PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Manometer



satrad
30.07.2019, 10:17
Hallo,

kann mir jemand ein genaues Messgerät für den Reifendruck empfehlen. Möglichst digital und mit Möglichkeit zum Luftablassen. Bitte keine Verweise auf Standpumpen mit Anzeige.

Vielen Dank

Grüße

Andi
30.07.2019, 11:25
Ich nutze das hier

https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=6078;menu=1000,5,71;mid=0; pgc=0

tango@team_bt
30.07.2019, 12:33
ich auch, funzt gut und genau

archi69
30.07.2019, 12:35
Nutze auch eine Standpumpe mit Anzeige, habe aber nie den Luftdruck mit anderer Technik nachgeprüft, sind die Dinger wirklich so ungenau?

marvin
30.07.2019, 12:40
Nur zwecks Befriedigung meiner Neugier würde mich ja mal interessieren, wozu man so ein StandAlone-Manometer überhaupt braucht.

Misst man damit erstmal nach, ob der Reifen Luft bräuchte und entscheidet danach, ob man den weiten Weg in den Keller zur Standpumpe (natürlich mit zuverlässigem Manometer) auf sich nehmen möchte?

Und wie geht man damit um, dass im kleinvolumigen Rennradreifen beim Ansetzen des Teils und durch die Befüllung der Messkammer u.U. von vorneherein schon mal 0,5bar flöten gehen können (was ja durchaus relevant wäre)?

DJTornado
30.07.2019, 12:47
Um die Neugier zu befriedigen :D Ich nutze das nur noch, um den Druck in den Reifen meines Wohnmobils zu checken, da mir das an der Tanke zu umständlich ist. Am Rad hats irgendwie den Sinn verfehlt, ist aber sicher nicht das einzige Teilchen, was man haben muss und dann in Vergessenheit gerät...

finisher
30.07.2019, 12:51
Ich nutze das hier

https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=6078;menu=1000,5,71;mid=0; pgc=0

Und damit kann man auch die Luft ablassen ?

marvin
30.07.2019, 12:51
Um die Neugier zu befriedigen :D Ich nutze das nur noch, um den Druck in den Reifen meines Wohnmobils zu checken, da mir das an der Tanke zu umständlich ist. Am Rad hats irgendwie den Sinn verfehlt, ist aber sicher nicht das einzige Teilchen, was man haben muss und dann in Vergessenheit gerät...
Jo. Das versteh ich. Am Autoreifen macht es Sinn.
Da ist aufgrund des viel grösseren Volumens auch der Druckverlust durch den Messvorgang irrelevant.

Ausserdem ist der Weg zur Tankstelle i.d.R. weiter als der zur Standpumpe im Keller.
Und wer will schon vier Wohnmobilräder nach 8 Monaten Standzeit mit der Fahrradstandpumpe von 2,8 auf 3,5 bar hochpumpen müssen?

Andi
30.07.2019, 12:55
Nur zwecks Befriedigung meiner Neugier würde mich ja mal interessieren, wozu man so ein StandAlone-Manometer überhaupt braucht.
Zu gar nix! :ä

Ich nutze es, um am MTB den Reifendruck zu kontrollieren (vorne fahre ich 1,6 hinten 1,8 bar). Für so niedrige Drücke bin ich zu unsensibel. ;)

relppurtsb
30.07.2019, 13:33
Nutze auch das Schwalbegerät. Die Abweichung zur Anzeige meiner Standpumpe hingegen ist schon enorm: ich war einer der ersten, die mit dem neuerdings modischen Niedrigluftdruck gefahren sind :eek: Das weiß ich aber erst, seitdem ich den digitalen Druckmesser habe.

Druckverlust beim Messen liegt bei 0,01 bis 0,03 Bar - für mich unspürbar :)

Marco Gios
30.07.2019, 13:54
Das weiß ich aber erst, seitdem ich den digitalen Druckmesser habe.


und welches Gerät zeigt jetzt richtig(er) an? Nur weil eine Digitalanzeige absolute Präzision suggeriert, heißt es noch lange nicht, dass das Gerät auch tatsächlich korrekt misst.
Die Digitalanzeige hilft gegenüber einer Analogskala natürlich dabei Ablesefehler zu vermeiden. Es kann aber genauso gut eine untaugliche Messeinheit davor geschaltet sein.

Thor80
30.07.2019, 13:55
Ich nutze das hier

https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=6078;menu=1000,5,71;mid=0; pgc=0

+1

messenger
30.07.2019, 14:13
..... Nur weil eine Digitalanzeige absolute Präzision suggeriert, heißt es noch lange nicht, dass das Gerät auch tatsächlich korrekt misst.
.

Richtig. Laut Testbericht: https://www.bike-magazin.de/zubehoer/sonstiges/test-luftdruckmesser-fuer-mountainbike-reifen/a35947.html sind sie aber praxistauglich genau genug.

Was mich wirklich beeindruckt hatte: Die seinerzeit bei Schwalbe-Schläuchen beiligenden Plastik-Airmax waren auch auf 0,1bar genau im Vergleich zu dem elektronischen Pendant...

Gruß messi

tango@team_bt
30.07.2019, 14:30
:Applaus: ich brauch meins auch nur 2x alle drei Jahre. Klassischer Fehlkauf. Braucht kein Mensch

Voreifelradler
30.07.2019, 15:13
Nur zwecks Befriedigung meiner Neugier würde mich ja mal interessieren, wozu man so ein StandAlone-Manometer überhaupt braucht.

Misst man damit erstmal nach, ob der Reifen Luft bräuchte und entscheidet danach, ob man den weiten Weg in den Keller zur Standpumpe (natürlich mit zuverlässigem Manometer) auf sich nehmen möchte?

Und wie geht man damit um, dass im kleinvolumigen Rennradreifen beim Ansetzen des Teils und durch die Befüllung der Messkammer u.U. von vorneherein schon mal 0,5bar flöten gehen können (was ja durchaus relevant wäre)?

Na ja, verstehen kann ich das schon wenn ich lese, dass hier manche X,8Bar Druck auf den Reifen haben. Als Rennkompressor -Nutzer ist ja alles recht ungenau abzulesen.

UK_Uli
30.07.2019, 15:30
Ich fülle immer frische Luft rein - so alle 14 Tage - abgestandene Luft im Reifen macht träge

finisher
30.07.2019, 15:46
Der Rennkompressor pumpt ca. 1 bar zuviel.
Die Airworx 10 ist da etwas genauer.

Zum optimieren, inkl. Luftablassen habe ich das Teil. https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=291557;menu=1000,5,71;pgc% 5B18418%5D=18426

wissender
30.07.2019, 15:59
Der Rennkompressor pumpt ca. 1 bar zuviel.
Die Airworx 10 ist da etwas genauer.

Zum optimieren, inkl. Luftablassen habe ich das Teil. https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=291557;menu=1000,5,71;pgc% 5B18418%5D=18426

+1
Der Rennkompressor liegt im Bereich 1-2Bar zuviel....bei gebrauchten Köpfen gleicht es sich aus, weil beim Abziehen die 1-2Bar wieder rausgehen.

Ziggi Piff Paff
30.07.2019, 16:15
+1
Der Rennkompressor liegt im Bereich 1-2Bar zuviel....bei gebrauchten Köpfen gleicht es sich aus, weil beim Abziehen die 1-2Bar wieder rausgehen.

wie sollen die 1 -2 bar beim Abziehen rausgehen. Das Ventil schliest vor dem Abziehen. Was rausgeht ist der Druck im Pumpenschlauch.

relppurtsb
30.07.2019, 17:18
und welches Gerät zeigt jetzt richtig(er) an? Nur weil eine Digitalanzeige absolute Präzision suggeriert, heißt es noch lange nicht, dass das Gerät auch tatsächlich korrekt misst.
Die Digitalanzeige hilft gegenüber einer Analogskala natürlich dabei Ablesefehler zu vermeiden. Es kann aber genauso gut eine untaugliche Messeinheit davor geschaltet sein.

Korrekter Einwand, aber:
Test von Bike (könnte auch Serienstreuung sein)
Abgleich mit geeichtem Druckmesser

marvin
30.07.2019, 17:29
wie sollen die 1 -2 bar beim Abziehen rausgehen. Das Ventil schliest vor dem Abziehen. Was rausgeht ist der Druck im Pumpenschlauch.
+1

DaCube
30.07.2019, 17:45
*Hach*, die guten alten Fehlergrenzen der Messtechnik
da ist die 2. Nachkommastelle ganz besonders sinnlos

captain hook
30.07.2019, 18:07
So abwegig find ich die Frage nicht. Hab in letzter Zeit mal ab und an mit verschiedenen Pumpen gepumpt und mich dann schon das eine oder andere Mal gewundert, was da so im Reifen war. Und wenn man zB TT Reifen am oberen Limit pumpt, was gleichzeitig das obere Limit einer Carbon Clincher Felge ist... ob 1 bis 2 Bar oben drauf dann so prickelnd sind?!

Ziggi Piff Paff
30.07.2019, 18:19
... Und wenn man zB TT Reifen am oberen Limit pumpt, was gleichzeitig das obere Limit einer Carbon Clincher Felge ist... ob 1 bis 2 Bar oben drauf dann so prickelnd sind?!

vermutlich haben die Felgenhersteller mindestens eine doppelte Sicherheit eingebaut. Zumindest die 1 - 2 bar solllte die Felge verkraften. Ansonsten müsste man mit geeichter Pumpe pumpen.
Ich habe keine Carbon Clincher und weiß daher nicht was in der Gebrauchsanleitung steht.

Hast du deine Pumpen nicht gegengetestet inwieweit der Druck stimmt den sie beim Pumpen anzeigen?

DaCube
30.07.2019, 18:57
vermutlich haben die Felgenhersteller mindestens eine doppelte Sicherheit eingebaut. Zumindest die 1 - 2 bar solllte die Felge verkraften. Ansonsten müsste man mit geeichter Pumpe pumpen.
Ich habe keine Carbon Clincher und weiß daher nicht was in der Gebrauchsanleitung steht.

Hast du deine Pumpen nicht gegengetestet inwieweit der Druck stimmt den sie beim Pumpen anzeigen?

Kalibriert...
Mann o Mann… :rolleyes:

PAYE
30.07.2019, 19:12
Ich habe auch das Problem dass meine 3 Standpumpen mutmaßlich recht unterschiedliche Drücke in den Reifen jagen bei gleicher Manometeranzeige.

Also pumpe ich mit Pumpe 1 auf, mache die Daumenprobe und lasse die Luft wieder ab.
Nun mit Pumpe 2 aufgepumpt zum Vergleich.
=> gibt der kalibierte Daumen die selbe Sensorik aus ist alles gut. :Angel:

Cleat Commander
30.07.2019, 19:17
Kalibriert...
Mann o Meter… :rolleyes:

Habs mal gefixt. Wir wollen doch on topic bleiben ;) :D

Ziggi Piff Paff
30.07.2019, 20:46
Kalibriert...
Mann o Mann… :rolleyes:

verstehe ich nicht?

und nur mit einer geeichten Pumpe sind 8 bar auch 8 bar. ;)

man o man

Carazow
30.07.2019, 21:20
hmm, ich dachte heutzutage nutzen alle APP-aratschiks
nur noch das:

https://www.quarq.com/product/tyrewiz/

:D

hartmut

Marco Gios
30.07.2019, 22:40
... Hab in letzter Zeit mal ab und an mit verschiedenen Pumpen gepumpt und mich dann schon das eine oder andere Mal gewundert, was da so im Reifen war.


Deswegen nutze ich immer nur meine eigene Standpumpe*. Auch wenn die eine Abweichung vom tatsächlichen Druck haben sollte, habe ich dann trotzdem immer "meinen Druck" drin.

Am Renner wäre 0,5 oder sogar 1 bar mehr oder weniger nicht mal wirklich tragisch, aber am Crosser bei Drücken unter 2 bar kommt es schon drauf an.

*Der Airkompressor 12.0 mit seiner "Küchenuhr" lässt sich sogar ohne Brille noch gut ablesen.

https://images.app.goo.gl/vRFKzVwYZvgrVTpw9

powergel
30.07.2019, 23:34
Könnte mir vorstellen, dass das Teil brauchbar ist, wenn man regelmässig verschiedene Pumpen nutzen muss, oder die eigene Pumpe inkonsitente Werte anzeigt. Aber bei der TdFnutzen sie das auch, dann kann's nicht so irrelevant sein :D

Ich frag mich immer, was die Leute an Tagen machen, an denen es grössere Temperatur und/oder Höhenunterschiede gibt und ggf noch mit Latexschläuchen...

usr
31.07.2019, 02:10
Ich frag mich immer, was die Leute an Tagen machen, an denen es grössere Temperatur und/oder Höhenunterschiede gibt und ggf noch mit Latexschläuchen...

Als Latexfahrer plant man seine Strecken natürlich souverän morgens auf Samtasphalt, mittags etwas Gravel und am Abend gepflegtes Pavé, keinesfalls andersherum.

Alternativ meine “Erfindung“ von neulich beim anderen beim Pumpen zuschauen: eine Aero-Felge mit integriertem torusförmigen Hochdruckreservoir und elektronischen Ventilen, die ANT+-gesteuert Reifendruck ablassen oder aus dem Reservoir erhöhen. Schleicher gefangen? Der Garmin weiss genau wie viel Watt du treten musst damit der Druckluftvorrat noch bis nach Hause reicht. Eigentlich als Scherz gedacht, aber inzwischen befürchte ich dass einzige MTBler richtig Geld auf den Tisch legen würden für Druckänderung auf Knopfdruck.

Voreifelradler
31.07.2019, 05:15
Der Rennkompressor pumpt ca. 1 bar zuviel.
Die Airworx 10 ist da etwas genauer.

Zum optimieren, inkl. Luftablassen habe ich das Teil. https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=291557;menu=1000,5,71;pgc% 5B18418%5D=18426

1-2Bar wären ja bei bei meinen 4 Bar, die ich auf 28mm Reifen fahre, mindestens 25% mehr Druck. Zwar habe ich keinen Vergleichswert, aber das empfinde ich als recht viel.

big-foot
31.07.2019, 07:54
verstehe ich nicht?

und nur mit einer geeichten Pumpe sind 8 bar auch 8 bar. ;)

man o man

Kalibriert reicht hier aus, Wolfgang, Eichung geht darüber hinaus und ist nur dann erforderlich, wenn es zum Beispiel um abrechnungsrelevante Messungen (Gas, Wasser, Strom) geht.
Warum man sich darüber echauffiert, erschließt sich mir aber auch nicht.

DaCube
31.07.2019, 07:56
verstehe ich nicht?

und nur mit einer geeichten Pumpe sind 8 bar auch 8 bar. ;)

man o man

auch das wäre mir neu

8bar bedeutet übrigens was anderes als 8,0bar

Spacerturm
31.07.2019, 08:15
da ist die 2. Nachkommastelle ganz besonders sinnlos

Von einem User, der sich über "geeicht" echauffiert verlange ich allerdings auch, dass er nicht von der "2. Nachkommastelle" schreibt, sondern von Hundertstel.

Ziggi Piff Paff
31.07.2019, 09:30
Kalibriert reicht hier aus, Wolfgang, Eichung geht darüber hinaus und ist nur dann erforderlich, wenn es zum Beispiel um abrechnungsrelevante Messungen (Gas, Wasser, Strom) geht.
Warum man sich darüber echauffiert, erschließt sich mir aber auch nicht.

Mir ging es nur um die Begriffe. Bzw darum, dass Felgenhersteller nicht ausschliessen können, das Pumpen den Druck nicht genau anzeigen.

Den Unterschied zwischen Eichen und Kalibrieren kann da Cube gerne erklären.

Ich persönlich bin mit den ca 8 bar meiner beiden Rennkompressoren zufrieden. Auch die ca 3 bar für den Crosser sind mir genau genug.

Aber um die Abweichung zu wissen wede ich mir einen Druckprüfer zulegen.

Ralphi
31.07.2019, 11:30
Mir ging es nur um die Begriffe. Bzw darum, dass Felgenhersteller nicht ausschliessen können, das Pumpen den Druck nicht genau anzeigen.

Aber um die Abweichung zu wissen wede ich mir einen Druckprüfer zulegen.

Ich kann dich ja mit meinem digitalen Akku-Compressor zwecks Abgleich besuchen kommen (Duck und weg) :)

marvin
31.07.2019, 11:54
Ich kann dich ja mit meinem digitalen Akku-Compressor zwecks Abgleich besuchen kommen (Duck und weg) :)
Ist der denn auch geeicht und kalibriert???
Liegt eine Betriebsanweisung und eine Gefährdungsbeurteilung vor? Wurden alle Benutzer in der Handhabung unterwiesen?
Welche Art von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) muss getragen werden?
Wann war die letzte Elektro-Prüfung für ortsveränderliche Geräte? In welcher Form wurde diese dokumentiert?

Fragen über Fragen...
Dabei soll doch nur ein Reifen aufgeblasen werden. :ü

tango@team_bt
31.07.2019, 13:22
Darf ich nochmal an die Ausgangsfrage erinnern? "kann mir jemand ein genaues Messgerät für den Reifendruck empfehlen. "

TF-üblich sind wir längst wieder mal beim Rechthaben, schlecht machen, Erbsen im dritten Nachkommabereich zählen angelangt. Früher dauerte das 3 Seiten, bis es soweit war, mittlerweile kriegt ihr das auch in 1,5 Seiten hin. Cui bono? Selbstbeweihräucherung? Wissen um die eigene Überlegenheit? Lassts doch einfach. (und jetzt kommt sicher gleich die "musst ja nicht lesen"-Keule - auch das wäre nix neues)

Ziggi Piff Paff
31.07.2019, 13:24
Ich kann dich ja mit meinem digitalen Akku-Compressor zwecks Abgleich besuchen kommen (Duck und weg) :)


Ist der denn auch geeicht und kalibriert???
Liegt eine Betriebsanweisung und eine Gefährdungsbeurteilung vor? Wurden alle Benutzer in der Handhabung unterwiesen?
Welche Art von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) muss getragen werden?
Wann war die letzte Elektro-Prüfung für ortsveränderliche Geräte? In welcher Form wurde diese dokumentiert?

Fragen über Fragen...
Dabei soll doch nur ein Reifen aufgeblasen werden. :ü

wenn die von Marvin zu recht angemahnten Punkte erfüllt sind und die Anzeige bis zu 3 Stellen hinter dem Komma anzeigt, dann ja und gerne. :-)


Eine Eichkalibrierung könnten wir mit Daumenprüfung durchführen.

marvin
31.07.2019, 14:12
Darf ich nochmal an die Ausgangsfrage erinnern? "kann mir jemand ein genaues Messgerät für den Reifendruck empfehlen. "

TF-üblich sind wir längst wieder mal beim Rechthaben, schlecht machen, Erbsen im dritten Nachkommabereich zählen angelangt. Früher dauerte das 3 Seiten, bis es soweit war, mittlerweile kriegt ihr das auch in 1,5 Seiten hin. Cui bono? Selbstbeweihräucherung? Wissen um die eigene Überlegenheit? Lassts doch einfach. (und jetzt kommt sicher gleich die "musst ja nicht lesen"-Keule - auch das wäre nix neues)
Das siehst Du falsch.

"Früher" hat es deswegen drei Seiten gedauert, bis nur noch Blödsinn kam, weil es schwieriger war, die richtige Antwort zu finden. Da hat halt noch nicht jeder mit dem Schmartphone im Bus gehockt und vor lauter Langeweile TF-Fragen beantwortet. Da haben gar manche Leute noch das Wählscheiben-Telefon aus der Dose stöpseln und stattdessen das Modem einstöpseln müssen!

"Heute" ist die Antwort nur 3,2 Sekunden Recherche weit weg.
Das schon auf Seite 1 gepostete Schwalbe-Dingens scheint ja die einzige brauchbare Gerätschaft zu sein (zumindest wurde bisher noch keine Alternative genannt).

Und ja.
DIe Frage, wozu man sowas überhaupt braucht, wurde für meinen Geschmack noch immer nicht stichhaltig genug beantwortet.

Und bis dahin:
Nimm das Schwalbe-Dingens, lieber TE und SORRY für den vielen Müll im Thread. :Angel:


BTW:
Wo ist der TE überhaupt?
Hat sich seit Fragestellung nicht mehr blicken lassen.
Kein Wunder, dass das hier aus dem Ruder läuft.
Als TE muss man schon mal hin und wieder moderierend eingreifen.

tango@team_bt
31.07.2019, 14:39
DIe Frage, wozu man sowas überhaupt braucht, wurde für meinen Geschmack noch immer nicht stichhaltig genug beantwortet.


Ich sugs für meinen Teil schon: braucht man nicht. Für mich wars n Fehlkauf.

Ziggi Piff Paff
31.07.2019, 15:03
Ich sugs für meinen Teil schon: braucht man nicht. Für mich wars n Fehlkauf.

hm

hab ich bis vorgestern auch gedacht. Aber die Aussagen zum Rennkompressor machen mich doch neugierig. Mich tät schon interessieren ob meine beiden tatsächlich 1 - 2 bar mehr pumpen als sie anzeigen.

Daher könnte ich dir deinen ja abkaufen. Oder wir machen einen Wandereichmeterkalibrierer daraus. Also du schickst ihn mir, ich zahle das Porto und schicke ihn weiter an den nächsten verunsicherten RK Besitzer.

finisher
31.07.2019, 16:04
Das schon auf Seite 1 gepostete Schwalbe-Dingens scheint ja die einzige brauchbare Gerätschaft zu sein (zumindest wurde bisher noch keine Alternative genannt).






Erstens kann man mit dem Schwalbe Teil keine Luft ablassen, so wie es der TE wünscht.

Zweitens wurde in Post 17 eine Alternative genannt.

Marco Gios
31.07.2019, 16:45
Erstens kann man mit dem Schwalbe Teil keine Luft ablassen, so wie es der TE wünscht.

Zweitens wurde in Post 17 eine Alternative genannt.

Und in #13 ist ein Test mit 4 Geräten verlinkt.

marvin
31.07.2019, 17:21
mea culpa, mea maxima culpa :heulend:

usr
31.07.2019, 18:04
Bezüglich Vorschlägen, hatten wir eigentlich schon https://www.quarq.com/product/tyrewiz/ genannt?

Kann man sogar Luft mit ablassen!

wissender
31.07.2019, 18:50
wie sollen die 1 -2 bar beim Abziehen rausgehen. Das Ventil schliest vor dem Abziehen. Was rausgeht ist der Druck im Pumpenschlauch.

Für euch zwei TF Spacken...einmal mit fast neuen Kopf und einmal mit sehr gebrauchten Kopf (1 Jahr).

Der Unterschied ist sehr deutlich zu sehen, wieviel Bar noch bei dem nächsten Aufstecken im Schlauch ist.
Mit dem neuen 7,5bar -> 7bar und mit dem Alten von knapp 8bar auf 6bar.


Neu

https://youtu.be/zXTca6Efix0

Alt

https://youtu.be/m01ADPfcuxE

Was tätet ihr sagen? Tätet ihr es hören?

satrad
31.07.2019, 19:04
BTW:
Wo ist der TE überhaupt?
Hat sich seit Fragestellung nicht mehr blicken lassen.
Kein Wunder, dass das hier aus dem Ruder läuft.
Als TE muss man schon mal hin und wieder moderierend eingreifen.


Da bin ich und wundere mich wieder einmal über Sinndiskussionen und wenig zielführende Hinweise. Umso dankbarer bin ich für die konkreten Hinweise auf Geräte. Vielleicht gibt es da noch weitere Ideen?

Grüße

trecka.de
31.07.2019, 19:12
Für euch zwei TF Spacken...einmal mit fast neuen Kopf und einmal mit sehr gebrauchten Kopf (1 Jahr).

Der Unterschied ist sehr deutlich zu sehen, wieviel Bar noch bei dem nächsten Aufstecken im Schlauch ist.
Mit dem neuen 7,5bar -> 7bar und mit dem Alten von knapp 8bar auf 6bar.


Neu

https://youtu.be/zXTca6Efix0

Alt

https://youtu.be/m01ADPfcuxE

Was tätet ihr sagen? Tätet ihr es hören?

Beim Wiederaufstecken muss der Schlauch aus dem Reifenvolumen gefüllt werden. Deshalb fällt der Druck bei Schlauch mit mehr Volumen (lang und größerer Durchmesser) stärker ab. Wenn du vergleichen willst, musst du nach dem Abziehen mit demselben Luftdruckprüfer mit möglichs kleinem Volumen messen.

powergel
31.07.2019, 19:19
Google ist Dein Freund: Hier hat einer verschiedene Geräte gegeneinander getestet. Es scheint insgesamt wenig Abweichungen in den Messergebnissen zw. und innerhalb der getesteten Geräte gegeben zu haben.

https://singletrackworld.com/2018/09/group-test-6-tyre-pressure-gauges-tested-reviewed/

Ziggi Piff Paff
31.07.2019, 19:56
Für euch zwei TF Spacken...einmal mit fast neuen Kopf und einmal mit sehr gebrauchten Kopf (1 Jahr).

Der Unterschied ist sehr deutlich zu sehen, wieviel Bar noch bei dem nächsten Aufstecken im Schlauch ist.
Mit dem neuen 7,5bar -> 7bar und mit dem Alten von knapp 8bar auf 6bar.


Neu

https://youtu.be/zXTca6Efix0

Alt

https://youtu.be/m01ADPfcuxE

Was tätet ihr sagen? Tätet ihr es hören?



ich tät sagen genial.

Du klemmst bei "Alt" den drucklosen (jetzt weiß ich auch was du mit drucklos meinst) ca 1 meter langen Pumpenschlauch mit ca 1 bar an deinene Fahrradschlauch mit ca 8 bar und wunderst dich, warum das Gesamtsystem dann ca 6 bar hat.

Aber danke für deine Mühe. :)

Und ich hab noch kurz überlegt ob du uns mit deinem ersten Post veräppeln wolltest.


sorry an den TE

wissender
31.07.2019, 20:59
und ich tät sagen es macht einen Unterschied ob man Dichtmilch benutzt die das Ventil verklebt und auch bei offenen Ventil Luft entweichen lässt.

Marco Gios
31.07.2019, 20:59
Was tätet ihr sagen?

Hast im Physikunterricht immer gefehlt.

Ziggi Piff Paff
31.07.2019, 23:20
und ich tät sagen es macht einen Unterschied ob man Dichtmilch benutzt die das Ventil verklebt und auch bei offenen Ventil Luft entweichen lässt.

Mach doch mal den Kreuzcheck. Also mit Alt pumpen und dann den neuen Pumpenkopf auf das Ventil aufsetzen.

Oder mit dem.neuen Pumpenkopf pumpen und dann den Rennkompresdor aufsetzen.

Noch spannender als das Ergebnis fänd ich deine Erklärung dazu.

poyo
01.08.2019, 19:49
Der Rennkompressor pumpt ca. 1 bar zuviel.
Die Airworx 10 ist da etwas genauer.

Zum optimieren, inkl. Luftablassen habe ich das Teil. https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=291557;menu=1000,5,71;pgc% 5B18418%5D=18426

Ich habe auch einen Rennkompressor und das ganze hat mich dann neugierig gemacht, ob zuviel aufgepumpt wird als angezeigt wird.
Habe mir genau den gleichen Druckprüfer geholt wie du, und dann geprüft an zwei verschiedenen reifen.

Reifen 1 Conti 5000 TL 25C mit Milkit Tubeless Ventil auf 7 Bar aufgepumpt und dann mit dem Pro Druckprüfer geprüft.
Ergebnis 6,6 Bar zeigt mir das ding an.

Reifen 2 Panaracer Gravelking 32c mit Butyl Schlauch und normalen Ventil auf 6 Bar aufgepumpt.
Ergebnis 5,5 Bar.

Also ich kann alle Rennkompressor Besitzer beruhigen, der RK pumpt ca 0,4 bis 0,5 Bar weniger.

finisher
01.08.2019, 20:08
Meiner pumpt garantiert nicht weniger.
Im Gegensatz zur Airworx breche ich mir beim beim Rennkompressor, ab spätestens 7bar die Arme. Hinterher habe ich dann aber auch 9bar drauf, die ich gar nicht wollte.

DJTornado
01.08.2019, 20:09
Und für genauere Messungen beim TL MTB holt man sich halt eine Pumpe, die Max 2Bar kann und dafür eine sehr feine Auflösung des Manometers hat. Beim RR Rennkompressor und gut ist

pinguin
02.08.2019, 05:08
2 bar können zu wenig sein. Körpergewicht, Fahrkönnen/mögliche Geschwindigkeiten, Reifenbreite, Einsatzzweck Sommer/Winter, ...

Ziggi Piff Paff
23.08.2019, 10:09
...



hab mir das Teil von Schwalbe gekauft.

Und ich muss sagen: für mich sehr sinnvoll. Mein SKS Rennkompressor pumpt doch tatsächlich ca 0.8 bar zu wenig.

Das Schwalbe Teil würde ich nicht nochmal kaufen. Es funktioniert zwar gut, piepst aber nervig und schaltet nach sehr kurzer Zeit wieder ab.

pinguin
20.09.2019, 10:20
Hallo,

kann mir jemand ein genaues Messgerät für den Reifendruck empfehlen. Möglichst digital und mit Möglichkeit zum Luftablassen. Bitte keine Verweise auf Standpumpen mit Anzeige.

Vielen Dank

Grüße

Das Teil von XLC funktioniert gut, ist günstig und hat alles, was du willst.

https://www.fahrrad.de/xlc-luftdruckmesser-dv-sv-av-M463436.html?gclid=EAIaIQobChMIhaD7pPve5AIV2OJ3Ch1 gwQaiEAQYAyABEgKHH_D_BwE&_cid=21_1_-1_%7Bifpla:9%7D%7Bifpe:8%7D_47_757211_%7Bcreative% 7D_%7Bifpla:pla%7D&cpkey=9iws_zECbDvk4NMywP3JUlwCLOhM3f0F5zNE8RlP3BPJ PnPgvzfLLyex3in_F_Pm&ef_id=EAIaIQobChMIhaD7pPve5AIV2OJ3Ch1gwQaiEAQYAyAB EgKHH_D_BwE&ev_chn=shop

Alumini
20.09.2019, 11:00
Braucht kein Mensch

:rolleyes:

Am Rennrad wohl eher nicht, Reifen prall gepumpt = voll, das geht auch ohne Manometer an der Pumpe.

Am MTB macht es unterwegs schon Sinn, z.B. wenn jemand weiß, dass sein TL-Reifen im technischen Gelände bergab bei unter 0,8-1 Bar nicht mehr immer stabil auf der Felge sitzt, bei 1-1,2 bar (oder dem Druck, den das Manometer als diese anzeigt) aber schon noch. Nicht jeder hat, bzw. nicht überall gibt's Pumpen mit Manometer auf 3000m.

Vielleicht ist der TE ja Mountainbiker aber dennoch ein Mensch. Soll vorkommen, denn hinter'm Horizont geht's weiter...

Ich habe auch den Schwalbe. Und einen Analogen mit Möglichkeit zum Luftablassen. Der Schwalbe hat ein besseres Packmaß.

Jim Bob
20.09.2019, 11:01
....Mein SKS Rennkompressor pumpt doch tatsächlich ca 0.8 bar zu wenig....Könnte man nicht laut Skala vom Rennkompressor z.B. auf 5 und 6 Bar aufpumpen und dann umgehend zur Tanke und mit Ventiladapter und dem dortigen Druckmesser nachmessen? Die Dinger sind ja geeicht und nicht nur kalibriert (sic!).

Bringen die Geräte an der Tanke ausreichend Druck? Und wie hoch ist der Verlust beim messen, wenn man davon ausgeht, dass das ohne größere Unfälle vonstatten geht? Sinnvolle Vorgehensweise?

Mir würde es ja reichen, einmalig herauszufinden, wie sehr mein Rennkompressor daneben liegt, und das dann entsprechend mit einzukalkulieren.

Ziggi Piff Paff
20.09.2019, 13:25
Könnte man nicht laut Skala vom Rennkompressor z.B. auf 5 und 6 Bar aufpumpen und dann umgehend zur Tanke und mit Ventiladapter und dem dortigen Druckmesser nachmessen? Die Dinger sind ja geeicht und nicht nur kalibriert (sic!).

Bringen die Geräte an der Tanke ausreichend Druck? Und wie hoch ist der Verlust beim messen, wenn man davon ausgeht, dass das ohne größere Unfälle vonstatten geht? Sinnvolle Vorgehensweise?

Mir würde es ja reichen, einmalig herauszufinden, wie sehr mein Rennkompressor daneben liegt, und das dann entsprechend mit einzukalkulieren.

Verlust beim Messen bekommst du raus, wenn du zweimal hintereinander misst. (messen tust)


Wenn du willst schicke ich dir mein Schwalbe Messgerät. Musst es mir allerdings zurückschicken. 2x Porto.

Jim Bob
20.09.2019, 13:37
Verlust beim Messen bekommst du raus, wenn du zweimal hintereinander misst. (messen tust)


Wenn du willst schicke ich dir mein Schwalbe Messgerät. Musst es mir allerdings zurückschicken. 2x Porto.
Oh, herzlichen Dank für das Angebot! :)
Scheint mir jedoch etwas aufwändig für den Zweck. Ich pack zum nächsten Tankstopp einfach den Rennkompressor und ein Laufrad ins Auto und mach dann eine kleine Messreihe an der Tanke. Sollte zum "kalibieren" für den Hausgebrauch reichen.

Ziggi Piff Paff
20.09.2019, 14:04
Oh, herzlichen Dank für das Angebot! :)
Scheint mir jedoch etwas aufwändig für den Zweck. Ich pack zum nächsten Tankstopp einfach den Rennkompressor und ein Laufrad ins Auto und mach dann eine kleine Messreihe an der Tanke. Sollte zum "kalibieren" für den Hausgebrauch reichen.

bitte mit genauem Bericht,

:D

Schorschl88
20.09.2019, 19:44
Na wenn es geht. Bei uns haben die Tankstellen mittlerweile alle digitale Geräte bei denen bei 5 Bar Schluss ist

satrad
20.09.2019, 20:50
Vielleicht ist der TE ja Mountainbiker aber dennoch ein Mensch. Soll vorkommen, denn hinter'm Horizont geht's weiter...



Ist kein Mountainbiker (mehr), sondern mit dem Schotterrad unterwegs. Da spielt der richtige Luftdruck durchaus eine Rolle. Am Rennrad habe ich nie gemessen, sondern einfach gepumpt.

Ich habe mir übrigens den Schwalbe zugelegt und festgestellt, dass die Pumpe, die ich noch gefunden habe, nahezu die gleichen Ergebnisse anzeigt.

Grüße