PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FRM/Schmolke/Steinbach-rahmen/lrs



arne2
06.03.2005, 13:26
hat jemand erfahrungen gemacht mit frm-steinbach-schmolke rahmen???
ebenso erfahrung mit laufrädern einiger dieser hersteller?
danke
arne2 :piano: :piano: :6bike2: :5bike: :4bicycle: :confused: :confused:

daniel001
06.03.2005, 14:19
habe nur bremsen und sattelstütze von frm, beides top (vor allem für den preis)
auch wenn dir das jetzt wahrscheinlich nicht gerade weiter hilft...

Beast
06.03.2005, 19:30
Ich habe mir einen Laufradsatz mit FRM-Pro Naben bauen lassen.

Das Ergebnis siehst Du hier. (http://www.stefanjess.de/omega/index.html)

Der Kommentar vom Fachmann:
Hallo,
es handelt sich beim Hinterrad um die Kildemos-Einspeichung. Sie hat den Sinn auf das Zahnkranzseite eine möglichst hohe Seitensteifigkeit zu erzielen - daher dort die Radialeinspeichung mit den Speichenbögen nach außen. Das Antriebsmoment wird von der Gegenseite aufgenommen bei der die Speichen ohnehin weniger steil und daher von Wiegetritten weniger beansprucht werden.

Da Nabenmittelteil muss bei dieser Einspeichart voluminös ausgeführt sein, da es das gesamte Antriebsmoment weiterleiten muss und das ist bei ihren FRM-Naben der Fall.

Ein kritischer Punkt bei der Radialeinspeicheung ist die Sicherheit gegen das Ausreißen des Speichenflansches. Dazu muss noch genügend "Fleisch" oberhalb der Speichenlöcher stehen und auch das ist bei ihren Naben gegeben. Kompliment an Herrn Leitner (Anm. der Laufradbauer), sie haben nicht nur schöne, sondern auch sinnvoll konzipierte und damit auch sichere Laufräder.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Smolik

Die ersten Fahreindrücke sind hervorragend. Superleicht, top stabil und reagieren perfekt auf die Bremsen.