PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LW Wegweiser Clincher



Wüdahund
21.07.2019, 00:00
Ich hätte gerne Erfahrungsberichte über obigen LRS, da ich über einen Kauf nachdenke. Im Netz fand ich keine passende Info. Fährt die jemand?
Ich freue mich über Rückmeldungen!Danke! Vg Sebastian

michel mort
21.07.2019, 10:56
Popcorn und Bier stehen bereit, kann losgehen :D

Cyclomaster
21.07.2019, 13:32
Du bekommst für einen exorbitant hohen Preis einen Top Laufradsatz, der keine großen Schwächen hat und der bei geringem Gewicht äußerst steif und stabil ist.

Rolf1
21.07.2019, 14:07
Du bekommst für einen exorbitant hohen Preis einen Top Laufradsatz, der keine großen Schwächen hat und der bei geringem Gewicht äußerst steif und stabil ist.

Hallo,

das mag so sein, allerdings kann man bei knapp 1500g ja doch wohl nicht von einem geringen Gewicht reden. Das unterbietet man mit preisgünstigen Standardbauteilen mühelos.

Ciao Rolf

PAYE
21.07.2019, 14:24
Hallo,

das mag so sein, allerdings kann man bei knapp 1500g ja doch wohl nicht von einem geringen Gewicht reden. Das unterbietet man mit preisgünstigen Standardbauteilen mühelos.

Ciao Rolf

Dann musst du aber auch den übrig gebliebenen schweren Sack voller Geld noch weiter mit dir rum schleppen! :D

Monti
21.07.2019, 19:01
Hallo,

das mag so sein, allerdings kann man bei knapp 1500g ja doch wohl nicht von einem geringen Gewicht reden. Das unterbietet man mit preisgünstigen Standardbauteilen mühelos.

Ciao Rolf

Es handelt sich um einen Disc-LRS mit 36mm Felgenhöhe. Den würde man mit preisgünstigen Standardbauteilen wohl kaum mit 20 Speichen vorn und hinten aufbauen, oder? Und selbst wenn, nehmen wir einfach mal:

- zwei günstige China Carbon Clincher Disc Felgen mit 38mm Felgenhöhe machen ca. 900g
- einen billigen Satz Novatec Disc Naben (z.B. D711SB/D722SB) machen ca. 410g
- 40 preisgünstige China Speichen (z.B. MAC Aero424) machen ca. 180g
- 40 kostenoptimierte Alu Nippel 2x12 machen ca. 14g

Da liegt man bei knapp über 1500g und ich würde mit diesem Material die Kombi mit 20 Speichen je LR auf keinen Fall fahren, sondern eher 28/28.

T-lo
21.07.2019, 19:15
Aufs Gewicht abgestellt wäre er aber eben doch deutlich günstiger, bei kaum mehr Gramm.

Es ging doch gerade gar nicht um die Anzahl der Speichen?! Also, jenseits der Tatsache, dass die natürlich am Ende auch was wiegen.

Grifoncino
21.07.2019, 19:16
Warum fährt man disc wenn es leicht sein soll? 🤔

felixthewolf
21.07.2019, 20:06
Es handelt sich um einen Disc-LRS mit 36mm Felgenhöhe. Den würde man mit preisgünstigen Standardbauteilen wohl kaum mit 20 Speichen vorn und hinten aufbauen, oder? Und selbst wenn, nehmen wir einfach mal:

- zwei günstige China Carbon Clincher Disc Felgen mit 38mm Felgenhöhe machen ca. 900g
- einen billigen Satz Novatec Disc Naben (z.B. D711SB/D722SB) machen ca. 410g
- 40 preisgünstige China Speichen (z.B. MAC Aero424) machen ca. 180g
- 40 kostenoptimierte Alu Nippel 2x12 machen ca. 14g

Da liegt man bei knapp über 1500g und ich würde mit diesem Material die Kombi mit 20 Speichen je LR auf keinen Fall fahren, sondern eher 28/28.

Einfach, mal ein Beispiel zu den Möglichkeiten für Disc:
Duke Baccara35 SLS2 - einer mordernen Felge mit 35mm Höhe und 19mm innen sowie der Option auf Tubeless.
Das Felgenprofil ist asymmetrisch für eine angeglichenere Speichenspannung, so dass man mit 24/24L auch recht weit kommt. Baut man das ganze z.b. mit den Carbon-Ti X-hub SP und CX-Ray/CX-Sprint auf, so kommt der LRS auf genau 1300gr zu einem Bruchteil von 3500€. Mit den Grundsoliden Dtswiss 240S sind es immernoch 1380gr und selbst in 28L kommt der LRS bei 1415gr heraus.
Darf es eine flachere Felge sein, so ist das ganze mit der Pacenti Forza C30 nochmal 40gr leichter und die Felge hat 21,3mm Maulweite.
Selbst mit noblen, aber schweren Chris King R45 CL und den sündteuren Enve SES 3.4 (38/42mm bei 21mm Maulweite) sinds 1480gr und immernoch weit entfernt von 3500€. Die lebenslange Garantie mit Crash-Replacement ist dann aber schon kostenlos dabei und muss nicht als extra Police mit nur 3 Jahren Laufzeit abgeschlossen werden.
So sind für ein Produkt mit derartiger Automatisierung 1500gr bei 36mm Höhe und 17mm Maulweite kaum spannend.
Da muss man schon wirklich wollen, dass das Lightweight draufsteht.

Gruss, Felix

cadoham
21.07.2019, 20:09
Kauft man sich halt, wenn man auf die Marke steht.

„Lightweight“ ist das Produkt allerdings nicht mehr,
zumal es um eine eher flache 36er Felge mit lediglich
17mm Innenweite geht.

Wüdahund
21.07.2019, 21:01
Danke für Eure Alternativvorschläge! 😉👍Ich seh schon, die Teile fährt keiner...😉 Mir ist auch bewußt daß man die gefällige Optik (meine Meinung) schwer in Relation zum Preis setzen kann...😇
Danke und VG Sebastian

Cyclomaster
21.07.2019, 21:51
Du bekommst für einen exorbitant hohen Preis einen Top Laufradsatz, der keine großen Schwächen hat und der bei geringem Gewicht äußerst steif und stabil ist.


Hallo,

das mag so sein, allerdings kann man bei knapp 1500g ja doch wohl nicht von einem geringen Gewicht reden. Das unterbietet man mit preisgünstigen Standardbauteilen mühelos.

Ciao Rolf

..

Rolf1
22.07.2019, 07:28
Es handelt sich um einen Disc-LRS mit 36mm Felgenhöhe. Den würde man mit preisgünstigen Standardbauteilen wohl kaum mit 20 Speichen vorn und hinten aufbauen, oder? Und selbst wenn, nehmen wir einfach mal:

- zwei günstige China Carbon Clincher Disc Felgen mit 38mm Felgenhöhe machen ca. 900g
- einen billigen Satz Novatec Disc Naben (z.B. D711SB/D722SB) machen ca. 410g
- 40 preisgünstige China Speichen (z.B. MAC Aero424) machen ca. 180g
- 40 kostenoptimierte Alu Nippel 2x12 machen ca. 14g

Da liegt man bei knapp über 1500g und ich würde mit diesem Material die Kombi mit 20 Speichen je LR auf keinen Fall fahren, sondern eher 28/28.

Hallo,

mein mittlerweile nicht mehr benutzter "rundumsorglos" Laufradsatz mit 28 / 32 Speichen, Alufelgen (Clincher) und Speichen aus Stahl (CX-Ray) wiegt ca. 1400g. Mit Naben für Scheibenbremsen wären es möglicherweise 100g mehr. Das Ganze würde dann aber < 1000€ kosten und damit weniger als 1/3 von LW.
Mit anderen Worten: Wer so viel Geld für LW ausgeben will, der mag das tun ("Haben wollen Effekt"), aber rein technisch gibt es eigentlich dafür keinen Grund. Ich benutze seit Jahren bereits ohne jegliche Probleme einen Laufradsatz mit 1099g, der auch nur ca. 900€ (und "ein wenig" Handarbeit !!!) gekostet hat. Ich käme nie auf die Idee, mir so sackschwere und sauteure Laufräder an´s Rad zu schrauben.

Ciao Rolf

cadoham
22.07.2019, 10:01
+1

Mein in Deutschland aufgebauter Disc-LRS mit höherer und breiterer Felge,
ist trotz 350er Naben leichter, aber kostet kein 1/3.

Mit 240S oder auch leichteren Naben sind 13xx problemlos möglich.

Mr.MuluGulu
22.07.2019, 10:06
Trotzdem steht auf all diesen viel leichteren & besseren LR's nicht Lightweight drauf...und wenn man das haben möchte, muss man alles andere in Kauf nehmen.
Der Fragesteller wollte doch nur irgendwelche Erfahrungsberichte...und keine Lehrstunde was alles besser, leichter und günstiger ist...
Leider kann ich dazu auch nix beitragen...Sorry für OT! :ü

VG
Der Mr.

cadoham
22.07.2019, 10:08
Die Antwort hat er doch schon bekommen.

Wenn es um die Marke geht, soll er den LRS kaufen.

captain hook
22.07.2019, 10:40
Die Antwort hat er doch schon bekommen.

Wenn es um die Marke geht, soll er den LRS kaufen.

Nö, hat er nicht. Oder hat sich jemand gemeldet der die gefahren ist? Hier spekulieren nur einige über Gewichte und eigene Aufbauten. Wie immer wenn es um Laufräder geht.

cadoham
22.07.2019, 10:44
Fährt vermutlich kaum einer ...

Indurey
22.07.2019, 11:00
Wenn mir die Laufräder zu schwer sind pump ich mit Höhenluft auf. Die ist dünner, ergo leichter - und sauberer dazu.

michel mort
22.07.2019, 13:12
Welche LWs hat denn das Team Ineos gekauft?

felixthewolf
22.07.2019, 14:19
Welche LWs hat denn das Team Ineos gekauft?

Wer vom Team INEOS ist denn hier angemeldet?
Ich mein', heute ich Ruhetag und die Jungs hätten Zeit, hier mal ihre Erfahrungen zu berichten!

Felix

captain hook
22.07.2019, 14:45
https://www.bikeradar.com/news/team-ineos-lightweight-meilenstein/

Meilenstein Obermayer tubular.

Scatto
22.07.2019, 14:56
Nach heutigen Maßstäben quasi unfahrbar.
Für Ineos reichts grad so.

look_595
22.07.2019, 14:59
Nach heutigen Maßstäben quasi unfahrbar.
Für Ineos reichts grad so.

a deswegen fährt Ineos zur zur zeit hinten nach :D:Bluesbrot

michel mort
22.07.2019, 16:36
Ich einem Bericht der Deutschen Welle steht, dass Ineos Fahrradketten mit einer besonderen Beschichtung hat, diese würde nur ein paar km halten und 6700.-€ pro Beschichtung kosten.
Sie soll 10 Watt bringen :eek: und wird beim EZF eingesetzt.
Im Weiteren heißt es dann, dass Carsten Jeppsen von Ineos, die LWs für die Tour gekauft hätte, LW aber kein Sponsor des Teams wäre. Dafür sei im Teametat von 40 Mill. € genügend Spielraum.

....... alles für den Dackel, alles für den Club ....... :D

Fabianinduplo
22.07.2019, 16:54
***Das ist jetzt nicht auf dicke Hose machen***, aber ich bin nun schon wirklich viele Laufradsätze gefahren, sowohl Lightweight (sowohl die Ventoux als auch die Standard, auch in Obermeyer Konfiguration) als auch Systemlaufräder (zB Bora Ultra) als auch Custom Laufräder (Enve, Corima, diverse Reynolds, WR Compositi), auch von den Laufradbauern hier im Forum.

Da muss man nicht immer einen Glaubenskrieg anfangen. Es werden doch Äpfel mit Birnen verglichen. Lightweights haben immer noch ein einzigartiges Fahrgefühl und sind steifer als andere. Wäre das der einzige Laufradsatz, den ich haben wollte? Nein. Ist es immer noch ein super Laufrad und in seinen Eigenschaften einmalig. Natürlich!

Für mich persönlich sind immer noch die Campagnolo Bora Ultra einer meiner Lieblinge. Schön direkt, nicht so ein Sofa wie die breiten Felgen von Enve und Zipp, die ich aber auch gerne fahre und die sich auch ein wenig schneller anfühlen ab 40 kmh.

Nichts gegen die Laufradbauer hier, ich bin ja selbst Kunde. Aber sowas könnt ihr halt gar nicht anbieten.

Was will ich damit sagen: kauf sie wenn Du sie geil findest. Das reduziert sich nicht auf den Markennamen, es gibt schlicht kein vergleichbares Produkt.

felixthewolf
22.07.2019, 17:01
Nichts gegen die Laufradbauer hier, ich bin ja selbst Kunde. Aber sowas könnt ihr halt gar nicht anbieten.



Optisch sicher nicht - das scheitert schon am typischen G3-Muster. Aber dir eine alte, schmalere Felge zu verbauen, ist erstmal nicht so kompliziert. Wir hätten hier noch einen Satz Enve SES 4.5 Clincher. "nur" 19/17mm breit und nicht TLR.
Mit der richtigen Nabe, kann ich die sogar auch hinten 2:1 einspeichen - na?

Felix

Marco Gios
22.07.2019, 17:43
I... Sie soll 10 Watt bringen :eek: ...

Dann müsste sie aber Leistung produzieren, denn so viel geht im Kettenantrieb gar nicht verlustig ... (Außer vielleicht bei einem Bahnhofsrad mit rostiger Patina.)

michel mort
22.07.2019, 17:59
Dann müsste sie aber Leistung produzieren, denn so viel geht im Kettenantrieb gar nicht verlustig ... (Außer vielleicht bei einem Bahnhofsrad mit rostiger Patina.)

Deswegen der :eek: dahinter ;)

Marco Gios
22.07.2019, 18:02
Deswegen der :eek: dahinter ;)

Schon klar. Auf jeden Fall zeigt der Artikel, warum die Deutsche Welle nicht gerade der Nabel der Welt in Sachen Radsport-Berichterstattung ist. Da musste wohl ein Volontär schnell mal etwas "aus gegebenem Anlass" zusammenschreiben.

michel mort
22.07.2019, 18:23
Schon klar. Auf jeden Fall zeigt der Artikel, warum die Deutsche Welle nicht gerade der Nabel der Welt in Sachen Radsport-Berichterstattung ist. Da musste wohl ein Volontär schnell mal etwas "aus gegebenem Anlass" zusammenschreiben.

+1 :D

Fabianinduplo
22.07.2019, 20:11
Hehe, ich meinte die Lightweights :D
Sehe aber da war ich nicht ganz eindeutig.



Optisch sicher nicht - das scheitert schon am typischen G3-Muster. Aber dir eine alte, schmalere Felge zu verbauen, ist erstmal nicht so kompliziert. Wir hätten hier noch einen Satz Enve SES 4.5 Clincher. "nur" 19/17mm breit und nicht TLR.
Mit der richtigen Nabe, kann ich die sogar auch hinten 2:1 einspeichen - na?

Felix

quaelmich
23.07.2019, 06:14
Ich bewege die Wegweiser seit ein paar Jahren durch die Alpen und bin sehr zufrieden. Sind sehr steif und "relativ leicht" und machen daher bergauf und vor allem auch bergab sehr viel Spass. Subjektiv finde ich die Seitenwindanfaelligkeit relativ hoch fuer die Felgenhöhe aber das is auch schon der einzige Kritikpunkt, der mir einfällt. Fuer mich ein super Laufradsatz fuer die Berge. Hauptargumente fuer meinen Kauf waren: Super steif, kein Verschleiss da Disc, kein nachzentrierten, einfach nur fahren. Denke mal, dass die Dinger nicht besonders Aero sind aber das war fuer mich nicht so wichtig. Passen super zu meinem Canyon Ultimate.

derpuma
23.07.2019, 08:07
Ich einem Bericht der Deutschen Welle steht, dass Ineos Fahrradketten mit einer besonderen Beschichtung hat, diese würde nur ein paar km halten und 6700.-€ pro Beschichtung kosten.
Sie soll 10 Watt bringen :eek: und wird beim EZF eingesetzt.
Im Weiteren heißt es dann, dass Carsten Jeppsen von Ineos, die LWs für die Tour gekauft hätte, LW aber kein Sponsor des Teams wäre. Dafür sei im Teametat von 40 Mill. € genügend Spielraum.

....... alles für den Dackel, alles für den Club ....... :D

Zur Kette: Absoluter SCHWACHSINN, da hat die DW schlecht recherchiert. Die fahren ne Standart-Kette mit Hotmelt-Parafinwachs, ähnlich wie es sie von Ceramicspeed auch gibt und von einigen Triathleten schon lange auf Ironman Distanzen eingesetzt wird. Kosten pro Kette um die 100 Euro. Mit den genannten Kosten waren sicherlich eher die Entwicklungskosten für das Beschichtungsverfahren und die Behandlung der Kette gemeint. Laut Ceramicspeed soll die Einsparung mit deren UFO Chain 8-14 Watt sein.

Bekommt man aber auch leicht selbst hin: https://forum.trainerroad.com/t/chain-waxing-tutorial/2633

Sicherlich spart das alles ein paar Watt, ob es aber tatsächlich bis zu 14 Watt sind mag ich bezweifeln.

683118

michel mort
23.07.2019, 12:16
Echt?:eek: Das stimmt nicht?:eek: :D

Bursar
23.07.2019, 12:49
Super steif, kein Verschleiss da Disc, kein nachzentrierten, einfach nur fahrenja eben, da würde ich gern mal selbstgebastelte oder Systemlaufräder sehen, ob die mit 20 Speichen an die steifigkeit der LWs rankommen.

captain hook
23.07.2019, 13:07
ja eben, da würde ich gern mal selbstgebastelte oder Systemlaufräder sehen, ob die mit 20 Speichen an die steifigkeit der LWs rankommen.

Die Diskussion wird vorhersehbar. Jetzt kommt gleich, dass steifer nicht immer besser ist und so. Die Fragen dieses Themas werden damit aber nicht beantwortet. Er hat ja nicht gefragt "geht es billiger" oder so.

michel mort
23.07.2019, 16:00
Die Diskussion wird vorhersehbar. Jetzt kommt gleich, dass steifer nicht immer besser ist und so. Die Fragen dieses Themas werden damit aber nicht beantwortet. Er hat ja nicht gefragt "geht es billiger" oder so.

Tja, ist in jedem Thread, indem nach Systemlaufrädern gefragt so, egal wie genau man seine Frage formuliert.
Aber nur so gewinnt man Kunden ;)

MrBurns
23.07.2019, 17:16
Zur Kette: Absoluter SCHWACHSINN, da hat die DW schlecht recherchiert..

683118

die haben GARNICHT recherchiert, ausser, man bezeichnet copy and paste von irgendwelchen Texten aus Agenturmeldungen als Recherche. Und bin sicher, der DW ist das Thema so was von Schei** - egal...

MrBurns
23.07.2019, 17:18
ein Glück, danke für den Hinweis auf die nachfolgende Brisant Sendung im Ersten. Es geht um die Superstars aus Hollywood! Ein echte Erlösung, hatte schon befürchtet, es ginge um die Superstars der ARD TdF - Berichterstattung. Puhh.

g-force
23.07.2019, 17:34
ein Glück, danke für den Hinweis auf die nachfolgende Brisant Sendung im Ersten. Es geht um die Superstars aus Hollywood! Ein echte Erlösung, hatte schon befürchtet, es ginge um die Superstars der ARD TdF - Berichterstattung. Puhh.

Falsch abgebogen?;)

Sollte wohl im Radsport TdF-Thread landen...:D

Wüdahund
24.07.2019, 21:21
Ich bewege die Wegweiser seit ein paar Jahren durch die Alpen und bin sehr zufrieden. Sind sehr steif und "relativ leicht" und machen daher bergauf und vor allem auch bergab sehr viel Spass. Subjektiv finde ich die Seitenwindanfaelligkeit relativ hoch fuer die Felgenhöhe aber das is auch schon der einzige Kritikpunkt, der mir einfällt. Fuer mich ein super Laufradsatz fuer die Berge. Hauptargumente fuer meinen Kauf waren: Super steif, kein Verschleiss da Disc, kein nachzentrierten, einfach nur fahren. Denke mal, dass die Dinger nicht besonders Aero sind aber das war fuer mich nicht so wichtig. Passen super zu meinem Canyon Ultimate.

Danke für Deinen Erfahrungsbericht! Vg Sebastian

Rolf1
24.07.2019, 21:57
Subjektiv finde ich die Seitenwindanfaelligkeit relativ hoch fuer die Felgenhöhe aber das is auch schon der einzige Kritikpunkt, der mir einfällt.

Hallo,

das mag aber auch ganz allgemein eine Systemeigenschaft bei leichten Laufrädern sein. Wind ist normalerweise nie ganz gleichmäßig sondern meist mehr oder weniger böig. Je leichter Laufräder sind, um so geringer ist natürlich auch ihr Kreiselmoment, das das Fahrradfahren überhaupt erst möglich macht und um so mehr reagieren sie daher auch auf Seitenwind bzw. deren Böen. Das merke ich auch bei meinen leichten Laufrädern mit dünnen (oder besser schmalen) Speichen und nur 22mm Felgenhöhe ganz deutlich, z.B. wenn ich an einem windigen Tag von einem Fahrzeug überholt werde. Es gibt halt keine Rosen ganz ohne Dornen....

Ciao Rolf

quaelmich
25.07.2019, 13:02
Hallo,

das mag aber auch ganz allgemein eine Systemeigenschaft bei leichten Laufrädern sein. Wind ist normalerweise nie ganz gleichmäßig sondern meist mehr oder weniger böig. Je leichter Laufräder sind, um so geringer ist natürlich auch ihr Kreiselmoment, das das Fahrradfahren überhaupt erst möglich macht und um so mehr reagieren sie daher auch auf Seitenwind bzw. deren Böen. Das merke ich auch bei meinen leichten Laufrädern mit dünnen (oder besser schmalen) Speichen und nur 22mm Felgenhöhe ganz deutlich, z.B. wenn ich an einem windigen Tag von einem Fahrzeug überholt werde. Es gibt halt keine Rosen ganz ohne Dornen....

Ciao Rolf

Ja, das ist nur ein sehr subjektiver Eindruck. Kann auch an was ganz anderem liegen. Ich habe in dem Ultimate noch keine anderen Hochprofilfelgen zum direkten Vergleich getestet. Ist also nur so ein Bauchgefuehl im Vergleich zu anderen Rädern, an denen ich z.B. LW Standard und andere höhere Felgen hatte. Allerdings waren das keine Disc Räder. Vielleicht trägt auch die Dura Ace Bremsscheibe etwas dazu bei. Die bietet ja auch ganz schön Angriffsflaeche fuer Seitenwind.