PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : E-Bikes auf Strava?



Caad12-2019
21.07.2019, 18:23
Wie geht ihr mit E-Bikes auf Strava um? In einigen Bestenlisten kommen die Daten doch recht unrealistisch vor. Ist auf jeden Fall ärgerlich, finde ich.
Oder sind 36km/h mit 600w im Schnitt bei durchschnittlich 6% Steigung auf einem Kilometer gar nicht so unrealistisch?

Mathman
21.07.2019, 18:52
Wieso E-bike, also Pedelec? Ist doch viel zu anstrengend. Der KOM von heute fährt gemütlich mit dem PKW oder Motorrad hoch.

KeinerEiner
21.07.2019, 19:25
600 W über 2 min sind doch kein Zauberwerk ...

MaxQ
21.07.2019, 19:35
Strava einfach nicht so verbissen sehen :)

Ziggi Piff Paff
21.07.2019, 19:36
Strava einfach nicht so verbissen sehen :)

+1


und die eigene Luschigkeit akzeptieren. (so mach ich es)

QuickNik
21.07.2019, 20:05
...gibt doch den Melden-Button bei Strava:ä

NoFunAllowed
21.07.2019, 20:05
Die kannst du ja als E-Bike Fahrt markieren und dann wird die Fahrt aus der Bestenliste entfernt.

Würde aber nicht gleich alles was dir absurd stark vorkommt gleich als motorisierte Fahrt abstempeln, vorallem wenn du noch neu bist. 600w für 2 min z.B sind für 75 kg durchaus möglich. In meiner Gegend (Unterfranken) gibt es durchaus einige die ü 10 w/kg für eine Minute halten können, 700-800 Watt sind das dann schon. Für das besagte Segment von dir müsste man halt die Bedingungen bzw. die ganze Fahrt sehen.

Also erstmal die Fahrt genauer ansehen bzw das Profil des Users betrachten, da sieht man meist ziemlich schnell ob es sich um einen starken Amateur oder eben halt um einen Moped Fahrer handelt.

Warum diese Leute überhaupt Strava nutzen erschließt sich mir nicht vollkommen. Das ist ja ein Sportler Portal, kann man sich wirklich daran aufgeilen, mit einem Motor schneller zu sein als andere? Zur Kilometeraufzeichnung gibt es andere (auch bessere) Alternativen bzw. kann man solche Fahrten ja auf privat stellen.

Bursar
21.07.2019, 20:19
Wie geht ihr mit E-Bikes auf Strava um? In einigen Bestenlisten kommen die Daten doch recht unrealistisch vor. Ist auf jeden Fall ärgerlich, finde ich.
Oder sind 36km/h mit 600w im Schnitt bei durchschnittlich 6% Steigung auf einem Kilometer gar nicht so unrealistisch?
Hast du mal deren Fahrerprofile eingesehen und geschaut, was sie so fahren?
Wenn da 2-3 Touren pro Tag stehen mit jeweils beträchtlichen Distanzen, dann könnte man auch was anderes als E-Biker vermuten...

[k:swiss]
21.07.2019, 20:24
Fahrten in der Gruppe z.B. können auch bessere Werte liefern, wie die eines Einzelkämpfers. gibt sicher mehrere Erklärungen für „unrealistische“ Werte..e biker habe ich in meinem Terrain bislang noch nicht feststellen können.

karuzo
21.07.2019, 20:31
Die meisten E Bikes fahren auch nur 25-27 kmh. Aber kannst ja mal einen Link zum Segment da lassen

Cleat Commander
21.07.2019, 21:11
Die meisten E Bikes fahren auch nur 25-27 kmh. Aber kannst ja mal einen Link zum Segment da lassen

Und damit haben sie natürlich an keinem Anstieg eine Chance :D

Hansi.Bierdo
21.07.2019, 21:37
kann man sich wirklich daran aufgeilen, mit einem Motor schneller zu sein als andere?

Bist du etwa noch nicht am Berg von einem dümmlich überlegen grinsenden E-Biker überholt worden? Ich frag die dann gern ja mal ob sie wirklich stolz drauf sind nen Radfahrer mitm Mofa zu überholen?! :Angel:

Loi
21.07.2019, 23:22
Bist du etwa noch nicht am Berg von einem dümmlich überlegen grinsenden E-Biker überholt worden? Ich frag die dann gern ja mal ob sie wirklich stolz drauf sind nen Radfahrer mitm Mofa zu überholen?! :Angel:
Ich denke, hier wird oft vergessen, dass es manchen Leuten tatsächlich dumm vorkommt, sich körperlich anzustrengen. Aus deren Sicht ist also absolut schwachsinnig, ohne Motor raufzutreten bzw. viel klüger, ohne Schweiß per E-Bike zu fahren... So erklärt sich das Grinsen...

Lux_biker
22.07.2019, 06:50
Wieso habt ihr ein Problem mit E-Bikes? Das schmälert ja nicht eure Leistung?!? Und in einem Wettkampf seid ihr auch nicht?

Kann ich jetzt nicht verstehen. Und nein, ich habe kein E-Bike :-))

Zwergimpc
22.07.2019, 07:32
Natürliche sind strava koms Wettbewerbe bzw der Kampf in der virtuellen Rangliste und als kleine Motivation für den 08/15 Fahrer und Schleicher zu sehen der gerne auf seiner Heimstrecke nochmal ein paar Körner investiert um dort weiter oben zu stehen, die virtuelle goldene Ananas eben.

Ich persönlich finde es befremdlich wenn sich dort E-Bike/Pedelec fahrer in den normalen Rankings tummeln, der Anstand müsste es eigentlich sein, das sie sich mit strava auseinandersetzen und klar fahrten mit Motor deklarieren, wenn es nicht geht, runden nicht öffentlich da du dort trotzdem den leistungsvergleich hast bzw anderes Portal suchen/warten bis strava diese Funktion implementiert.

Selbst habe ich allerdings noch nie eine andere Fahrt gemeldet. Generell: ich neuer Algorithmus zum erkennen von falschen GPS Daten würden sowieso die Ranglisten deutlich verschlanken.

Onkeltilman
22.07.2019, 07:33
Wir haben seit zwei Monaten ein (Lasten-)Pedelec im Haus und ich kann die Faszination am elektrisch unterstützten Fahren voll und ganz nachvollziehen. Den meisten geht es ja nicht darum, irgendwelche sportlichen Rekorde zu brechen oder Rennradfahrer am Berg zu versägen. Die wollen einfach nur Rad fahren. Und das sollten gerade wir als Freizeitsportler in dem Bereich verstehen und fördern. Leben und leben lassen!

Wenn ich öffentliche Runden mit dem Pedelec drehe, dann stelle ich das in der Regel auf "E-Bike Radfahrt", aber es kann auch mal sein, dass ich das vergesse. Wenn jemand dann die Tour meldet, ist mir das auch egal.

Letztens habe ich jedoch auch eine Fahrt gemeldet. Da hat mir jemand meinen hart verdienten Flachland-Gravel-KOM geklaut. Offensichtlich mit einem Motorrad, denn die Person ist teilweise mit über 100 km/h da durchgekachelt. :rolleyes:

Cleat Commander
22.07.2019, 08:00
Die Fahrt kommentieren und höflich bitten die Aktivität als E-Bike zu deklarieren.
Viele wissen einfach nicht, was Strava (für manche) ist und freuen sich ihre Fahrten anschauen zu können.

Wenn das nicht hilft, melden.

wissender
22.07.2019, 08:22
Mich stört es weniger. Je stärker das Ebike desto stärker wird man selbst. Ich hatte schon überlegt, ob ich einfach noch im E-Bike Ranking mit machen soll. Also den Spieß rumdrehen.

incognito
22.07.2019, 08:33
Die meisten E Bikes fahren auch nur 25-27 kmh.

sollte man eigentlich meinen. Mich würde mal interessieren, wo der Anteil von illegalem Tuning größer ist:
Bei 16jährigen Rollerfahrern oder bei 66jährigen E-Bike Fahrern ;)

Ralphi
22.07.2019, 08:48
Selbst habe ich allerdings noch nie eine andere Fahrt gemeldet. Generell: ich neuer Algorithmus zum erkennen von falschen GPS Daten würden sowieso die Ranglisten deutlich verschlanken.

So ein Algorithmus wird vermutlich mehr kaputt machen, als das er hilft, denn ganz so trivial ist die softwareseitige Erkennung nicht.

PS: Muss auch nicht immer ein EBike sein. Ein öfters mal gerne gefordertes Feature ist das nachträgliche semiautomatische Nachbearbeiten diverse Datenreihen (SPD, HF, Power, Temperatur, etc.). Kann bei einem völlig dekalibrierten' Powermeter oder vor allem der Temperatur eventuell Sinn machen, bei SPD-Werten eher weniger. An Strava hatte ich bei solchen Anfragen nie gedacht. Gibt ja genügend Tools, die jene Datenreihen um einen Offset nach oben oder unten verschieben können und die editierten Werte dann wieder in ein Fitfile schreiben.

* korrupte Powermeter-Werte: da sollte man sich dann wohl besser die Frage stellen, ob man diesen nicht ersetzen sollte, wenn die Werte per se angezweifelt werden.

deirflu
22.07.2019, 08:51
Ich würde die KOM´s auch nicht so ernst nehmen, da wird doch viel beschissen und zählen tut es dann im Rennen.

Bei mir in der Gegend fährt immer wieder mal so ein voll verkleidetes Liegerad rum, der holt natürlich die ganzen flachen KOM´s. Hab´s ihm schon einmal geschrieben das es lächerlich ist diese Fahrten als Radfahrt zu deklarieren aber was soll´s. Wenn er sich dadurch bestätigt fühlt. Man kann es ja auch als Motivation sehen und solchen Leuten KOM´s stehlen.

Alpenhörnchen
22.07.2019, 08:59
Flaggen. Es geht ja nicht nur um meine QOMs. Bei einem Fall hat jemand nach dem ersten Flaggen zurückgestellt und die Fahrt mit Bildmaterial getunt und im Titel so beschrieben, dass es wie eine richtige Rennradfahrt wirkt. Das habe ich so gelassen und die QOMs wieder eingefahren.

Auf der Seiser Alm oben ist das E-Bike inzwischen fester Bestandteil für Familien. Die können alle einspielen. Keine Frage. Für E-Bike-Fahrten gibt es wie für Laufen oder Schwimmen eine Extra-Sektion. Strava sollte vielleicht eine automatische Abfrage beim Einspielen einer Fahrt programmieren.

Winner1234
22.07.2019, 09:05
Ebikes auf Strava ist doch voll okay, dafür gibts doch extra eine eigene Kategorie!

wissender
22.07.2019, 11:09
Wie geht ihr mit E-Bikes auf Strava um? In einigen Bestenlisten kommen die Daten doch recht unrealistisch vor. Ist auf jeden Fall ärgerlich, finde ich.
Oder sind 36km/h mit 600w im Schnitt bei durchschnittlich 6% Steigung auf einem Kilometer gar nicht so unrealistisch?

Wenn der Wind passt und man mit Schwung sowieso in die Steigung fährt, reichen echte 600Watt dafür locker.

Einen 38er Schnitt habe ich bei 5% und "nur" 500Watt. Bei 6% und 800-900Watt käme ich wohl auf weit über 40...

Letzter KM war steiler...4% der ganze Anstieg.

683055683056

ChristophK.
22.07.2019, 11:14
683055683056

War das bei den Pros noch in der Neutralisation?

Lux_biker
22.07.2019, 14:37
Hier passend zum thema :-))

https://youtu.be/trDbyQbfHKc

Gaspode
22.07.2019, 16:35
War das bei den Pros noch in der Neutralisation?

Ne. Kiryjenka und ein weiterer Fahrer waren vorne raus, Feld mit gebremstem Schub hinterher.

wissender
23.07.2019, 08:22
Ne. Kiryjenka und ein weiterer Fahrer waren vorne raus, Feld mit gebremstem Schub hinterher.

Ja Er und Cavagna...

https://www.strava.com/activities/1798979969/