PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rückfahrkamera für Fahrradträger auf Anhängkupplung



Luke
20.08.2019, 21:15
Für den Transport meiner Räder habe ich von Uebler ein Fahrradträger für die Anhängkupplung. Das Problem ist aber, sobald der AHK-Stecker eingesteckt wird, werden ja auch die Warnsensoren abgeschaltet. Ich habe deshalb unglaublich schlechte Sicht nach hinten, wenn ich mein Wagen rückwärts fahren muss. Das könnte einmal übel ausgehen. Ich habe mir überlegt, eine günstige Rückfahrkamera am Träger oder sonst irgenwo zu installieren. Kennt jemand das Problem und wie habt ihr allenfalls das Problem gelöst? Habt ihr mir Tipps und Empfehlungen?

Die Partnerin ständig rauszuschicken ist übrigends aufgrund deren Winktechnik auf jeden Fall keine Lösung (braucht zu viele Nerven :ü)

marcofibr
20.08.2019, 21:44
Garmin hat eine WLAN Kamera mit Batterien!

goldstar
20.08.2019, 22:03
wie haben sie es früher blos geschaft ohne so einen "Schnickschnack" Auto zu fahren:confused:

Leon96
20.08.2019, 22:09
Ganz einfache Lösung:
Aussteigen und selbst schauen wie viel Platz noch ist?
Musste ich auf der Arbeit auch dutzende male machen weil Chef keine Rückfahrkamera angekreuzt hat.
Und das Fahrzeug war über 6 Meter lang und hatte nichtmal einen Innenspiegel.

Andere denkbare Lösungen:
- Auto ohne Schießscharten kaufen
- Auto wo Platz im Innenraum ist
- Frau fahren lassen :D

Jim Bob
20.08.2019, 22:17
wie haben sie es früher blos geschaft ohne so einen "Schnickschnack" Auto zu fahren:confused:Mit normalen Autos, bei denen man sich umgedreht hat und freie Rundumsicht hatte.

Die heutigen Monsterkarren aus "Transformers", mit Schießscharten statt Fenstern, sind ohne Assistenzsysteme nicht mal geradeaus ohne Schaden durch eine Tiefgarage zu navigieren... ;)

marcofibr
20.08.2019, 22:35
Hab bei meinen Bus auch keine freie Sicht, aber der Träger ist 360 Tage am Auto und damit hat man dann Training!

Luke
21.08.2019, 14:13
Es ist leider so, bei den heutigen Autos ist die Sicht zumindest nach hinten eine wahre Katastrophe. Ich fahre ein Ford C-Max. Dann kommt dazu, dass meine Nackenbeweglichkeit im Alter von 59 Jahren merklich nachgelassen hat:heulend: Der Rest ist tatsächlich Bequemlichkeit und Sicherheitsdenken. Übrigens, ohne ein Fahrrad auf dem Träger sieht man praktisch gar nichts, weil der Haltebügel relativ kurz und als Sichtweiser völlig am falschen Ort ist. Dann ist rückwärtsfahren einem Hindernis entgegen eine reine Schätzfrage oder jemand sieht nach. Und, da man ja den Träger auch kaum wahrnimmt, darf man auch ja nie vergessen, dass er überhaupt dran ist. Glaubt mir, da habe ich schon hässliche Dinge gesehen, und eben nicht nur Autos von Fahrer, die mit Fahrräder auf dem Dach in die Tiefgarage gefahren sind.

Habe gar nicht realisiert, dass Garmin verschiedene Rückfahrkameras zum Nachrüsten anbietet. Danke für den Hinweis. Ich habe ein Garminnavi im Auto, so kläre ich mal ab, was Sinn macht.

Jim Bob
21.08.2019, 14:47
Artikel zum Thema (sorry für das Medium :D ):
https://www.autobild.de/artikel/einparkhilfe-nachruesten-kennzeichenhalter-9837981.html

Monti
21.08.2019, 20:09
Also Rückfahrkameras mit Funkübertragung gibt es wie Sand am Meer.

z.B.: https://www.real.de/product/316461779/?kwd=&source=pla&sid=4397641&gclid=EAIaIQobChMI0-bgv8eU5AIVEUPTCh1jrA2vEAQYASABEgLQ0PD_BwE

Luke
21.08.2019, 21:02
@Jim Bob, @Monti: :thnx: