PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fragen zu Vor- und Nachteilen von Drahtreifen zu Schlauchreifen



garaventa
15.02.2005, 08:02
Ich trage mich mit dem Gedanken, einen zweiten LR-Satz für besondere Anlässe anzuschaffen.

Überlegung: Kauf eines Carbon- Radsatzes für Schlauchreifen.

Ein wesentlicher Vorteil liegt dabei auf der Hand:

Schlauchreifenfelgen sind generell leichter als Drahtreifenfelgen.

Aber:

Sind Schlauchreifen ausserdem generell leichter als die Bereifung (incl. Schlauch) von Drahtreifen?

Welche Gewichtsersparniss ist ca. erreichbar z. B. zwischen einem Satz Campa Eurus und Campa Bora?

Wie ist die Pannensicherheit von Schlauchreifen gegenüber Drahtreifen einzuschätzen?

Ist, wie ich vermute dann ein ständiger Tausch der Bremsbeläge erf, wenn zwischen Satz Draht und Satz Schlauch gewechselt werden soll?

Ist tatsächlich bei Schlauchbereifung ein besserer Abrollkomfort spürbar?

Welche Schlauchreifen mit ausreichendem Pannenschutz sind empfehlenswert ?

Kann man einen defektem Schlauchreifen reparieren, ähnlich wie den Schlauch eines Drahtreifens?

Habe ich irgend etwas wichtiges vergessen?

Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen.

Gruss Garaventa

Scapin
15.02.2005, 08:28
Ich trage mich mit dem Gedanken, einen zweiten LR-Satz für besondere Anlässe anzuschaffen.

Überlegung: Kauf eines Carbon- Radsatzes für Schlauchreifen.

Ein wesentlicher Vorteil liegt dabei auf der Hand:

Schlauchreifenfelgen sind generell leichter als Drahtreifenfelgen.

Aber:

Sind Schlauchreifen ausserdem generell leichter als die Bereifung (incl. Schlauch) von Drahtreifen? Ja sind etwas leichter, aber nicht zwingend !

Welche Gewichtsersparniss ist ca. erreichbar z. B. zwischen einem Satz Campa Eurus und Campa Bora? ca. 200-500 Gramm je nach Reifen/Schlauch..

Wie ist die Pannensicherheit von Schlauchreifen gegenüber Drahtreifen einzuschätzen? Meiner Meinung nach kein wesentlicher Unterschied.

Ist, wie ich vermute dann ein ständiger Tausch der Bremsbeläge erf, wenn zwischen Satz Draht und Satz Schlauch gewechselt werden soll?
Nicht unbedingt. Mit Corima Kork kannst du auch gut Alu bremsen. Nur die Position der Bremsschuhe passt nicht so super da die Schlauchreifenfelge grösser ist.
Ist tatsächlich bei Schlauchbereifung ein besserer Abrollkomfort spürbar?
Meiner Meinung nach nur vom Reifentyp/Luftdruck abhängig.
Welche Schlauchreifen mit ausreichendem Pannenschutz sind empfehlenswert ? Conti Competition.

Kann man einen defektem Schlauchreifen reparieren, ähnlich wie den Schlauch eines Drahtreifens? Nein.

Habe ich irgend etwas wichtiges vergessen?
Ja, Schlauchreifen sind teuer...

Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen.

Gruss Garaventa
Habe meinen Senft dazu oben eingetragen. Hoffe konnte dir etwas helfen.

gruss

ritterrunkel
15.02.2005, 10:50
zur Reparierbarkeit: ich habe mit der Dichtmasse von Tufo gute erfahrungen gemacht auch Löcher am MTB Schlauchreifen (Rennrad sowieso) ließen sich wieder abdichten.
Mit Schlauchreifen entgeht man den Durchschlägen bei z.B.Schlaglöchern oder Kopfsteinpflaster, da der innere reifen nicht wie bei draht häufig der fall,auf dem felgenhorn aufgeschlagen wird. Bei rennen kann man mit Sclauchreifen, bei defekt, noch weiter fahren und muß nicht sofort anhalten.
Gewichtsersparniss allein am reifen kann bis zu 300gr betragen.

ritterrunkel
15.02.2005, 11:09
noch zur reifen Wahl, wenn es um regen und üble Straßen (Pave)geht würde ich den Competition wählen, wenn aber es um langlebigkeit und gewicht geht den Tufo S3 Lite. Der Tufo hat meiner Erfahrung nach eine wiederstansfähigere Gummi Mischung (fährt sich nicht so schnell runter) und ist ca.40gr leichter pro reifen.Für nur Sonntags und gute Straßen kann's sogar der Elite Jet sein ca.318gr (Satz) Competition ca.500gr. (Satz).
Ganz große Rechner, rechnen auch das fehlen von Felgenband als Gewichtsvorteil für die Schlauchreifen an.
Als Vergleich mal:
meine LRS Alu Schlauch 28L 1320gr+Competition, Carbon Schlauch 28L 1070gr+Elite Jet, Alu Draht Training 32L 1680gr+Conti GP

james wood
15.02.2005, 11:41
Scapin und Ritterrunkel haben alles wesentliche gesagt, nur noch eins zum Flicken:

Je nach Aufbau des Schlauchreifens gehr auch das, ist aber eine super nervige Sache: Abtrennen Nahtschutzband, Auftrennen der Naht, Schlauch flicken, alles wieder zunähen ohne den Schlauch anzustechen, Nahtschutzband wieder ankleben. Mit etwas Übung ist der Reifen dann an der neu genähten Stelle noch genau so dick wie vorher. :ü

REXC
15.02.2005, 11:49
Die Contischlauchreifen sind alle Mist. die Eiern und haben an der Verbindungstelle diesen Knubbel..... lieber Tufo S3-Lite (215gr) Pannensicherer als eine GP3000 und GP und die kosten Stück nur 37.00 EURO.

Andi Arbeit
15.02.2005, 12:58
Scapin und Ritterrunkel haben alles wesentliche gesagt, nur noch eins zum Flicken:

Je nach Aufbau des Schlauchreifens gehr auch das, ist aber eine super nervige Sache: Abtrennen Nahtschutzband, Auftrennen der Naht, Schlauch flicken, alles wieder zunähen ohne den Schlauch anzustechen, Nahtschutzband wieder ankleben. Mit etwas Übung ist der Reifen dann an der neu genähten Stelle noch genau so dick wie vorher. :ü

Lebt denn der alte "Reifendoktor" noch...?

Der hatte früher immer in der "tour" inseriert, dort konnte man seine kaputten Schlauchreifen hinschicken und bekam sie für wenig Geld sauber geflickt und vernäht zurück.

Vielleicht ne Geschäftsidee...

ritterrunkel
15.02.2005, 16:58
beim dugast kann man glaube ich auch die reifen einschicken, der macht ne neue lauffläche drauf (wenn abgefahren). Die Dinger kosten aber jenseits von gut und böse.
Mit den Conti's hatte ich schon verdrängt das viele davon nicht rund sind. Da ist die technische lösung von tufo wesentlich eleganter.

Lupi
15.02.2005, 17:56
dann haben wir wieder das Thema mit den Pannen unterwegs.

Also immer einen Ersatzreifen dabei haben ???

medias
15.02.2005, 18:09
dann haben wir wieder das Thema mit den Pannen unterwegs.

Also immer einen Ersatzreifen dabei haben ???
Ja.Alten gebrauchten Schlauchreifen zusammengerollt und man ist auf der sicheren Seite.

gozilla
15.02.2005, 18:18
Ja.Alten gebrauchten Schlauchreifen zusammengerollt und man ist auf der sicheren Seite.

@medias:
Mußte ja mal gesagt werden...am Besten gut gebraucht oder neu und gut vorgedehnt...nicht wie die Jungs die sich die Höllenschwarten von Laufräder rauslassen, Reifen montieren lassen und dann beim Triathlon feststellen wie zäh eigentlich so ein Schlauchreifen von der Felge geht und der Neue wieder drauf...v.a. wenn mann/frau keine "Notplatzhalter" beim Kleben gelassen hat... ;)
Gruß G.

Der aus diesem und ein paar anderen Gründen wieder 28" und Drahtreifen fährt...obwohl mich die LW und die Reynolds schon sehr reizen.

james wood
15.02.2005, 18:39
...oder neu und gut vorgedehnt...

eben nicht neu und gut vorgedehnt sondern einen dessen Nahtschutzband schon mal mit Kleber eingestrichen wurde. Ein neuer hält im Kittbett nicht gut genug und dann hast du in jeder Kurve die große Gefahr des Abspringens.

OCLV
15.02.2005, 19:10
Sollte man also wie im TOUR Reparaturbuch wirklich eine Stelle von 5-10 cm gegenüber dem Ventil freilassen um den Reifen später leichter wieder abziehen zu können? Ich dachte mir immer, dass wenn man dann in der Kurve fährt und das LR ziemlich schräg steht, dass der Reifen sich an dieser nicht beklebten Stelle etwas verdreht und das Fahrverhalten damit schwammig wird. Also trotzdem besser was frei lassen? Ich mein, ich hab wohl genug Kraft in den Arm, da bleibt eigentlich kein Reifen auf der Felge. Aber erleichtert es die Montage wirklich so ungemein?

Gruß Thomas

medias
15.02.2005, 19:18
Sollte man also wie im TOUR Reparaturbuch wirklich eine Stelle von 5-10 cm gegenüber dem Ventil freilassen um den Reifen später leichter wieder abziehen zu können? Ich dachte mir immer, dass wenn man dann in der Kurve fährt und das LR ziemlich schräg steht, dass der Reifen sich an dieser nicht beklebten Stelle etwas verdreht und das Fahrverhalten damit schwammig wird. Also trotzdem besser was frei lassen? Ich mein, ich hab wohl genug Kraft in den Arm, da bleibt eigentlich kein Reifen auf der Felge. Aber erleichtert es die Montage wirklich so ungemein?

Gruß Thomas
5cm genügen.Das Rad dreht sich so schnell dass es kaum zu einem schwammigen Fahrverhalten führt.
Mit der Armkraft täuscht Dich mal nicht,zuerst brauchst Du vor allem in den Fingern Kraft. :)

OCLV
15.02.2005, 19:26
Na gut! Und wie vermeide ich, dass da beim Ankleben des Reifens doch Kitt rankommt? Soll ich da Klebestreifen an die Felge kleben?

Gruß Thomas

medias
15.02.2005, 19:40
Na gut! Und wie vermeide ich, dass da beim Ankleben des Reifens doch Kitt rankommt? Soll ich da Klebestreifen an die Felge kleben?

Gruß Thomas
5 cm Felgenband Velox oder ähnliches an der Stelle wo Du kein Kitt willst.

Lupi
15.02.2005, 20:47
Der aus diesem und ein paar anderen Gründen wieder 28" und Drahtreifen fährt...obwohl mich die LW und die Reynolds schon sehr reizen.


dem kann ich mich nur anschließen , da ich leider ohne Materialwagen unterwegs bin.

Kai Pirinha
15.02.2005, 22:42
Schlauchreifen nur im Rennen, und dann am besten Veloflex.Punkt