PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dummie-Fragen zu Steckachse, 142mm etc...



messenger
24.08.2019, 13:36
Mangels Bedarf nach Disc, Steckachse, 142mm-Hinterbau...habe ich keine Ahnung vom Thema. Nur möchte ich etwas Hintergrundwissen ohne große Recherche. Also einfache Fragen:

1. Wächst der Flanschabstand der Naben für bessere Speichenwinkel?
2. Welche Folgen für Kettenlinie und Q-Faktor?
3. Stehen breitere Rotoren für noch mehr Ritzel an?
4. Bleiben 130mm für Felgenbrems- Rahmen bzw. LR?

Danke messi

felixthewolf
24.08.2019, 14:07
Mangels Bedarf nach Disc, Steckachse, 142mm-Hinterbau...habe ich keine Ahnung vom Thema. Nur möchte ich etwas Hintergrundwissen ohne große Recherche. Also einfache Fragen:

1. Wächst der Flanschabstand der Naben für bessere Speichenwinkel?
2. Welche Folgen für Kettenlinie und Q-Faktor?
3. Stehen breitere Rotoren für noch mehr Ritzel an?
4. Bleiben 130mm für Felgenbrems- Rahmen bzw. LR?

Danke messi

1) ja, 142mm basiert auf dem Nabenkörper für 135mm und hat lediglich eine breitere Achse mit führungshilfe im Rahmen. So sollte der Flanschabstand gegenüber der klassichen 130mm-Rennradnabe auch um 2,5mm verbreitert sein.
2) die Kettenlinie wandert um 2,5mm nach aussen. Moderne Gruppen sind alleridngs bereits an der Kurbel entsprechend ausgerichtet
3) breite Freilaufkörper wie HG11Road und XD-R waren schon auf Naben mit 130mm ein Kompromiss der zu schlechteren Speichenwinkeln geführt hat. Eine breitere Nabe korrigiert das nun wieder etwas.
4) es ist davon auszugehen, dass es bei den felgegebremsten Rahmen keine Neuentwicklung geben wird. 130mm wird hier wohl bleiben und schlimmsten Falls irgendwann von der Disc ganz in eine kleine Liebhaber-Nische verdrängt.

Gruss, Felix