PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gravel - Bike Beratung



Rupert75
20.07.2019, 21:46
Hi Gemeinde!
Ich gabe ein Problem!
Ich suche ein Gravelbike für alles was ich mit den Rennrad nicht machen kann.
Z.B.: zur Arbeit fahren, durch Wald heizen und vor allem auch zum training.
Nun heute habe ich das erste Gravelbike gefahren. Es handelte sich um das Cannondale Topstone Carbon Ultegra.
Kostenpunkt ca.: 4000,-€
Was soll ich sagen,- ich wurde richtig enttäuscht.
Vielleicht habe ich zu viel Erwartet, nach den ganzen Berichten.
Also was hat mir nicht gefallen!
Zuerst die Sitzposition.
Sehr gestreckt,- das mag ich auf ein Rennrad aber bei so einen Bike bräuchte ich das nicht.
Aber das Schlimmste war für mich Bergauf zu fahren. Ich meine, ich hatte immer das Gefühl mich bremst wer.
Zum positiven fehlt mir nur ein das der Komfort ( Flex ) sehr gut war. Auch Bergab fühlte es sich nicht schlecht an aber das war es auch schon.
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage.
Welches Rad könnt ihr Empfehlen?
Für mich wäre wichtig:
1, schnell,
2, nicht zu schwer,
3, auch Bergauf zu gebrauchen,
4, Preis max. 4000,- darf gern weniger sein.
Würde mich über Mail freuen,
Lg
Rupert

Brunolp12
20.07.2019, 21:52
Was heisst „schnell“ und „bergauf zu gebrauchen“?
Das sollte doch der Fahrer liefern :ä

seankelly
20.07.2019, 22:03
Egal welche Bike-Kategorie - Größe und Geometrie muss schon stimmen. Alles andere ist eine Frage der Ausstattungswünsche. Bei 4000 € Budget ist einiges drin.

Flashy
20.07.2019, 22:04
Ein Graveler auf Asphalt is keine Rakete, aber das ist ja auch nicht sein Einssatzzweck.

Mathman
20.07.2019, 22:13
Du musst dir halt ein Rad suchen mit schmalen, leichten, unprofilierten Reifen, leichten, etwas empfindlichen Rädern, ohne Federung hinten, mit sehr gestreckter Sitzposition, einem sehr leichten, kurz gebauten Rahmen und Felgenbremsen. Das geht dann auf Asphalt auch bergauf gut vorwärts - ist dann nur kein Gravelbike.
Was hast du denn erwartet? Schraubst je 1 kg an die Laufräder und den Rahmen und es soll schneller fahren als ein waschechtes Rennrad?
Ich würde kein Gravelbike kaufen, sondern ein Endurance Rennrad mit Scheibenbremsen, damit so 30 - 32 mm Reifen passen und man für Bergab-Fahrten etwas aufrechter sitzt. Diese Reifen 'kleben' dann auch quasi auf dem Asphalt, aber der Rest stimmt wenigstens.
Grob profilierte Reifen sind sowieso nur ein kurzes Vergnügen, denn nach wenigen km sind die hinten eh glatt und man dreht an Steilstrecken im Wald durch. Kann man also auch weglassen - oder ständig neue kaufen.

Brunolp12
20.07.2019, 22:33
Nimm halt einen Cyclocrosser. Gravel ist doch eh son Hipster Schnickschnack
;) :ä

Rupert75
20.07.2019, 22:46
So wie es Aussieht bin ich mit der falschen Einstellung an die Sache gegangen!?
Vielleicht auch deshalb da ich in den Fachmagazinen u. YouTube Videos immer das gleiche hörte,- fast so schnell wie ein Rennrad!?
Nun ich habe in den Bereich noch keine so lange Erfahrung .
Noch kommt dazu das bei uns in der Umgebung die Auswahl von dieser Kategorie sehr begrenzt ist.
Das mit dem Synapse war auch schon eine Idee von mir, leider wurde mir abgeraten.
Eas ich meinte wegen dem Bergfahren.
Sind alle Gravelbikes so träge?
Vielleicht trifft es das besser?

Flashy
20.07.2019, 22:52
Sie sind auf jeden Fall spürbar träger als ein Rennrad.

Mein RR HAT 7,5kg, das Gravel 10. (noch).

Beschleunigen und berghoch, da spürt man es schon.

Inwiefern das Gravel träger als ein gleichschweres CX ist: Da hab ich noch keine Meinung.

Ich glaube derzeit auch noch, dass der Schwalbe One, den ich auf dem Gravel drauf habe irgendwie bei Asphalt "klebt".
Da kamen mit die Conti4S in 32mm schneller vor.

Gravel ist meine Meinung nach was für "Endurance CX".

Dein Kandiat hat auf Bike 24 eine interessante Kurbel: 46/30.

Demnach hebt der Umwerfer also auch 16 Zähne Differenz. Gut zu wissen.

hellinghaus
20.07.2019, 23:23
Das neue Orbea soll schnell sein.

maximum
20.07.2019, 23:25
So wie es Aussieht bin ich mit der falschen Einstellung an die Sache gegangen!?
[...]
Sind alle Gravelbikes so träge?

Hab mir 2015 ein CX zum Pendeln und als Schlechtwetterrad gekauft. Internetkauf, nie eins vorher ausprobiert.

Boah, was war ich nach den ersten drei Fahrten auf der RR-Vergleichsstrecke enttäuscht: lahm und träge! Und weil zum Pendeln letztlich ungeeignet eigentlich ein Fehlkauf.

ABER das änderte sich mit der vierten Ausfahrt bei Regen dank Stollenreifen und Schutzblechen (und DB). Ab da wollte ich das Rad bei Regen, Eis und Schnee nicht mehr missen.

Letztes Jahr dann PR mit 32er 4season echt flott gewesen und mittlerweile kommt der leichte Renner mit Heldenkurbel nur noch etwa ein Mal im Monat zum Einsatz. Ich liebe diesen kompaktübersetzten zähen Panzer inzwischen! Viel flexibler einsetzbar - wenn auch gut 2-3km/h langsamer...

Such Dir eine andere Strecke als mit dem RR und Du wirst die Vorteile kennenlernen...

Flashy
20.07.2019, 23:47
Hab mir 2015 ein CX zum Pendeln und als Schlechtwetterrad gekauft. Internetkauf, nie eins vorher ausprobiert.

Boah, was war ich nach den ersten drei Fahrten auf der RR-Vergleichsstrecke enttäuscht: lahm und träge! Und weil zum Pendeln letztlich ungeeignet eigentlich ein Fehlkauf.

ABER das änderte sich mit der vierten Ausfahrt bei Regen dank Stollenreifen und Schutzblechen (und DB). Ab da wollte ich das Rad bei Regen, Eis und Schnee nicht mehr missen.

Letztes Jahr dann PR mit 32er 4season echt flott gewesen und mittlerweile kommt der leichte Renner mit Heldenkurbel nur noch etwa ein Mal im Monat zum Einsatz. Ich liebe diesen kompaktübersetzten zähen Panzer inzwischen! Viel flexibler einsetzbar - wenn auch gut 2-3km/h langsamer...

Such Dir eine andere Strecke als mit dem RR und Du wirst die Vorteile kennenlernen...

Jo auf der Hausrunde machen das bei mir zwischen RR und CX/Gravel auch so 2-3km/h Unterschied im Schnitt aus. Aber das geht schon. Es ist auch toll, mal paar Einheiten nur den "trägen" Bock zu fahren und dann wieder aufs RR.

Flashy
20.07.2019, 23:49
Das neue Orbea soll schnell sein.

https://www.fahrrad-xxl.de/orbea-terra-m31-d-x0040703

das hier?

Ja, das hat mich im Laden schon sehr gereizt. Sieht auch farblich geil aus.
Aber soviel wollte ich dann nicht fürs Zweitrad ausgeben.

Aber hat auch 9kg.

Indurey
21.07.2019, 00:00
Muss es eigentlich ein - meist in diesen aktuellen Modesparten auf weniger erfahrene Einsteiger/Neukunden abzielendes - Fertigrad sein? Wenn man schon z.B. Rennraderfahrung und konkrete Vorstellungen hat, kann man vielleicht mit einem Eigenaufbau am besten optimieren. Und in der Regel haben Kompletträder - wenn's nicht die teuersten "Nur das Beste"-Räder sind - spezifische Schwächen, wo gespart wird, und die der Neuling nicht gleich sieht - das kann man vermeiden.

hellinghaus
21.07.2019, 01:06
https://www.fahrrad-xxl.de/orbea-terra-m31-d-x0040703

das hier?

Ja, das hat mich im Laden schon sehr gereizt. Sieht auch farblich geil aus.
Aber soviel wollte ich dann nicht fürs Zweitrad ausgeben.

Aber hat auch 9kg.


Modell weiss ich leider nicht :(
Hatte nur Testberichte gelesen.


Das Cervelo soll auch sehr schnell sein laut diesem Video
https://www.youtube.com/watch?v=GvGj6r8D9u0&feature=youtu.be

Tman
21.07.2019, 08:08
Zum Pendeln hab ich einen Laufradsatz in 27.5 (1600g) mit Panaracer Gravelking 650Bx42 (360g).
Der fuehlt sich auch bergauf schnell an und steckt einiges an Unebenheiten und Schlagloechern weg. Funktioniert auch gut auf "Gravel" und im milden Gelaende, solange es kein Schlamm ist.
Rollt deutlich besser als der Originalsatz mit Clement X'PLOR MSO, 700x40c, aber der kann halt mehr im Gelaende.
Ansonsten E-bike, vielleicht (:ybel:)

Rupert75
21.07.2019, 14:49
Servus alle zusammen!
Habe jetzt alles mal durchsehen, es stimmt vielleicht bin ich besser mit einen Super x dran.
Beste aus beiden Welten, vielen Dank für die Hilfe!

Mida
21.07.2019, 18:26
Komische Frage. Was hast Du denn erwartet? Und glaubst Du so einer pauschalen Produktbezeichnung? Fast so schnell wie.....
Es ist immer nur der Fahrer schnell.

tomb
21.07.2019, 19:11
Jo auf der Hausrunde machen das bei mir zwischen RR und CX/Gravel auch so 2-3km/h Unterschied im Schnitt aus. Aber das geht schon. Es ist auch toll, mal paar Einheiten nur den "trägen" Bock zu fahren und dann wieder aufs RR.
Differenz liegt bei mir zwischen Bish Bash Bosh und SuperSix EVO auch etwa in dem Bereich...

Rupert75
21.07.2019, 19:43
Komische Frage. Was hast Du denn erwartet? Und glaubst Du so einer pauschalen Produktbezeichnung? Fast so schnell wie.....
Es ist immer nur der Fahrer schnell.

Langsam Frage ich mich schon?
Was ist an der Frage komisch?
Komm vom hohen Ross runter,- Kopfschütteln!!

Mathman
21.07.2019, 19:55
Für so ein Gravelrad gilt dann wohl: "Es bleibt immer gleich anstrengend, man wird nur langsamer."

Bursar
21.07.2019, 20:05
Servus alle zusammen!
Habe jetzt alles mal durchsehen, es stimmt vielleicht bin ich besser mit einen Super x dran.
Beste aus beiden Welten, vielen Dank für die Hilfe!
Ja, also Cyclocross Bike und die Reifen tauschen gegen Panaracer Pasela ProTite.