PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kuota Kougar 2019 | BH G8 guter Rat gefragt



daniel001
24.07.2019, 18:46
Hallo Zusammen,
ich bräuchte Mal euren Rat: Ich spiele mit dem Gedanken mir ein 2. Rennrad aufzubauen. Eins vorne weg: Bin eigentlich kein Fan von Disc Brake am Rennrad. Da ich aber nun mein anderes Bike nicht verkaufen möchte so dachte ich mir, macht es wenig Sinn mir ein 2. Rad auch mit Felgenbremse zu holen- zumal ich gerade 11-fach fahre und das Neue eine 12-fach Schaltung bekommen soll, ich die Räder ohnehin nicht hin und her tauschen kann.

Was ich am Disc Brake unschlagbar genial finde: Die integrierten Züge der Bremse, so dass ja überhaupt keine Kabel mehr am Rad sind. Finde, das sieht einfach super aus.
Nun mein Anliegen: Ich hatte unter anderem bei der Tour gesehen, dass Cofidis ein Kuota Kougar fährt, was mir optisch extrem gut gefällt und ich wahrscheinlich über einen Bekannten relativ günstig bekommen könnte. Hat jemand Erfahrung mit dem Bike? Finde im Netz sehr wenig. Gewicht? Habe eine Angabe von "ab 950g" gefunden für die non-disc Version. Gehe also von um 1000g aus lackiert für Größe S. Kann das jemand bestätigen?

Alternativ gefällt mir auch das BH G8 extrem gut, das soll ja nur 850g wiegen (!?). Leider laut Auskunft der Spanier nicht als Rahmenset zu kaufen, also sofern ich es nicht irgendwo herbekomme leider uninteressant. Außerdem wohl auch deutlich teurer als das Kuota.

Zum Rest: Die neue Etap und DT Swiss Arc 1100 oder Zipp 303. Hier bin ich schon ziemlich sicher.

Ich würde mich freuen wenn ihr Infos und Erfahrungen zu den o.g. Rahmen hättet, insbesondere natürlich zum Kuota. Vielen Dank!

Grifoncino
24.07.2019, 19:05
MWn fährt cofidis ein Kuota Khan.
Kann mich zwar irren, bin mir aber relativ sicher.
Ich selbst fahre nur ein kryon. Kann also nichts zum Khan sagen. Aber mein kryon ist kein Leichtgewicht, dafür aber solide und schön. Würde ich nicht mehr hergeben.

Ich finde auch, dass nichts gegen ein Zweitrad ohne disc spricht. Ist doch toll, wenn man mit der Technik zufrieden ist. Warum wechseln?
Ich habe auch zwei Räder ohne disc mit mechanischer Schaltung. Cube litening und das kuota kryon. Zwing dir doch kein System auf, das du weder willst noch brauchst.

daniel001
24.07.2019, 19:13
ja, Cofidis fährt das Khan. Allerdings haben die Profis ja immer mehrere Bikes, also u.a. auch das Kougar. Katusha fährt ja auch offiziell aeroad disc aber bei manchen Etappen Ultimate ohne Disc.

Wäre dankbar für jeden Hinweis zum Kougar 2019 Disc. Danke!

calrisian
31.07.2019, 15:23
Aktuelle Roadbike gibts nen Test

Ist im Fachhandel erhältlich, Vertrieb Deutschland Ra-Co, Erfurt

Nikospeed
31.07.2019, 17:00
Hi

also das Kryon ist dem Kougar meines Erachtens nicht soo unähnlich. Bei ansonsten vergleichbarer Geometrie ca 1cm weniger Stack.
Ich hab 2 Kryons und bin damit bisher gut 4k km gefahren...u.a. am Wochenende bei RaR und im Frühjahr am Ventoux...denke bis auf Schnee hat das Teil nun so alle möglichen Umgebungen gesehen...

Hier mal ein paar generelle Eindrücke die sich vermutlich recht gut aufs Kougar übertragen lassen:
- Qualität der Lackierung finde ich sehr gut. Ist beim Kryon auch keine Minimallackierung
- Lack ist vergleichsweise weich, hab hinten eine kleine Delle rein gedrückt als ich den Tune Schnellspanner-Hebel falsch eingestellt hatte
- Verarbeitung finde ich wirklich Top. Auch innen an den Rohren sieht das alles sehr sauber aus
- Tretlager ist ultra-steif...hatte vorher ein Canyon Endurace und dachte beim ersten Wiegetritt mit dem Kuota, dass die Kurbel kürzer sei
- der Elastomer-Dämpfer am Sitzrohr bringt wirklich was! (hat das Kougar ja auch)
- Top Geradeauslauf (Fuchsröhre knapp 94) und (meines Erachtens) sehr gute und sichere Kurvenlage (Brünnchen 76.6)

Zu Meckern hab ich nichts...bin sehr happy mit den Dingern

hope this helps
niko

enasnI
31.07.2019, 18:21
Von den ganzen Rädern, die bei der Tour zu sehen waren, finde ich die beiden Marken mit am uninnovativsten, unansehnlichsten und unspektkulärsten. Für mich gäbe es keinen Grund einer der Marken überhaupt in Betracht zu ziehen.

Daher interessiert es mich sehr, wie genau du auf diese beiden Marken kommst. Was macht dich an ihnen an?

Grifoncino
31.07.2019, 22:30
Von den ganzen Rädern, die bei der Tour zu sehen waren, finde ich die beiden Marken mit am uninnovativsten, unansehnlichsten und unspektkulärsten. Für mich gäbe es keinen Grund einer der Marken überhaupt in Betracht zu ziehen.


Ich glaube auch nicht, dass das die Gründe sind, warum man sich ein BH oder Kuota holt.
Die haben ihren eigenen Charme. Ich habe bisher mit einigen BH Besitzern gesprochen, die sind alle äußerst zufrieden und würden sich nicht von ihrem Rad trennen.
Mir geht's mit meinen Kuota ähnlich. Ich möchte es nicht mehr her geben. Ein top Rad. Solide und dankbar, ohne innovativ oder spektakulär zu sein. Aber das kannst du ja auch im vorposting lesen.
Ich hätte auch nie gedacht, dass ich mit meinen Kuota so über die Maße zufrieden bin und das obwohl es das bisher günstigste Rennrad, mit der günstigsten Gruppe für mich war und ist.
Das Rad macht richtig viel Spaß.

Gosy
31.07.2019, 22:50
Mein erstes Rennrad war such ein Kuota Kebel. Tolles Rad.

Take5
31.07.2019, 22:50
Bekam meinen Kuota Kuraro Rahmen geschenkt auf Geburtstag da ein guter Freund gute Kontakte hatte, auf die Idee den Rahmen zu kaufen wäre ich nicht gekommen. Bin von dem Rahmen absolut begeistert was das Fahrverhalten angeht, fühle mich sehr wohl auf dem Teil und so entspannt auf der letzten Rille bei Abfahrten war ich noch nie unterwegs. Auch wenn mein neues Basso mich ebenfalls begeistert, war das Kuota die Wahl für 600km Nonstop nach Paris vor ein paar Wochen, da das Rad einfach super läuft, auch im Wind, und trotz niederem STR für mich komfortabel ist. Wüsste nicht welch großartige Innovation mich dagegen weiter bringen sollte.