PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : STI greift ins Leere



seankelly
08.09.2019, 13:16
Liebe Leute, ich hab ein kleines Problemchen. Der rechte STI (DA 7801) greift beim runterschalten (also mit dem kleineren Hebel auf kleineres Ritzel schalten) ins Leere. Das war schon länger so, hat mich aber nicht gestört. Mittlerweile muss ich aber teils fünf, sechs mal ins Leere schalten, bevor der Gang wechselt. Nervt schon a weng, wie der Franke sagt. ;) Also, bevor ich an der Schaltung rumfummle (die ansonsten bestens eingestellt ist): liegt es vielleicht an der Mechanik im Inneren des Schalthebels?

norman68
08.09.2019, 13:49
Schaltzug ist noch i.O.?
Hast schon mal die viel beschriebene WD40 Spülung versucht?

seankelly
08.09.2019, 13:53
Jau, Schaltzug OK. Mir mir gibbet keine vergammelten Züge ;)

Du meinst WD40 Spülung des Hebels? Nee, noch nicht probiert.

norman68
08.09.2019, 14:06
...
Du meinst WD40 Spülung des Hebels? Nee, noch nicht probiert.

Ja genau. Die 7801 haben ja doch schon ein paar Jahre auf den Buckel und da kann das Fett im inneren schon mal das verharzen anfangen was dann zu solchen Erscheinungen führen kann.

seankelly
08.09.2019, 14:08
Ja genau. Die 7801 haben ja doch schon ein paar Jahre auf den Buckel und da kann das Fett im inneren schon mal das verharzen anfangen was dann zu solchen Erscheinungen führen kann.

Das würde auch erklären, warum das Problem eher bei kühleren Temperaturen auftritt. OK, dann geh ich mal mit WD40 ran. Besten Dank!

PAYE
08.09.2019, 14:14
Ich hatte das selbe Problem mit dem rechten ST-7801.
Das Fett verharzt mit den Jahren, bei Kälte ist es noch zäher.
Ich habe vorsichtig etwas Oil of Rohloff in die Mechanik geträufelt, damit war das Problem dauerhaft behoben.

messenger
08.09.2019, 14:41
Ja. Erstaunlich ist allerdings, dass das Problem seit Jahren bekannt ist, nicht nur gruppenübergreifend, jahrgangsübergreifend, auch Rapid Fire betreffend. So schwierig kann es ja nicht sein, ein besseres Fett zu nehmen...(aber erhöht die Stückzahlen...)

Durchspülen mit vielem dünnen Öl, gerne in Kombination mit Druckluftreiniger hilft in den meisten Fällen.

Gruß messi