PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Corima Aero = Alltagstauglich für 82 kg



Helius
16.02.2005, 09:11
Stehe gerade vor einer Bestellung des Corima Aero Laufradsatzes. Ich wiege 82 kg und möchte den Laufradsatz auch beim Training anwenden. Hält der Corima Laufradsatz (Schlauchreifen) das aus oder bin ich da mit Drahtreifen und Eurus Carbon besser dran.
Mir gehts bei dem Corima Satz eigentlich um die Optik, er gefällt mir einfach besser als Laufräder aus Aluminium.
Wie sind die Erfahrungen mit Corima Aero (serienmäßig mit Corima Naben)?

Helius
16.02.2005, 09:31
Hab ich vergessen zu sagen: Fahre nícht im Regen da hab ich ein anderes Rad. Also nur für trockne Bedingungen.

Helius
16.02.2005, 09:54
Was kosten die ca. mit Tune Naben und einspeichen lassen. Komm ich da mit 1000 Euro hin?

Helius
16.02.2005, 10:20
Danke für deine Hilfe, wenn das Rad fertig ist stell ich es mal in die Galerie.

widerporst
16.02.2005, 10:24
Nach Angaben von Corima sind die Laufräder selbst für Fahrer über 90kg in der Kombination 24 Speichen vorn und 28 Speichen hinten problemlos fahrbar.

Kette rechts - widerporst

Helius
16.02.2005, 11:01
Was darf ein Händler denn fürs Einspeichen verlangen?

Carbon
16.02.2005, 11:25
Das wird nach Zeitaufwand berechnet. Habe 2 Preisbeispiele aus eigener Erfahrung:

1. Alle Teile beim Händler gekauft(Felgen, Speichen, Nippel, Naben), Preis war 15€ pro Rad, also 30€ insgesamt. Das Nachzentrieren nach 200 km war inbegriffen.

2. Kein Teil beim Händler gekauft, aber Speichen selber eingezogen(macht ja auch Spass), sodaß der Händler die LR "nur" noch zentrieren und spannen musste, Preis war 29,75€ für beide Räder und Nachspannen nach 200 km 7€ für den LRS.

Beide Preise sind absolut fair, wie ich finde. Wenn der Händler bekanntermassen gute Arbeit macht, wäre mann mit ein paar Euro mehr immer noch gut bedient.
Bei einem 1000-Euro-LRS sollte das Einspeichen und Zentrieren allerdings inbegriffen sein.