PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hydraulische Bremsleitung am STI fixieren



kleinerblaumann
18.07.2019, 22:30
Moin!

Ich wollte meinem Reisecrosser die GRX STI spendieren, bin aber etwas ratlos was die Montage der hydraulischen Leitungen angeht. Bei den STI war kein Anschlussmaterial dabei, kein Pin, keine Olive, keine Überwurfmutter. Pin und Olive hatte ich noch, Überwurfmutter habe ich die genommen, die zuvor bei den r685er STI montiert war. Zwei Sachen sind gerade problematisch. Zum einen kann ich die Leitung ganz leicht wieder raus ziehen, wenn die Überwurfmutter ganz eingeschraubt wurde. Brauchen die GRX STI eine längere Überwurfmutter? Zum anderen bin ich sehr irritiert, dass man die Mutter weiter drehen kann, obwohl sie am Anschlag zu sein scheint. Sie geht dann nicht weiter rein, das Gewinde ist aber vollkommen unbeschädigt. Die Schraube lässt sich ganz sauber wieder raus und dann auch wieder rein drehen. Das Gewinde sieht auch ganz normal aus, sieht überhaupt nicht danach aus, dass es durchgedreht wäre (würde mich auch sehr wundern, ging alles immer sehr leicht).

An der Innenseite des STI ist eine 2mm Madenschraube im Material, dürfte etwa auf Höhe der Olive sein. Hat die etwas damit zu tun?

Ich habe bei mir und bei Kollegen schon einige Leitungen an STI angeschlossen, was immer problemlos funktioniert hat. Aber jetzt bin ich echt ratlos. Kann mir jemand helfen?

Ps: Ich finde auf der Shimano Homepage keine Montageanleitung. Weiß jemand, wo man die findet?

cadoham
18.07.2019, 22:35
Würde mich nicht wundern, wenn die neuen GRX STI ebenfalls die Flanschmutter benötigen,
wie sie auch bei den aktuellen Ultegra und Dura Ace STI notwendig sind.

https://up.picr.de/36285386ib.jpg

https://www.bike24.de/p1269579.html

kleinerblaumann
18.07.2019, 23:07
Danke für den Hinweis, könnte die Lösung sein. Weißt du, ob diese Schraube ein anderes Gewinde hat als die bisherigen Überwurfmuttern? Müsste dann etwas größer sein.

cadoham
18.07.2019, 23:27
Gewinde ist größer.

Was sagt denn die Anleitung?

kleinerblaumann
19.07.2019, 00:03
Gewinde ist größer.

Was sagt denn die Anleitung?

Die beiliegende sagt leider nichts zu dem Problem. Da steht nicht welche Schraube man braucht, hat mich auch etwas gewundert. Stattdessen steht drin, wie die Schaltung funktioniert und eine Vorsicht-Hinweis, dass die Hebel wieder in ihre Ausgangsposition zurückkehren und Ähnliches.

norman68
19.07.2019, 05:56
Hoffe jetzt nur das du durch die falsche Mutter nicht das Gewinde im STI geschrottet hast. Das was du eingeschraubt hast ging ja am Schluss leer durchzudrehen und sollte M6 gewesen sein. Die Flachmutter hat aber wenn ich nicht irre M7.

bergschnecke
19.07.2019, 06:46
Alte STI haben M8x1 und die neuen M9x1.

indicator
19.07.2019, 08:50
Normalerweise benenn Shimano in seinen Anleitungen, welche Art von Leitung benötigt wird (mit genauer Bezeichnung). Schließlich möchte man zusätzliche Produkte verkaufen. Ist nur ärgerlich, dass man erst darauf kommt, wenn man eigentlich schon aufbauern möchte.

kleinerblaumann
19.07.2019, 09:15
Hoffe jetzt nur das du durch die falsche Mutter nicht das Gewinde im STI geschrottet hast. Das was du eingeschraubt hast ging ja am Schluss leer durchzudrehen und sollte M6 gewesen sein. Die Flachmutter hat aber wenn ich nicht irre M7.

Das Gewinde sieht gut aus, kein Unterschied zur anderen Seite, die noch jungfräulich ist.

kleinerblaumann
19.07.2019, 09:26
Normalerweise benenn Shimano in seinen Anleitungen, welche Art von Leitung benötigt wird (mit genauer Bezeichnung). Schließlich möchte man zusätzliche Produkte verkaufen. Ist nur ärgerlich, dass man erst darauf kommt, wenn man eigentlich schon aufbauern möchte.

Hat mich auch gewundert, aber da ist weder ne Abbildung noch ne Bezeichnung der benötigten Schraube. In der Anleitung, die dabei war, gehts vor allem um die üblichen Sicherheitshinweise, keine heiße Scheibe anfassen, auf auslaufendes Öl kontrollieren, etc. Online habe ich gesternabend auch nichts gefunden, jetzt dann schon. Ich hätts vielleicht nicht mit etwas Müdigkeit machen sollen.

Beigelegen hat nur das hier:
https://si.shimano.com/pdfs/um/UM-07X0A-003-01-GER.pdf

kleinerblaumann
19.07.2019, 09:27
Noch mal ne andere Frage:

Mein Rahmen braucht Postmount Bremssättel. Offiziell darf man RR STI nicht mit MTB Bremssätteln mixen. Aber inoffiziell müsste das doch gehen, oder funktioniert das tatsächlich nicht. Ich würde 2-Kolben XT Bremssättel nehmen.

bergschnecke
19.07.2019, 10:39
Kein Problem, nimm die XT-Sättel.

kleinerblaumann
19.07.2019, 11:17
Alles klar, dann werden es die XT.

cadoham
19.07.2019, 12:12
Einspruch! :D

Ich würde die Shimano BR-RS785 empfehlen!


Postmount für RR/CX
basieren auf dem XT Bremssattel
direkter Anschluss (kein Banjo)
Leitungsanschluss auf der rechten Seite

kleinerblaumann
22.07.2019, 17:48
Einspruch! :D

Ich würde die Shimano BR-RS785 empfehlen!


Postmount für RR/CX
basieren auf dem XT Bremssattel
direkter Anschluss (kein Banjo)
Leitungsanschluss auf der rechten Seite


Die habe ich, hätte aber gerne die Entlüftungsschraube, an der man den Schlauch anstecken kann. Das finde ich einfach viel praktischer. Die BR-RS785er haben die nicht, nur ne normale Schraube. Zwar gibts die Entlüftungsschrauben auch einzeln, aber damit bleibt es nicht dicht, es kommt ganz langsam Öl raus.

a x e l
22.07.2019, 17:56
Die habe ich, hätte aber gerne die Entlüftungsschraube, an der man den Schlauch anstecken kann. Das finde ich einfach viel praktischer. Die BR-RS785er haben die nicht, nur ne normale Schraube. Zwar gibts die Entlüftungsschrauben auch einzeln, aber damit bleibt es nicht dicht, es kommt ganz langsam Öl raus.

Bei der BR-RS785 gibt es einen Entlüftungsnippel, wo man den Schlauch aufschiebt. Der Nippel ist durch ein Gummi-Käppchen
abgedeckt, man könnte auch sagen verdeckt. Die Schraube ist dann oben und wird nur leicht gelöst. Da läuft nix raus, zumindest nicht nach einer Umdrehung.

kleinerblaumann
22.07.2019, 18:09
Bei der BR-RS785 gibt es einen Entlüftungsnippel, wo man den Schlauch aufschiebt. Der Nippel ist durch ein Gummi-Käppchen
abgedeckt, man könnte auch sagen verdeckt. Die Schraube ist dann oben und wird nur leicht gelöst. Da läuft nix raus, zumindest nicht nach einer Umdrehung.

Meine haben eine solche Schraube nicht. Und wenn ich die bisherige gegen eine Entlüftungsschraube (also die mit dem Gummikäppchen) tausche, bleibt es nicht dicht.


Die aktuellen XT BR-M8100 haben den Leitungsanschluss übrigens auch an der rechten Seite.

a x e l
22.07.2019, 18:11
Meine haben eine solche Schraube nicht. Und wenn ich die bisherige gegen eine Entlüftungsschraube (also die mit dem Gummikäppchen) tausche, bleibt es nicht dicht.


Die aktuellen XT BR-M8100 haben den Leitungsanschluss übrigens auch an der rechten Seite.

Muss ich wegen dir am Ruhetag in den Keller? Ist schon hart genug....

a x e l
22.07.2019, 18:37
683096

Die (Maden-)Schraube zeigt nach hinten am hinteren Bremssattel und 90 Grad im UZ Sinn gedreht=nach unten die Gummikappe.
Hebel die raus und du kannst den Schlauch aufstecken. Ohne Schaizz.

norman68
22.07.2019, 18:45
683096

Die (Maden-)Schraube zeigt nach hinten am hinteren Bremssattel und 90 Grad im UZ Sinn gedreht=nach unten die Gummikappe.
Hebel die raus und du kannst den Schlauch aufstecken. Ohne Schaizz.

Stimmt! So steht es ja auch in der Anleitung auf Seite 28 (https://si.shimano.com/pdfs/dm/DM-BR0008-09-GER.pdf)

cadoham
22.07.2019, 18:54
Eben.

Ist beim BR-RS785 komfortabler gelöst,
weil man nicht den Schlauch mit Spritze
mit drehen muss.

Den Bremssattel habe ich nicht grundlos empfohlen.

kleinerblaumann
22.07.2019, 18:57
683096

Die (Maden-)Schraube zeigt nach hinten am hinteren Bremssattel und 90 Grad im UZ Sinn gedreht=nach unten die Gummikappe.
Hebel die raus und du kannst den Schlauch aufstecken. Ohne Schaizz.

Oh man... die Gummikappe habe ich echt übersehen - und damit natürlich auch den Ansatz für den Schlauch. Es ist ewig her, dass ich die entlüftet habe und offenbar konnte ich mich nicht dran erinnern. Vielen Dank für deinen Hinweis und die Mühen in den Keller zu gehen!

Dann hat sich das auch mit den XT Sätteln erledigt.

a x e l
22.07.2019, 19:04
Hab' auf dem Weg noch in die Kühltruhe gegriffen und mich mit einem Eis belohnt.
Toute peine merite salaire...:jaaaaaa: