PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ultegra Umwerfer und Connex 908 Kette...mögen sich nicht



F.C.
03.03.2005, 21:55
Hallo

Habe folgendes Problem: Habe eine neue Kette (Connex 908) auf mein Rad gemacht und jetzt will die Kette nicht mehr so recht aufs große Blatt (105er Kurbel)schalten.

Bei 100 Umdrehubgen pro Minute weigert sie sich aufs große Blatt zu klettern, erst wenn man auf 40 Umdrehungen reduziert geht sie aufs große Blatt.

Habe schon folgendes ausprobiert:

- Umwerfer höher oder tiefer am Anlötsockel
- High (Rechte Schraube) grenzen ändern, aber wenn die Kette problemlos bei 100 upm aufs große Blatt geht sind die 5 kleinsten Ritzel nur unter Schleifen am Umwerfer fahrbar.
- Dura Ace Umwerfer montiert

Habe irgendwie beim Schalten das Gefühl, dass die Steighilfen (Kettenblatt erst 2500 km alt) nicht so recht greifen wollen; die Kette schleift unter starkem Vibrieren des Umwerfers zwischen Großem Blatt und Umwerfer und geht erst aufs große Blatt wenn man langsamer Tritt.

Auf kleinem Blatt sind momentan die 7 großen, auf dem großen Blatt die 7 kleine Ritzel ohne Schleifen fahrbar. Abstand Kettenblatt UMwerfer etwa 2 mm.

BITTE HELFT MIR!! :heulend:

Gruß

fc

ritzeldompteur
03.03.2005, 22:01
also zum schalten geh ich mit der trittfrequenz schon etwas runter, daß es bei 100 umdrehungen nicht ganz flutscht, ist doch nachvollziehbar ...


die zugspannung ist aber schon sauber eingestellt?

F.C.
03.03.2005, 22:07
Vielen Dank

Die Zugspannung hab ich auch schon mehrmals veränder von locker bis extremstraff war alles dabei, keine Sorge..

Is mir auch klar, dass man bei über100 rpm (die ich aber fast immer fahre) nicht so gut schalten kann aber auch bei 80 gehts nicht und voher mit der Ultegra 9 fach Kette gings problemlos!!

ritzeldompteur
03.03.2005, 22:11
hm, was ich grad seh bei dir da ...
du schreibst, wenn du den oberen anschlag weiter nach außen schiebst, also vergrößerst, dann ändert sich die umwerferposition ... das ist nicht so ganz normal. der obere anschlag sollte nur dafür da sein, daß der umwerfer nicht zu weit schwenkt und die kette nach außen überwirft versehentlich (!). aber eigentlich "hängt" der umwerfer am großen blatt frei nur am zug. nur am kleinen blatt bleibt er ggf am unteren anschlag hängen.

also wenn du nen umwerfer einstellst heißt das: bei abgeklemmten zug den unteren anschlag genau einstellen, dann zug anklemmen und zugspannung einstellen, zum schluß den oberen anschlag so weit reindrehen, damit der umwerfen zwar noch etwas luft hat, wenn er am großen blatt steht, aber die kette nicht überwerfer kann.

und ja, du schreibst, dann schleift die kette am umwerfer ... wo? am inneren oder am äußeren leitblech?

F.C.
03.03.2005, 22:17
Wenn ich auf dem großen Blattt bin und der Umwerfer so eimgestellt ist, dass alles geht, dann schleifts bei den 5 größten ritzeln am inneren blech

ritzeldompteur
03.03.2005, 22:22
Wenn ich auf dem großen Blattt bin und der Umwerfer so eimgestellt ist, dass alles geht, dann schleifts bei den 5 kleinsten ritzeln am inneren blech

hm, also mit connex-ketten kenn ich mich gar nicht aus, sollte es daran liegen ... aber wenn die kette aufm großen blatt bei den 5 kleinsten ritzeln (was ja der normalfall beim fahren aufm großen blatt ist) am inneren umwerferblech schleift, dann klingt das nach einer nicht ganz sauberen umwerfereinstellung, weil der umwerfer zu weit außen steht dann ... außer die kette wäre deutlich zu breit ...

ritzeldompteur
04.03.2005, 22:30
und, gehts jetzt schon?