkte Konkurrenz vorliegt. Typisch für ein solches Vertriebskonzept wäre dass mit sanftem Druck dafür gesorgt wird dass Händler nicht öffentlich deutlich unter UVP gehen. Ob das bei LW der Fall ist, keine Ahnung.

marathonisti
14.07.2019, 20:23
Mein Händler hat mir mal die EK-Liste von LW gezeigt. Selbst wenn sie da 50% drauf geben ist das immer noch kein Schnapper.

Stimmt :D

biketiger
25.09.2019, 12:29
Ich tippe mal auf Storck.

:applaus::applaus::applaus: