PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TOUR 11/19



rumplex
19.10.2019, 10:45
Die November-Ausgabe ist unterwegs (ab 23.10. am Kiosk).

Themen u.a.:

- Italien: Lange Strecke, u.a. mit Tests italienischer Räder, Portrait über fünf Hersteller plus Werksbesuch bei Columbus zum 100-jährigen Bestehen
- Test Gravelbikes
- Test lange Radhosen
- Training: Wie man Leistungswerte für optimales Training nutzt
- Radsport: Rückschau Rad-WM
- Radsport: Interview Lennard Kämna
- Radsport: Reportage Vuelta
- Reise: Special Bikepacking: Bikingman Peru und Tuscany-Trail

Abstrampler
19.10.2019, 10:53
@Redaktion: Danke für das Italien-Special! :)

Ziggi Piff Paff
19.10.2019, 12:27
@Redaktion: Danke für das Italien-Special! :)


ja das war schön zu lesen. So einen Chinelli Materialwagen hätte ich gerne.

Und hierbei von mir besonderen Dank für das Bild auf Seite 18. Lässig und trotzdem stimmig gekleidete Herren. Sowas saugt man vermutlich mit der italienischen Muttermilch ein. :)

Schönes Interview mit Lennard Kämna. Wirkt sehr sympatisch und clever. Autentisch will ich jetzt nicht schreiben. :ü

rumplex
19.10.2019, 14:06
@Redaktion: Danke für das Italien-Special! :)

Jo, fein gemacht. Wie man aber heute noch einen Stahlrahmen für das Geld machen kann, entzieht sich mir....

Bikepacking: Den Artikel zum Tuscany Trail gelesen, und mir gedacht: Naja, Toskana kenn ich ja nu zur Genüge, inklusive einige Male Eroica, aber das ist ja wohl übertrieben dramatisiert. Bis ich mir ein paar Videos angeschaut habe....:eek:

Schöne Ausgabe insgesamt. Und auch die Frage nach den SRAM-Ausfällen und der Bewertung geklärt.:)

woodsia
19.10.2019, 19:45
Hallo,

Ja, vielen Dank für die Story über Columbus. Habe vor einer Woche noch meinen 30 Jahre alten Columbus-SP-Rahmen bei meinem Rahmenbauer zum Neulackieren abgegeben. Ich liebe diesen Rahmen, obwohl er gegenüber modernen Rahmen wie meinem CAAD 12 sackschwer ist. Dennoch, er ist agil und präzise im Handling und wie meine Hausrunde beweist, machen die 2 kg Mehrgewicht keinen Zeitunterschied!! Und chic ist so ein Stahler mit Chromgabel und verchromter Kettenstrebe eh:D

VG
Woodsia

nordish
20.10.2019, 16:34
@Redaktion: Danke für das Italien-Special! :)

Bella Italia e bikepacking Toskana sono abastanza bene!
So etwas lese ich immer gerne und gut, dass dieTour auch mal Themen neben dem mainstream aufgreift.
Bei den Gravel Tests (furchtbare Räder) würde ich gerne mal sehen, wie sich das Salsa komplett aufgerüstet mit Gepäckträgern vorne und hinten plus Flaschenhaltern, Oberrohr- und Lenkertasche sowie Lichtanlage SON, die man braucht in den Anden bewährt, so mit Zuladung 40kg plus Fahrer 80 kg.

Quarkwade
21.10.2019, 13:22
Bei den Gravel Tests (furchtbare Räder) würde ich gerne mal sehen, wie sich das Salsa komplett aufgerüstet mit Gepäckträgern vorne und hinten plus Flaschenhaltern, Oberrohr- und Lenkertasche sowie Lichtanlage SON, die man braucht in den Anden bewährt, so mit Zuladung 40kg plus Fahrer 80 kg.

In den Anden war in diesem Jahr geringes Gewicht Trumpf. Die meisten Fahrer waren mit einem Satz Klamotten für die 10 Tage unterwegs. Bis auf einen Fahrer, der ein 26er Stahl-MTB mit selbstgebastelten Taschen aus PVC fuhr, waren die anderen Finisher auf ziemlich leichten Rädern unterwegs. 120 Kilo hat da nix gewogen. Im nächsten Jahr ist die Veranstaltung mit neuem Konzept und Start auf 3.000 Meter direkt als MTB-Rennen ausgeschrieben.

UK_Uli
17.11.2019, 18:54
Auf Seite 31 schreibt der Redakteur -wohl Herr Jekel: "Es dürfte also noch eine Weile dauern, bis Scheibenbremsen auch die letzten Kritiker überzeugen."
Wie will Herr Jekel die komplizierte Technik der Scheibenbremsen so einfach machen wie die Technik der Felgenbremsen ? Die Vorteile der Scheibenbremsen sind zu gering das es sich lohnt diese zu kaufen , Gewicht, Quitschen, Flüssigkeitsverlust fehlende Reparaturmöglichkeit unterwegs etc. nur mal so als Nachteile
Als Zeitschrift vertritt man die Interessen der Leser und nicht der Industrie die diese Bremsen durchsetzen will.

Zeta
18.11.2019, 13:29
Auf Seite 31 schreibt der Redakteur -wohl Herr Jekel: "Es dürfte also noch eine Weile dauern, bis Scheibenbremsen auch die letzten Kritiker überzeugen."
Wie will Herr Jekel die komplizierte Technik der Scheibenbremsen so einfach machen wie die Technik der Felgenbremsen ? Die Vorteile der Scheibenbremsen sind zu gering das es sich lohnt diese zu kaufen , Gewicht, Quitschen, Flüssigkeitsverlust fehlende Reparaturmöglichkeit unterwegs etc. nur mal so als Nachteile
Als Zeitschrift vertritt man die Interessen der Leser und nicht der Industrie die diese Bremsen durchsetzen will.

Der Auftragsschreiber Jekel will damit andeuten, dass Kritik an SB sachlich gar nicht möglich ist, die Kritiker also demzufolge rückwärtsgewandte Typen von gestern sind, die dem Fortschritt nörgelnd im Wege stehen und deren Argumente man, da fundamentalistisch, nicht weiter beachten sollte.

Ich finde es gut, dass er das schreibt, denn daraus ergibt sich zwanglos, was man mit den Einlassungen des Herrn Redakteurs Jekel machen sollte: Ignorieren.



Als Zeitschrift vertritt man die Interessen der Leser und nicht der Industrie die diese Bremsen durchsetzen will.

Ich verstehe das zu deinen Gunsten als beissenden Sarkasmus. Über die Positionierung der "illustrierten Fachmagazine" a la TOUR und ähnlicher Erzeugnisse macht sich doch wohl niemand irgendwelche Illusionen?



Zeta

expresionisti
18.11.2019, 16:34
Der Auftragsschreiber Jekel will damit andeuten, dass Kritik an SB sachlich gar nicht möglich ist, die Kritiker also demzufolge rückwärtsgewandte Typen von gestern sind, die dem Fortschritt nörgelnd im Wege stehen und deren Argumente man, da fundamentalistisch, nicht weiter beachten sollte.

Ich finde es gut, dass er das schreibt, denn daraus ergibt sich zwanglos, was man mit den Einlassungen des Herrn Redakteurs Jekel machen sollte: Ignorieren.




Ich verstehe das zu deinen Gunsten als beissenden Sarkasmus. Über die Positionierung der "illustrierten Fachmagazine" a la TOUR und ähnlicher Erzeugnisse macht sich doch wohl niemand irgendwelche Illusionen?



Zeta

:goodpost:

medias
18.11.2019, 21:13
Industrienutten.

Man muss halt sehr kritisch lesen, wenn man überhaupt will.

Ziggi Piff Paff
18.11.2019, 21:38
.... Über die Positionierung der "illustrierten Fachmagazine" a la TOUR und ähnlicher Erzeugnisse macht sich doch wohl niemand irgendwelche Illusionen?



Zeta
ja ja die gleichgeschaltete Radpresse....



der Artikel über David Gilbert und die anderen Selbermacher ist sehr schön.

Und das Bild vom Schrauber mit der roten Kappe auch. :D Ist vermutlich Paye.

rumplex
18.11.2019, 21:50
Industrienutten.

Man muss halt sehr kritisch lesen, wenn man überhaupt will.

Die Qualität der Kommentare erreicht v.a. im Netz ungedachtes Niveau......

medias
19.11.2019, 03:25
Genau wie der Artikel in einen anderen Mag über diesen Halbschalen Rahmen.
Voll mit Niveau.
Aufhören von Qualität und Neutralität zu schreiben.
Da käme mir noch ein Megatest am Gardasee in den Sinn.

RS1325
19.11.2019, 12:21
Als Zeitschrift vertritt man die Interessen der Leser .....
Das machen Zeitschriften nur in den Anfangsjahren. War beim Windsurfen genauso. Anfangs noch Selbstbau und Reparaturtipps später nur noch Vorstellung von Industrieware.
Ist seit ein paar Jahren doch auch beim Rennrad angekommen. Da traut man sich nicht einmal mehr die Bremsbeläge/Scheiben vom Hersteller 08/15 mit dem Hersteller XY von Bremszangen/Bremssätteln zu kombinieren oder als Upgrade zu empfehlen.....

simosta
19.11.2019, 12:42
Auf Seite 31 schreibt der Redakteur -wohl Herr Jekel: "Es dürfte also noch eine Weile dauern, bis Scheibenbremsen auch die letzten Kritiker überzeugen."
Wie will Herr Jekel die komplizierte Technik der Scheibenbremsen so einfach machen wie die Technik der Felgenbremsen ? Die Vorteile der Scheibenbremsen sind zu gering das es sich lohnt diese zu kaufen , Gewicht, Quitschen, Flüssigkeitsverlust fehlende Reparaturmöglichkeit unterwegs etc. nur mal so als Nachteile
Als Zeitschrift vertritt man die Interessen der Leser und nicht der Industrie die diese Bremsen durchsetzen will.

Hier haben wohl einen der letzten Kritiker. Herr Jekel hatte also recht. :)

Interessen der Leser? Kann man hier nachlesen:https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?374992-Scheibenbremse-Pro-Contra&highlight=scheibenbremsen

PAYE
26.01.2020, 08:05
ja ja die gleichgeschaltete Radpresse....



der Artikel über David Gilbert und die anderen Selbermacher ist sehr schön.

Und das Bild vom Schrauber mit der roten Kappe auch. :D Ist vermutlich Paye.



:wasn_t_me