PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie lange dauert ein Laufradwechsel mit Disc?



captain hook
15.07.2019, 09:39
Wer schafft es schneller von den Tour Forums Schraubern?

https://cyclingtips.com/2019/07/how-fast-pro-mechanic-change-wheel/

alfton
15.07.2019, 09:59
Dass die Akkuschrauber kommen war klar. Was mich überrascht ist: warum nimmt man normalen 6mm Bit?
Es gibt doch Techniken, analog zu DtSwiss Steckachsen, die die Achse in ausgebautem Zustand an dem Bit halten würden. Klar, bei 20s wird das jetzt nicht die Welt sparen, aber es geht ja um Marginal Gains.

RS1325
15.07.2019, 10:12
"....every wheel has the same rotor setup..." AHA - nur so geht's !

Storckie
15.07.2019, 10:17
Kann mir mal einer erklären was gegen das R.A.T System mit der Viertelumdrehung spricht, welches den Akkuschrauber überflüssig machen würde?

B115
15.07.2019, 10:26
Kann mir mal einer erklären was gegen das R.A.T System mit der Viertelumdrehung spricht, welches den Akkuschrauber überflüssig machen würde?

Einfacher und schneller gehts wirklich nicht!

Birdman
15.07.2019, 10:26
Kann mir mal einer erklären was gegen das R.A.T System mit der Viertelumdrehung spricht, welches den Akkuschrauber überflüssig machen würde?
Ich verstehe überhaupt nicht, wie man in einem Rennen auf ein System setzen kann, bei dem nur ein herbeieilender Mechaniker mit Werkzeug einen Laufradwechsel durchführen kann. Laufradwechsel unter Teamkollegen sind damit quasi unmöglich und es wird eventuell wertvolle Zeit verschenkt.

Cleat Commander
15.07.2019, 10:28
11/10 Forumsschrauber können das schneller!

captain hook
15.07.2019, 10:35
Warum jammert ihr über Details? Die Frage war, wie lange braucht ihr für den Wechsel? 🤔 😇 Vielleicht kommt ja im Mittel raus, dass irgendein System in Durchschnitt schneller ist. Also zb eueres. Also... Wie lange?

bugfix
15.07.2019, 10:35
Kann mir mal einer erklären was gegen das R.A.T System mit der Viertelumdrehung spricht, welches den Akkuschrauber überflüssig machen würde?

Die Antwort ist vermutlich: Patente.

Das System ist tatsächlich kinderleicht.

incognito
15.07.2019, 10:59
Mich hat mal das Werkzeug interessiert. Scheint ein älterer Metabo Powermaxx SSD zu sein:
https://www.metabo.com/at/de/maschinen/akku-geraete/akku-schlagschrauber/powermaxx-ssd-600093500-akku-schlagschrauber.html

Der aktuelle Powermaxx sieht etwas anders aus und hat auch 12V statt 10,8V.

Interessant ist, dass der ein max. Drehmoment von 105Nm hat, und keine Einstellung fürs Drehmoment. Das Drehmoment wird nur über die Drehzahl bzw. den Drücker gesteuert. Also eher nix für den Heimgebrauch ;)

seankelly
15.07.2019, 11:04
was mich immer schon mal interessiert hat: besteht eigentlich die Gefahr, das Gewinde in Rahmen oder Gabel durch dauerndes Auf- und Zuschrauben zu verschleißen?

RS1325
15.07.2019, 11:16
was mich immer schon mal interessiert hat: besteht eigentlich die Gefahr, das Gewinde in Rahmen oder Gabel durch dauerndes Auf- und Zuschrauben zu verschleißen?

Verschleißen wohl nicht. Aber der Tag wird kommen an dem der Hobbytreter das Gewinde im Rahmen, warum auch immer, vernaddelt....das wird dann großes Geschrei geben wg. Reparatur usw.....

seankelly
15.07.2019, 11:21
Verschleißen wohl nicht. Aber der Tag wird kommen an dem der Hobbytreter das Gewinde im Rahmen, warum auch immer, vernaddelt....das wird dann großes Geschrei geben wg. Reparatur usw.....

Das meinte ich. Überdrehen, Vernaddel ..... durch Nutzung falscher Steckachsen (Gewindesteigung) oder Montageständer-Adapter oder oder oder ..... Dann müsste man ja theoretisch den Rahmen wegschmeißen :(

marcofibr
15.07.2019, 11:26
Seit 10 Jahren am MTB nie Probleme gehabt!

alfton
15.07.2019, 11:28
Das meinte ich. Überdrehen, Vernaddel ..... durch Nutzung falscher Steckachsen (Gewindesteigung) oder Montageständer-Adapter oder oder oder ..... Dann müsste man ja theoretisch den Rahmen wegschmeißen :(

Viele Gewindeeinsätze lassen sich sehr leicht tauschen, zumindest im Rahmen (wenn ich meine Räder anschaue, an allen). An der Gabel sieht man das leider seltener.

hholgi
15.07.2019, 15:04
Seit 10 Jahren am MTB nie Probleme gehabt!
Stimmt :Applaus:

wir habens aber erst seit 6 Jahren. Geht aber Prima.
Wobei ich dort auch schon gesehn hab das es zwei Verschiedene Gewinde gibt. Da die Achse aber praktisch zum Rahmen bzw. Gabel gehört kann da nix schiefgehn ….:D

Hans_Beimer
15.07.2019, 15:16
Ich habe Disc mit normalem Schnellspanner, wenn ich die zufälligerweise richtig reindödle, bin ich schneller...manchmal auch nicht, war das die Frage?