PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die ewige Reifenfrage



alfton
17.07.2019, 16:31
Nach dem sich der standardmäßig montierte Schwalbe X-One Allround so langsam verabschiedet (unter anderem ist eins der seitlichen Stollen abgerissen :confused:) suche ich einen Nachfolger.

Aktuell sind 33mm Reifen drauf, ich will auf jeden Fall mehr, da das Rad nicht in Wettbewerben eingesetzt wird. Mehr dürfte auch Gabel und Rahmen (Cube Cross Race C62) vertragen, ich gehe mal von 40mm bzw. optimistischen 42mm aus.

Das Rad ist eigentlich ein Crosser, wird aber vor allem zum Pendeln (70% Asphalt; 30% Schotter) und Ausflügen in meiner Gegend (70% Schotter/Waldwege; 25% Asphalt; evtl. 5% Trail). Leider ist die Gegend nicht reich an Trails, sodass Trailanteil mit 5% whrl. auch noch hochgegriffen ist, falls es welche sind, zeichnen die sich eher durch Wurzel als Steine aus. Die Waldwege haben hin und wieder doch gröberen Schotter. Nasses Wetter ist nicht unbedingt etwas, worauf besonders geachtet werden muss, Ich bin kein großer Freund von Matsch.

Jetzt überleg ich, ob ich mit Challenge Strada Bianca TLR in 36mm bei dem Profil glücklich werden kann? Oder soll ich doch zu etwas greifen, was mehr Geländetauglichkeit verspricht, z.B. Maxxis Rambler Faltreifen TR in 40mm?

p.s. ich habe die Suchfunktion bedient, bin aber auf keine zufriedenstellende Ergebnisse gestossen.

Marin
17.07.2019, 16:44
Ich fahre viel offroad, meide aber auch eher den Matsch und fahre nur Slicks.

Seit kurzem Schwalbe G-One Speed, der ist etwas hässlich aber rollt wirklich super weich und sehr schnell.

Der 36er Strada Bianca rollt auch sehr gut und ist lt. Test der schnellste Gravelreifen (normal, nicht die tubelessvariante).

Gravekings sind robust, aber eher langsam.

Alles von Compass / Rene Herse ist auch eine Überlegung wert, vor allem wenn du sehr reich bist :eek:

pasta basta
17.07.2019, 17:05
Ich fahre seit ein paar Tagen den Strada Bianca 36 TLR auf dem Gravelbike. Der Reifen ist genial: rollt klasse, auf Schotter tolle Dämpfung, Montage im Gegensatz zur Normalversion auch easy. Pannenschutz kann ich noch nichts zu sagen.
Und gut aussehen tut er auch noch:

https://up.picr.de/36275541lj.jpg

axti
17.07.2019, 17:28
Hab seit wenigen Tagen Panaracer Gravelking Slick TLC 40 montiert, bei sehr ähnlichem Anforderungsprofil.

https://www.bike24.de/p1270121.html

Sehr angenehm bisher, mit Langzeiterfahrung kann ich jedoch nicht dienen.

immerflach
17.07.2019, 21:23
Bei meinen C62 haben 40er Panaracer nur 1mm zu den Kettenstreben, hat nicht funktioniert, schleift je nach LRS

bike2003
17.07.2019, 21:56
Gravelking SK in 43mm, damit fahre ich alles was ich auch mit dem hardtail gefahren bin, bis jetzt pannenfrei

thorsten62
18.07.2019, 00:45
Hab seit wenigen Tagen Panaracer Gravelking Slick TLC 40 montiert, bei sehr ähnlichem Anforderungsprofil.

Sehr angenehm bisher, mit Langzeiterfahrung kann ich jedoch nicht dienen.

Ich fahre den in 32mm auch tubeless . Bisher 6000km und die Verschleißindikatoren sind noch zu erahnen. 500-1000km wird wohl noch machen.
Platten hat ich keinen, aber einige Durchstiche. Dichtmilch spritze raus aber es wurde immer abgedichtet. Zweimal musste ich nachpumpen. In der TLR Variante m.E. ne klare Empfehlung, mit Schlauch würde mir der Pannenschutz nicht reichen.

Rolle auf der Strasse super. Wald- und Feldwege völlig ok, solange es trocken ist.

855
18.07.2019, 01:01
spielt das Gewicht des Reifens eine wichtige Rolle?

alfton
18.07.2019, 07:06
So, vielen Dank für die zahlreichen Antworten (bis auf falle, aber die Leute brauchts auch für das richtige Forum Feeling)


Ich fahre viel offroad, meide aber auch eher den Matsch und fahre nur Slicks.

Seit kurzem Schwalbe G-One Speed, der ist etwas hässlich aber rollt wirklich super weich und sehr schnell.


Wie ist denn Grip auf dem Schotter? kommt man auch die Rampen hoch oder rutschen da die Slicks doch schneller mal durch?


Ich fahre seit ein paar Tagen den Strada Bianca 36 TLR auf dem Gravelbike. Der Reifen ist genial: rollt klasse, auf Schotter tolle Dämpfung, Montage im Gegensatz zur Normalversion auch easy. Pannenschutz kann ich noch nichts zu sagen.
Und gut aussehen tut er auch noch:

Auch hier die Frage: wie sieht es mit dem Grip aus? Muss man da größere Nachteile im Vergleich zu den Reifen mit Stollen in Kauf nehmen?


Hab seit wenigen Tagen Panaracer Gravelking Slick TLC 40 montiert, bei sehr ähnlichem Anforderungsprofil.

Bei Panaracer hab ich einige nicht so gute Berichte gelesen, was Verbleib des Reifens auf der Felge angeht, bin daher doch leicht skeptisch.


Bei meinen C62 haben 40er Panaracer nur 1mm zu den Kettenstreben, hat nicht funktioniert, schleift je nach LRS

Bei 1mm wird es sicher auch bei mir schleifen, hab noch die Newmen drin, die bei der Auslieferung drin waren.


Gravelking SK in 43mm, damit fahre ich alles was ich auch mit dem hardtail gefahren bin, bis jetzt pannenfrei

In Anbetracht des Beitrags von immerflach kommen die nicht in Frage.


Ich fahre den in 32mm auch tubeless . Bisher 6000km und die Verschleißindikatoren sind noch zu erahnen. 500-1000km wird wohl noch machen.

Ich wollte ein bisschen in die Breite gehen, weil der Rahmen doch mehr als 33mm hergibt, wenn auch anscheinend nicht sehr viel mehr.


spielt das Gewicht des Reifens eine wichtige Rolle?

Ja, schon, das Rad ist zwar kein Leichtbau, wiegt aber doch tendenziell wenig, was das schöne Fahrgefühl sicher mit ausmacht. Das will ich mit schweren Reifen nicht versauen.


hier gibt es alles zu euren cross-rädern
https://forum.tour-magazin.de/forumdisplay.php?35-Crosser-Zone
ah da war ja mal was(nur 33-34mm oder so) man, ah ....hier https://www.mtb-news.de/forum/

nennt sich zwar tour-forum aber das es jetzt immer mehr ein touren-rad forum wird, nee oder

Schleich di!

(An dieser Stelle wichtige Erinnerung: don't drink and post!)

pasta basta
18.07.2019, 10:45
Auch hier die Frage: wie sieht es mit dem Grip aus? Muss man da größere Nachteile im Vergleich zu den Reifen mit Stollen in Kauf nehmen?


Bei feinem, festgefahrenen Schotter ist der Grip über jeden Zweifel erhaben. Bei gröberem Schotter mit vielen losen Steinen finde ich eher, dass die Reifenbreite zum Problem werden kann. Das wird dann mit 36 mm etwas unruhig, allerdings ist das eher bergab bei Tempo ein Problem als bergauf. Stollen bringen eigentlich nur bei schmierigem Untergrund etwas.

Jim Bob
18.07.2019, 10:53
Stollen bringen eigentlich nur bei schmierigem Untergrund etwas.
+1

Breite und niedriger Druck bringen auf Schotter Grip, Stollen bei Matsch und Schlamm.
Daher: Semislick, ggf. mit Seitenstollen.

Marin
18.07.2019, 10:54
Wie ist denn Grip auf dem Schotter? kommt man auch die Rampen hoch oder rutschen da die Slicks doch schneller mal durch?

Meiner Meinung und Erfahrung nach rollt der Schotter auf sich selbst ("loose over hard"), Stollenreifen bringen daher gar keinen Vorteil - Profil hilft nur im Matsch. Auch in Sand reicht die Reibung von Slicks noch - siehe Beach Racer.

Nur Breite und niedriger Druck helfen auf Schotter.

alfton
24.07.2019, 22:26
Also, die Challenge Strada Bianca TLR sind heute angekommen und montiert worden.
Die Montage war nicht ohne, die Reifen wollten erst nicht drauf und als ich dann an einem Rad den Sitz des Ventils korrigieren wollte, hab ich den Reifen kaum ins Felgeninnere bekommen, der sitzt bombenfest.
Platz an den Kettenstreben ist auch genug (an Kettenstreben ist am wenigsten Platz), ich habe mal ein Foto mit einem 5mm Inbus gemacht, damit man die Dimension sieht:
https://i.ibb.co/yNb4fx3/Kettenstrebe.jpg (https://ibb.co/yNb4fx3)

Und Optik gesamthaft ist sehr cool:
https://i.ibb.co/hcj52qd/Gesamt.jpg (https://ibb.co/hcj52qd)

Nun bin ich gespannt, wie sich die Reifen fahren.

komsomolez
25.07.2019, 00:14
Alles von Compass / Rene Herse ist auch eine Überlegung wert

Hast du Erfahrungen? Der Bon Jon Pass klingt gut, aber wenig drüber gefunden ausserhalb der Werbetests. Suche haltbar (Abnutzung), viel Asphalt, eher Hardpac, tubeless, und schnelles Rollen. Der Terreno Dry ist sehr schnell abgewetzt und obwohl er mir gefällt, wohl kein Ding auf Dauer.

855
25.07.2019, 00:20
Nun bin ich gespannt, wie sich die Reifen fahren.

wie gut gingen die tubeless zu montieren? halten sie die Luft?

alfton
25.07.2019, 08:45
wie gut gingen die tubeless zu montieren? halten sie die Luft?

Ohne Booster würde ich wahrscheinlich immer noch pumpen. Mit Booster bekommt man anderseits so ziemlich jeden Reifen drauf. Daher: ging entspannt drauf, wenn man passendes Werkzeug nimmt :D
Die Luft hab ich grade gecheckt, kaum/kein Verlust, sieht gut aus.

Marin
25.07.2019, 13:18
Also, die Challenge Strada Bianca TLR sind heute angekommen und montiert worden.

Sehen super aus, ich wusste nicht dass die TLR auch beige kommen. Hmm...

Wie breit sind denn die, und wie weit sind die Nextie innen?

Marin
25.07.2019, 13:19
Hast du Erfahrungen? Der Bon Jon Pass klingt gut, aber wenig drüber gefunden ausserhalb der Werbetests. Suche haltbar (Abnutzung), viel Asphalt, eher Hardpac, tubeless, und schnelles Rollen. Der Terreno Dry ist sehr schnell abgewetzt und obwohl er mir gefällt, wohl kein Ding auf Dauer.

Ja, ich hab die Bon Jon Extralite. Sollten für deinen Einsatzzweck passen, sind kaum langsamer als gute Rennradreifen.

alfton
25.07.2019, 13:40
Sehen super aus, ich wusste nicht dass die TLR auch beige kommen. Hmm...

Wie breit sind denn die, und wie weit sind die Nextie innen?

Die Newmen müssten 19mm breit sein, fast schon schmal für moderne Verhältnisse :D

Und eigentlich habe ich nach dem Bild hier weniger beige erwartet:
https://www.bike24.de/p1299573.html

Aber so ist auch ganz gut.

Marin
25.07.2019, 14:54
Davor! Und wie breit sind die Reifen auf den Felgen?

alfton
25.07.2019, 20:32
Davor! Und wie breit sind die Reifen auf den Felgen?

Gerade nachgemessen: 36,12mm
Die Vorgabe wurde also ziemlich genau getroffen.

Marin
25.07.2019, 21:10
Danke, könnte bei mir gerade noch passen!

Scatto
25.07.2019, 22:08
Wenn ich hier freundlicherweise reingrätschen dürfte:

Suche für meine Frau einen Reifen.
80% Straße, 20% Schotter.

Sie fährt ein Bianchi Via Nirone mit No Name Felgenbremsen, Rahmen und Hinterbau erlauben wohl so 28-30mm, eher 28.
Felgen sind 32-Loch Standard, nix mit breit.

Was könnt ihr mir da empfehlen?

Dank euch sehr!

cg75
26.07.2019, 07:43
Wenn ich hier freundlicherweise reingrätschen dürfte:

Suche für meine Frau einen Reifen.
80% Straße, 20% Schotter.

Sie fährt ein Bianchi Via Nirone mit No Name Felgenbremsen, Rahmen und Hinterbau erlauben wohl so 28-30mm, eher 28.
Felgen sind 32-Loch Standard, nix mit breit.

Was könnt ihr mir da empfehlen?

Dank euch sehr!

Panaracer Gravelking Slick 25 oder 28mm

Scatto
26.07.2019, 10:03
Danke!

alfton
01.08.2019, 11:20
So, ich wollte mal meine Erfahrungen nach ein paar Kilometern schildern.
Gefühlt rollen die Reifen auf Schotter besser als auf Asphalt, schnell sind die auf beiden Oberflächen.
Mangel an Grip konnte ich auch nicht feststellen.
Bisher bin ich ziemlich begeistert, es bleibt zu hoffen, dass sich der Eindruck mit der Nutzungsdauer nicht trübt.

tomb
01.08.2019, 23:38
Hast du Erfahrungen? Der Bon Jon Pass klingt gut, aber wenig drüber gefunden ausserhalb der Werbetests. Suche haltbar (Abnutzung), viel Asphalt, eher Hardpac, tubeless, und schnelles Rollen. Der Terreno Dry ist sehr schnell abgewetzt und obwohl er mir gefällt, wohl kein Ding auf Dauer.
Ich habe den Stampede Pass Extralight (32mm breit), der rollt super...

BTW: Mit Challenge habe ich maximal schlechte Erfahrungen - bei mir sind der Eroica und der Strada Bianca von der Felge gesprungen.

cnyn
08.08.2019, 15:31
@alfton
Wie gut halten die bei dir die Luft? Welche Milch hast du drin?

Da ich auch neue Reifen gebraucht habe, bin ich auf den Zug mit aufgesprungen aber meine werden nicht so recht dicht. Wenn ich abends aufpumpe sind morgens meinst nur noch 1bar übrig. Gestern nochmal mehr Milch rein gekippt, da war dann auf einmal ein zischen aus einem dieser komischen seitlichen Stifte zu hören. Hab das LR dann seitlich hingelegt, dann hat es dort abgedichtet. Morgens aber wieder nur 1bar. :mad:
Dichtmilch ist aber nirgends ausgetreten.

alfton
08.08.2019, 15:41
Wie gut halten die bei dir die Luft? Welche Milch hast du drin?

Da ich auch neue Reifen gebraucht habe, bin ich auf den Zug mit aufgesprungen aber meine werden nicht so recht dicht. Wenn ich abends aufpumpe sind morgens meinst nur noch 1bar übrig. Gestern nochmal mehr Milch rein gekippt, da war dann auf einmal ein zischen aus einem dieser komischen seitlichen Stifte zu hören. Hab das LR dann seitlich hingelegt, dann hat es dort abgedichtet. Morgens aber wieder nur 1bar. :mad:
Dichtmilch ist aber nirgends ausgetreten.

Die Luft halten die recht gut, also nach 4-5 Tagen haben die 0,5-0,7 Bar verloren (3 -> 2,5 / 2,3), es geht.
Ich hab "Joe's No Flats Super Sealant" genommen, das Zeug ist heftig und am besten sollte man es vor der vollständigen Montage einfüllen. Mit Doc Blue bin ich semi zufrieden, da hab ich schon beim MTB den Eindruck, dass nicht wirklich alles gut abgedichtet wird, hatte ähnliche Probleme wie du, auch wenn eindeutig noch genug von Zeug im Reifen drin war.

Beim Grip merkt man übrigens auf losem Schotter schon die fehlenden Stollen, der Reifen rutscht doch mehr.