PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Oakley Gläser



V-Max
16.02.2005, 12:36
Mich würden mal eure Erfahrungen mit oben genannten Gläsern interessieren. Ich habe mir die M Frame gekauft und habe ein klares, ein Gelbes und ein verspiegeltes Glas dafür. Bei allen Gläsern muss ich leider mit dem Effekt leben, dass Lichter ( Autoscheinwerfer, Straßenbeleuchtung, Sonne etc.) noch zwei Projektionen auf dem Glas erzeugen. Bei dem klaren merke ich das oft, da ich mit dem in der Dämmerung und auch im Dunkeln wegen Wind und Wetter und allem was die Luft so bevölkert (im Sommer vor allem) fahre. Bei dem Gelben ist es genauso und beim Verspiegelten habe ich es einfach mal ausprobiert, weil ich wissen wollte, obs bei dem auch ist (normal fahre ich damit nicht im Dunkeln, wenn die Autos ihre Lichter an haben :) ).
Dieser Effekt äußert sich so, dass von jeder Lichtquelle (je stärker diese ist, umso deutlicher ist auch die Projektion) je eine Projektion links und rechts von dieser zu sehen ist. Je weiter ich von der Lichtquelle entfernt bin, umso weiter ist die Projektion von der Lichtquelle weg, nähere ich mir der Quelle, schieben sich die Projektionen zusammen, bis sie mit der Quelle identisch sind, wenn ich direkt davor bin.
Das ist ziemlih nervig, wenn ganze Autoschlangen entgegen kommen, bei einzelnen Lichtern gehts einigermaßen.
Ich finds ganz schön schlecht bei solch teurer Ausrüstung a la "best eyeprotection on earth", LOL.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen, oder habe ich einen Knick in der Optik?
Mit anderen Gläsern ist mir das so noch nicht aufgefallen und die Gläser sind 100% original.
Richard

roadbiker
16.02.2005, 13:20
Ich verstehe dich nicht ganz. Vermutlich hast du wirklich was an den Augen (bitte nicht falsch verstehen).
Ich habe die Glaser clear, HI-yellow, blue-iridium, persimmion und fire-iridium im Einsatz und habe null Probleme.

Das "best eyewear on earth" trifft meiner Meinung für die Pro-M-Frame fürs Radeln sicher zu!

Kingtom
16.02.2005, 13:48
ich habe auch einige oakley-gläser. aber bei keinem konnte ich mich je über das von dir beschriebene phänomen beklagen. ich bin auch der meinung: das beste wo gibt :oke:

Jean Gangolf
16.02.2005, 13:49
dass Lichter ( Autoscheinwerfer, Straßenbeleuchtung, Sonne etc.) noch zwei Projektionen auf dem Glas erzeugen
Ich gehe mal davon aus, dass Du Reflexionen meinst? Dies sind Spiegelungen, welche von auftreffenden (auf die Scheibe) Lichtquellen verursacht werden. Deshalb werden normale Brillengläser (mit Korrektur) gerne mit einer Antireflexschicht angeboten. Bei Sonnenbrillen im allgemeinen, und Sportbrillen im Speziellen halt weiter nicht, da die Reflexionen zumeist von einer Lichtquelle stammen, welche von hinten her kommt. Und da die Sportbrillen eigentlich sehr nah am Auge liegen, kommt es dort eher selten vor.
An Deinen Augen liegt es wohl kaum, und doch ist es befremdlich; respektive verwunderlich??!! In nun mehr als 14 Jahren habe ich alle Arten Erfahrungen mit Oakley gesammelt, aber bis heute noch nie dies Problem gehabt!
Könnte es sein, dass Du die Brille weit von den Augen weg aufsetzt?? Sollte nämlich schon nah anliegen.
Dass es sich um eine (gutgemachte) Kopie handeln könnte, ist absolut ausgeschlossen?? Falls ja, würde ich das Ganze mal zu einem Fachmann (Optiker, am besten auch noch O-Händler) bringen, und überprüfen lassen.

Viel Glück :)

V-Max
16.02.2005, 14:57
Hi,
also dass ich was an den Augen habe ist absolut richtig (ein paar Dioptrin sind das schon :) ), aber dann müsste ich das gleiche ja mit anderen Brillen auch haben (es sei denn, es liegt an der Geometrie oder einem falschen Sitz der Brille (zu weit vom Auge)).
Sollte aber eigentlich nicht der Fall sein, da der Rahmen der Brille fast die Stirn berührt und das Glas unten die Backe. Es sei denn, mein Gesicht ist derart verzehrt, dass das alles nicht so richtig hinhaut.
Spiegelungen sind es bestimmt, aber da ich jedes Licht 3 mal sehe (1 Original und 2 falsche) sprach ich von Projektionen.
Ob die Brille -bzw. ja enscheidender Weise die Gläser- Fälschungen sind, kann ich nicht beurteilen, habe sie von einem Bekannten gekauft, der mal einen Radladen hatte und diese nach dem Ramschverkauf übrig hatte.
Ferndiagnose ist wahrscheinlich schwierig, trotzdem ein Foto davon.
Danke schonmal für die Antworten.
R.

Kingtom
16.02.2005, 15:19
sieht ja ziemlich original aus. so mit der box bekommt man doch keine fälschungen.

Brainstormer3
16.02.2005, 15:40
sieht ja ziemlich original aus. so mit der box bekommt man doch keine fälschungen.

da wär ich mir nicht so sicher.In Ami-land bekommst du so perfekte Kopien,die kann selbst ein O-Händler nicht unterscheiden.(selbst schon erfahren).Und das Case gibts auch als Fake.

Aber dieses Phänomen kenne ich von den Oakley´s auch nicht.

Super Mario
16.02.2005, 16:31
Hi,
also dass ich was an den Augen habe ist absolut richtig (ein paar Dioptrin sind das schon :) ), aber dann müsste ich das gleiche ja mit anderen Brillen auch haben (es sei denn, es liegt an der Geometrie oder einem falschen Sitz der Brille (zu weit vom Auge)).
Sollte aber eigentlich nicht der Fall sein, da der Rahmen der Brille fast die Stirn berührt und das Glas unten die Backe. Es sei denn, mein Gesicht ist derart verzehrt, dass das alles nicht so richtig hinhaut.
Spiegelungen sind es bestimmt, aber da ich jedes Licht 3 mal sehe (1 Original und 2 falsche) sprach ich von Projektionen.
Ob die Brille -bzw. ja enscheidender Weise die Gläser- Fälschungen sind, kann ich nicht beurteilen, habe sie von einem Bekannten gekauft, der mal einen Radladen hatte und diese nach dem Ramschverkauf übrig hatte.
Ferndiagnose ist wahrscheinlich schwierig, trotzdem ein Foto davon.
Danke schonmal für die Antworten.
R.
Wie sollte die Brille eigentlich genau sitzen? Bei mir sitzt sie jedesmal anders. :heulend:

Jean Gangolf
16.02.2005, 17:28
also dass ich was an den Augen habe ist absolut richtig (ein paar Dioptrin sind das schon :) )Also, dafür ist eine Ferndiagnose dann doch zu ungenau.
Aber je nach Fehlsichtigkeit könnte darin schon mal der Fehler zu suchen sein: Bei Uebersichtigkeit z.B. tendieren die Augen dazu, zu konvergieren. Fälschlischerweise auch als Schielen bezeichnet. Und da die Oakley-Scheiben mit einer speziellen Geometrie ausgestattet sind, kann in dem Fall der Einfallswinkel (des Lichtes durch die Scheibe in das Auge) stark von der "Norm" abweichen! Das könnte eventuell eine Erklärung sein??!!
Dass es bei anderen Gläsern nicht so ist (das mit den Reflexen), wäre eben darauf (spezielle Geometrie der Glas/Scheiben-kurven) zurück zu führen. Andere sind eben "einfacher" gehalten...

Es sei denn, mein Gesicht ist derart verzehrt, dass das alles nicht so richtig hinhaut.Das möchte ich nun aber deutlich nicht unterstellen!! ;)


Ferndiagnose ist wahrscheinlich schwierig, trotzdem ein Foto davon.Sieht so aber eigentlich ganz OK aus, aus der Ferne. Ich würde eher mal auf die fehlende Korrektur hin tippen! In dem Fall gibt es eventuell (je nach Korrekturwerten) auch für die M-Frame Lösungen, wird aber nicht billig... Sondern dann einfach nur das Beste :Applaus:

Jean Gangolf
16.02.2005, 17:30
Hallo an eine(n) alten Bekannten :)

Wie sollte die Brille eigentlich genau sitzen? Bei mir sitzt sie jedesmal anders. :heulend:Ganz einfach:
1.) Möglichst nahe an den Augen
2.) Möglichst komfortabel
:cool:

Super Mario
16.02.2005, 17:33
Hallo an eine(n) alten Bekannten :)
Ganz einfach:
1.) Möglichst nahe an den Augen
2.) Möglichst komfortabel
:cool:
Das ist doch ma ein Tipp!!! :Applaus: Ne, im Ernst, die Brille rutscht nach einiger Zeit wieder runter und ich muss sie immer wieder näher an die Augen rücken! Das nervt!!!

Jean Gangolf
16.02.2005, 17:43
Ne, im Ernst, die Brille rutscht nach einiger Zeit wieder runter und ich muss sie immer wieder näher an die Augen rücken! Das nervt!!!Ich würd auf besseren Strassen fahren :withstupi (Text sollte sein: I'm stupid!!)

Im Ernst: in voller Wintermontur ? Also mit Mütze etc. Kein Wunder dann... Beim Helm auch darauf achten, dass die Bügel eher über den Befestigungs-Schlaufen (sagt man das so??) liegen. Falls drunter, könnten dieselben (Schlaufen) drücken, und es entsteht eine federnde Wirkung.
Ansonsten ist das Gefühl, dass es etwas rutscht, normal... Sollte nur nicht allzu weit sein...

Schönen Abend noch, war für heute das letzte Posting :)

Sgt. Hartman
16.02.2005, 17:45
Das ist doch ma ein Tipp!!! :Applaus: Ne, im Ernst, die Brille rutscht nach einiger Zeit wieder runter und ich muss sie immer wieder näher an die Augen rücken! Das nervt!!!

Uhu-Kleber auf den Nasenbügel :D

PLAYLIFE
16.02.2005, 21:13
oder seine birne is zu klein..

Super Mario
17.02.2005, 12:14
oder seine birne is zu klein..
Oder zu "eierig"!!! :D :D :D So ist´s nämlich echt!!!