PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Für alle denen es Bergab noch nicht schnell genug ist



YAZID
17.02.2005, 06:13
Gut festhalten...

http://daemlich.net/5548

pinguin
17.02.2005, 07:53
Und? Kaskades kann das schon lange. Der braucht nur ein ausreichend schnelles Begleitfahrzeug, damit er seinen Speed am dortigen Tacho ablesen kann... :piano:

(Was der Typ wohl jetzt so macht? Ob er noch/wieder hier ist? ;) )

matzingerf
17.02.2005, 14:47
geil !!!




gruss matzingerf :6bike2:

wielrenner
17.02.2005, 14:51
Und? Kaskades kann das schon lange. Der braucht nur ein ausreichend schnelles Begleitfahrzeug, damit er seinen Speed am dortigen Tacho ablesen kann... :piano:

(Was der Typ wohl jetzt so macht? Ob er noch/wieder hier ist? ;) )


was kann der? wer issen das?

sdaub
17.02.2005, 14:59
Einfach noch ein paar Jährchen Warten, da kann man sowas bestimmt in jedem Radladen kaufen, weil die Jugend von heute sonst nicht mehr vorwärtskommt.:-)

fausto-coppi
17.02.2005, 15:01
was kann der? wer issen das?
Kenn den zwar auch nicht, aber guckst du hier (http://www.tourgalerie.de/faq/index.php?sid=1287&lang=de&action=artikel&cat=10&id=10&artlang=de)!

floh
17.02.2005, 16:48
wenn ich mich nicht täusch, ist das der stillgelegte flugplatz von turtmann im wallis. dort gibt's ab und an auch mal dragster-rennen.

medias
17.02.2005, 19:01
wenn ich mich nicht täusch, ist das der stillgelegte flugplatz von turtmann im wallis. dort gibt's ab und an auch mal dragster-rennen.
Meinte sie haben es in Payerne gemacht,sagte jedenfalls Michelin damals.

Powerschnecke
17.02.2005, 19:10
PAH :D

Der hat ja noch nicht mal getreten ;)

Karoo
17.02.2005, 19:29
es gibt doch noch jemanden, der im Windschatten hinter so einem abgeschirmten Fahrzeug herfährt - auch über 200 kmh, wenn ich nicht irre. Jedenfalls tritt der Mensch dabei noch in die Pedale. :6bike2:

medias
17.02.2005, 19:32
es gibt doch noch jemanden, der im Windschatten hinter so einem abgeschirmten Fahrzeug herfährt - auch über 200 kmh, wenn ich nicht irre. Jedenfalls tritt der Mensch dabei noch in die Pedale. :6bike2:
Holländer.Wurde aber zuerst auf eine gewisse Geschwindigkeit angeschleppt.Kettenblatt vorne so 100 oder so etwa.

ritzeldompteur
17.02.2005, 19:36
war fred rompelberg ... hatte aber 2 übersetzungen hintereinander ... wurde erst mal hochgeschleppt ... max dann so 270 sachen ...

Karoo
17.02.2005, 19:48
270 Sachen!! auweia... ich glaub der Gute hat sich bei einem seiner Versuche auch mal ordentlich abgelegt...

lelebebbel
18.02.2005, 01:04
also das raketen"fahrrad" is ja ganz witzig, aber .... was genau zeichnet jetzt die leistung von dem fahrer aus, gegenüber einem gewöhnlichen motorradfahrer?

floh
18.02.2005, 10:04
Meinte sie haben es in Payerne gemacht,sagte jedenfalls Michelin damals.

stimmt, hast recht.

klappradl
18.02.2005, 10:48
also das raketen"fahrrad" is ja ganz witzig, aber .... was genau zeichnet jetzt die leistung von dem fahrer aus, gegenüber einem gewöhnlichen motorradfahrer?
Dass er langsamer unterwegs ist mit seinem Raketen Schwachsinn. Über solche Geschwindigkeiten kann ein Motorradfahrer nur lachen. Aber jedem sein Hobby.

Komet79
18.02.2005, 12:43
Dass er langsamer unterwegs ist mit seinem Raketen Schwachsinn. Über solche Geschwindigkeiten kann ein Motorradfahrer nur lachen. Aber jedem sein Hobby.

Nicht falsch verstehen, aber ich muß mich fragen, ob Du überhaupt schonmal Fahrrad gefahren bist!?
Dann müssteste nämlich selber wissen daß das zwei verschiedene Welten sind.
Fahr doch mal 100km/h bergab mit deinem Fahrrad (andere Steifigkeit als ein Motorrad), wenn Du eins hast und wenn Du´s überhaupt schaffst.
Und dann berichte uns, wenn Du´s dann noch kannst.
Und der ist 236 km/h gefahren. Mit ner Ladung Hydrazin unterm Arsch und nem Strahlentriebwerk im Kreuz, womöglich noch mit Nachbrenner.
Ich glaube alle der noch so mutigen Motorradfahrer mit ihren trägen Hubkolbenmotoren hätten sich auf diesem Teil in Hosen gemacht und zwar bitterbös. Das ist ne andere Welt.
Das Ding läuft bestimmt noch schneller, wenn man es gelassen hätte.
Die Leistungen sind gigantisch von solchen Antrieben, wenn man die größe bedenkt.

Das Triebwerk:

"This rocket engine works on the same principle as that of the American experimental aircraft, X-15 and is based on the decomposition and burning of hydrogen peroxide and burning of RP1 (kerosene-based fuel). The maximum thrust is 220kg for 7 seconds"

Also in 7 sek auf 236 km/h, das ist fast Formel 1-niveau. Glaub mir da setzen sich nur Verrückte drauf.



Und damit will er 320 km/h erreichen.

Sicherlich nicht sinnvoll was er da macht, aber manche haben halt nichts anderes zu tun; eigentlich zu beneiden. Irgendwas mach ich falsch!


mfg
Komet

klappradl
18.02.2005, 13:02
Nicht falsch verstehen, aber ich muß mich fragen, ob Du überhaupt schonmal Fahrrad gefahren bist!?
Dann müssteste nämlich selber wissen daß das zwei verschiedene Welten sind.
Fahr doch mal 100km/h bergab mit deinem Fahrrad (andere Steifigkeit als ein Motorrad), wenn Du eins hast und wenn Du´s überhaupt schaffst.
Und dann berichte uns, wenn Du´s dann noch kannst.

Ich habe eins (nein stimmt nicht, es sind 4) und mit dem bin ich schon Berge runtergefahren. Solange es geradeaus geht, wie z.B. vom Kühtai in Tirol runter, kann man damit auch 100 km/h fahren. Wobei ich in kurzen Hosen, dünnem Trikot und Styropodeckel auf dem Kopf schon mehr Muffesausen kriege als jemand in Motorradklamotten, Protektoren und Integralhelm.
Motorrad fahre ich auch gelegentlich, aber nicht mit 250 km/h (weil eben nur gelegentlich).

Komet79
18.02.2005, 13:12
Es geht nicht um die Klamotten.
100km/h auf´m Fahrrad das is´n Kick wie 200 auf´m Motorrad.
236km/h das is bestimmt unbeschreiblich.
Meine Formel. :)
Kick=Geschwindigkeit²
Doppelte Geschwindigkeit = 4faches Adrenalin.
Und dann noch der Faktor Fahrrad gegenüber Mottorad.
Ich glaube das ist ziemlich hart.
So viel Adrenalin musste erstmal verkraften.

mfg
Komet

klappradl
18.02.2005, 13:22
Es geht nicht um die Klamotten.

Doch schon. Ich bin da nämlich "nur" mit 90 km/h runter. Dann konnte ich den Gedanken nicht mehr verdrängen, was passiert, wenn ich mich ablege, weil irgenetwas unvorhergesehenes passiert. Schon waren die Finger an der Bremse. Ansonsen wären auch > 100 km/h drin gewesen. Ein gutes Fahrrad (soll heissen eins mit stabilem Geradeausklauf) fährt bei solchen Geschwindigkeiten stabiler als du glauben magst.

Komet79
18.02.2005, 13:32
Meins läuft sehr gute geradeaus, wirklich perfekt!
Ich könnte bei 100 freihändig fahren. :D
Probieren würd ich´s aber trotzdem nicht.
100 km/h mit nem Motorrad ist doch legere.
Da denkst noch daran, was du heut abend machst, oder sonst irgend was.

100 km/h mit nem Rad.
Da meine ich, ich würde das Raumzeitgefüge verändern. In eine andere Dimension eintauchen.
Ich höre den Wind nicht mehr.
Scanne jeden cm² der auf mich zu fliegt. Tunnelblick.
Die Zeit steht still.
Ich seh mich fliegen.
"Flieg kleiner Vogel, flieg!"
(Nur vom Erzählen stellen sich mir die Haare zu Berge.)


Und dann wirst noch von nem hupenten Auto überholt bei ca 80km/h.
Ist mir schon passiert. Das er mich nicht ausgebremst hat, hat mich ja verwundert.


mfg
Komet

pinguin
18.02.2005, 13:47
Und dann kommt noch der Windeinfluss dazu. Ein Moto ist schwer und träge, was das Thema Seitenwindempfindlichkeit angeht. Auch ist durch die Federung sicherlich die Strassenlage besser und die dicken Reifen helfen sicherlich auch.

Manchmal kriegt man es bei 70 km/h auf dem Rennrad schon mit der Angst zu tun - kürzlich bin ich bergab seitlich von einer Windböe erfasst worden, die mich nahezu Richtung anderen Strassenrand gedrängt hat. Kein Gegenverkehr und genug Platz, um das auszusteuern.

Mit 90 oder mehr km/h will ich das nicht erleben... :ü

lelebebbel
18.02.2005, 18:38
aber der is nicht im strassenverkehr und mit lycrahöschen nen pass runtergefahren, sondern mit einer kompletten motorrad lederkombi auf ner abgesperrten strecke bolzgeradeaus.

ausserdem nicht auf einem rennrad mit 73 grad lenkwinkel und 30mm nachlauf - schaut euch mal die geometrie der vorderradaufhängung an. und den radstand.

7 sekunden von 0-200? da kommt die neuste supersportlergeneration, oder auch die schon etwas in die jahre gekommenen tiefflieger hayabusa/zx12R auch ran.

spektakuläres spielzeug, aber ein fahrrad ist das nicht.

Arm Lancestrong
18.02.2005, 19:19
270 Sachen!! auweia... ich glaub der Gute hat sich bei einem seiner Versuche auch mal ordentlich abgelegt...

Kann sein dass das schon ca. 10 bis 20 Jahre her ist? Da habe ich das auch mal im TV gesehen. Fuhr glaube ich hinter einem Porsche mit riesen Windschott her.

lelebebbel
18.02.2005, 19:44
da isser:
http://www.fredrompelberg.com/upload/algemeen/Fred_zoutvlakte_tijdens_record_achter_auto.jpg

bild von... na... http://www.fredrompelberg.com (hab auch ne weile gebraucht um auf die idee zu kommen...)

Besenwagen
18.02.2005, 20:09
...
Und der ist 236 km/h gefahren. Mit ner Ladung Hydrazin unterm Arsch und nem Strahlentriebwerk im Kreuz, womöglich noch mit Nachbrenner...


KLUG******-MODUS ON:

Es heißt Strahltriebwerk ;)

KLUG******-MODUS OFF:

Komet79
18.02.2005, 20:13
hört sich aber brutaler an :)

klappradl
18.02.2005, 20:22
KLUG******-MODUS ON:

Es heißt Strahltriebwerk ;)

KLUG******-MODUS OFF:
Na dann mach ich den Klugschwätzmodus noch mal an:
Das ist auch kein Strahltriebwerk (wie am Flugzeug) sondern ein Raketenmotor.

fausto-coppi
18.02.2005, 20:28
Ein Motorrad hat einen viel tieferen Schwerpunkt als ein Fahrrad, also auch einen tieferen als dieses raketen-getriebener Fahrradverschnitt! Das macht einen Unterschied, den man, denk ich, nicht außer acht lassen sollte. Man muß sich nur mal das Gewichtsverhältnis Fahrer/Maschine im Vergleich Fahrrad vs. Motorrad anschauen, da wird einem einiges klar...

hotwheel
18.02.2005, 22:03
was kann der? wer issen das?


mal ne kostprobe:


locker 20-25000km p.a.....

--------------------------------------------------------------------------------

trotz Familie und 2 Kindern. Fahre im Prinzip täglich und wenn es nur 1 Stunde ist. Dazu im Winter täglich 1 Stunde auf der Rolle, 3 x pro Woche 2 x 1 Stunde täglich, dazu 3 x wöchentlich Kraftraining je 1 1/2 Stunden. Ab Frühjahr draussen täglich 1 - 3 Stunden, Samstag und Sonntag je 3-5 Stunden. Dazu 2 x 14 Tage Trainingslager (mit Familie im Süden) mit je 2000km. Auch da fahre ich jeden Tag, die km teilweise auf 2 x täglich verteilt, vormittags 140km, nachmittags 60km oder 80km schwer und schnell. Im Sommer dann Marathons, Langstreckenrennen (500-1200km) und Vereinsrennen. Da kommen locker 20-25000km zusammen trotz Fulltimejob

medias
18.02.2005, 22:09
mal ne kostprobe:
Echt stark der Typ.
So wie die grossen Manager mit Ihrem 18 Std.Tag,die da so um 4 morgens Joggen gehen.
Se lese ich es jedenfalls immer in den Wirtschaftsmagazine.

hotwheel
18.02.2005, 22:13
Echt stark der Typ.
So wie die grossen Manager mit Ihrem 18 Std.Tag,die da so um 4 morgens Joggen gehen.
Se lese ich es jedenfalls immer in den Wirtschaftsmagazine.

Der ist ja auch den Mont Ventoux glaube ich in 1.12 oder so hochgefahren und dann mit 120 km/h zu Tale gerast, die Kurven immer Fullspeed weil die so weit sind. Geh mal auf die Suchfunktion und gib bei Suchbegriff Kaskades ein und dann laß es dir chronologisch von Anfang an sortieren. In den Threads sind einige wundervolle Beiträge enthalten, ja wahre geistige Ergüsse.

Gruß

medias
18.02.2005, 22:20
Der ist ja auch den Mont Ventoux glaube ich in 1.12 oder so hochgefahren und dann mit 120 km/h zu Tale gerast, die Kurven immer Fullspeed weil die so weit sind. Geh mal auf die Suchfunktion und gib bei Suchbegriff Kaskades ein und dann laß es dir chronologisch von Anfang an sortieren. In den Threads sind einige wundervolle Beiträge enthalten, ja wahre geistige Ergüsse.

Gruß
Danke.Gerne wenn es wieder mal schneit..