PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tipps benötigt: Rad für 10-jährigen? Was gibt der Markt her?



kukuxumusu
30.07.2019, 18:16
Moin,

suche für meinen Sohn (knapp 150 cm) ein Rad.

Anforderungen:

- Schulweg täglich 4 Km einfach mit Ranzen auf Gepäckträger/im Korb; vernünftige Satteltaschen wollte ich eigentlich ...aber meine Frau...naja, lassen wir das ;-)); Schutzbleche, gute Beleuchtung müssen sein.

- mal ne Waldrunde drehen; bisher Mountainbike, da keine Schulwegnutzung-aber eher Waldwege, kein richtiges MTB Terrain

- mal sehen ob wir auch mal 2-3 Tage mit Gepäck fahren, ist geplant


Bisher, wie geschrieben, MTB. Den Hersteller gibt es leider nicht mehr, war gut und günstig. Alles was ich bisher gefunden habe ist schwer wie ein Panzer oder teuer (> 900,-). Eigentlich ist die StVo konforme Lösung eh die Bessere, weil wenig Geländenutzung, aber Sohnemann will halt auch mal "so richtig" ins Gelände. Überlegung war, erstmal ein einigermaßen leichtes und günstiges (max. 500,-) City/Tourenrad zu kaufen und dann zu schauen ob der Drang zum MTB wirklich anhält und ggf. ein gutes MTB nachkaufen.

Bisher bin ich Gewichts- und preismässig bei dem https://www.radon-bikes.de/urban/urban/urban/urban-80-fe-2019 hängen
geblieben. Ist mit 46 cm Rahmenhöhe momentan eher noch grenzwertig, aber der Kerle wächst schnell..., außerdem kann man das Rad auch später noch mit geändertem Vorbau, Sattelstütze, Lenker noch "in der Nutzungsdauer" verlängern.

In kleinerer Rahmenhöhe ist grössenmässig auch kaum was vernünftiges zu bekommen. Scheint gerade so eine "Zwischengröße" zu sein zw. Kinder- und Erwachsenem-Rad.

Hat jemand eine Idee? Oder eine gute gebrauchte Alternative die der eigene Sprössling nicht mehr nutzen kann?

Danke vorab.

Bernd

slup
30.07.2019, 18:25
Hallo Bernd
Unsere Tochter hat ein Rad von Isla-Bikes.
Die haben einen filigranen Aluminiumrahmen und sind relativ leicht.

pistolpitt
30.07.2019, 20:07
Kauf eins das ihm gefällt mit dem er auch Bock hat zu fahren.....nicht nur in die Schule.
Also ein sackschweres MTB ohne Schutzbleche.
Ich kauf immer Markenräder, manchmal neu im Abverkauf, manchmal Gebrauchte Teile.
Die lassen sich immer sehr gut wieder verkaufen.
Der Verlust hält sich in Grenzen und man hat immer die passende Größe.

Fluxkompensator
30.07.2019, 20:42
+1 für Isla-Bikes. Wirklich, wirklich kindgerecht.

Huebrator
30.07.2019, 22:04
Ich kann das Focus Raven Rookie als 26er empfehlen.
Ist ein super leichtes Kinder MTB, das etwas aushält. Hat meine Kleinste auch.
Ist teilweise für knapp über 300 € zu bekommen und eine gute Basis für das Tuning mit besseren Teilen, wenn es der Junior verlangt. Der Markt an guten 26er Teilen (Räder, Gabeln etc.) ist auch voll.

Schutzbleche dann aus Kunststoff, die Anderen sind sowieso bald verbogen. Licht gibt es für 10 bis 15 € als Set im Lidl oder Aldi, das reicht für den Schulweg.

Meine Große hatte früher ein sogenanntes ATB mit festen Schutzblechen, Gepäckträger und festem Licht. Das war mit circa 17 Kilo sackschwer und sie kam keinen Berg hoch. Das haben wir schnell wieder verkauft und besser noch aufs Gewicht geachtet. Schon war der Fahrspaß da, fürs Kind und für den Papa, der nicht an jedem Berg warten musste.

Voreifelradler
30.07.2019, 22:07
Im Endeffekt sind Kindern doch die Ausstattung egal und es geht nur um die Farbe. So erging es unserer Tochter immer

kukuxumusu
30.07.2019, 22:33
Islabikes erscheint mir recht gut. Das Luath würde sogar, mit 'ner Crossbereifung oder zumindest breiteren Reifen recht gut sein. Sohnemann ist Cross Fan...und könnte damit auch gut mal im Wald rum metern. "Was der Mathieu kann, schaff ich auch..." ;-))

Leider moment nicht lieferbar, ruf da mal morgen an.

Gepäckträger und Schutzbleche könnte man erstmal dran schrauben und ggf. wieder entfernen wenn zu uncool. Licht geht ja auch mittels Akkuleuchte, ist zwar für die Schule nicht so dolle (wird halt schnell mal am Rad vergessen, ob das dann noch nach Schulschluss dran ist...), aber wird auch gehen.

Das Focus ist zwar gewichtsmässig ok, aber halt vom Rest eher so Kleinkinderbike. Hmm, genau das was ich meine-zwischen Kinder und Erwachsenem-bike gibt es nicht so die Auswahl.

Noch wer Tipps oder Gedankenanstösse?

Danke schon mal für die Antworten, hilft schon weiter!!

DieAder
30.07.2019, 23:02
https://woombikes.com/products/6?ls=de

Tom
30.07.2019, 23:08
Kubikes

Dierk
31.07.2019, 00:09
https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/12-verschiedene-fahrraeder-zusammen-fuer-80-/1172432246-217-20589

lol

ernsthaft: https://www.fahrrad.de/tern-joe-c21-26-M151935.html?dwvar_M151935_color=478100&dwvar_M151935_1=13321&cgid=36903

FreeriderMuc
31.07.2019, 07:33
Kubikes sind auch top und extrem preisstabil!

bee
31.07.2019, 11:40
Ich kaufe für meine Kids ab Größe 150cm immer gebrauchte Mountainbikes. Gerne die Räder von Frauen, da die kleine Rahmen haben und kaum km :D. Da kann man dann zwischen 180-350 EUR richtig schöne Schnapper machen mit XT komplett. Da kann man dann auch als Papa hinschauen ohne Augenschmerzen zu bekommen.

Lux_biker
31.07.2019, 13:45
Ich kann die Orbea MX Serie empfehlen. Wir sahen uns nach einem leichten MTB ohne Federgabel um. Unsere beide Söhnen haben sie jedenfalls gefallen.

kukuxumusu
31.07.2019, 21:06
Ich kaufe für meine Kids ab Größe 150cm immer gebrauchte Mountainbikes. Gerne die Räder von Frauen, da die kleine Rahmen haben und kaum km :D. Da kann man dann zwischen 180-350 EUR richtig schöne Schnapper machen mit XT komplett. Da kann man dann auch als Papa hinschauen ohne Augenschmerzen zu bekommen.

Auch eine gute Idee. Wo schaust Du denn um fündig zu werden?

Spezielle Seiten für Gebrauchträder?

Hab bisher immer neu gekauft, daher diesbezüglich keine Ahnung.

kukuxumusu
31.07.2019, 22:30
https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/12-verschiedene-fahrraeder-zusammen-fuer-80-/1172432246-217-20589

lol

ernsthaft: https://www.fahrrad.de/tern-joe-c21-26-M151935.html?dwvar_M151935_color=478100&dwvar_M151935_1=13321&cgid=36903



Aaaarghhh, was ist denn das für ein Klotz???

Wenn ich das Sohnemann zeige wird er mich fragen ob es mir noch gut geht...mit Recht.

Nene, bisschen Anspruch hat er schon. Kann ich ihm nicht verdenken...bei dem Vater ;-))

Spieler
01.08.2019, 06:42
Wir haben in der 24 Zoll Variante letztes Jahr ein Conway MC 240 gekauft. Preislich attraktiv, Rahmen macht einen guten Eindruck und relativ leicht. Rad hat sicher noch Tuning Potential. Bei Conway gibt es jede Kinderrad Größe in 4 Variationen. Einmal als nackte Version (haben wir), dann mit Federgabel (verändert die Geo negativ und macht das Rad schwerer), und dann mit StVZO Ausstattung wieder ohne und mit Federgabel. Vielleicht ist die Version ohne Federgabel mit oder ohne StVZO Ausstattung für dich interessant. Conway Händler gibt es ja viele, so dass das Rad auch getestet werden kann.
Grüße,
Philipp

Voreifelradler
01.08.2019, 07:32
https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/12-verschiedene-fahrraeder-zusammen-fuer-80-/1172432246-217-20589

lol

ernsthaft: https://www.fahrrad.de/tern-joe-c21-26-M151935.html?dwvar_M151935_color=478100&dwvar_M151935_1=13321&cgid=36903

Hast Du das gelesen?
Abstand Sattelstütze - Lenker: min: 64 cm / max: 70 cm

Wie soll da ein 1,50m großer Junge drankommen?

look_595
01.08.2019, 12:39
Finde die Woom ganz okay.

https://woombikes.com/?gclid=EAIaIQobChMI2ofMtr3h4wIVg5SyCh3bpQaJEAAYASA AEgKpqvD_BwE&ls=en

relativ leicht und optisch auch ansprechend.

Sigi Sommer
01.08.2019, 13:10
Rad für Schule und Sport würde ich trennen.

Auf den Radabstellplätzen wird genügend Mißbrauch getrieben, schöne Räder auch mal geklaut - dafür lieber ne Gurke, Hauptsache rollt einigermaßen.

pistolpitt
01.08.2019, 15:37
hier evtl:

könnt aber noch zu groß sein.
Vielleicht geht nochwas am Preis.
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1288386-canyon-grand-canyon-al-3-9-27-5-gr-s

pistolpitt
01.08.2019, 15:45
Rad für Schule und Sport würde ich trennen.

Auf den Radabstellplätzen wird genügend Mißbrauch getrieben, schöne Räder auch mal geklaut - dafür lieber ne Gurke, Hauptsache rollt einigermaßen.

Ja, eigentlich muss das so gemacht werden.
Nur checken das die meisten Kids in dem Alter noch nicht.
Wenn die Auswahl zwischen zwei Rädern besteht wird immer das neuere, bzw. coolere genommen.
Ich habs mittlerweile aufgegeben.
ISt auch eine Platzfrage.
Kind 1 : 2 Räder
Kind 2: 2 Räder
Mama: 2 Räder
der Alte selbst: 6 Räder

Da kanns eng werden daheim.

hokmann
01.08.2019, 15:52
Finde die Woom ganz okay.

https://woombikes.com/?gclid=EAIaIQobChMI2ofMtr3h4wIVg5SyCh3bpQaJEAAYASA AEgKpqvD_BwE&ls=en

relativ leicht und optisch auch ansprechend.

Aber der Rahmen vom 26er Woom ist relativ klein.

Hab mich gerade für das Islabikes Beinn 27 (524€ inkl. Versand) entschieden. Kam gestern und ist wirklich top aufgebaut und schön lackiert. Bei 650B gibt es mittlerweile außerdem eine super Reifenauswahl für die Straße und fürs Gelände. Hände weg von meist älteren 650C Rädern, da wird die Luft langsam dünn mit Teilen.

kukuxumusu
01.08.2019, 22:17
Aber der Rahmen vom 26er Woom ist relativ klein.

Hab mich gerade für das Islabikes Beinn 27 (524€ inkl. Versand) entschieden. Kam gestern und ist wirklich top aufgebaut und schön lackiert. Bei 650B gibt es mittlerweile außerdem eine super Reifenauswahl für die Straße und fürs Gelände. Hände weg von meist älteren 650C Rädern, da wird die Luft langsam dünn mit Teilen.

Woom hat Sohn schon aussortiert. Dachte mir, das die Optik nicht so seiner Vorstellung entspricht. Islabikes Beinn ist interessant. Wie groß ist denn Dein Sohn/Tochter? Größe passig?

Hast Du Schutzbleche und Gepäckträger mit bestellt und taugen die was?

Ja, Trennung zw. Schule und Sport würde Sinn machen. Aber da Sohn (noch?) nicht so oft wirklich sportlich damit unterwegs ist versuchen wir mal den Spagat zw. Schule UND (mal) sportlich unterwegs.

hokmann
01.08.2019, 23:06
Ich hab kein Zubehör mitbestellt, obwohl das alles vollkommen ok ist. Bleche sind chromoplastics von sks, aber ich will schwarze dran machen. Überlege eher Richtung Lowrider als Träger. Mal schauen...
Mein Sohn hat Schrittlänge 67cm, das passt schon so.