PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rennradschuhe mit der flachsten Sohle



AndreasIllesch
27.03.2005, 21:54
Welche Rennradschuhe haben die flachste/dünnste Sohle in dem Bereich, wo die Platten drankommen?

Sigismund
27.03.2005, 22:25
die Sache ist einfach: nimm SIDI und laß dir vom Schuster deines Vertrauens die überstehende Sohle abfräsen und montiere die Schuhplatten direkt ohne Adapter.....kommst 3-4mm tiefer...
:4bicycle:

Ernieundbert
28.03.2005, 10:23
denn der Überstand wirkt als versteifendes Profil, Weghobeln kostet Biegesteifigkeit.

Sigismund
28.03.2005, 10:26
ich schraube da unten meine LOOK Platten dran und die versteifen die Sohle noch zusätzlich, steif, steifer, am steifsten...mehr geht nicht...
:4bicycle:

Esthetica
28.03.2005, 10:51
Welche Rennradschuhe haben die flachste/dünnste Sohle in dem Bereich, wo die Platten drankommen?

Das sind alle Nike-Modelle mit Vollcarbonsohle (nur 8 mm über der Pedalachse).

John Frusciante
28.03.2005, 10:52
Das sind alle Nike-Modelle mit Vollcarbonsohle (nur 8 mm über der Pedalachse).

ich bin sehr beeindruckt. bisher genau die exakt gleiche carbonsohle verbauen nur:
DMT
ShimaNO
Nike
Vittoria
...

Esthetica
28.03.2005, 10:59
ich bin sehr beeindruckt. bisher genau die exakt gleiche carbonsohle verbauen nur:
DMT
ShimaNO
Nike
Vittoria
...

Kann ja durchaus sein, dass auch DMT, Shimano oder Vittoria die gleiche Carbonsohle verbauen, mit ist aber leider nur von Nike der sehr geringe Abstand von 8 mm zur Pedalachse bekannt. Und danach wurde doch hier gefragt. Oder habe ich da was falsch verstanden?

John Frusciante
28.03.2005, 11:00
Kann ja durchaus sein, dass auch DMT, Shimano oder Vittoria die gleiche Carbonsohle verbauen, mit ist aber leider nur von Nike der sehr geringe Abstand von 8 mm zur Pedalachse bekannt. Und danach wurde doch hier gefragt. Oder habe ich da was falsch verstanden?

nö, aber nike ist eben nur einer von vielen mit dieser flachen sohle. sollte man beim sidi aber ohne adapter auskommen, dürfte der abstand auch in dem bereich liegen.

Esthetica
28.03.2005, 11:07
nö, aber nike ist eben nur einer von vielen mit dieser flachen sohle. sollte man beim sidi aber ohne adapter auskommen, dürfte der abstand auch in dem bereich liegen.

... weißt du das oder glaubst du das nur?

John Frusciante
28.03.2005, 11:08
... weißt du das oder glaubst du das nur?
nike, shimano hab ich und die sind identisch. dmt hat ein kollege --> identisch. vittoria schaut auf den bildern absolut gleich aus....

ciao

Esthetica
28.03.2005, 11:19
nike, shimano hab ich und die sind identisch. dmt hat ein kollege --> identisch. vittoria schaut auf den bildern absolut gleich aus....

ciao

... alles klar! Und bei Sidi hast du ganz einfach mal geraten! Aber gut, dass wir darüber gesprochen haben.

Anton
28.03.2005, 11:31
ich bin sehr beeindruckt. bisher genau die exakt gleiche carbonsohle verbauen nur:
DMT
ShimaNO
Nike
Vittoria
...

die neuen Time nicht zu vergessen, steht sogar DMT auf der Sohle

Sigismund
28.03.2005, 11:50
ich lasse mir nächste Woche die Fußsohlen unten so 5mm abhobeln, dann bin ich noch 5mm tiefer oder nicht??
:piano:

äh äh äh, dann könnte ich doch auch gleich noch Gewicht sparen, denn dann könnte ich doch einen kleineren Rahmen nehmen (Füße sind kürzer) und vielleicht auch noch 10g durch kürzere Kurbeln oder nicht??

John Frusciante
28.03.2005, 11:54
... alles klar! Und bei Sidi hast du ganz einfach mal geraten! Aber gut, dass wir darüber gesprochen haben.

sidi sind ohne einsatz der adapterplatte schonmal 4mm weniger als sidi mit adapterplatte. ich denke kaum, dass die sidi-sohle ohne einsatz mehr als 8mm hat. ist mir aber egal, was du denkst....

Sigismund
28.03.2005, 11:56
man könnte ja auch noch innen die Sohleneinlage rausnehmen, kommst nochmals 3-4mm tiefer......oder du könntest gleich längere Kurbeln nehmen, kommst auch noch tiefer......oder alles Möglichkeiten ausschöpfen, dann kommst mindestens 20mm tiefer....kannst dann gleich einen 2cm kleineren Rahmen nehmen...
:piano:
ich frage mich nur, warum diese Sorgen immer nur die Rennradfahrer und nicht die Radrennfahrer haben.....

AndreasIllesch
28.03.2005, 12:30
Mit Sidi habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, die fallen raus.

Und mit den 8mm von Nike kann der Northwave Revolution locker mithalten.

Phoebus
28.03.2005, 12:44
das gleiche kann ich auch bestätigen. Habe selber die NW Revolution und habe sie auch schon mal nachgemessen. Die bewegen sich zwischen 8 und 9 mm

Sigismund
28.03.2005, 12:59
ist das dann nicht 1mm zuviel?? :4bicycle:

Grimster
28.03.2005, 13:30
:piano:
ich frage mich nur, warum diese Sorgen immer nur die Rennradfahrer und nicht die Radrennfahrer haben.....

Hehe, sehr schön! :D

martl
28.03.2005, 13:55
ich frage mich nur, warum diese Sorgen immer nur die Rennradfahrer und nicht die Radrennfahrer haben.....


Hehe, sehr schön! :D

Und auch erst im dritten Thread nacheinander (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) denselben Spruch angebracht...
Wie originell! Ist Dir der über die Osterfeiertage eingefallen?

Gääääähn...
M.

Sigismund
28.03.2005, 14:51
dieser Spruch ist immer aktuell......wenn ich hier so die Sorgen über Steifigkeit, Aerodynamic, Pedalhöhe, Gewicht (20g mehr oder weniger) so lese..passt fast in jeden Fred...
:4bicycle:

Cubeteam
28.03.2005, 15:46
Könnte daran liegen, dass Radrennfahrer Mechaniker haben, die sich für die Radrennfahrer Gedanken darüber machen.
Der Radfahrer muss sich da halt selber was überlegen :rolleyes:

martl
28.03.2005, 16:03
Könnte daran liegen, dass Radrennfahrer Mechaniker haben, die sich für die Radrennfahrer Gedanken darüber machen.
Der Radfahrer muss sich da halt selber was überlegen :rolleyes:
Um die Ausrüstung macht sich der Teamchef Gedanken, welcher Materialsponsor wohl am meisten zahlt.

Sigismund
28.03.2005, 16:08
Mechaniker: der nimmt das was da ist und macht das Beste draus, der macht sich überhaupt keinen Kopf....ist auch nicht seine Aufgabe......wehe der würde etwas anderes nehmen, da spielt der Teamchef verückt....
:4bicycle:

Sigismund
28.03.2005, 16:29
Scott fertigt gar nix, genau so wie Canyon.......umd umgelabelte Scott gibts schon gar nicht. Da wird halt ab Fabrik nicht Scott sondern halt XY draufgepinselt.........und bei den 1A Profis ists sowieso was anderes, die genießen da etwas Narrenfreiheit. Aber glaube nicht, dass das ein Wasserträger auch machen kann.....
:4bicycle:

martl
28.03.2005, 16:42
Scott fertigt gar nix, genau so wie Canyon.......umd umgelabelte Scott gibts schon gar nicht. Da wird halt ab Fabrik nicht Scott sondern halt XY draufgepinselt.........

Erstens ist das Käse; Beispiel: nur, weil Bosch eine Einspritzanlage fertigt, die gemeinsam mit einem Autohersteller entwickelt wurde, darf Bosch die noch lange nicht an andere Hersteller verramschen. Genauso dürfte es sich mit Scott, Canyon, Storck und deren Partnern in Fernost verhalten.
Für sowas gibts Verträge, weißt Du...
Zweitens hat das genau nullkommanix damit zu tun, dass ganz offensichtlich gewisse Profis auch Materialfetischisten sind und gerne was Gutes fahren - sogar die von Dir so geschmähten superleichten und supersteifen Scotts. Anders, als von Dir behauptet.
Bei den Weight Weenies schreibt manchmal Johan Coenen mit, der fährt bei Rennen seine eigenen Lightweights. Manchmal auch selbstgebaute Laufräder mit Tunenaben. Das Material scheint ihm also auch nicht so ganz Wurst zu sein.


und bei den 1A Profis ists sowieso was anderes, die genießen da etwas Narrenfreiheit. Aber glaube nicht, dass das ein Wasserträger auch machen kann.....

Letztes Jahr das gesamte Team Gerolsteiner. Wusste nicht, dass die nur Stars und keine Wasserträger haben.

Martl

martl
28.03.2005, 16:49
@Sigismund:

was das mit den dünnen Schusohlen angeht, schau Dir mal den Film "A sunday in hell" über das Rennen Paris-Roubaix (1975 oder '76) an, was da der große Eddy Merckx mit Senkblei, Wasserwaage und Metermaß für einen Zirkus um seine Sattelposition veranstaltet (sogar noch *während* des Rennens). Die legen schon Wert auf kleinste Details, die Herren Profis.

Martl

Sigismund
28.03.2005, 17:06
Wilier (geh doch mal in die ''Fabrik'' in Italien und schau was dort gebaut wird) läßt in Fernost fertigen....und die Gerolsteiner Rahmen kamen aus der bestimmten Fabrik und da stand niemals was anderes drauf als Wilier (nicht umgelabelt) lediglich Rebellin fuhr 1 Jahr vorher einen umgelabelten Scott Kinderrahmen, weil Wilier so Zwergenrahmen nicht im Programm hatte..........und die Taiwanesen und Chinesen die verkaufen dir was du willst...da gibts z. B. einen Großhändler, der hatte vor X Jahren in Taiwan die Colnagos nachbauen lassen bis ins Detail und die Taiwanesen haben das auch gemacht bis Colnago dahinter gekommen ist.......wenn ich da einen F10 nehme und gehe nach China, die bauen mir den genau so nach wie ich will und dann schreiben wir halt S10 drauf und Pimpanello......oder meinst du das geht nicht?? ein jetzt bekannter Hersteller aus D hat auch die KLEIN Rahmen total abgekupfert und nachbauen lassen bei Kinesis einschließlich Bahnausfallenden und dann verkündet welche tollen Rahmen er konstruiert hätte.....
Da lief z. B. im Fernsehen vor 14 Tagen ein Beitrag über die Schreibwarenmesse in Frankfurt, da lief der Gerichtsvollzieher von Stand zu Stand und hat die Plagiate einkassiert, die Chinesen, Inder, Taiwanesen haben alles bis ins Detail nachgebaut von Pelikan, Rotring, Parker usw.....da stand teilweise auf den Clips sogar noch der Namen des ursprügnlichen Herstellers bzw. dessen Firmenzeichen, was glaubst du was da abgeht......
:4bicycle:

Grimster
28.03.2005, 18:11
Und auch erst im dritten Thread nacheinander (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) denselben Spruch angebracht...
Wie originell! Ist Dir der über die Osterfeiertage eingefallen?

Gääääähn...
M.

Na ja, hab ihn nur einmal gelesen, da ich nicht in alle Threads schaue.
Mir gefällt er sehr gut, aber vieleicht reagieren manche da etwas empfindlich, weil sie sich selbst wiedererkennen. ;)

ludo
28.03.2005, 19:27
hallo,

wenn das geld keine rolle spielt , könnte der rocket7 interessant sein:

http://www.rocket7.com/cyclingshoedetail.html

gruss
ludo

martl
28.03.2005, 19:42
Wilier (geh doch mal in die ''Fabrik'' in Italien und schau was dort gebaut wird) läßt in Fernost fertigen....und die Gerolsteiner Rahmen kamen aus der bestimmten Fabrik und da stand niemals was anderes drauf als Wilier (nicht umgelabelt) lediglich Rebellin fuhr 1 Jahr vorher einen umgelabelten Scott Kinderrahmen, weil Wilier so Zwergenrahmen nicht im Programm hatte..........und die Taiwanesen und Chinesen die verkaufen dir was du willst...da gibts z. B. einen Großhändler, der hatte vor X Jahren in Taiwan die Colnagos nachbauen lassen bis ins Detail und die Taiwanesen haben das auch gemacht bis Colnago dahinter gekommen ist.......wenn ich da einen F10 nehme und gehe nach China, die bauen mir den genau so nach wie ich will und dann schreiben wir halt S10 drauf und Pimpanello......oder meinst du das geht nicht?? ein jetzt bekannter Hersteller aus D hat auch die KLEIN Rahmen total abgekupfert und nachbauen lassen bei Kinesis einschließlich Bahnausfallenden und dann verkündet welche tollen Rahmen er konstruiert hätte.....
Da lief z. B. im Fernsehen vor 14 Tagen ein Beitrag über die Schreibwarenmesse in Frankfurt, da lief der Gerichtsvollzieher von Stand zu Stand und hat die Plagiate einkassiert, die Chinesen, Inder, Taiwanesen haben alles bis ins Detail nachgebaut von Pelikan, Rotring, Parker usw.....da stand teilweise auf den Clips sogar noch der Namen des ursprügnlichen Herstellers bzw. dessen Firmenzeichen, was glaubst du was da abgeht......
:4bicycle:

Zu dem Scott-Käse: Siehe Pressemitteilung von Scott, veröffentlicht bei Cyclingnews.com. Link war hier schon öfter Thema.

Die Gerolsteiner-Carbon-Wilier waren anfang 2004 Scott C1. Hier im Forum hat einer über seine Begegnung mit dem Team auf Malle letztes Frühjahr berichtet.
Der 2005er Le Roi sicht mir sehr nach einen CR1 für Arme bzw. für Reiche (ist ja deutlich teurer) aus.
Ich stelle mir das so vor, dass Fastrak oder wer auch immer die Rahmen zusammen mit Scott entwickelt hat, 1 Jahr exclusiv für Scott gefertigt hat und dieses Jahr dieselbe Technik für andere Kunden verwenden darf. (Nur mal so geraten).

Mit Produktpiraterie wie bei den Kulis hat das doch nichts zu tun und wäre auch nicht möglich, weil, wie Dein Beispiel sehr schön zeigt, da die Exekutive keinen Spaß mehr versteht.

Carbon nachzubauen, ist auch nicht so leicht, wie einen Kuli. An den Lightweights hat sich auch schon einer die Zähne ausgebissen...

Was Storck/Klein angeht, könntest Du auch Principia nennen. Irgendwo sehen sich die Aludosen alle recht ähnlich. Klein war der erste, wobei dessen Ideen auch nicht alles seine Eigenen waren, sondern aus einem Uni-Arbeitskreis stammten. Er hat halt das Marktpotential erkannt und ein Unternehmen gegründet.

Martl

OCLV
28.03.2005, 19:43
Da lief z. B. im Fernsehen vor 14 Tagen ein Beitrag über die Schreibwarenmesse in Frankfurt, da lief der Gerichtsvollzieher von Stand zu Stand und hat die Plagiate einkassiert, die Chinesen, Inder, Taiwanesen haben alles bis ins Detail nachgebaut von Pelikan, Rotring, Parker usw.....da stand teilweise auf den Clips sogar noch der Namen des ursprügnlichen Herstellers bzw. dessen Firmenzeichen, was glaubst du was da abgeht......
:4bicycle:

Hab ich auch gesehen! War schon witzig, wie der eine Taiwanese versucht hat, dem Gerichtsvollzieher klarzumachen, dass seine Firma eine andere ist, als die, bei der vollstreckt werden sollte. Die hatten die gleiche Adresse, die gleichen Mitarbeiter, die gleichen Produkte, nur im Firmennamen wurde ein kleines Wort geändert und schon ist es eine andere Firma und kann nicht mehr vollstreckt werden. :ybel:

Das ist aber in Deutschland nichts Anderes. Hach da könnte meine Mutter Geschichten erzählen ... (wenn sie dürfte). (Angestellte beim allseits geliebten Finanzamt) :D


Gruß Thomas