PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattelstütze lösen



wolf55
21.07.2019, 14:52
Hallo an die Runde,
Ich hab ein Problem mit der Alu-Sattelstütze im Carbonrahmen.
Ich hatte mein MTB (BMC TE2) am WoMo auf dem Radträger mit. Obwohl das MTB mit einer Schutzhülle abgedeckt war, hat sich die Sattelstütze festgefressen.
Ich habe bereits mit WD40 versucht das zu lösen, vergeblich.
Meine Frage, wieviel Druck beim herausdrehen verträgt so ein Carbonrahmen-Sattelrohr? Ich trau mich da nicht, die Sattelstütze mit Brachialgewalt zu verdrehen. Hat jemand hier in der Runde eine Empfehlung das zu lösen?
Für weiterführende Tips danke schon einmal im Voraus
Gruß aus Wien
Wolfgang

Marco Gios
21.07.2019, 15:03
... Noch eine Info, die Sattelstütze ist in ausgeführt.


:confused:

PAYE
21.07.2019, 15:06
Außer brachialer Gewalt wird da wohl nicht viel übrig bleiben. Absägen und vorsichtig den Rest ausfeilen ist mühsam & tricky.

Die Alu-Stütze fest einspannen und den Rahmen (!) als Hebel zum Drehen verwenden ist die gängige Praxis.

lowrider01
21.07.2019, 17:03
Bevor du es mit Gewalt versuchst: Manchmal hilft es die Sattelstütze vom Tretlager her mit Cola zu fluten und das Rad dann über Nacht auf dem Kopf stehen zu lassen.

at59
21.07.2019, 17:38
Sattel ab, Hartholz drauf, und dann versuchen das Ding mit nem Fäustel reinzuschlagen.
Johann aus dem Waldviertel:D

wolf55
21.07.2019, 17:41
Ist das ernst gemeint? :confused:
Ich weiss nicht wie sich Cola und Alu verhalten, dem Carbon dürfte es ja nichts anhaben :confused:
Gibts da ein Loch unterhalb des Tretlagers, wo man das einfüllen könnte?
Und das fluten mit WD40 von unten her könnte das helfen?
Sorry für meine Fragen, aber besser man fragt 2x als man macht einmal Blödsinn :)

magicman
21.07.2019, 17:58
was zum lesen , evtl hilft ja was

https://www.tomsbikecorner.de/fahrrad-tipps/festsitzende-sattelstuetze-loesen

https://www.effettomariposa.eu/de/produkte/carbomove/

pinguin
21.07.2019, 18:18
Radhändler hat das mit irgendeiner Haushaltschemikalie gelöst, nachdem Cola nichts nützte. Weiß aber nicht mehr, was es war. Auf jeden Fall recht aggressiv, denn er hatte erst an alten Teilen getestet :D

lowrider01
21.07.2019, 19:15
Ist das ernst gemeint? :confused:

Ja. Cola enthält Phosphorsäure und die löst Aluminiumoxid (ziemlich sicher die Ursach der festsitzenden Sattelstütze) auf. Muß halt erstmal an die betroffene Stelle kriechen und das braucht Zeit.

Vor dem Einfüllen erstmal kontrollieren ob die Sattelstütze auch dicht ist, Kurbel demontieren und die Cola - möglichst ohne das Lager zu versauen - ins Sitzrohr füllen.

na!to
21.07.2019, 21:00
Montier einen Vorbau an der Sattelstütze und in diesen dann einen (Alu)Lenker. So hast du nen langen Hebel, der nicht der Carbon Rahmen ist.

at59
22.07.2019, 21:00
Bleibt das nicht egal wer was bewegt?Ob jetzt der Lenker die Sattelstütze oder der Rahmen die Sattelstütze. Die Kraft ght immer ans Sitzrohr.
Deshalb mein Tip mit rinklopfen.
Nicht ganz, nur nen 1/2 cm, dann ist sie lose!

Vordrängler
22.07.2019, 23:03
Ich musste vor zwei Jahren eine Stütze mit der Reibahle ausreiben, alles andere war chancenlos. Viel Erfolg