PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Empfehlung: Lenker und Vorbau für weniger Reach



PolarSun
21.07.2019, 23:48
Demnächst werde ich mein Rad auf 11-fach umbauen und wollte im Zug der Arbeiten gleich meine relativ gestreckte Sitzposition entschärfen. Ursprünglicher Plan war, dazu den Vorbau zu tauschen.

Mit +1 cm Reach (Bremsgriffhaltung) durch die neue Ergoform wird das an dieser Stelle allein zu viel. Wollte zunächst nur den Syntace F99 105mm mit 90mm ersetzen, allerdings würde dann für die Sitzposition kaum etwas übrig bleiben. Noch kürzeren Vorbau (< 90mm) wollte ich vermeiden. -> Idee: Länge/Reach bei Lenker und Vorbau gemeinsam sparen und gleich von 26er auf den heute üblichen 31.8 Standard wechseln.

Lenker ist aktuell ein Deda 215 anatomic - gemäß allwissendem Internet hat der 86mm Reach, 142mm Drop. Der neue sollte

70 - 75 mm Reach haben und
gut mit Campa-Griffen (mech. Schaltung) harmonieren.

Modelle wie z.B. Fizik R3 Bull, Deda Zero 100 oder Zipp SC SL-70 unterscheiden sich vom Papier jeweils max. 5mm für Reach/Drop. Abgesehen vom Preis, weiß ich nicht so recht, welches Entscheidungskriterium da sinnvoll wäre.

Vorbau, obwohl mit 105mm angegeben, hat 110mm. Ist bei dem anderen F99 am Crosser genauso. Ein 90mm Ritchey hingegen hat tatsächlich 90mm. Mißt da jeder Hersteller anders? :confused:

Je nach Reach des Lenkers und Meßweise des Vorbaus läuft es auf einen 90er oder 100er Vorbau hinaus. Die zugehörigen Modelle zu genannten Lenkern gefallen mir teils nicht so (Deda 100 Zero) oder sind schlimm wuchtig (Zipp). Muß aber auch nichts einheitliches werden.

Die bisherige Kombi gilt ja als alles andere als steif, kommt mir als leichtem Fahrer eher entgegen. Wenn die neuen Teile auch etwas flexen, hätte ich nichts dagegen. Es soll eher günstige Alu-Klasse sein (der Zipp SL-70 wäre preisliche Obergrenze) und von Form und Design lieber schlicht/elegant als disko.

Jedenfalls werde ich aus dem reinen Datenblattvergleich nicht schlauer und hoffe Eure Erfahrungen sind hier hilfreicher :) - einerseits natürlich was die Auswahl des Materials angeht, aber andererseits auch wie dann Veränderungen zwischen versch. Modellen und Größen wahrgenommen wurden.

Alumini
22.07.2019, 11:38
Der Ritchey Comp Logic Curve (Ritchey Comp Logic Curve 31.8 Lenker) ist noch ein günstiger kompakter Lenker. Ließe sich mit einem "Ritchey WCS C220 84D" Vorbau kombinieren, wäre recht leicht, oder WCS bzw. Comp 4-Axis.

Vorbauten unter 100mm sehen am Rennrad immer optisch fragwürdig aus, das könnte bspw. ein Grund sein, das zu vermeiden. Irgendwann wird es sich auch auf's Lenkgefühl auswirken, aber ob Du da bei 90mm schon was merkst, weiß ich nicht.

cadoham
22.07.2019, 11:48
Ich fahre einen 80er Vorbau, denn bei 1,63m und kurzen Oberkörper wird
es schwierig, sofern man kein Akrobat in Beweglichkeit ist.

Man gewöhnt sich an das Fahrverhalten und dann passt das auch.

Ich empfehle aber auch eher einen kurzen Reach beim Lenker,
statt die Vorbaulänge zu reduzieren, denn so bleibt auch am Oberlenker
ein etwas besseres Lenkverhalten.

Montesodi
22.07.2019, 12:59
Mit den von dir genannten Vorbau-Lenker-Kombis bist du schon mal richtig unterwegs. Ich hatte auch mal einen Deda 215. Heute fahre ich Deda Zero100 und Zipp SC SL70. Beides sehr gute Lenker.
Also Vorbau kommt bei mir noch der "alte" Zero100 zum Einsatz. Den finde ich optisch auch attraktiver als das neue Modell. Evt bekommst du noch irgendwo den "alten" Zero100.

https://www.cycle-basar.de/out/pictures/master/product/1/deda_zero_100-cento-performance-schwarz-matt-white-vorbau-stem-cycle_basar-bild1.jpg

Ich habe den Deda- und auch den Zipp-Lenker aber auch mit einem Ritchey WCS C220 Vorbau kombiniert. Wenn es dich nicht stört kein Marken-reines Cockpit zu fahren, spricht nichts dagegen.

https://www.cycle-basar.de/out/pictures/master/product/1/ritchey-wcs_c220_wet_black-313553970-cycle_basar-bild1.jpg

PolarSun
22.07.2019, 15:54
Danke für die Antworten und Vorschläge.

Läßt sich denn der Ritchey C220 (zumindest das matte Modell) entlabeln? Design wirkt nicht so gewollt wie bei vielen anderen, die schnörkellose Form gefällt mir. Die Deko würde allerdings nicht recht passen.


Mit den von dir genannten Vorbau-Lenker-Kombis bist du schon mal richtig unterwegs. Ich hatte auch mal einen Deda 215. Heute fahre ich Deda Zero100 und Zipp SC SL70. Beides sehr gute Lenker.

Dann bist Du ja der ideale Ansprechpartner für mich! :D Haben die Lenker für Dich irgendwelche nennenswerten Unterschiede oder sind die Differenzen in der Praxis so gering wie auf dem Papier?

Und könnt Ihr mir noch sagen, ob bei Deda die Längenangaben der Vorbauten Mitte-Mitte sind? Bei Ritchey weiß ich es. Aber die Syntace übertreffen alle ihre nominelle Länge um ca. 5 mm. Ist vermutlich eine Eigenheit von Syntace (oder der F99-Modelle?), doch würde ich das gerne sicher wissen, damit ich gleich die richtige Größe bestellen kann.

Montesodi
22.07.2019, 18:16
Dann bist Du ja der ideale Ansprechpartner für mich! :D Haben die Lenker für Dich irgendwelche nennenswerten Unterschiede oder sind die Differenzen in der Praxis so gering wie auf dem Papier?


Der Zipp ist oben etwas flacher gestaltet. Das ist bergauf ganz angenehm. Der Deda ist weniger flach in diesem Bereich. Alles in allem aber eher geringe Unterschiede. Ich mag beide Lenker.

PAYE
22.07.2019, 18:25
Danke für die Antworten und Vorschläge.

Läßt sich denn der Ritchey C220 (zumindest das matte Modell) entlabeln? Design wirkt nicht so gewollt wie bei vielen anderen, die schnörkellose Form gefällt mir. Die Deko würde allerdings nicht recht passen.


...

Die aktuellen Modelle des Ritchey C220 sehen so aus:

https://static.bike-components.de/cache/p/xl1/5/3/Ritchey-WCS-C220-31-8-Vorbau-53388-0-1481264758.jpeg

Vermutlich geht das Label ab, habe es selbst noch nicht mit Aceton getestet.
Fahre den C220 an mehreren Rädern i.V.m. dem Ritchey Evo Curve Lenker und bin sehr zufrieden mit beiden Teilen.

ben verkel
22.07.2019, 19:06
Ich habe am 10fach Campa - Rad die deda rhm Form mit 75mm reach. Am 11fach Campa Rad bei gleicher vorbaulänge den ax-lightness Lenker mit 66mm reach. Das passt perfekt, auch mit der ergoform. Kombiniert mit einem deda superleggero Vorbau ist das schlank und leicht.
Einen anderen Lenker mit so wenig reach habe ich noch nicht gefunden.
Deda rhm geht auch mit den 11fach ergos gut, braucht halt 10mm weniger Vorbau.
Den zipp Lenker mit 70mm reach probiere ich als Kompromiss beim nächsten Rad.

PolarSun
23.07.2019, 01:12
Der Zipp ist oben etwas flacher gestaltet. Das ist bergauf ganz angenehm. Der Deda ist weniger flach in diesem Bereich. Alles in allem aber eher geringe Unterschiede. Ich mag beide Lenker.
Dankeschön für Deine Erfahrungen, würde dann wohl den Deda nehmen, weil der größte Unterschied offenbar doch der Preis ist. :)


Vermutlich geht das Label ab, habe es selbst noch nicht mit Aceton getestet.
Fahre den C220 an mehreren Rädern i.V.m. dem Ritchey Evo Curve Lenker und bin sehr zufrieden mit beiden Teilen.
Ja, vermute ich bei dieser C220-Version ebenfalls und ließe sich sonst notfalls zurückgeben. Der EvoCurve-Lenker viel raus, weil es den nur in der Carbon-Variante in 38 cm und mit 75 mm Reach gibt. Die Alu-Lenker sind leider erst ab 40 cm zu haben und dann mit 83 mm Reach angegeben. Ich suche einen Lenker mit max. 38 cm (Mitte-Mitte) bzw. 40 cm (wenn wie bei Deda außen-außen gemessen) Breite.


Einen anderen Lenker mit so wenig reach habe ich noch nicht gefunden.
Deda rhm geht auch mit den 11fach ergos gut, braucht halt 10mm weniger Vorbau.
Den zipp Lenker mit 70mm reach probiere ich als Kompromiss beim nächsten Rad.
Von Specialized gibt es einen sog. "Short Reach Handlebar". Der hat auch nur 65 mm Reach. Sogar echt günstig (https://www.bike24.de/p1191288.html) zu haben aber halt schon sehr schwer (> 300 g) Wobei ich mich dann frage, ob das nicht zunehmend Probleme beim Verlegen der Zughüllen provoziert. Wie verhält sich denn der ax-lightness Lenker in dieser Hinsicht?

10 mm kürzerer Vorbau ist sowieso gesetzt, aber ich wollte über die Kompensation für die 11-fach Ergos hinaus auch noch ein wenig kürzer greifen. Da bietet sich ein Lenker mit verkürztem Reach einfach an, weil Handling/Position am Oberlenker weniger verändert werden muß. Aber auch die Positionierung des Lenkers insgesamt würde sich stärker verschieben, wenn man nur am Vorbau ansetzt. Mit 2 cm Längenunterschied hat man auch bei kleineren Abweichungen im Winkel schnell mal 1 cm zusätzliche Überhöhung.

Alumini
23.07.2019, 08:21
Die Alu-Lenker sind leider erst ab 40 cm zu haben und dann mit 83 mm Reach angegeben. Ich suche einen Lenker mit max. 38 cm (Mitte-Mitte) bzw. 40 cm (wenn wie bei Deda außen-außen gemessen) Breite..

Hier bitte, 38cm, 128mm drop/73mm reach: https://www.bike-components.de/de/Ritchey/Comp-Logic-Curve-31-8-Lenker-p38291/

Hansi.Bierdo
23.07.2019, 08:28
Ich würd das ja mal ausprobieren und nicht so stark theoretisieren und schon im Vorfeld Geld ausgeben. Neuer Lenker und neuer Vorbau sind schon einschneidende Massnahmen, da muss auch der Rest der Posi angepasst werden.

Im Bremsgriff 1cm mehr Reach hast du ja nur, wenn du auch bremst und ganz vorne greifst. Der Ergo fängt ja nicht weiter vorne an, sondern genauso ab Lenker wie der alte. Also ist in normaler Bremsgriffhaltung alles wie immer.
Probier es doch erstmal aus. Ich find 11s Ergos bis auf die Rillen im Gummi bequemer als die alten.

Schnegg
23.07.2019, 08:49
Hallo,

Syntace Racelite CDR 7075 (oder Carbon) wären auch noch eine Überlegung wert, da der Oberlenker angewinkelt ist und sich dadurch auch der Reach verkürzt.

https://assets.syntace.de/media/11/1150/570x570/Racelite_Alu-Grafik-1.pjpeg


Viele Grüße

Ralf

PolarSun
23.07.2019, 23:02
Ich würd das ja mal ausprobieren und nicht so stark theoretisieren und schon im Vorfeld Geld ausgeben. Neuer Lenker und neuer Vorbau sind schon einschneidende Massnahmen, da muss auch der Rest der Posi angepasst werden.
Haste Recht und genau die Anpassung der Position (weniger gestreckt) war ja auch der Ausgangspunkt der Überlegung. Bislang habe ich den Aufwand gescheut, weil es einfach nicht so wild war.

Da nun zum Ende der Saison eh 11-fach angeschraubt wird, bietet sich halt die Gelegenheit beides in einem Abwasch zu erledigen.


Im Bremsgriff 1cm mehr Reach hast du ja nur, wenn du auch bremst und ganz vorne greifst. Der Ergo fängt ja nicht weiter vorne an, sondern genauso ab Lenker wie der alte. Also ist in normaler Bremsgriffhaltung alles wie immer.
Probier es doch erstmal aus. Ich find 11s Ergos bis auf die Rillen im Gummi bequemer als die alten.
Ist bei mir tatsächlich die häufigst genutzte Haltung, fahre dieses Jahr aber auch zum ersten Mal deutlich mehr Gruppe als allein, so daß es doch häufiger sinnvoll ist, die Hände an der Bremse zu haben. Die neuere Form der Ergos fahre ich bereits am Crosser (ist aber noch 10-fach) und finde sie ebenfalls bequemer. Die Entfernung zu den Ergos entspräche nach dem Umbau der Position auf dem Crossrad (mit etwas mehr Überhöhung), was mir insbesondere auf längeren Strecken schon entgegenkäme.

PolarSun
23.07.2019, 23:11
Hallo,

Syntace Racelite CDR 7075 (oder Carbon) wären auch noch eine Überlegung wert, da der Oberlenker angewinkelt ist und sich dadurch auch der Reach verkürzt.

Viele Grüße

Ralf

Also im Oberlenker brauche ich keinen kürzeren Reach - da komme ich gerade noch so hin. :D

Nein, im Ernst, es ging tatsächlich um eine entspanntere Bremsgriffhaltung und dafür ist der Reach bei Syntace zu groß. 90 mm wären sogar mehr als mein aktueller Lenker hat. Der Synace scheint da eher für diejenigen interessant, die einen stärkeren Unterschied in den verschiedenen Griffpositionen bevorzugen. Ist natürlich auch ein legitimer Ansatz, aber nicht das, was ich suche.

PolarSun
23.07.2019, 23:22
Hier bitte, 38cm, 128mm drop/73mm reach: https://www.bike-components.de/de/Ritchey/Comp-Logic-Curve-31-8-Lenker-p38291/

Stimmt, ich hatte nur bei dem empfohlenen Modell "EvoCurve" nachgeschaut und diesen "Logic Curve" übersehen. Würde von den Maßen passen. Aber 300 g ist schon fett. Allerdings sind die Alu-Lenker generell nicht unbedingt leichter geworden, oder?

Gut, der Deda 215 hatte real auch nicht die beworbenen 215 Gramm, sondern eher 230. Aber selbst die leichteren Modelle liegen aktuell schon von den Herstellerangaben her (trotz deutlich kompakterer Form) allesamt bei 250 oder mehr. Naja, wer leicht will, investiert heute wahrscheinlich auch bereitwillig in Carbon.

Montesodi
24.07.2019, 07:28
Gut, der Deda 215 hatte real auch nicht die beworbenen 215 Gramm, sondern eher 230. Aber selbst die leichteren Modelle liegen aktuell schon von den Herstellerangaben her (trotz deutlich kompakterer Form) allesamt bei 250 oder mehr. Naja, wer leicht will, investiert heute wahrscheinlich auch bereitwillig in Carbon.

Ist so. Bei einem Alu-Lenker wird das Gewicht um die 250g liegen. Wenn es leicht sein soll, dann Carbon-Lenker. Habe bei meinen neuesten SuSi einen Zipp SL-70 Ergo. Sind aber immer noch etwa 210g.

olibolib
24.07.2019, 07:59
Also im Oberlenker brauche ich keinen kürzeren Reach - da komme ich gerade noch so hin. :D

Nein, im Ernst, es ging tatsächlich um eine entspanntere Bremsgriffhaltung und dafür ist der Reach bei Syntace zu groß. 90 mm wären sogar mehr als mein aktueller Lenker hat. Der Synace scheint da eher für diejenigen interessant, die einen stärkeren Unterschied in den verschiedenen Griffpositionen bevorzugen. Ist natürlich auch ein legitimer Ansatz, aber nicht das, was ich suche.

beachte: Syntace misst beim Reach aber bis zum Ende des Rohres, andere nur bis Mitte des Rohres. Insofern müsste bei einer Vereinheitlichung der Messung bis Mitte des Rohres der Radius des Rohres noch bei Syntace in Abzug gebracht werden, so dasss sich dann etwa 77 mm bei der Alu und 73mm bei der Carbonvariante ergeben.

PolarSun
24.07.2019, 23:23
beachte: Syntace misst beim Reach aber bis zum Ende des Rohres, andere nur bis Mitte des Rohres. Insofern müsste bei einer Vereinheitlichung der Messung bis Mitte des Rohres der Radius des Rohres noch bei Syntace in Abzug gebracht werden, so dasss sich dann etwa 77 mm bei der Alu und 73mm bei der Carbonvariante ergeben.
Danke für die Info, war mir zuvor nicht bekannt. Vielleicht wollen sie damit die Länge der Vorbauten kompensieren, die 5 mm länger sind als angegeben? Wie dem auch sei, ich halte beides für verzichtbar, doch exotische Meßweisen sind mir immernoch lieber als propietäre Standards. Leichter machen sie es ihren Kunden damit jedenfalls nicht.

Hansi.Bierdo
24.07.2019, 23:44
Ich würd mal noch die Lenker von Lamba Racing anschauen. Interessant für die, die den 3T Ergonova Ausverkauf im Frühjahr verpasst haben. Die ham bezahlbare China Carbonlenker mit Versand und Garantie aus D.