PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flackerndes Vorderrad - Aufschaukeln auf Abfahrt



Luca6.8
11.07.2019, 14:46
Hi,

an meinem Rad mit Ultegra Disc flackert bei ganz schnellen Abfahrten das Vorderrad. Laufräder sind 45mm Carbonfelgen mit DT-240S und Sapim Speichen, welches 1A rund läuft.
Wenn man von ca. 80km/h abbremst fängt es an sich aufzuschaukeln, wie eine Art Unwucht.
Dies bleibt dann auch erhalten bis man komplett angehalten hat.

Woher kann das ganze kommen? Steuersatz? Reifen? Bremsen? Scheibe?

Jemand schon mal von so etwas gehört?`

Grüße Luca

Marco Gios
11.07.2019, 14:55
Generell schon gehört, aber nicht, dass es erst beim Bremsen beginnt.

Steuersatz prüfen ist schon mal eine gute Überlegung.

Unwucht in Reifen und Scheibe sollten sich an sich schon vorher bemerkbar machen. Vielleicht ist die Gabel unterdimensioniert und fängt sich beim Bremsen aus dieser Geschwindigkeit eine Schwingfrequenz ein?

Luca6.8
11.07.2019, 14:57
Am Rad selbst sollte es nicht liegen ... ganz vergessen zu sagen.
Haben das Vorderrad in ein anderes Rad eingebaut und selbes Spiel auch dort.
Das genannte Phänomen konnte mit anderem VR nicht reproduziert werden.

Luca6.8
11.07.2019, 14:57
Gabel ist auch mit Steckachse etc. und meiner Meinung nach recht stabil gebaut.

Grifoncino
11.07.2019, 15:00
Hatte auch mal eine Kombi aus Reifen und Felgen, die sich auch hauptsächlich beim Bremsen komisch verhalten hat.
Ich habe die Reifen gewechselt, vorher Conti Tubular, danach Vittoria, dann war das Problem behoben.
War vermutlich eine Kombination aus unrunden Reifen und Unwucht.
Du kannst ja auch mal das Rad auswuchten und gucken wie es sich dann verhält.

Später habe ich die Laufräder ausgewuchtet und habe jetzt an den 50mm Tubulars hinten 15g und vorne 12g Ausgleichgewichte. Da spüre ich jetzt in meiner Situation und bei keiner Geschwindigkeit etwas von einer Unwucht oder dass etwas unrund wäre.

Grifoncino
11.07.2019, 15:00
Hinweis:
Bei mir nur FB. Keine disc!

Marco Gios
11.07.2019, 15:42
Dann würde ich am betreffenden Laufrad mal eine andere Scheibe dranschrauben und testen.

hate_your_enemy
11.07.2019, 15:58
Speichenspannung gleichmäßig ?

goldstar
11.07.2019, 18:34
mal Reifen runter und neu "aufziehen".... vielleicht sitzt er nicht richtig??? (glaub ich zwar nicht, aber man weiss nie )

Luca6.8
12.07.2019, 08:52
Speichenspannung passt, Reifen schon mal demontiert und wieder aufgezogen. Habe jetzt neue Reifen und eine neue Bremsscheibe bestellt. Mal sehen, ob das Abhilfe schaffen wird.

elmar
12.07.2019, 09:13
Dann würde ich am betreffenden Laufrad mal eine andere Scheibe dranschrauben und testen.

+1

schönbuchradler
12.07.2019, 10:58
Unwucht durch das lange Ventil? mal auswuchten so dass das Ventil auf 3 Uhr Stellung stehen bleibt.

Luca6.8
08.08.2019, 23:53
Mit was wuchtet ihr aus? also mit was für Gewichten?
Evtl. kommts auch von zu locker angezogenem Steuersatz?

derpuma
09.08.2019, 06:13
https://youtu.be/dcgiUcbS64c

Grifoncino
09.08.2019, 06:21
Sowas hier zB.

Bleiband Gewicht Balancer für Tennis Golf Squash Badminton https://www.amazon.de/dp/B00I441T54/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_IqptDbNZG1172

Gab es auch mal in x-Form

Cleat Commander
09.08.2019, 07:05
An der Bremsscheibe kanns doch eigentlich nicht liegen, wenn es weiter auftritt auch wenn er aufhört zu bremsen.

Voreifelradler
09.08.2019, 07:53
Um was für LR handelt es sich denn?

Ich hatte letztens einen LR zum Test hier, der völlig neu und sauber aufgebaut war. Den habe ich auch nicht "ruhig" bekommen. Trotz schleiffreiem Einstellen des Bremssattels vor der Fahrt, schliff es nach der ersten Bremsung und hörte nicht mehr auf. Also wieder angehalten und neu eingestellt und weiter bis zum nächsten bremsen.

Eventuell "passt" die Kombi Gabel VR einfach nicht. Ich glaube kaum, dass auswuchten etwas bringt.

Luca6.8
09.08.2019, 08:50
Roval CLX40 Clincher Laufrad

Luca6.8
09.08.2019, 08:53
https://youtu.be/dcgiUcbS64c

Das hier ist ja doch schon ziemlich interessant, mein S-Works mit CLX40 wirft echt fast den guten Parktool Montageständer um :mad:

Luca6.8
09.08.2019, 08:55
Um was für LR handelt es sich denn?

Ich hatte letztens einen LR zum Test hier, der völlig neu und sauber aufgebaut war. Den habe ich auch nicht "ruhig" bekommen. Trotz schleiffreiem Einstellen des Bremssattels vor der Fahrt, schliff es nach der ersten Bremsung und hörte nicht mehr auf. Also wieder angehalten und neu eingestellt und weiter bis zum nächsten bremsen.

Eventuell "passt" die Kombi Gabel VR einfach nicht. Ich glaube kaum, dass auswuchten etwas bringt.

Was für eine Kombi war das bei dir?

wüdi
09.08.2019, 09:46
https://youtu.be/dcgiUcbS64c

Habs nach Shane's Video mit allen meinen Laufrädern gemacht - waren ein paar recht "wacklige" Kandidaten dabei.
Bin der Meinung dass es gerade bergab "ruhiger" läuft (kann aber auch Einbildung sein - der geringe Aufwand wars mir aber wert :D)

verwendet wurden diese Gewichte (https://www.ebay.de/itm/Bleiband-Band-Golf-weighted-Lead-Tape-Gewicht-fur-Golf-Tennis-10st-Klebstoff-/382941982197?hash=item59291eedf5)

Voreifelradler
09.08.2019, 09:46
Das war ein Veltec Carbon LRS mit 15x100 Steckachse.
Zuhause angekommen wieder meinen normalen LRS rein, Sattel ausgerichtet und seitdem Ruhe.

Luca6.8
13.08.2019, 10:07
Interessant ist, dass ein anderer Kollege mit Orbea Orca mit Ultegra Di2 Hydro Disc und DT-Swiss DT Swiss
ARC 1400 48 Carbon Laufradsatz das selbe Problem auf der Abfahrt hat. Liegt es doch irgendwie an der Ultegra Disc oder woher kommt das ganze... mittlerweile weiß ich nicht mehr wo suchen, vorallem wenn es auf diversen Rädern vorkommt.

hate_your_enemy
13.08.2019, 10:08
haste mal ausgewuchtet ?

Voreifelradler
13.08.2019, 10:29
Interessant ist, dass ein anderer Kollege mit Orbea Orca mit Ultegra Di2 Hydro Disc und DT-Swiss DT Swiss
ARC 1400 48 Carbon Laufradsatz das selbe Problem auf der Abfahrt hat. Liegt es doch irgendwie an der Ultegra Disc oder woher kommt das ganze... mittlerweile weiß ich nicht mehr wo suchen, vorallem wenn es auf diversen Rädern vorkommt.

Im Gegensatz zur Ultegra ist die XT Scheibe doch stabiler, aber fängt bei mir auch nicht an zu flattern. Einen Versuch wäre es aber wert.

luxury1712
13.08.2019, 10:41
Würde auf unwuchte oder in der Dicke nicht exakte Scheibe tippen. Sollte man aber beim Bremsen auch minimal im Bremsgriff spüren.

hate_your_enemy
13.08.2019, 10:49
Das hier ist ja doch schon ziemlich interessant, mein S-Works mit CLX40 wirft echt fast den guten Parktool Montageständer um :mad:

ich tippe auf Unwucht … das kommt sicherlich nicht von der Bremsscheibe.

at59
13.08.2019, 11:44
Dieses Problem habe ich gerade gelöst! (Aber eleganter)
Im Nachbarforum die letzten Beiträge.
https://www.rennrad-news.de/forum/threads/unwucht-normal.76978/#post-4549199

Voreifelradler
13.08.2019, 11:55
ich tippe auf Unwucht … das kommt sicherlich nicht von der Bremsscheibe.

Nicht, dass ich das bezweifele, aber woher soll denn eine solche Unwucht herkommen?
Es gibt doch nicht besseres als ein Laufrad, dass mit einer Steckachse befestigt werden kann.....eigentlich.

at59
13.08.2019, 11:59
Bremsscheiben sind zu nahe an der Nabe und dürften nicht ins Gewicht fallen. Je weiter außen desto mehr merkt man es. Felge oder Reifen. Wobei ich die Reifen fast ausschließe. Für mich sind es die Felgen.

Luca6.8
13.08.2019, 12:10
Interessant ist das ganze aber schon, dass das Phänomen mit unterschiedlichen Rahmen / LRS Kombinationen auftritt.
Das Felgenbett ist zu, kann nichts in die Speichenlöcher stopfen, müsste es wenn dann außen befestigen.

Gewuchtet habe ich neulich kurz provisorisch, fand aber schon bei 8g, dass sich das Fahrverhalten komplett anders anfühlt.

Voreifelradler
13.08.2019, 12:32
Phänomen trifft den Nagel wohl auf den Kopf.
Schade, dass du so weit weg wohnst. Ansonsten könnte ich noch meine LR und Räder zur Verfügung stellen.

at59
13.08.2019, 13:20
Interessant ist das ganze aber schon, dass das Phänomen mit unterschiedlichen Rahmen / LRS Kombinationen auftritt.
Das Felgenbett ist zu, kann nichts in die Speichenlöcher stopfen, müsste es wenn dann außen befestigen.

Gewuchtet habe ich neulich kurz provisorisch, fand aber schon bei 8g, dass sich das Fahrverhalten komplett anders anfühlt.

Die Dachdecker haben Bleiblech. Da kann man sich einen schmalen Streifen schneiden und unters Felgenband legen. Oder hast du auch kein Felgenband in Verwendung?
Andere Lösung ist der Anglerladen. Bleigewichte von 3g bis ,ich hab 16g, die sind geschlitzt , auf die Speiche stecken und zukneifen.

Grifoncino
13.08.2019, 14:22
Mal zur Unwucht der Felgen:
Ich habe bisher einen LRS (Tubular) ausgewuchtet. Carbon, bei Alu mache ich das nicht.
Ich hatte 15g Unwucht, also 15g Gewichte dran gemacht. Aber nicht gegenüber vom Ventil, sondern einen Zwischenspeichenraum weiter.
Komisch oder?
Woher kommt das Gewicht? Vom Nachtschutzband?

Luca6.8
13.08.2019, 14:44
Eigentlich ist das Wuchten ja nur mit Schlauch sinnvoll?
Sonst habe ich eben das Problem, dass ich das Ventil nicht beachtet habe.

Fahre ohne Felgenband. Hab mir ein Bleitape gekauft, ist normal für Golfschläger. Evtl. hält das ganze ja auf der Felge außen (zwischen den Speichen).

marvin
13.08.2019, 15:11
Ein flackerndes Vorderrad würde mich auch extrem irritieren.
Zumal ich beim Radfahren in aller Regel keinen Feuerlöscher dabei habe.


Von flatternden Vorderrädern hat man dagegen schon desöfteren gehört.
Eine Unwucht als Ursache halte ich für sehr zweifelhaft.
Praktisch jedes Laufrad hat eine Unwucht - da müssten solche Probleme viel öfter auftreten.

Meiner Erfahrung haben Aufschaukelungsreaktionen in aller Regel ihre Ursache in einer ungünstigen Konstellation aus Fahrer und Fahrzeug.
Kann das Phänomen denn mit einem anderen Fahrer reproduziert werden?


Siehe auch hier:
https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?395949-Ab-wann-wird-es-Euch-zu-schnell&p=5947609#post5947609

at59
13.08.2019, 17:32
Mal zur Unwucht der Felgen:
Ich habe bisher einen LRS (Tubular) ausgewuchtet. Carbon, bei Alu mache ich das nicht.
Ich hatte 15g Unwucht, also 15g Gewichte dran gemacht. Aber nicht gegenüber vom Ventil, sondern einen Zwischenspeichenraum weiter.
Komisch oder?
Woher kommt das Gewicht? Vom Nachtschutzband?
Ich glaube, aber ich habe in die Felge reingeläuchtet und mit einer Speiche im Hohlraum rumgestochert das da Überlappungen der Matten sind die die Felge an dieser Stelle schwerer machen und es beim Bohren der Ventillöcher nicht berücksichtigt wurde. Sofern man so etwas überhaupt berücksichtigt.
Ich hab eine Felge wo der Resonanzraum so unterschiedlich ist, das sogar das Laufgeräusch sich wie ein Rasensprenger anhört. Pst Pst Pst. Reifen gewechselt, Schlauch gewechselt, alles keine Lösung gewesen. Ventil ganz kurz genommen und dann die Verlängerung abgeschraubt, Loch zugeklebt, Magnet abgenommen, usw. Das Abrollgeräusch ist ungleichmäßig wie ein Bremsplatter zb.
Ich fahr und ärgere mich immer wieder. Aber ich find den Fehler nicht.

derpuma
13.08.2019, 19:54
Eigentlich ist das Wuchten ja nur mit Schlauch sinnvoll?
Sonst habe ich eben das Problem, dass ich das Ventil nicht beachtet habe.

Fahre ohne Felgenband. Hab mir ein Bleitape gekauft, ist normal für Golfschläger. Evtl. hält das ganze ja auf der Felge außen (zwischen den Speichen).

Ich hab es innen, aussen hat es nicht richtig gehalten. Hab auch die Golfschläger Gewichte. Und dann innen noch Felgenband drüber geklebt, damit der Schlauch keinen Schaden nimmt.

UK_Uli
13.08.2019, 22:53
die Position der Speichenmagneten kann auch eine Rolle spielen