PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : metallische Geräusche nach dem Waschen



UK_Uli
12.07.2019, 23:13
Hallo habe da ein Problem mit metallischen Geräuschen klingt wie Speichen die sich setzen, man fühlt es auch an den Pedalen
Es tritt auf nach dem Waschen des Rades und geht dann nach dem neuen Schmieren der Kette langsam weg., bzw wenn das Rad ein paar Tage trocken ist.
Ich habe den Eindruck das es vom Hinterrad kommt.
Fahrrad: Alan Supercross Hinterrad Campagnolo Schraubkranznabe mit 6fach Schraubkranz.
Hat jemand eine Idee was das sein könnte ?
Danke von Uli

Zeta
13.07.2019, 12:18
Hallo habe da ein Problem mit metallischen Geräuschen klingt wie Speichen die sich setzen, man fühlt es auch an den Pedalen
Es tritt auf nach dem Waschen des Rades und geht dann nach dem neuen Schmieren der Kette langsam weg., bzw wenn das Rad ein paar Tage trocken ist.
Ich habe den Eindruck das es vom Hinterrad kommt.
Fahrrad: Alan Supercross Hinterrad Campagnolo Schraubkranznabe mit 6fach Schraubkranz.
Hat jemand eine Idee was das sein könnte ?
Danke von Uli


Was für einen Schraubkranz hast du denn montiert - einen Regina?
Ich kann mich dumpf erinnern, dass die Regina America- und Oro(?)-Kränze, die ich zu Zeiten der Bandkeramik-Kultur gefahren bin, nach Wäschen manchmal ähnliche bzw. leicht mahlende Geräusche machten, weil die "Abdichtung" nabenseitig, sagen wir: mangelhaft war. Wenn es soweit war, habe ich die Fettpackung erneuert.

Ansonsten: Könnte die Kette sein (weil in den Gelenken nass = verdreckt) oder tatsächlich von den Speichennippeln stammen.



Zeta

a x e l
13.07.2019, 12:33
Off Topic:

@Zeta: zu Zeiten der Bandkeramik-Kultur wasssn das?:ü

On Topic

Uli, Wird es direkt nach dem Schmieren der Kette besser oder erst nach längerem Stillstand?
Wasser in den Felgen? Wie wäschst du dein Rad?

medias
13.07.2019, 12:37
Vermutlich mit dem Kärcher.

a x e l
13.07.2019, 13:06
Vermutlich mit dem Kärcher.

Nein, nicht Uli....Rennrad kärchern :eek:.....feuchter Lappen reicht, bei Schneckenleichen einweichen.

Zeta
13.07.2019, 14:10
Off Topic:

@Zeta: zu Zeiten der Bandkeramik-Kultur wasssn das?:ü


Damals war's: https://de.wikipedia.org/wiki/Linearbandkeramische_Kultur.

In der guten, alten Zeit, als Shimano noch Schamano hiess und tönerne Schaltwerke gebrannt hat und fellbekleidete Fahrer des Teams Feuerstein-Stosszahn Schraubkränze und Rahmen aus Mammutknochen fuhren.



Zeta

Zeta
13.07.2019, 14:12
Vermutlich mit dem Kärcher.


Das würde natürlich einiges erklären :D


Zeta

a x e l
13.07.2019, 14:36
Damals war's: https://de.wikipedia.org/wiki/Linearbandkeramische_Kultur.

In der guten, alten Zeit, als Shimano noch Schamano hiess und tönerne Schaltwerke gebrannt hat und fellbekleidete Fahrer des Teams Feuerstein-Stosszahn Schraubkränze und Rahmen aus Mammutknochen fuhren.



Zeta

Ah, das war kurz vor meiner Geburt. :ü

UK_Uli
13.07.2019, 17:43
Ich fahre die einfachen Schraubkränze von Shimano -
Das Rad wird in der Dusche gewaschen liebvoll mit heissen Wasser.
Das letzte Mal bin ich trocken die Kette gefahren ein paar Kilometer da war es deutlich zu hören.
Nun bei der neueren Wäsche habe ich die Kette neu geschmiert und es ist noch nicht weg.
Zahnkranz und Kette haben ca. 3.000 km