PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lightweight..jetzt geht´s los



Seiten : 1 2 [3] 4 5 6

pinguin
02.06.2005, 12:39
Ach ja: Da dieses Projekt noch etwas Zeit hat (bis zum 40. Geburtstag ist noch eine Weile hin), könnte Carbonsports ja über eine dedizierte ssp-Variante des HR nachdenken. :)

So, jetzt bin ich wieder brav und lese eure schönen Fahrt- und Testberichte... Wenn ich dem Martl seine LWs nicht schon gesehen und gehört hätte, oh Mann, die Ausfahrt letztes Jahr war ein Fehler... :D

p.

HeinerFD
02.06.2005, 12:43
Gibt es nicht Einzel-Schraunbritzel mit integrierten Freilauf? Wie z. B. am BMX-Rad?
Das könnte man doch einfach auf das Bahnlaufrad aufschrauben - und alles ist gut.

http://www.carbonsports.de/Produkte/Lightweight/Athleten/Stocher/gross/Schleudergriff_mit_LWs.jpg

Heiner

pinguin
02.06.2005, 12:46
Gibt es nicht Einzel-Schraunbritzel mit integrierten Freilauf? Wie z. B. am BMX-Rad?
Das könnte man doch einfach auf das Bahnlaufrad aufschrauben - und alles ist gut.

http://www.carbonsports.de/Produkte/Lightweight/Athleten/Stocher/gross/Schleudergriff_mit_LWs.jpg

Heiner

Ein starres Ritzel hat einen schmäleren Bund, ein Freilaufritzel (das was du oben mit BMX und so meinst, heißt so) baut breiter unten im Gewindebereich -> Kettenlinie im Eimer?

Das Problem habe ich aktuell beim Stahlrenner.

p.

CarbonSports
02.06.2005, 12:50
Eigentlich eine Aufnahme ins Guggenheim Museum of Modern Art würdig ;)

Im Deutschen Museum / München werden sie gerade ausgestellt :Bluesbrot

HeinerFD
02.06.2005, 12:52
Ein starres Ritzel hat einen schmäleren Bund, ein Freilaufritzel (das was du oben mit BMX und so meinst, heißt so) baut breiter unten im Gewindebereich -> Kettenlinie im Eimer?

Das Problem habe ich aktuell beim Stahlrenner.

p.

Tja, da gäbe dann natürlich noch die Möglichkeit, eine andere Variante der DT 240s in das Rad hineinzulamieren...

Heiner


http://www.dtswiss.com/data/images/HUB_VAR_40629144717.jpg

pinguin
02.06.2005, 13:12
Das geht so einfach? :krabben: Kost' doch bestimmt ein Schweinegeld?

p.

CarbonSports
02.06.2005, 13:27
Das geht so einfach?

Nur, wenn die Maße identisch mit der "normalen" DT-Swiss sind. Dann sollte es (grundsätzlich) möglich sein.
Die Naben, die wir derzeit verbauen, bekommen wir schon mit abgedrehtem Flansch. Bei dieser müsste man das per Hand auf der Drehbank machen.

Rentnerteller
05.06.2005, 22:10
Heute habe ich nochmal meine große Lieblingsrunde gedreht und ein letztes Mal die Lighties genossen, bevor sie in den Karton wandern. Es war wie immer ein herrliches Gefühl. Bin mal gespannt wie es nächste Woche wird, wenn ich wieder "Mühlrad" fahren muss :rolleyes: . Apropos: eigentlich wollte ich es ja nicht genau wissen, konnte der Versuchung aber nicht widerstehen mein Rad mit und ohne Lighties zu wiegen. Sage und schreibe 1,2 kg kann ich sparen :eek: . Auch du lieber Gott, werden einige sagen, mit was eiert der den durch die Gegend. Nun, ich gebe zu in Gewichtstuning habe ich noch nie viel investiert. Zuverlässigkeit und Pannensicherheit hatten bis dato einen höheren Stellenwert. Wobei ich sagen muss, dass ich mit den LW nie das Gefühl gehabt habe in einem dieser Punkte einen faulen Kompromiss einzugehen.
Das einzige was ich in den zwei Wochen nicht testen konnte war das Nassbremsverhalten. Es wollte partout nicht regnen :D . So gesehen hatte ich ein Riesenglück mit dem Wetter.

Mein Fazit aus zwei Wochen Testfahren:
1) nächstes Mal nehme ich zwei Wochen Urlaub ;)
2) Technisch und optisch sind die LW's über alle Zweifel erhaben.
3) Leider lässt sich die Physik mit Hilfe der LW's nicht wirklich ausser Kraft setzen, 12% bleiben 12%, es macht nur irgendwie mehr Spass gegen die Steigung anzukämpfen.
4) Großartige Geste von Carbonsports diese Räder in so einer Aktion völlig unbekannten Testern zu Verfügung zu stellen. Die Logistik hat sich spürbar (für mich jedenfalls) verbessert. Ich hoffe es bleibt so. Ebenfalls sehr positiv die Betreuung durch Bernd von Carbonsports im Falle von Problemen oder Fragen.

Bleibt die Frage aller Fragen: ob ich mir die Dinger kaufen würde? In meinem Fall entfällt die rein sportliche Rechtfertigung. Ich fahre keine Rennen und sonstige sportliche Herausforderungen sehe ich mit steigendem Alter zunehmend gelassener. Bleibt die Rechtfertigung aus technischer und optischer Sicht. Hier ein klares JA! Vollendetere Laufräder kann ich mir nicht vorstellen. Ob ich sie schon bestellt habe? Nun fast, wäre da nicht der Betrag von EUR 2.500 im Weg. Ein Haufen Geld, da werde ich wohl noch etwas sparen müssen. Sei's drum, ich bin davon überzeugt dass die LW's in den nächsten fünf Jahren immer noch die Spitze des technisch Machbaren darstellen werden. So gesehen kann ich ruhigen Gewissens noch etwas warten.

Zum Abschluss noch zwei Bilder aus ungewöhnlicher Perspektive, so wie man als Fahrer in etwa das Vorderrad sieht. Man sieht das keilförmige Profil der Felge und die parallel zur Flanke einlaminierten Speichen (leider konnte ich meine Digicam nicht davon überzeugen, die Felge anstatt die Speichen scharf zu stellen. Ich hoffe man erkennt's trotzdem)

Nochmals ein riesen Dankeschön an Carbonsports für die Möglichkeit die legendären Lightweights tesfahren zu dürfen!!! Meinen Nachfolgern noch eine gute Fahrt.

Gruss Martin

CarbonSports
05.06.2005, 22:21
Bleibt die Frage aller Fragen: ob ich mir die Dinger kaufen würde?

Darum ging es ja auch gar nicht.

Wenn ich mal dran erinnern darf: Die ganze Aktion ist nur ins Rollen gekommen, weil jemand (...) ziemlich pauschal behauptet hat, die Wheels taugen rein gar nichts.

Wenn ich mir dein Feedback anschaue.... kann´s soooo schlimm nicht gewesen sein die Wheels zu fahren :Bluesbrot

Den von dir ausgesprochenen Dank gebe ich hiermit zurück. Noch jemand der einigen Aufwand in Kauf genommen hat (Kaution, Ritzelpaket umschrauben, aus- und auspacken etc.) um mit anderen Wheels als seinen eigenen mal ein paar km zu fahren.

Respekt! :Applaus:

Phoebus
05.06.2005, 22:56
Wieso sind denn die Speichen bei den Kreuzungspunkten nicht
mehr verschnürt?

CarbonSports
05.06.2005, 23:11
Wieso sind denn die Speichen bei den Kreuzungspunkten nicht
mehr verschnürt?

Sind sie. Aber nur bei 20-Speichen Rädern. Also bei allen Hinterrädern und allen 20er Vorderrädern.

Bei den 16er und 12er VR kreuzen sich die Speichen (systembedingt) näher zur Nabe. Dort können wir sie nicht mehr "Knöpfen" (so nennt man das...) weil einfach kein Platz ist, den Rowing um den Kreuzungspunkt zu führen.

Lange Rede - Kurzer Sinn: War schon immer so ;)

Rentnerteller
06.06.2005, 12:12
Darum ging es ja auch gar nicht.
Wenn ich mal dran erinnern darf: Die ganze Aktion ist nur ins Rollen gekommen, weil jemand (...) ziemlich pauschal behauptet hat, die Wheels taugen rein gar nichts.

Stimmt.

Da war wohl der Wunsch Vater des Gedanken :ü

desigual
06.06.2005, 13:17
Rentnerteller könntest Du bitte mal ein paar Details über deine Feierabendstrecke posten?
Bei einem Schnitt von 185 müssen da einige Anstiege drinnesein und du schreibst ausserdme 12% bleiben 12% auch mit Leitis?
Klingt beides sehr interesannt.

Gruß Ralf

Rentnerteller
06.06.2005, 15:59
Bei einem Schnitt von 185 :eek:

Das ist zuviel der Ehre...

Aber es stimmt schon, eigentlich geht es ständig rauf und runter, wenig Flachstücke um Boden gut zu machen. Aber so was gibts es doch überall wo es halbwegs hügelig ist.

Gruss

Martin

PLAYLIFE
06.06.2005, 16:05
Auch ich durfte mich heute wieder von meinen Lightweights verabschieden, natürlich schweren Herzens.
In den 2 Wochen habe ich wirklich reichlich Erfahrung sammeln können. Dass meine Trainingsrunden vermehrt durch bergiges Terrain verliefen lag nicht am Trainingsplan, sondern vielmehr an der Lust die Leitis die Berge hochzufahren.

Nun was soll ich sagen, hätte ich die Kohle mal eben über, würde ich mir die Laufräder sofort kaufen. Von der Beschleunigung her merkte ich keinen allzu großen Unterschied zu meinem 1400 Gramm Laufradsatz mit Schlauchreifen. Einzig die hohe Steifigkeit (die sehr deutlich bei Antritten spürbar wurde) und die Aerodynamik (das sind meine 32 Speichen Dinger nämlich ganz und gar nicht) machten auch das Fahren bei höheren Geschwindigkeiten zum Vergnügen.
Die Mischung aus der hohen Agilität durch die geringe Rotationsmasse und der hohen Aerodynamik wurde mir jedoch erst im Rennen richtig deutlich. 2 bis 3 kräftige Tritte reichten völlig aus, um Lücken zu schließen. Beim Kriterium in Tuttlingen durfte ich das bei einem Schnitt von über 45 km/h am eigenen Leib erfahren.
Gestern fuhr ich die Leitis dann noch in der Nähe von Offenburg bei einem kleinen, aber anspruchsvollen Rennen. Der knackige Anstieg nach Start-Ziel mit einer Länge von über einem Kilometer stellte mit den Laufrädern kein Problem dar. Ob es nun am Druck auf die Pedalen oder wirklich an den Laufrädern lag, werde ich wohl nie erfahren :D
Jedenfalls hat es Spaß gemacht, die Laufräder dort im Wiegetritt zu spüren und hören. Nicht so toll war natürlich, dass ich in der Spitzengruppe fahrend einen Platten vorne bekam. Immerhin hab ich den Schleicher rechtzeitig bemerkt, sodass nichts passiert ist. Das Rennen war trotzdem gelaufen.

Natürlich hat auch der Leichtbau seine Grenzen. Auf schnellen Abfahrten mit böigem Wind musste ich ganz schön aufpassen, um geradeaus zu fahren. Mir fiel auch auf, dass das Vorderrad durch sein extrem geringes Gewicht beim kleinsten Ziehen am Lenker unruhig wird und somit bei vollem Einsatz auf dem Rad das ganze ein bisschen wackelig wird, was mir nicht so toll gefällt, woran man sich jedoch auch gewöhnen würde! :)

Als Fazit kann ich nur sagen, dass Lightweights die Agilität meines leichten Laufradsatzes gepaart mit der Aerodynamik eines Satzes Cosmic Carbone besitzen, in meinen Augen die ideale Mischung und somit fast eine eierlegende Wollmilchsau. Eine hübsche obendrein, schließlich sehen die Laufräder rattenscharf aus.

OCLV
06.06.2005, 16:22
@ Carbonsports:


Kann ich mein Rad in so einem Halter abstellen oder bröseln dann die Speichen weg, wenn sich das Rad etwas zur Seite neigt und die Speichen seitlich belastet werden? Weil dann wäre es wieder Zeit für eine Wandschmuckverlosung! :ä :4bicycle:

Gruß Thomas

OCLV
06.06.2005, 18:16
?

Rentnerteller
06.06.2005, 18:49
@ Carbonsports:
Kann ich mein Rad in so einem Halter abstellen oder bröseln dann die Speichen weg, wenn sich das Rad etwas zur Seite neigt und die Speichen seitlich belastet werden? Weil dann wäre es wieder Zeit für eine Wandschmuckverlosung! :ä :4bicycle:
Gruß Thomas
Ganz einfach: was würdest Du tun wenn's Deine wären? Frisch abgeholt vom Händler, die Tinte auf dem Scheck noch nicht trocken...

OCLV
06.06.2005, 19:04
Was ich tun würde? Carbonsports fragen! ;) (hab ich ja hiermit (und per individueller PN) gemacht)

Also von meinen Carbonrädern (Bontrager Race XXX Lite) weiß ich, dass die Metallspeichen das aushalten. Sind nämlich modifizierte DT Aerolites :D


gruß Thomas

CarbonSports
06.06.2005, 19:43
@ Carbonsports:


Kann ich mein Rad in so einem Halter abstellen oder bröseln dann die Speichen weg,

Null Problem. Die Speichen sind aus Carbon/Aramid, nicht aus Zucker :Angel:

Ah, jetzt fällt´s mir ein: CAAD (der ja die ganze Aktion eigentlich in Gang gebracht hat mit seiner "Kritik" hat nicht die kompletten 2 Wochen Zeit zum Testen lt. seiner Mail an mich. Der nächste darf sich freuen, dass er/sie die Wheels schon 2-3 Tage vorher bekommt. :Bluesbrot

tt²
06.06.2005, 19:43
@ Carbonsports:


Kann ich mein Rad in so einem Halter abstellen oder bröseln dann die Speichen weg, wenn sich das Rad etwas zur Seite neigt und die Speichen seitlich belastet werden? Weil dann wäre es wieder Zeit für eine Wandschmuckverlosung! :ä :4bicycle:

Gruß Thomas

das erinnert mich an meinen Meister, der ohne auch nur eine Schweißperle auf der Stirn zu bekommen den Geschäftslaptop von einem Kollegen mit Schraubenzieher und Kneifzange auseinander genommen hat um ein klemmendes Diskettenlaufwerk zu entfernen (hat aber nachher einwandfrei funktioniert)

;)

OCLV
06.06.2005, 19:48
@ tt²: hä?

@ Carbonsports: gut! Und was ist jetzt mit dem veränderten Abgabetermin?

Gruß Thomas

CarbonSports
06.06.2005, 19:50
@ Carbonsports: gut! Und was ist jetzt mit dem veränderten Abgabetermin?

Koordiniere das mit Bernie. Der coacht die Aktion. Lass ihn einfach wissen, dass die Wheels ein paar Tage vorher abgeholt werden sollen. Er regelt das dann.

Rentnerteller
09.06.2005, 20:43
Ganz schön ruhig an der Testfront..

Schraubt ihr noch oder fahrt ihr schon :D ?

Ksyrium_SL
09.06.2005, 21:43
Gibt es eigentlich noch irgendwelche möglichkeiten die auch noch testen zu dürfen? Ich mein so ne Art Warteliste, wo man sich eintragen kann, falls ein Tester mal ausfallen sollte, was ich ja keinem von den glücklichen wünsche!
Wäre echt überglücklich die kostbaren Teile überhaupt mal in der Hand zu halten, geschweige denn mal richtig auszufahren! :D

Danke!!!

K.

PS: Falls jemand ausfallen sollte, werde ich die schwere Aufgabe auf mich nehmen, und melde mich hiermit freiwillig die LWs zu testen!! ;) ;) :D :D

desigual
10.06.2005, 08:50
Es gibt eine Warteliste, allerdings muss da schon ein dutzend Leute ausfallen damit da noch Leutz gesucht werden.
Wer zu spät kam, oder wie ich verzweifelt auf der CarbonSports Seite nach den Teilnahmebedingungen gesucht hat anstelle den Thread genau zu lesen und ne PM zu schreiben der kann nur hoffen das diese Aktion nächstes Jahr wiederholt wird.

Ich würde wärend der zwi Wochen auch gerne meine WH-R 550 zu testen weiterschicken. :Angel:

Benny1301
10.06.2005, 18:00
Sooo, ich bin gerade von meiner ersten Runde auf den Lightweights zurück gekommen.

Mein erster Eindruck war als ich losgefahren bin, man fährt ja immer noch Rennrad und treten musst du auch. Nach der ersten Ampel war dann erstmals das geringe Gewicht der Laufräder deutlich spürbar. Die Beschleunigung ist wirklich super und doch war ich erst kritisch und meinte, wenn du mal bei 40 Km/h antrittst ist doch der Windwiderstand dein größter Gegner.
Am Fuße des ersten Berges in einer schmalen Gasse war dann auch für der typische Carbonsound zu hören. Jeder der nicht weiß wovon ich spreche, sollte sich beim testen eine Gasse suchen und dann mal im Wiegetritt auf der Scheibe ordentlich Kraft aus Pedal bringen. Später brennen die Beine aber genauso wie mit einem normalen Laufradsatz :heulend:
Später in der Ebene fuhr ich ca. 40 Km/h und ein Roller überholte mich. Die meisten kennen wohl dieses Gefühl, ein Roller fährt vorbei und man will schnell noch in den Windschatten springen, aber man schafft es gerade so nicht. Nun ja, bei 40 Km/h angetreten und wow!!!! das war eine Beschleunigung, ich war völlig überrascht was ein super steifes leichtes Laufrad ausmacht, da ich sonst in Rennen immer Shamal gefahren bin. Wirklich Super!!
Der Roller war dann mit so 55Km/h unterwegs und ich wunderte mich, warum das ganze Rad anfängt zu hoppeln. In den Rennen bin ich bisher immer Schlauchreifen gefahren, kannte dieses Hoppeln nicht so stark, zuerst hielt ich es sogar für einen Defekt. Das ist für mich der größte Verbesserungsvorschlag an Carbonsports. Ist es nicht möglich einen Reifen speziell zu den Lightweights anzubieten, der weniger stark hoppelt?? Meine irgendwo auch mal gelesen zu haben, dass es Schlauchreifen gibt ohne dieses typische hoppeln am Ventil.

Zusammengefasst kann sagen, es macht super Spaß mit den Laufrädern, die Naben laufen super leicht, die Steifigkeit ist wirklich spitze!!! Verbesserungsvorschläge??? Wie oben beschrieben einen speziellen Schlauchreifen. Ferner ist am Hinterrad eine Ungleichverteilung des Gewichtes vorhanden. Wer das Rennrad am Haken aufhängt und dann mal das Hinterrad beschleunigt wird sehr schnell spüren, dass das ganze Rennrad anfängt zu schwingen. Bei meinen Shamals ist dieser Effekt auch sehr deutlich zu spüren und wenn man bei hohen Geschwindigkeiten (über 70) dann stark bremsen muss wirds echt unangenehm, wenn die Kiste so unrund läuft.

Innensechskant
10.06.2005, 20:06
Gibt es eigentlich noch irgendwelche möglichkeiten die auch noch testen zu dürfen?

Das sollte eigentlich relativ einfach zu bewerkstelligen sein:
Du mußt eigentlich nur pauschal behaupten, daß die Dinger doch gar nichts taugen können.

Anschließend unauffällig bei den CarbonSports Testwochen Vol.2 anmelden...

CarbonSports
10.06.2005, 22:40
Du mußt eigentlich nur pauschal behaupten, daß die Dinger doch gar nichts taugen können.

Anschließend unauffällig bei den CarbonSports Testwochen Vol.2 anmelden...

Na, so einfach wird´s dann wohl doch nicht.... 1) sind "Testwochen Vol. 2" bislang nicht in Planung und 2) wurde gelost wer testet (und es sind nicht wenige in der Lostrommel geblieben die jetzt leider nicht zum Zuge kommen...)

Aber evtl. ein kleiner Trost (mit Wissen und Glück)
Gewinn ein LW T-Shirt mit Zabel Autogramm (http://www.carbonsports-forum.de/showthread.php?t=38)

Ksyrium_SL
10.06.2005, 23:04
Naja war leider etwas schwer für mich die Speichen unter der Fahrt zu zählen, aber ich schätze mal das es 32waren oder 36 oder 40. :D
Ich wäre zwar schon extrem glücklich des hemd zu gewinnen vorallem wegen der Unterschrift, aber ihr hättet ja auch gleich noch nen satz LW´s als Gewinn dazulegen können. ;) :D Würde ich zumindest sehr gut finden!! :D :D :D
Naja, falls es nochmal sowas geben sollte mit solchen Testwochen, sagt mir bitte gleich bescheid!! Will das nämlich nicht verpassen solche teile wenigstens mal 2 wochen in meinem leben besessen zu haben! :D :Applaus:

Anton
10.06.2005, 23:09
....., aber ich schätze mal das es 32waren oder 36 oder 40. :D


aller guten Dinge sind drei und trotzdem falsch:D

Ksyrium_SL
10.06.2005, 23:20
:heulend: :mad: :heulend: Schade!!
Dann hätte ich auch noch als Lösungsvorschlag anzubieten, dass er garnicht mit LW´s gefahren ist, sondern mit irgendwas anderem extrem teurem! :D :D
Mehr fällt mir heut nicht mehr ein, die woche hat mein Hirn leergesaugt! :eek:

Gut nacht!

Anton
10.06.2005, 23:24
:heulend: :mad: :heulend: Schade!!
Dann hätte ich auch noch als Lösungsvorschlag anzubieten, dass er garnicht mit LW´s gefahren ist, sondern mit irgendwas anderem extrem teurem! :D :D
Mehr fällt mir heut nicht mehr ein, die woche hat mein Hirn leergesaugt! :eek:

Gut nacht!

er fuhr wirklich mit LW, allerdings nicht die Scheibenräder:D

Zusatzfrage ohne Gewinnversprechen, wieviel Speichen hat eine LW - HR Disk?
:rolleyes:
http://photoalbum.powershot.de/fotos/58/1//547637ad24681c289d8c4435adaed010.jpg

CarbonSports
10.06.2005, 23:35
Zusatzfrage ohne Gewinnversprechen, wieviel Speichen hat eine LW - HR Disk?

Hey Anton: Das ist unfair.

Die "Speichen" anzahl bei der Disk ist unterschiedlich auf der Antriebs- und der Nichtantriebsseite. Wie, bitte schön, soll der geneigte Rätselfreund das insgesamt aus deinem Bild schätzen??? :Angel:

Anton
10.06.2005, 23:41
Hey Anton: Das ist unfair.

Die "Speichen" anzahl bei der Disk ist unterschiedlich auf der Antriebs- und der Nichtantriebsseite. Wie, bitte schön, soll der geneigte Rätzelfreund das insgesamt aus deinem Bild schätzen??? :Angel:

der wahre LW-Fan bestellt die Scheibe und zählt nach, alle anderen haben es nicht verdient zu gewinnen:D:D:D

CarbonSports
10.06.2005, 23:44
der wahre LW-Fan bestellt die Scheibe und zählt nach

OK, damit können wir leben
:Bluesbrot :D :D :D

Rentnerteller
11.06.2005, 08:53
... Der Roller war dann mit so 55Km/h unterwegs und ich wunderte mich, warum das ganze Rad anfängt zu hoppeln ... Ist es nicht möglich einen Reifen speziell zu den Lightweights anzubieten, der weniger stark hoppelt?? Meine irgendwo auch mal gelesen zu haben, dass es Schlauchreifen gibt ohne dieses typische hoppeln am Ventil.
... Wer das Rennrad am Haken aufhängt und dann mal das Hinterrad beschleunigt wird sehr schnell spüren, dass das ganze Rennrad anfängt zu schwingen...
Ist das ein Schlauchreifen typisches Problem? Ich hatte den Eindruck das Hoppeln tritt nur am Hinterrad auf. Ein Höhenschlag war es (bei mir) definitiv nicht.
@Carbonsports: was spricht der Experte? Ist die rotierende Masse so gering, dass sich ungleichmässiger Klebstoffauftrag etc. so spürbar auf den Rundlauf auswirken? Kann ich mir fast nicht vorstellen :confused:

PLAYLIFE
11.06.2005, 09:18
achwas das sind die schlauchreifen,das gleiche problem hatte ich auch. da haben teilweise bei der richtigen geschwindigkeit die lenkerenden angefangen zu vibrieren!!
dass es an den schlauchreifen liegt merkt man, dass bei geringerem druck das "hoppeln" nachlässt.
bei meinen veloflex sr merk ich zwar auch einen leichten höhenschlag, aber ich werde während dem fahren nicht ständig daran erinnert.

Kingtom
11.06.2005, 09:20
dieses phänomen ist mir bei meinen mit tufo bestückten lightweights noch nie aufgefallen. :hmm: kommt vielleicht auf die saubere montage des schlauchreifens an...

Nafets
11.06.2005, 12:09
dieses phänomen ist mir bei meinen mit tufo bestückten lightweights noch nie aufgefallen. :hmm: kommt vielleicht auf die saubere montage des schlauchreifens an...


Vielleicht liegt es an der Naht der Schlauchreifen. Tufos haben ja keine Naht :D


Grüße


Stefan

Rentnerteller
16.06.2005, 21:56
Man könnte meinen die Lightweights sind verschwunden :eek: , die Testfahrer unpässlich :( , im Urlaub fernab aller Internet Zugänge :ä , oder fahren so viel, dass man nicht zum Schreiben kommt... ;)

Was ist los???

cone-A
17.06.2005, 11:46
die Dinger sind gerade in der Schweiz beim Testen:

http://www.cyclingnews.com/photos/2005/jun05/suisse05/index.php?id=stage6/14

Gruß cone-A.

trifi70
17.06.2005, 11:54
Das sind 1. keine LW :rolleyes: , 2. hat er seine eigenen :ä und 3. gibbet inzwischen sogar in der Schwiiz Intanetz ;)

cone-A
17.06.2005, 11:59
ehrlich nicht:krabben: ?

http://www.cyclingnews.com/photos/2005/jun05/suisse05/index.php?id=stage6/IMG_0034

Gruß cone-A

De Vingard
17.06.2005, 12:00
Das sind 1. keine LW :rolleyes: ,;)

Doch sind LW, sieht man eigentlich auch immer ganz gut an der Nabe...

trifi70
17.06.2005, 12:17
Doch sind LW, sieht man eigentlich auch immer ganz gut an der Nabe...
Vorne scheint eins, hinten aber nicht, oder ? Das is doch kein Hochprofil... Aber auch egal, er hat seine eigenen :D :ä

Mr.Hyde
17.06.2005, 15:14
Vorne scheint eins, hinten aber nicht, oder ? Das is doch kein Hochprofil... Aber auch egal, er hat seine eigenen :D :ä

türlich war das auch hinten n lightweigt, im tv wars deutlich zu sehn. außerdem, halt mal deine cc´s in dem winkel irgewo hin und gucks dir dann an. aus dem winkel sieht man das hochprofil nicht so sehr.

trifi70
17.06.2005, 15:38
Kein TV :heulend: Muß arbeiten, abends nix Wiederholung :ü

Aber wer hat denn nun wirklich welche zum Testen aktuell :confused: Die Funkstille is mehr als vadächtig :rolleyes: :ü

Benny1301
20.06.2005, 00:24
Leider sind meine Testwochen jetzt auch schon vorbei :heulend:

Der Funkstille hier zu entnehmen, war ich wohl der einzige Test in den letzten beiden Wochen....

Zu den Wheels:
Es ist einfach geil die zu fahren, jeder Antrit macht Spaß mit der Beschleunigung.
Ich bin noch die bessere Laufräder gefahren, egal ob Cosmic Carbon, Shamal, Spinergy, Corima etc...

Meine Kritik bezüglich der Ungleichverteilung der Masse bei den Laufräder bleibt aber bestehen. Das Abbremsen vor Kurven aus hohen Geschwindigkeiten ist wirklich nicht einfach, da die Bremsen ständig stärker und dann wieder schwächer greifen.

Zu den Bremsbelägen:

Bin die kompletten Tage mit den ganz normalen Campa Bremsbelägen unterwegs gewesen. Die Verzögerung ist super (habe aber bei Nässe nicht testen können) und konnte auch keinen zusätzlichen Verschleiß feststellen, obwohl ich einige Berge im Odenwald wie auch in Luxemburg nicht gerade langsam runter bin. Mein Tipp: Wer Campa fährt kann sich die teuren Extrabremsbeläge sparen.

So, ich wünsche meinem Nachfolger viel Spaß. Die Laufränder sind schon wieder verpackt und warten auf den Paketdienst. Beim Empfang nicht wundern, dass das Paket so leicht ist, die Wheels sind wirklich drinne!!!

philischen
20.06.2005, 00:49
Ja dann mal her mit den Wheels. :Applaus:

Sag dem Pakettypen bitte er soll sich beeilen. Ich will mit den Wheels am Mittwoch das Vereinsbergrennen gewinnen. Als "dicke" Sprintersau brauch ich da die extra Psychologische Unterstützung in Form der Wheels.

Waren die Wheels bei euch bis Mittwoch auch immer da?

Philipp

AndreasIllesch
20.06.2005, 00:54
Meine Kritik bezüglich der Ungleichverteilung der Masse bei den Laufräder bleibt aber bestehen. Wie kann die Unwucht denn zustande kommen bei einer Felge ohne Stoß?

snowdan
20.06.2005, 01:06
Wie kann die Unwucht denn zustande kommen bei einer Felge ohne Stoß?

könnte sich bei so geringem aussenliegenden gewicht zb ventil oder schlag im reifen nicht verstärkt auswirken?

Rentnerteller
20.06.2005, 09:14
Sag dem Pakettypen bitte er soll sich beeilen. Ich will mit den Wheels am Mittwoch das Vereinsbergrennen gewinnen.

Dann stell schon mal 'ne Kerze auf :D . Mittwoch kann klappen (wie bei mir), dann muß der Paketdienst aber zur Höchstform auflaufen :rolleyes: . Mein Nachfolger hätte sie regulär erst am Freitag gehabt, zum Glück war eine unkonventionelle Lösung ohne Paketdienst möglich.

Viel Glück!

philischen
20.06.2005, 10:11
Also hier um den PC stehen jetzt ca. 100 Kerzen. Es ist sau heiß und ich schwitz mir den A**** ab. Aber egal. Wehe es hilft nix... :mad: :D

Benny1301
20.06.2005, 17:14
Meine Wheels wurden gerade abgeholt :heulend: :heulend:
Sie gehen in die Nähe von Stuttgart, mein Nachfolger kann sich also freuen. Mit bisschen Glück sollten sie morgen, spätestens übermorgen da sein, da der Weg nach nicht so weit ist.

Stand nicht mal irgendwo, dass die Tester 10 Euro für den Versand zahlen müssen?? So waren die zwei Wochen wirklich ein reines Vergnügen!!!

Viel Spaß meinem Nachfolger!!!!

CarbonSports
20.06.2005, 20:46
Stand nicht mal irgendwo, dass die Tester 10 Euro für den Versand zahlen müssen??

Ja, am Anfang war das geplant. Aber wir haben drauf verzichtet, der Einfachheit halber.

Puy de Dôme
20.06.2005, 21:01
Wann müssen die Tester (ich vom1.8.-15.8) denn eigentlich die Kaution überweisen?

philischen
22.06.2005, 12:57
Hab grade meine Test Lightweights in Empfang genommen. Echt top.

Nur eine Frage: Ist da ein Tacho Magnet einlaminiert? Wenn nein, wie befestige ich zeitweise einen? Und es ist schon richtig, dass keine Schnellspanner dabei sind?

Philipp

Fabian
22.06.2005, 12:59
Hab grade meine Test Lightweights in Empfang genommen. Echt top.

Nur eine Frage: Ist da ein Tacho Magnet einlaminiert? Wenn nein, wie befestige ich zeitweise einen? Und es ist schon richtig, dass keine Schnellspanner dabei sind?

Philipp

Gegenüber vom Ventil müßte einer einlaminiert sein. Viel Spaß damit!

philischen
22.06.2005, 13:17
Vielen Dank Fabian. Genau an der Stelle ist einer.

Philipp

philischen
22.06.2005, 22:32
Also hier der erste kurze Bericht:

Bin beim Vereins Bergrennen heute 5. geworden und hab einige der Lizenzkollegen (Bergflöhe!!!) hinter mir gelassen. Für mich als Sprinter mit 85kg (Tendenz im Moment stark gegen 80 kg) ist das recht gut wie ich finde.
Zu den Wheels: Beschleunigung sau schnell, geiler Sound und geben einem das Gefühl alles und jeden in Grund und Boden fahren zu können.

Zum Bremsen: Hab noch Dura Ace Beläge drauf, da die Lightweightbremsbeläge noch nicht da waren. ==> schlechte Idee!!!
Bei einer Abfahrt mit 80km/h kam dann eine 90° links Kurve. Also bremsen angefangen, ging auch erst gut bis ca. 60 km/h. Schon leicht in Schräglage gehend, blockiert plötzlich das Hinterrad. Sofort Bremse wieder aufgemacht (dem guten Conti zu liebe) und nochmal Bremshebel gezogen. Hinterrad blockiert aber nach kurzer Bremsphase wieder und rutscht weg (Bremse sofort wieder auf, ihr wisst ja der gute Conti) Also was tun? In die Kurve flacken und hoffen, dass ich die 90° mit inzwischen immerhin noch 40 km/h schaffe. Keine Chance. Gerade aus? Ne, dumme Idee, weil massiver Holzzaun!! Leicht rechts, ah eine Einfahrt. Gute Idee. Naja nur der Bauer hat bisschen dumm geschaut, als ich in seine Hof geschossen kam :xdate:
Aber ist ja nix passiert.

Fazit: Geiler Nachmittag mit "etwas" Adrenalin und dem Wissen, dass Shimano Bremsbeläge nicht wirklich gut auf Carbonlaufrädern bremsen. Achja und ein Habenwillreflex, der schon extrem stark ist.

Schönen Abend

Philipp

medias
22.06.2005, 22:43
Also auf Zippis bremsen die wunderbar,haben allerdings nie Alu gesehen.

Lightweight
22.06.2005, 22:50
Nicht nur auf Zipp´s bremsen die gut, auch mit Hyperons
und Lightweights hatte ich in den Pyrenäen Südfankreich
nicht die geringsten Probleme (trocken !).

Geniale Beläge, die besser sind als alles andere, was
ich bisher probierte.
Kaum Unterschied zum Bremsen auf Alu (trocken!!).

Verstehe die Probleme eigentlich auch gar nicht, wenn
man die TdS verfolgt hat, konnte man feststellen, dass
JU mal wieder die guten LW wählte und wer dann
die z.T. brandgefährlichen Ortsdurchfahrten bei garantiert
mehr als 60 Km/h sah, konnte feststellen, dass die Profis
nicht die geringsten Probleme beim Bremsen hatten.

Oder bremsten die vielleicht gar nicht ?? :-)

Also, DA Beläge sind aus meiner Sicht nicht die schlechteste
Wahl.

Gruß, LW

(Seit heute stolzer Besitzer des 3. Satzes...:-)

Phoebus
22.06.2005, 22:55
(Seit heute stolzer Besitzer des 3. Satzes...:-)


Ich hab nicht mal einen... :heulend: :heulend:

blackwater
22.06.2005, 23:14
Was macht ein Radler mit drei Sätzen Lightweights ????????
Gruß, Peter

vulture
22.06.2005, 23:17
Was macht ein Radler mit drei Sätzen Lightweights ????????
Gruß, Peter

z.B. hier posten !! ;)

Mr.Hyde
22.06.2005, 23:20
Ich hab nicht mal einen... :heulend: :heulend:

was glaubst du warum du keinen hast :rolleyes: carbonsports ---> begrenzte fertigungsmöglichkeiten ---> lightweight hat drei sätze ---> :eek:

Lightweight
22.06.2005, 23:27
z.B. hier posten !! ;)


Drei Räder = Drei Sätze

Ist doch logisch, oder ?

Ansonsten hätte ich ja auch "Cosmic" heißen können...:-) :D

Spaß beiseite, die korrodieren hier wenigstens bei der
salzhaltigen Luft nicht, da sie ja bekanntlich -fast- aus
Vollcarbon sind ...

;)

Sportliche Grüße, LW

P.S: Außerdem profitiert ab und an mal einer von meiner
Bekloppt...`

philischen
23.06.2005, 00:04
Gut wenn Lightweight sagt, dass die Beläge gut sind muss es wohl stimmen. Bei drei Sätzen Lightweights... (ACHTUNG, das war wirklich nicht ironisch gemeint)
Es kann echt sein, dass ich an meiner Bremstechnik arbeiten muss, war heute das erstemal in meinem Leben auf Carbonlaufrädern unterwegs. Dann morgen auf ein Neues. Probieren geht über studieren...

Schönen Abend, Philipp

craze
23.06.2005, 09:00
Du schreibst nur vom Hinterrad, was war denn vorne? Oder hast Du da nicht gebremst? :confused:

philischen
23.06.2005, 09:35
Doch doch. Vorne hab ich schon auch gebremst. Aber anscheinend war da mehr Gewicht drauf, also hat nix blockiert. Außerdem hab ich eh den Bremsstil hinten mehr als vorne zu bremsen. Ich kann ein ausbrechendes Hinterrad leichter kontrollieren als ein wegrutschendes Vorderrad.

Philipp

craze
23.06.2005, 09:54
Servus,

dann würde ich mal an meinem Fahrstil feilen!

Bevor ein Vorderrad (auf sauberem) Asphalt wegrutscht, überschlägst Du Dich. Bei gut zu dosierenden Bremsen (natürlich jetztmal ohne Carbonfelgen)
kannst Du wunderschön vorne bremsen und das Hinterrad einige Zentimeter in der Luft halten (geradeaus!), die hintere Bremse überträgt also keine Bremskraft. Die ist eher dazu da in der Kurve die Geschwindigkeit anzupassen.

Ich weiß ja nicht ob Du Mopped fährst. Sollte das der Fall sein, würde ich Dir unbedingt raten mal ein Fahrertraining zu besuchen. Das schult auch ungemein die Abfahrttechnik mit dem RR. Kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Auf einer steilen Passabfahrt bringt Dir die hintere Brems aufgerund der dynamischan Achslastverlagerung sehr wenig. Wenn Du mit dieser Technik bisher Renne gefahren bist, wäre das das nächste Trainigsziel, Du wirst staunen was man bei Abfahrten dabei rausholen kann.

Fahre doch mal auf gerader Strecke auf sauberem Asphalt und brems vorne so stark, bis das Hinterrad abhebt, dann sofort wieder loslassen. Mit der zeit bekommst Du das Gefühl dafür und im nächsten Schritt machst Du das selbe auf einem Waldparkplatz und bremst bis zum Blockieren des Vorderrades, dann sofort wieder loslassen. Du verlierst die Angst und bist für Extremsituationen gerüstet.

Beim Endurotrainig geben wir bei blockierendem Vorderrad sogar Gas und fahren einige Meter weit :D , da habe ich natürlich Schutzkleidung an :Angel:

Frodo
23.06.2005, 16:19
Servus,


Beim Endurotrainig geben wir bei blockierendem Vorderrad sogar Gas und fahren einige Meter weit :D , da habe ich natürlich Schutzkleidung an :Angel:


DU machst Endurotraining mit Lightweights??? :eek:


F:

Rentnerteller
23.06.2005, 22:13
Drei Räder = Drei Sätze
Drei Sätze!!! Fernab aller Berge :eek: das ist irgendwie ungerecht. Um die alle ausfahren zu können musst Du doch jedesmal aufs Festland. Bis zu den ersten richtigen Bergen sind's doch mal locker 600km. So gesehen beneide ich Dich nicht - um die drei Paar Lighties schon... :D

philischen
24.06.2005, 10:08
@ Craze:

also jetzt muss ich mich echt mal bei dir bedanken. Hab mir deinen Ratschlag beim Training gestern mal zu Herzen genommen und versucht, nur mir der Vorderradbremse zu bremsen. Und siehe da: es funktioniert perfekt. Mit den Lighties um die Ecken heizen wie nochmal was, kein Problem. Wohlgemerkt immer noch mit den DA Belägen. Hat gestern richtig Spass gemacht.

Philipp

oclv110
24.06.2005, 13:16
hey weils mich grad interessiert. Gibt es jmd der die Laufräder versichert hat... - kann man die überhaupt auf Stürze versichern?

craze
24.06.2005, 13:30
@ Craze:

also jetzt muss ich mich echt mal bei dir bedanken. Hab mir deinen Ratschlag beim Training gestern mal zu Herzen genommen und versucht, nur mir der Vorderradbremse zu bremsen. Und siehe da: es funktioniert perfekt. Mit den Lighties um die Ecken heizen wie nochmal was, kein Problem. Wohlgemerkt immer noch mit den DA Belägen. Hat gestern richtig Spass gemacht.

Philipp
Servus Philipp,

gerne geschehen, Hauptsache Dir hilfts.


Für diejenigen, die sich mit Zweiradfahrtechnik weiter beschäftigen wollen habe ich einen Tip. Ist hier jetzt böse off topic, vielleicht mach ich noch einen Thread draus: das Buch "Die obere Hälfte des Motorrads" von Bernt Spiegel ist auch für nicht-Motorradfahrer absolut lesenswert. Der Autor ist Verhaltensforscher und erklärt am Beispiel des Motorradfahrens die Psychologie und Physik des Kurvenfahrens, Bremsens etc. Es ist das beste verhaltenspsychologische Buch, das ich jemals gelesen habe. Er erklärt auch wie Lernprozesse und Training funktionieren, warum etwas notgedrungen in die Hose geht, was man eigentlich gut kann, aber jetzt besonders gut machen will, weil z. B. der Chef hinter einem steht und Ähnliches.

Der Titel geht auf eine Frage Karls des Großen zurück, der gefragt hat, was der Reiter sei, nur der Mensch, der oben sitzt oder die Einheit aus Pferd und reiter, also auch eine Frage, die Fahrradfahrer interessiert.

Wie gesagt, zwar am Beispiel des Motorrads, aber für alle Lebensbereiche interessant. Kostet so um die 24 €ier, habe es schon dreimal gelesen und jedesmal meine Fahrtechnik am Mopped verbessert, was auch meine Passabfahrfähigkeiten deutlich gesteigert hat.

desigual
24.06.2005, 15:46
Drei Räder = Drei Sätze

Ist doch logisch, oder ?

Ansonsten hätte ich ja auch "Cosmic" heißen können...:-) :D


Ich kenne noch einen der drei Sätze hat. nur darf er die net immer fahren :heulend: obwohl er fast immer einen Satz dabei hat, zumindest seit diesem Jahr.

Wer es errät bekommt 2 Wochen meine WHR-550 zum Testen

Fabian
24.06.2005, 21:13
@philischen & @Lightweight

Kann es sein, dass ihr zwei verschiedene DA-Beläge meint?

Ich habe es so verstanden, dass philischen (noch) seine normalen DA für Alu drauf hat und Lightweight die DA für Carbon fährt.

Bitte um Aufklärung...

Lightweight
25.06.2005, 00:26
@philischen & @Lightweight

Kann es sein, dass ihr zwei verschiedene DA-Beläge meint?

Ich habe es so verstanden, dass philischen (noch) seine normalen DA für Alu drauf hat und Lightweight die DA für Carbon fährt.

Bitte um Aufklärung...


Nein, ich meine die normalen neuen DA Beläge der 7800 Gruppe.
Die alten der 7700 warten wesentlich schlechter !!!!!!!!!!!!

Also, für Jedermann, die der 10-Fach - Gruppe.

Gruß, LW

Tobias
25.06.2005, 14:46
hallo allerseits,

leider ist die zeit im moment mein feind. weil es sich nicht ändern lässt, muss ich zusätzlich in den nächsten 4 wochen auch noch mit der firma und privat umziehen [war so nicht geplant, lässt sich aber nun mal nicht ändern...], dementsprechend werde ich wohl eher weniger zeit zum testen haben.
das ganze ist natürlich sehr schade, aber den zeitraum verfallen zu lassen, wäre es auch. am anfang des threads wollten viele, die bei der aktion nicht zum zuge kamen auch noch testen. wenn interesse bestände, würde ich gern meinen zeitraum zur verfügung stellen. das aussuchen und handling würde ich natürlich carbonsports überlassen [denen ich hier nicht vorgreifen mag], lediglich das interesse wollte ich antesten.
wäre ja schön, wenn sie dann auch zum fahren genutzt werden...
in diesem sinne-viele grüsse

tobias.

snowdan
25.06.2005, 14:57
hallo allerseits,

leider ist die zeit im moment mein feind. weil es sich nicht ändern lässt, muss ich zusätzlich in den nächsten 4 wochen auch noch mit der firma und privat umziehen [war so nicht geplant, lässt sich aber nun mal nicht ändern...], dementsprechend werde ich wohl eher weniger zeit zum testen haben.
das ganze ist natürlich sehr schade, aber den zeitraum verfallen zu lassen, wäre es auch. am anfang des threads wollten viele, die bei der aktion nicht zum zuge kamen auch noch testen. wenn interesse bestände, würde ich gern meinen zeitraum zur verfügung stellen. das aussuchen und handling würde ich natürlich carbonsports überlassen [denen ich hier nicht vorgreifen mag], lediglich das interesse wollte ich antesten.
wäre ja schön, wenn sie dann auch zum fahren genutzt werden...
in diesem sinne-viele grüsse

tobias.


korrekte einstellung!

Phoebus
25.06.2005, 15:03
Hallo,
ich hätte Interesse für Dich einzuspringen, wenn Carbonsports der Sache zustimmt.
Da ich am 18.07 :jarig: habe wäre dass natürlich für mich das schönste Geschenk was man mir machen kann.

br4bus
25.06.2005, 15:05
Mist, genau in den 2 Wochen bin ich nicht da :heulend: :ü.

pralle99
25.06.2005, 15:07
Es gibt doch schon ne Warteliste, oder täusche ich mich?

Frodo
25.06.2005, 15:07
Mist, genau in den 2 Wochen bin ich nicht da :heulend: :ü.


Hab ich auch gerade gedacht :)

F:

espresso
25.06.2005, 15:08
Hallo,
ich hätte Interesse für Dich einzuspringen, wenn Carbonsports der Sache zustimmt.
Da ich am 18.07 :jarig: habe wäre dass natürlich für mich das schönste Geschenk was man mir machen kann.

Ich habe auch Interesse! Und wenns nicht klappt, nehme ich die Geschenke von Phoebus! :D

CarbonSports
25.06.2005, 15:45
wenn interesse bestände, würde ich gern meinen zeitraum zur verfügung stellen. das aussuchen und handling würde ich natürlich carbonsports überlassen

Das finde ich sehr fair von Tobias.

Die Aktion läuft ja schon länger und immer wieder haben Leute angefragt ob evtl. noch ein Zeitraum zur Verfügung steht. Auch jetzt scheint ja Interesse zu bestehen.

Um die Sache möglichst "gerecht" durchzuführen haben wir uns was ausgedacht. Wir legen noch was nettes obendrauf, aber man muss eine Frage beantworten.

Details gibt´s hier (http://www.carbonsports-forum.de/showthread.php?t=38)

Tobias
25.06.2005, 15:52
ok...das ist ja mal ein wort.
ich würd vorschlagen, dass ich mo carbonsports eine mail schicke und die sich dann darum kümmern.

wenn ihr mir bis dahin eine mail [bitte keine PM...das dauert immer so] mit euren daten schickt, dann leite ich das an CS weiter.
ich kenne deren auswahl- oder loskriterien nicht, aber es wäre auch unfair, jetzt von mir aus einen nachfolger zu nominieren. so hat wenigstens einer glück...

zur einfachheit nochmals das pdf, welches derjenige dann geschickt bekommt. bitte nur melden, wenn ihr zum einen die zeit habt, zum anderen die bedingungen erfüllt.
die weiterleitung geht über mich [bitte nicht die armen cs-leute vollmailen, die haben schon genug zu tun], dann ist das ganze kompakt und einfach.
danke und viele grüsse

tobias.


hiet die adr. [ohne leerz.-wegen spam] info @tobiasbronner.de

Tobias
25.06.2005, 15:55
Das finde ich sehr fair von Tobias.

Die Aktion läuft ja schon länger und immer wieder haben Leute angefragt ob evtl. noch ein Zeitraum zur Verfügung steht. Auch jetzt scheint ja Interesse zu bestehen.

Um die Sache möglichst "gerecht" durchzuführen haben wir uns was ausgedacht. Wir legen noch was nettes obendrauf, aber man muss eine Frage beantworten.

Details gibt´s hier (http://www.carbonsports-forum.de/showthread.php?t=38)


ok, super! um so besser, wenns so läuft.
ich wollte nur vorher ersteinmal das interesse abklopfen um die arbeit für CS nicht unnötig zu vergrössern.
danke nochmals für den prima service.

dann wünsche ich dem tester viel spass und ich muss weiter mit den zippies rumgurken [wenn ich denn man umgezogen bin...]

schönes wochenende euch allen!

gruss

tobias.

Schillerlocke
25.06.2005, 17:09
und ich muss weiter mit den zippies rumgurken
Oh Gott Du armer Kerl :D :D :D

Tobias
25.06.2005, 17:28
Oh Gott Du armer Kerl :D :D :D


...ich könnt ja jetzt sagen "ich weiss"

Schillerlocke
25.06.2005, 18:30
...ich könnt ja jetzt sagen "ich weiss"
Ich würde auch so gerne mit Zippies rumgurken :ü
(Dauert aber wohl noch ein Monat)

stephse
04.07.2005, 21:24
Gibt's nichts Neues von der Testfront???

Frodo
10.07.2005, 10:29
Hallo!!!!!!!!!!!


Leben die Laufräder noch????? Oder warum gibt keiner einen Bericht mehr ab?


F.

OCLV
10.07.2005, 19:17
Doch! Habe die Räder (auch "wheels" genannt) letzten Donnerstag (7.7.) bekommen und muss sie diesen Donnerstag schon wieder abgeben, da ich in den Urlaub fahre. Habe also nur eine Woche zu testen, diese sollte aber trotzdem ausreichen, um die Fähigkeiten der Räder/"wheels" zu erproben.

Einen Vorabkommentar meinerseits erpare ich mir, da nach dem Urlaub (endet am 24.7.) ein ausführlicher Testbericht von mir zu erwarten ist. Ausführlich muss er auch sein, da ich ja letzten Winter mit am lautesten geschrien habe. Des Weiteren habe ich ja im Gegensatz zu vielen anderen Testern vor und nach mir die Vergleichsmöglichkeit zu meinen eigenen Carbonlaufrädern (Bontrager Race XXX Lite), sodass sich auch hieraus Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausarbeiten lassen.

Also habt Geduld!

Gruß Thomas

smarti
14.07.2005, 23:37
Weiß jemand ob es nochmal eine weitere Testaktion von Carbonsports geben wird?

Rentnerteller
15.07.2005, 08:59
Ob es nochmal neue Testberichte geben wird... :confused: ;)

philischen
15.07.2005, 09:21
Ja wird es. Zumindest von meiner Seite. Aber kann noch dauern, da ich ab nächster Woche Prüfungen habe.

kuestenphil
15.07.2005, 10:47
Ob es nochmal neue Testberichte geben wird... :confused: ;)

Die wiederholen sich doch sowieso alle. Neuigkeitenwert hat der Fred schon lange nicht mehr. :5bike:

Rentnerteller
15.07.2005, 19:57
Die wiederholen sich doch sowieso alle. Neuigkeitenwert hat der Fred schon lange nicht mehr. :5bike:

Klingt etwas hart, findest Du nicht? So gesehen könnte man einige Freds im Forum abkanzeln. Ein Bericht zu schreiben war schließlich Teilnahmebedingung ;)

Okay, ständig die tolle Beschleunigung usw. zu loben ist auf Dauer etwas eintönig, so gesehen wären ein paar kreative, witzige Berichte schon nicht schlecht.

trifi70
15.07.2005, 20:04
Sommerloch :rolleyes: Abgelenkt durch die hochspannende Tour :rolleyes:
:schaap:

kuestenphil
15.07.2005, 20:08
Klingt etwas hart, findest Du nicht? So gesehen könnte man einige Freds im Forum abkanzeln. Ein Bericht zu schreiben war schließlich Teilnahmebedingung ;)

Okay, ständig die tolle Beschleunigung usw. zu loben ist auf Dauer etwas eintönig, so gesehen wären ein paar kreative, witzige Berichte schon nicht schlecht.

Ja, ist ja auch gut, dass jeder schreibt, wie geil das Zeuch ist. Doch allmählich wird es dann halt mal langweilig. Vielleicht sollte man die Dinger mal in anderen Disziplinen testen. Frisbee-Tauglichkeit, im Einrad, als Crossräder, ob man mit den Teilen im Arm Frauen im Supermarkt aufreißen kann, was geben Pfandhäuser dafür, etc.

Also bis zum nächsten Bericht. . .
:)

greyscale
15.07.2005, 20:10
Was mich viel mehr interessiert: Gibt es einen LW-Sondertarif für den schreibwütigsten Tester:D?

g.

OCLV
15.07.2005, 20:18
was soll ich denn dann damit? :D Sicher, mein Testbericht wird ca. 2 A4 Seiten lang und schließt auch den Kopfsteinpflasterbesuch nicht aus, aber ob's das Ergebnis nachher wert ist mir solche Plasteräder zu schenken :rolleyes: Mal sehen, was sich Stefan und Bernd da noch einfallen lassen.

Gruß Thomas, der morgen nach Stuttgart in Urlaub fährt

CarbonSports
20.07.2005, 23:49
Die wiederholen sich doch sowieso alle. Neuigkeitenwert hat der Fred schon lange nicht mehr. :5bike:

Bonjour (...zurück von der Tour....)

Fällt wirklich irgendwie auf, wie sich die Berichte gleichen, gell?
Völlig unterschiedliche, zufällig ausgewählte Tester schreiben nach ausgiebigen Tests (weitgehend) ähnliche Testberichte.

Wird euch vielleicht langweilig, finden wir aber spannend... Das hätte nämlich für uns auch durchaus in die Hose gehen können (die wir ja dabei runtergelassen haben)

Es wurde ja schon mehrfach in diesem und in anderen Freds nach ähnlichen Aktionen mit anderen Produkten anderer Hersteller gefragt. Vielleicht gibt´s das ja mal irgendwann und ein Produkt wird hochkontrovers von super bis grottenschlecht bewertet. Ich könnte wetten, DER Fred wird dann vieeel interessanter :4bicycle:

Und ich bin mir ausserdem irgendwie sicher, dass CAAD sich richtig Mühe geben wird euch einen "interessanten" Bericht zu liefern :rolleyes:

kuestenphil
20.07.2005, 23:56
Bonjour (...zurück von der Tour....)

Fällt wirklich irgendwie auf, wie sich die Berichte gleichen, gell?
Völlig unterschiedliche, zufällig ausgewählte Tester schreiben nach ausgiebigen Tests (weitgehend) ähnliche Testberichte.

Wird euch vielleicht langweilig, finden wir aber spannend... Das hätte nämlich für uns auch durchaus in die Hose gehen können (die wir ja dabei runtergelassen haben)

Es wurde ja schon mehrfach in diesem und in anderen Freds nach ähnlichen Aktionen mit anderen Produkten anderer Hersteller gefragt. Vielleicht gibt´s das ja mal irgendwann und ein Produkt wird hochkontrovers von super bis grottenschlecht bewertet. Ich könnte wetten, DER Fred wird dann vieeel interessanter :4bicycle:

Und ich bin mir ausserdem irgendwie sicher, dass CAAD sich richtig Mühe geben wird euch einen "interessanten" Bericht zu liefern :rolleyes:

Die ganze Aktion gehört zum gelungensten, was ich im Bereich Marketing bisher gesehen habe. Quasi Direktmarketing mit vergleichsweise geringen Aufwänden. Und wer bietet das schon an, seine Werbeaussagen ad hoc zu prüfen.

Gratulation

roadrunner77
21.07.2005, 00:11
Wird euch vielleicht langweilig, finden wir aber spannend... Das hätte nämlich für uns auch durchaus in die Hose gehen können (die wir ja dabei runtergelassen haben)

:eek: schämt euch :D





Und ich bin mir ausserdem irgendwie sicher, dass CAAD sich richtig Mühe geben wird euch einen "interessanten" Bericht zu liefern :rolleyes:

ich auch, bin aber trotzdem eher auf den vergleich mit seinen jetzigen lrs gespannt.... :hidesbehi :Angel: der steht nämlich auf meinem wunschzettel ganz oben....

büttgen
21.07.2005, 00:11
Die ganze Aktion gehört zum gelungensten, was ich im Bereich Marketing bisher gesehen habe. Quasi Direktmarketing mit vergleichsweise geringen Aufwänden. Und wer bietet das schon an, seine Werbeaussagen ad hoc zu prüfen.

Gratulation

Finde ich auch, aber ich hatte leider die 800€ nicht. :heulend:

CarbonSports
21.07.2005, 00:33
Die ganze Aktion gehört zum gelungensten, was ich im Bereich Marketing bisher gesehen habe. Quasi Direktmarketing mit vergleichsweise geringen Aufwänden. Und wer bietet das schon an, seine Werbeaussagen ad hoc zu prüfen.

Gratulation

Danke für die Gratulation.

Aber wenn man mal die Sache zurückverfolgt, kann man m.E. nachvollziehen, dass es nicht als "Marketingaktion" geplant war.
Die pauschalen Angriffe/Beschuldigungen von CAAD haben dazu geführt, uns zu der Aktion zu entschließen (Ich kann mich noch an die "geldgieriegen Spinner" oder so ähnlich erinnern...)

Was willst du denn machen als Hersteller? Dementieren? Argumentieren? Ignorieren? oder Augen zu?

Wenn man mal verfolgt, wie das in Foren üblicherweise nach "Einmischungen" eines Herstellers abläuft, bleibt einem doch gar nichts anderes übrig als die anderen von den Produkten berichten zu lassen.

Und dabei geht man eben das Risiko ein, dass das Produkt anschließend völlig verrissen wird (und ist einigermaßen erleichtert wenn das nicht passiert. Immerhin kann man die Aktion dann ja nicht mehr stoppen...)

roadrunner77
21.07.2005, 00:40
Eure Aktion selber finde ich schon mal super, schätze aber mal das wird einzigartig bleiben bzw. andere Hersteller werden sich da vermutlich nicht trauen, ähnliche Aktionen zu starten...

Euer Produkt selber scheint schon "Super" zu sein, nur würden die LRS meiner Meinung nach schon mal optisch gar nicht an mein rr passen, auch schon vom Preis nicht[da würden die ca 2500 Euro schon den kompletten Wert des Rades übersteigen].

OCLV
22.07.2005, 19:51
So, bin wieder aus dem Urlaub zurück! Testbericht gibts Montag. Nur schonmal vorab: sicher ist die "Direkt-Marketing"-Testaktion super!

Gruß Thomas

mountainbiker
23.07.2005, 00:28
So, bin wieder aus dem Urlaub zurück! Testbericht gibts Montag. Nur schonmal vorab: sicher ist die "Direkt-Marketing"-Testaktion super!

Gruß Thomas

Och Mensch, jetzt kann ich vor Aufregung 3 Nächte nicht schlafen!
:heulend: Du bist echt gemein, das ganze Forum so lange auf deinen ultimativen Testbericht warten zu lassen. Eigentlich wollte ich mir die Teile ja morgen kaufen und jetzt heißt es wieder warten... :heulend: :rolleyes: :sad2: :nonono: :nietgoed: :party: :oranjehoe :banaan: :coolfeest

roadrunner77
23.07.2005, 00:52
Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack (bitte genau lesen!):

http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=851024&postcount=2

Du würdest Dir also einen "unnötigen" LR-Satz kaufen

:D

Gruß,
Christian

na caad beruft sich dabei eher das preis/leistungsverhältnis würde ich mal so vermuten, da müssten die unterschiede schon recht gross sein, vom gewicht sind ja auch nur gut 50 g, vom preis kosten die lws gut das doppelte der bontrager...

Lightweight
23.07.2005, 11:06
na caad beruft sich dabei eher das preis/leistungsverhältnis würde ich mal so vermuten, da müssten die unterschiede schon recht gross sein, vom gewicht sind ja auch nur gut 50 g, vom preis kosten die lws gut das doppelte der bontrager...


Moin,

1.sind es mindestens 100 Gramm (xxx-light 1260 Gramm) Gewichtsunterschied.

2. werden Lightweights komplett in Handarbeit (!!!!!!!!) gefertigt.

3. kann man die beiden Laufradsätze überhaupt nicht vergleichen,
der eine wird in Taiwan gefertigt und der ander "Made in Germany".

4. ich bitte auch daran zu denken, dass da deutsche Arbeitsplätze dran
hängen...Der asiatische Markt boomt schon genug...!!!

Im Übrigen kostet der neue XXX-Light von Bonträger jetzt 1600 Euro.
Dafür bekommt man auch (sehr) gute, gebrauchte LW-Laufradsätze !!!


Gruss, LW

roadrunner77
23.07.2005, 12:28
Moin,

1.sind es mindestens 100 Gramm (xxx-light 1260 Gramm) Gewichtsunterschied.

2. werden Lightweights komplett in Handarbeit (!!!!!!!!) gefertigt.

3. kann man die beiden Laufradsätze überhaupt nicht vergleichen,
der eine wird in Taiwan gefertigt und der ander "Made in Germany".

4. ich bitte auch daran zu denken, dass da deutsche Arbeitsplätze dran
hängen...Der asiatische Markt boomt schon genug...!!!

Im Übrigen kostet der neue XXX-Light von Bonträger jetzt 1600 Euro.
Dafür bekommt man auch (sehr) gute, gebrauchte LW-Laufradsätze !!!


Gruss, LW

zu 1. stimmt nicht, der liegt bei ca. 1200g, frag mal diverse leute hier im forum die einen haben

zu 2. mag sein, aber die gute alte handarbeit sagt auch nicht unbedingt was über die qualität aus, das soll jetzt weder abwertend sein noch heissen das ne maschinelle fertigung besser ist.

zu 3.

made in germany sagt nix mehr aus, traurig aber war, z.b. bei autos stimmt die qualität made in germany leider lange nicht mehr...leider

zu 4

stimmt auch wieder nicht, da merkt man mal wie engstirnig hier manche denken, die dinger werden in deutschland verkauft, nicht direkt über taiwan, sprich da hängen auch diverse deutsche arbeitsplätze dran, besonders in ostdeutschland wenns um trek geht und nicht zu vergessen die deutschen händler.

zu dem preis, ja stimmt, nach liste mag es so sein, aber beim händler gibts den in der regel noch ca. 20-25 % günstiger.

fazit, deine argumente sind in diesem fall mal falsch, kenne eigentlich kaum jemand der seine gut gebrauchten lw´s abgeben will, noch seine xxx lite.

sonst hätte ich vermutlich schon den einen oder anderen satz in aussicht. :Angel:

Manitou
23.07.2005, 16:26
der Verkauf von Trek sitzt in Holland!


Gruß

Manitou

Lightweight
23.07.2005, 16:31
zu 1. stimmt nicht, der liegt bei ca. 1200g, frag mal diverse leute hier im forum die einen haben

zu 2. mag sein, aber die gute alte handarbeit sagt auch nicht unbedingt was über die qualität aus, das soll jetzt weder abwertend sein noch heissen das ne maschinelle fertigung besser ist.

zu 3.

made in germany sagt nix mehr aus, traurig aber war, z.b. bei autos stimmt die qualität made in germany leider lange nicht mehr...leider

zu 4

stimmt auch wieder nicht, da merkt man mal wie engstirnig hier manche denken, die dinger werden in deutschland verkauft, nicht direkt über taiwan, sprich da hängen auch diverse deutsche arbeitsplätze dran, besonders in ostdeutschland wenns um trek geht und nicht zu vergessen die deutschen händler.

zu dem preis, ja stimmt, nach liste mag es so sein, aber beim händler gibts den in der regel noch ca. 20-25 % günstiger.

fazit, deine argumente sind in diesem fall mal falsch, kenne eigentlich kaum jemand der seine gut gebrauchten lw´s abgeben will, noch seine xxx lite.

sonst hätte ich vermutlich schon den einen oder anderen satz in aussicht. :Angel:



= ich will das hier nicht in einem Streitgespräch enden lassen, aber mal
folgendes, da du etwas rechthaberisch argumentierst:

1. die XXX-Light, die wiegen lt. Weight Weenies genau 1260 Gramm,
auf das Gramm genau so viel, wie die, die ich bei Hergarden seiner-
zeit gekauft habe (2004/ für 1049 Euro !!).

2. das mit den Arbeitplätzen sehe ich grundlegend anders, ich denke
auch andere pflichten mir bei... (daher nicht mehr dazu)

3. woher willst du wissen, das keiner seine guten Gebrauchen verkaufen
will, ich kenne mindestens einen ..:-)

Aber eines mußt Du mal erklären:
Warum hängen denn so viele Arbeitsplätze in Ostdeutschland an dem
Verkauf der Trek-Produkte?

Meines Wissen haben die gar keinen Hauptvertrieb mehr in Deutschland,
sondern alles läuft über Holland. Hat sich da in letzter Zeit etwas geändert ?
Kaufen Ostdeutsche nur Trek ?

Gruss, LW

roadrunner77
23.07.2005, 16:42
der service etc. ist seit geraumer zeit in ostdeutschland angesiedelt, jedenfalls kam z.b. mein rad von da, mein händler hat da jedenfalls angerufen, früher war das ganze ja mal für europa in irland angesiedelt, da haben die aber wohl ihre tore geschlossen, ansonsten hatte ich auch ne nette postkarte beim kauf dabei, wo man diverse dinge wie zufriedenheit etc. mit dem produkt äussern konnte, die karte ging auch nach ostdeutschland.

zu dem gewicht, wie gesagt einer hat dann wohl glück gehabt, sein lrs wog 1212g, nach ww geh ich eh nicht mehr, die daten stimmen nur bedingt. in 05 sind die übrigens auch teurer geworden und man soll ja in der regel nicht alte mit neuen vergleichen, wenns um solche daten geht und die alten nicht mehr als neu zu bekommen sind.

was die arbeitsplätze allgemein betrifft kann ich dir auch nach deinem jetzigen posting nur bedingt beipflichten...aber das ganze kann man auch nicht in zwei sätzen erklären, beispiel: schau dir einfach mal nen auto oder nen anderes "deutsches" bzw. in deutschland gefertigtes produkt an, da ist nicht mehr alles deutsch dran...man könnte mavic auch bedingt als deutsch bezeichnen, bzw. alles was nach 97 verkauft wurde, das sichert auch deutsche arbeitsplätze, besonders die in herzogenaurach


habe die ehre...

roadi

ansonsten kann ich es nur noch mal betonen, die aktion von carbonsports ist und bleibt vermutlich einzigartig[ausser die wiederholen die vielleicht im nächsten jahr... ;) ]

mountainbiker
23.07.2005, 17:18
was die arbeitsplätze allgemein betrifft kann ich dir auch nach deinem jetzigen posting nur bedingt beipflichten...aber das ganze kann man auch nicht in zwei sätzen erklären, beispiel: schau dir einfach mal nen auto oder nen anderes "deutsches" bzw. in deutschland gefertigtes produkt an, da ist nicht mehr alles deutsch dran...man könnte mavic auch bedingt als deutsch bezeichnen, bzw. alles was nach 97 verkauft wurde, das sichert auch deutsche arbeitsplätze, besonders die in herzogenaurach


habe die ehre...

roadi
]

Roadi, so naiv bist du aber nicht wirklich, oder?
Was braucht man um ein im Ausland gefertigtes Produkt zu verkaufen:
1 Einkäufer
1 Vertriebsmensch
1 Logistiker
vielleicht noch 1 Servicemenschen
1/10 Putzfrau

Baue ich ein Produkt in Deutschland:
1 Geschäftsführer
1 Mensch in der Personalabteilung
1 Projektmanager
1 Konstrukteur
1 Technischer Zeichner
1 Versuchsingenieur
1 Logistiker
1 Halbteile Einkäufer (z.B. Naben)
1 Rohstoffeinkäufer
1 Fertigungsplaner
1 Zerspaner
1 Laminierer
1 Qualitätsmenschen
1 Verpacker
1 Buchhalter
1 Systemadmin
1 Vertriebsmenschen
1 Servicemenschen
1 Putzfrau

Die Liste ist natürlich jetzt "etwas" überzogen aber selbst du müßtest den Schuß jetzt hören...
Im übrigen kann man sich fragen ob es Sinn macht ein Produkt erst einmal um den Erdball zu befördern um es anschließend in D zu verkaufen. Die DT Swiss Naben in den Bontis kommen ja aus der Schweiz, gehen in die USA, dort werden sie mit Felgen aus Fernost bestückt um letztendlich wieder über den großen Teich befördert zu werden... Und diese völlig sinnlose Transportiererei zahlt der Endkunde, na dann Prost!

roadrunner77
23.07.2005, 17:36
nein so naiv bin ich auch nicht, ich sag ja auch bedingt.

fakt ist aber auch das du das alles ganzes sehen muss, sprich nur so lange es ner firma gut geht, baut sie in der regel keine arbeitsplätze, auch in deutschland ab[mal das unternehmen von, wie heisst der depp doch gleich, hmm glaub ackermann] beide produkte sichern so oder so deutsche arbeitsplätze, deine liste ist ja ganz nett, wie du auch sagst vermutlich etwas überzogen, man kann so nen produkt nicht an einzelnen mitarbeitern fest machen, sonst kommen vermutlich noch gleich diverse firmeninhaber auf die idee und gehen mal anhand deiner liste die mitarbeiter durch und streichen da gleich die "überflüssigen" raus und führen die 100 std. woche ein und gewehren dann och 10 tage urlaub im jahr.

usserdem weiss ich zwar nicht wie gross carbonsports ist, aber was z.b. aluminium betrifft, gibts auch einige marktführer die in deutschland ne menge arbeitsplätze sichern, z.b. alcan oder wie es jetzt in deutschland heisst; novelis...aber das ganze wird jetzt etwas off topic und ich finde wir sollten eher zur eigentlichen aktion zurückkommen.

roadrunner77
23.07.2005, 17:37
1 Putzfrau


:eek: was machst du wenn die aus der türkei oder polen kommt? ;)

OCLV
23.07.2005, 19:48
@ Roadrunner: die Bontis mit 1212 Gramm sind meine ;) Stehen die jetzt endlich bei den WW drin? Haben auch nicht den Listenpreis (1600 EUR) gekostet, sondern der Händler hat mir ohne Eingreifen meinerseits direkt einen Nachlass auf den UVP gegeben. Dadurch kosten die Bontis nur noch knapp die Hälfte der (zum Teil) in Deutschland gefertigten LW's! Zum Teil deshalb, weil die HR-Nabe ja von DT Swiss oder Tune ist. (Optional auch von Campa oder Shimano).

@ mountainbiker: woher weißt du denn, dass die OCLV (!) Felgen aus Fernost kommen? Und woher meinst du denn, woher die kommen, denn Asien ist schließlich recht groß. Trek gibts nämlich bei allen ihren OCLV-Produkten an, dass sie aus Waterloo im Bundesstaat (USA) kommen. Und in diesem Fall glaube ich Trek wirklich, denn ich denke, dass sie nicht riskieren wollen, dass jemand die Produktionsgeheimnisse der OCLV-Technik in Erfahrung bringt. Denn schließlich haben sie durch diese Technik einen Technologie- und Gewichtsvorsprung auf die Konkurrenz (Ausnahme Colnago C40) von 12-14 Jahren erreicht. Erst mit dem Scott CR1 ist es gelungen einen leichteren und gleichzeitig mind. genauso steifen Serienrahmen zu entwickeln. Die Bezeichnung Serienrahmen schließt damit auch das "Häberle-Projekt-Rad" aus!

Also warum sollten sie diesen Vorsprung in Sachen Carbonverarbeitung jetzt aufgeben? Und woher nimmst du deine Aussage, dass die Felgen aus "Fernost" kommen. Hast du vielleicht mit im Container gessesen? :krabben:

Gruß Thomas

OCLV
23.07.2005, 19:58
2. werden Lightweights komplett in Handarbeit (!!!!!!!!) gefertigt.

3. kann man die beiden Laufradsätze überhaupt nicht vergleichen,
der eine wird in Taiwan gefertigt und der ander "Made in Germany".


Gruss, LW


zu 2.: und? sind sie deshalb besser? Ein VW-Motor wird auch nicht in Handarbeit zusammengebaut ein Ferrari-Motor aber schon. Und läuft dieser deshalb besser? Man kann doch immer das Argument anführen, dass eine Maschine die Carbonlagen viel genauer auf die berechneten Stellen legen kann als ein Mensch! Womit ich nicht gesagt haben will, dass die Bontragerfelgen maschinell hergestellt werden, denn das weiß ich nicht genau.

3. auch zu dir: woher weißt du, dass die Bontrager Race XXX Lite Carbonräder in Taiwan (ist auch in "Fernost" ;) ) hergestellt werden? Warst du schon da und hast mitgebaut?

@ all: woher nehmt ihr nur immer eure Unterstellungen? Wenn etwas klar belegbar ist, so wie die schlecht laufenden LW's die ich mal bei ildiavolo gesehen habe, dass ist das ein Fakt, aber einfach eine Behauptung in den Raum zu stellen, ohne eine belegbare Quelle ist schon recht dreist! Um schon mal meinem Testbericht vorzugreifen: die Test-LW's liefen deutlich besser als die, die ich bei ildiavolo gesehen habe! Eine genaue mm-Angabe (es war weniger als 1 mm) folgt dann Montag.

Gruß Thomas

martl
23.07.2005, 20:10
@ Roadrunner: die Bontis mit 1212 Gramm sind meine ;) Stehen die jetzt endlich bei den WW drin?

nein.


Haben auch nicht den Listenpreis (1600 EUR) gekostet, sondern der Händler hat mir ohne Eingreifen meinerseits direkt einen Nachlass auf den UVP gegeben. Dadurch kosten die Bontis nur noch knapp die Hälfte der (zum Teil) in Deutschland gefertigten LW's!
Zum Teil deshalb, weil die HR-Nabe ja von DT Swiss oder Tune ist. (Optional auch von Campa oder Shimano).

Kirche im Dorf lassen, von Halbzeugen oder Rohmaterialien war ja nicht die Rede. Oder wollen wir hier diskutieren, wo die Kohle abgebaut wurde, mit denen der Härteofen betrieben wurde, mit denen die Kugellagerkugeln der Bontragers gehärtet wurden...

Recht viel mehr "made in germany" als Lightweights wirds nicht, ob man das nun als Vorteil betrachtet oder nicht. Ich verstehe nicht, wo das Problem ist, das zuzugeben?

Martl

martl
23.07.2005, 20:12
@ all: woher nehmt ihr nur immer eure Unterstellungen? Wenn etwas klar belegbar ist, so wie die schlecht laufenden LW's die ich mal bei ildiavolo gesehen habe, dass ist das ein Fakt,

Was soll die Tatsache, dass irgendwo ein heruntergerittenes Exemplar existiert, aussagen? Wenn ich hier ein Foto eines vergammelten Trek poste, heißt dass, das Trekräder schlecht sind? Gibt halt Leute, die bekommen alles klein. :)

Martl

OCLV
23.07.2005, 20:25
ist schon richtig, aber ich denke halt nicht, dass die Bontis in "Fernost" hergestellt/zusamengebaut werden sondern bei Trek in Waterloo. Und ich sehe auch keinen Vorteil darin, dass ein Produkt "Made in Germany" ist! Denn schließlich können "die anderen" bestimmt genauso gut basteln wie die Deutschen. Außerdem bin ich seit Montag etwas entzaubert, was "made in Germany" heißt. Da war ich nämlich in Sindelfingen im Mercedes Werk und habe eine Führung mitgemacht. In Sindelfingen wird die E,S,CL,CLS und Teile der C Klasse hergestellt. Da wird alles nur noch zusammengesteckt mit solchen komischen Clips, keine Schraube mehr! Nur noch rein und fertig. Und wenns nicht passt, nimmt der Mitarbeiter einen Hammer und haut nochmal drauf! Ich kam mit da vor wie in der Steinzeit! Und ich denke, ein Paar Clips zusammenstecken und das Teil dann in die Rohkarosserie zu klopfen kann wohl fast jeder, was der Führer dort auch zugeben musste, denn er sagte, dass für viele der Berufe nur noch eine Einarbeitungszeit notwendig ist, aber keine richtig Ausbildung mehr!

Außerdem warte ich jetzt schon seit einigen Wochen auf meine Schmolke Ahead Kappe! :confused: Bisher habe ich noch nicht einmal eine Auftragsbestätigung bekommen. Schon schwach!

Deshalb denke ich, dass am einstigen Qualitätsmerkmal "Made in Germany" nicht mehr dran ist.

Gruß Thomas

P.S.: OT: habe dort schon ca. 50 neue S-Klassen gesehen, die erst im September auskommen soll.Die haben nämlich schon begonnen auf Halde zu produzieren und verkaufen die dann später nur noch. Die stehen gerade hinten auf dem Auto-Lager, wo die fertigen Autos (mehrere Tausend) stehen. Und bei der Führung musste ich so lachen, als der Typ erzählt hat, dass jeder Mercedes "maßgeschneidert" (so sein genauer Wortlaut) nur auf Bestellung hergestellt wird! :4bicycle: Von wegen! Die werden nicht anders hergestellt als ein Honda o.ä.!!! :rolleyes:

OCLV
23.07.2005, 20:31
Was soll die Tatsache, dass irgendwo ein heruntergerittenes Exemplar existiert, aussagen? Wenn ich hier ein Foto eines vergammelten Trek poste, heißt dass, das Trekräder schlecht sind? Gibt halt Leute, die bekommen alles klein. :)

Martl


Die sollen sich ja gerade nicht "runterreiten", weil die eine "one-piece-cunstruction" sind, so schrieb es jedenfalls der Tester von Cyclingnews.com, als er bei Carbonsports nachfragte. Deshalb sollen sie ja auch keinen Seitenschlag bekommen, was dem CN-Tester aber trotzdem auffiel. Damit wirbt Carbonsports ja auch zum Teil: Stichwort: zu vernachlässigende Speichenlängung! Um es dann zu zentrieren müsste man das "wheel" (auch "Laufrad" genannt ;) ) einschicken, was Zeit und Geld kostet (Porto). Bei normalen Speichenrädern macht man das entweder selbst oder geht zum Händler, dem man dann 5 EUR in die Hand drückt. ;)

Gruß Thomas

venceremus
23.07.2005, 20:36
Hier hat nie jemand davon gesprochen, dass Made in Germany zwangsläufig das bessere Produkt wäre. Es ging hier wohl eher um das Preisgefüge. Und daher glaube ich allein schon wegen der freundlichen Preispolitik der Firma Bontrager, dass ein gewichtiger Teil des ganzen aus dem Grossraum Asien kommen muss.

martl
23.07.2005, 20:54
ist schon richtig, aber ich denke halt nicht, dass die Bontis in "Fernost" hergestellt/zusamengebaut werden sondern bei Trek in Waterloo. Und ich sehe auch keinen Vorteil darin, dass ein Produkt "Made in Germany" ist! Denn schließlich können "die anderen" bestimmt genauso gut basteln wie die Deutschen.
Da gibt es schon gewisse kulturelle Unterschiede in der Gewissenhaftigkeit bei der Arbeit. Auch bei den Amis wird schon ganz gut gepfuscht, wie einem jeder erzählen kann, der schon mal zB einen "restaurierten" Oldtimer aus USA importiert hat. Es scheint da durchaus nicht die Ausnahme, sondern die Regel zu sein, dass man flachgeklopfte Coladosen, die mit Spachtelkitt fixiert sind, als Reparaturblech an tragenden Teilen findet. Und Frag mal einen amerikanischen Autofan nach dem Qualitätsstandard der heimischen Automobilhersteller :)


Außerdem bin ich seit Montag etwas entzaubert, was "made in Germany" heißt. Da war ich nämlich in Sindelfingen im Mercedes Werk und habe eine Führung mitgemacht. In Sindelfingen wird die E,S,CL,CLS und Teile der C Klasse hergestellt. Da wird alles nur noch zusammengesteckt mit solchen komischen Clips, keine Schraube mehr! Nur noch rein und fertig.

Ich glaube, Du verwechselst da was. "made in germany" heißt ja nicht, Fertigungsmethoden aus dem letzten Jahrhundert zu verwenden.


Und wenns nicht passt, nimmt der Mitarbeiter einen Hammer und haut nochmal drauf! Ich kam mit da vor wie in der Steinzeit!

Auch ein Hammer ist nicht per se böse. Mit welchem Instrument, meinst Du, richten Künstler wie Colnago oder De Rosa ihre Stahlrahmen, die es beim Löten verzogen hat...


Und ich denke, ein Paar Clips zusammenstecken und das Teil dann in die Rohkarosserie zu klopfen kann wohl fast jeder, was der Führer dort auch zugeben musste, denn er sagte, dass für viele der Berufe nur noch eine Einarbeitungszeit notwendig ist, aber keine richtig Ausbildung mehr!

Aber den Clip so zu konstruieren, dass die Frontschürze auch nach 15 Jahren ohne Pflege in Strassensalz, Sonne und Regen noch sitzt wie am ersten Tag und in der Waschstrasse nicht abfällt, das kann nicht jeder :D
Wo ein aus ähnlichem Material bestehender Radhelm schon nach wenigen Jahren so gealtert ist, dass er unbedingt ersetzt werden muß, der Sicherheit zuliebe. Aber ich schweife ab :D


Deshalb denke ich, dass am einstigen Qualitätsmerkmal "Made in Germany" nicht mehr dran ist.

Irgendwo hast Du schon recht, dass das Gütesiegel "Made in Germany" nicht automatisch für Qualität garantiert. Welches Gütsiegel tut das schon...


P.S.: OT: habe dort schon ca. 50 neue S-Klassen gesehen, die erst im September auskommen soll.Die haben nämlich schon begonnen auf Halde zu produzieren und verkaufen die dann später nur noch. Die stehen gerade hinten auf dem Auto-Lager, wo die fertigen Autos (mehrere Tausend) stehen. Und bei der Führung musste ich so lachen, als der Typ erzählt hat, dass jeder Mercedes "maßgeschneidert" (so sein genauer Wortlaut) nur auf Bestellung hergestellt wird! :4bicycle: Von wegen!

Schau Dir mal die Konfigurationsmöglichkeiten an, die Audi, BMW, Mercedes bieten, da kann man nahrzu jedes Zubehör einzeln bestellen. Bei den meisten anderen Marken gibt es Pakete, wo man nur Details ändern kann (Farbe, Leder, Navi, Xenon, Klima meistens). Ich habe noch von keinem Daimlerkunden gehört, dass sein Neuwagen nicht das enthalten hätte, was er bestellt hatte.
Wenn genau die Konfiguration, die ich bestellt habe, schon vorgefertigt war, und ich deswegen mein Auto schneller bekomme, ist das nicht Pfusch, sondern gut :)

Klar weiß Daimler, die ja nicht erst seit gestern Autos bauen, welche Konfigurationen am gefragtesten sind, und produziert schon mal vor. Es gibt auch Vorführwägen, und Wägen für Großabnehmer wie Vermieter etc.
Man legt die Fertigungskapazität ja nicht auf den maximalen Bestellungseingang aus, und so ist das eine Methode, Wartezeiten kurz zu halten. Was sagt das über die Qualität aus?

Die werden nicht anders hergestellt als ein Honda o.ä.!!! :rolleyes:
Honda ist in Qualität und Verarbeitung deutschen "Premium-Marken" (Schwachsinnigerbegriff, eigentlich) Audi, BMW und Mercedes ähnlich, wie das Image der Marke auf Märkten ohne nennenswerte eigene Autoindustrie (USA zb :D) zeigt, da rangiert Honda auf Platz Eins. Wir Deutschen haben da etwas die nationale Brille auf und glauben Japaner wären automatisch schlechter. Das hat die deutsche Kameraindustrie in den 60ern auch gedacht, und die schweizer Uhrenindustrie in en 70ern :D

M.

CarbonSports
23.07.2005, 20:57
Und ich sehe auch keinen Vorteil darin, dass ein Produkt "Made in Germany" ist!

Ein Vorteil ist für mich z.B., dass bereits mehr als ein Dutzend Deutscher Staatsbürger einen neuen Job bekommen haben weil wir die Wheels hier in D bauen. All die bezahlen nun wir und nicht ihr über Hartz 4 oder sonstwas.


Denn schließlich können "die anderen" bestimmt genauso gut basteln wie die Deutschen.

Ach ja?
Und warum tun sie´s dann nicht???

mountainbiker
23.07.2005, 21:19
i

P.S.: OT: habe dort schon ca. 50 neue S-Klassen gesehen, die erst im September auskommen soll.Die haben nämlich schon begonnen auf Halde zu produzieren und verkaufen die dann später nur noch. Die stehen gerade hinten auf dem Auto-Lager, wo die fertigen Autos (mehrere Tausend) stehen. Und bei der Führung musste ich so lachen, als der Typ erzählt hat, dass jeder Mercedes "maßgeschneidert" (so sein genauer Wortlaut) nur auf Bestellung hergestellt wird! :4bicycle: Von wegen! Die werden nicht anders hergestellt als ein Honda o.ä.!!! :rolleyes:

Wenn man von etwas keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten ;) Was du dort gesehen hast, sind PVS-Fahrzeuge (Produktionsvorserie) diese Autos werden dazu gebaut um:
1. Die Produktion und die Teile zu prüfen
2. Den Hunger der Fachpresse nach der Präsentation des neuen Modells zu stillen.
3. Sollten diese Fahrzeuge nicht zum Endkunde gelangen
Edit: 4. Gehen je 2 solcher Fahrzeuge zum Konkurrenten nach München, Ingolstadt, Wob :eek:
Hab selten ein solch verblendeten Zeitgenossen wie dich erlebt. Hab dir ja prophezeit, daß du dich mit deinem Testbericht am Montag lächerlich machen wirst. Das muß ich revidieren, du machst dich schon jetzt zur Lachnummer.

Lightweight
23.07.2005, 21:42
Die sollen sich ja gerade nicht "runterreiten", weil die eine "one-piece-cunstruction" sind, so schrieb es jedenfalls der Tester von Cyclingnews.com, als er bei Carbonsports nachfragte. Deshalb sollen sie ja auch keinen Seitenschlag bekommen, was dem CN-Tester aber trotzdem auffiel. Damit wirbt Carbonsports ja auch zum Teil: Stichwort: zu vernachlässigende Speichenlängung! Um es dann zu zentrieren müsste man das "wheel" (auch "Laufrad" genannt ;) ) einschicken, was Zeit und Geld kostet (Porto). Bei normalen Speichenrädern macht man das entweder selbst oder geht zum Händler, dem man dann 5 EUR in die Hand drückt. ;)

Gruß Thomas


So langsam aber sicher stelle ich mir die Frage, warum dieser Mensch
überhaupt die Möglickeit hatte die bester Laufräder der Welt zu fahren.
Schreibt hier seitenweise Sache, die wenige (Besitzer von LW´s) nach-
vollziehen können und bekommt noch nicht mal seinen schon seit langem
vollmundig angekündigten "Fahrbericht" von mehreren Seiten auf die
Reihe.

... langsam nervt es...

Den Du (CAAD) warst es ja schlussendlich, der die Carbon-Sports-Aktion erst
ins Rollen gebacht hast, in dem Du in die Welt gesetzt hast, dass alle
Lightweight-Laufräder von "Schlägen geplagt" sind....

Fahr´ doch einfach weiter in Rostock gegen den Wind in der Hoffnung, dass
Deine Bontis in Waterloo /Wisc. gebaut werden.
Es werden jedoch noch einige Kilometer ins Land gehen, bis das der Fall
ist.

Das war vielleicht früher so, wird aber nie wieder so sein ..., denn die
Amis, sind die, die den europäischen Markt im Moment am meisten zusetzen...


Gruß an die Ostsee, LW

OCLV
23.07.2005, 22:12
@ venceremus: Richtig, du glaubst es, wissen tust du es aber nicht! Das ist ein Unterschied! Des Weiteren muss ich dir recht geben, dass niemand direkt davon gesprochen hat, dass die deutschen Produkte besser sind, aber wenn man sich nochmal Lightweights post durchliest:

"3. kann man die beiden Laufradsätze überhaupt nicht vergleichen,
der eine wird in Taiwan gefertigt und der ander "Made in Germany".",
dann schwingt da zumindest für mich mit, dass man doch schon aufgrund des Nationalstolzes auf das deutsche Produkt setzten sollte. Außerdem gilt "Made in Germany" weltweit als Gütezeichen. Ich bin da jedoch anderer Ansicht indem ich denke, dass "die anderen" inzwischen aufgeholt haben und das Gütezeichen so nicht immer haltbar ist. Andere können ebensogute Produkte entwickeln und bauen.


Und nur, weil jemand, in diesem Fall der Händler, der übrigens der zweitgrößte Trek-Händler in D ist und auch entsprechende Margen hat und diese z.T. an die Kunden weitergibt, in preispolitischer Hinsicht dem Kunden ein Entgegenkommen zeigt, heißt das nicht unbedingt, dass das verkaufte Produkt aus Asien kommt. Sonst wären sehr viele Autos in den USA aus Asien (sind es auch, aber ich meine hier Chrysler u.ä.), nur weil der Händler Rabatte anbietet!

@ martl:

1. zu den "Fertigungsmethoden aus dem letzten Jahrhundert": was heißt es denn, außer, dass das Produkt zumindest zum Großteil in Deutschland gefertigt wurde? Das es besser ist? Warum das? Ich denke da z.B. an die Scott Carbonrahmen: die wurden zwar von einem Deutschen (Peter Denk) entwickelt, werden aber nach den Vorgaben von ihm in Taiwan bzw. China gefertigt. Warum soll das nun eine gleichgut ausgebildete deutsche Arbeitskraft besser können? Weil sie dafür mehr Geld bekommt? Ich denke wohl eher nicht.

2. zu der Frontschürze: ich sprach nur von der Fertigung/dem Bau, nicht von der Entwicklung! Und wenn das jemand so hinbekommt, ist das schön, aber wenn das Teil mal ausgewechselt werden muss, dass bricht der Clip ab und am brauch eine neue Frontschürze!

(OT: bei der Führung war ein älterer Herr (ca. 65), der hat eine 1-jahr alte S-Klasse. Er hat sich bei dem Führer des Besichtigung darüber (zu Recht) aufgeregt, dass das sehr teure Auto klappert wie sonst was. Und dass sein 6 Jahre alter BMW 7er dies nicht tut. Als er der zu teuren Elektronik und der daraus resultierenden mangelden Sorgfalt beim Zusammenbau die Schuld gab, brach der Leiter der Gruppe die kleine Diskussion abrupt ab und besichtigte die nächste Produktionsstelle, denn erwusste genau, dass das der Grund für das Klappern ist)

3. Zur Vorproduktion der neuen S-Klasse: was ich erst nicht geschrieben habe, da ich snoch schnell einkaufen musste: der Leiter sagte: "ohne Bestellung gibts keine Aufträge fürs Werk und dann gehen die Arbeiter nach Hause! Hier bei der Mercedes werden nur bestellte Autos hergestellt" Kann also nicht so ganz stimmen. Ich denke aber schon, dass die gefragte Modelle vorproduzieren. Womit er sich in meinen Augen ein wenig als "Lügner" darstellt.


@ Carbonsports:

dafür sitzen dann also ein Dutzend Amerikaner auf der Straße oder was? Das nennt man Marktwirtschaft. Das ist wie ein Gleichgewicht. Vor 50 Jahren waren wir dran mit arbeiten, jetzt sind halt die Asiaten und Amerikaner. Und irgendwann schlägt das Pendel wieder nach Europa. Man kann das Pendel zwar zu einem bestimmten Maße in eine bestimmte Richtung beeinflussen (z.B. durch gute Produkte), aber im Grunde ist es unausweichlich (den Kriegsfall mal ausgenommen)

wie: warum tun sies nicht? tun sie doch, aber wie martl schon schrieb, wird halt vieles durch die nationale Brille gesehen. Und in meinen Augen ist z.B. ein Lexus besser als ein Mercedes. Es ist sogar schon soweit gekommen, dass die Lexus Händler zur Vorstellung neuer Modelle mit Geschenken locken müssen, damit die Lexus Kunden noch außerhalb der Inspektion zu den Händler kommen.
In der Fahrradbranche liegt der Fall ähnlich: nicht nur ich bin der Meinung, dass Trek-Räder mindestens genauso gut sind, wie die in Europa/Deutschland produzierten Räder. Warum soll man also zu dem oft teureren deutschen Produkt greifen, wenns andere auch so gut können und günstiger sind? Nur damit man ein paar Deutsche Arbeitsplätze rettet? Ich denke diese Rettungssituation wird völlig übertrieben. Die meisten Jobs gehen bei drauf, wenn auch die Manager erkannt haben, dass man das gleiche Produkt auch in Asien fertigen lassen kann und das genauso gut aber günstiger ist. Dann werden halt mal ein paar Tausend Leute entlassen. Da hilft es auch nicht, wenn man 12, 15 oder sonst wie viele Jobs vor dem unausweichlichen Abschwung "rettet". Denn wie zumindest die meisten von uns in der Schule gelernt haben, folgt auf den Abschwung die Rezession und dann wieder ein Aufschwung. Da müssen wir halt warten, bis wir wieder mit dem Aufschwung dran sind! Bis dahin werde aber auf jeden Fall noch die Löhne weiter sinken, sodass es sich wieder lohnt in Deutschland fertigen zu lassen.

So sehe zumindest ich die Sache!



@ all: Und für alle die jetzt wegen LW/Bontrager/"Made in Germany" beunruhigt sind und denke, dass die Amis (hier Keith Bontrager) schlechtes Material bauen, denen sei gesagt, dass Keith zur Hälfte deutschstämmig ist ;) , ob das nun einen Untschied macht, ist mir egal. Denn zumindest für das Discovery-Channel Team um den 7-maligen Toursieger Lance Armstrong und auch für mich reichen die Eigenschaften der Bontrager und Trek-Produkte vollkommen aus. Sonst hätte Lance den Entwicklern wohl die Hölle heiß gemacht! Und warum nutzen sie nicht während der Tour statt der neuen Bontrager Aeolus (1600 Gramm) die leichteren LW's und machen da die Bontrager Aufkleber ran? Wäre doch keine Schwierigkeit und so groß ist der optische Eindruck nun wirklich nicht! Also irgendeinen Grund außerhalb der für Lance unwichtigen Sponsorenverträge muss es ja geben!

Gruß Thomas

Wilhelmina
23.07.2005, 22:19
hm. erspar uns deinen bericht bitte. du machst mehr gewese darum als ne schwangere am 10. übertragungstag.

wahrscheinlich haben wir dir dank deines eingefärbten gemotzes bisschen viel thron zugemutet.


:rolleyes:

Lightweight
23.07.2005, 22:30
@ all: Und für alle die jetzt wegen LW/Bontrager/"Made in Germany" beunruhigt sind und denke, dass die Amis (hier Keith Bontrager) schlechtes Material bauen, denen sei gesagt, dass Keith zur Hälfte deutschstämmig ist ;) , ob das nun einen Untschied macht, ist mir egal. Denn zumindest für das Discovery-Channel Team um den 7-maligen Toursieger Lance Armstrong und auch für mich reichen die Eigenschaften der Bontrager und Trek-Produkte vollkommen aus. Sonst hätte Lance den Entwicklern wohl die Hölle heiß gemacht! Und warum nutzen sie nicht während der Tour statt der neuen Bontrager Aeolus (1600 Gramm) die leichteren LW's und machen da die Bontrager Aufkleber ran? Wäre doch keine Schwierigkeit und so groß ist der optische Eindruck nun wirklich nicht! Also irgendeinen Grund außerhalb der für Lance unwichtigen Sponsorenverträge muss es ja geben!

Gruß Thomas[/QUOTE]


Sag´mal, was los ist...???

Es hat hier doch noch nie einer etwas davon gesagt, dass die xxx-Light
schlecht sein sollen. Es ging lediglich um´s Gewicht und das Hersteller-
land !

Außerdem ist es doch ***** egal, was dieser Ami fährt. Der fuhr im
Übrigen früher auch mit LW´s rum, nur hat dies sein Sponsor verboten,
da der dem jedoch "hörig" ist, hat er es im Gegensatz zu Ullrich sein
gelassen (Spaß!!).

Fahr Du man Deine weisgott nicht schlechten Bontis und erspare uns
den mehrseitigen Bericht über die Lightweights.

Wer sie gefahren ist, weiss sowieso, wie gut die sind...

Noch eine Anmerkung am Rande:

Wenn Ulle heute sowohl vorne als auch hinten die Lighties gefahren
wäre, hätte er das Zeitfahren mit 10 Sekunden Vorsprung gewonnen.. :Applaus:

Best wishes, LW

OCLV
23.07.2005, 22:32
Den Du (CAAD) warst es ja schlussendlich, der die Carbon-Sports-Aktion erst
ins Rollen gebacht hast, in dem Du in die Welt gesetzt hast, dass alle
Lightweight-Laufräder von "Schlägen geplagt" sind....

Fahr´ doch einfach weiter in Rostock gegen den Wind in der Hoffnung, dass
Deine Bontis in Waterloo /Wisc. gebaut werden.
Es werden jedoch noch einige Kilometer ins Land gehen, bis das der Fall
ist.

Das war vielleicht früher so, wird aber nie wieder so sein ..., denn die
Amis, sind die, die den europäischen Markt im Moment am meisten zusetzen...


Gruß an die Ostsee, LW

Genau, ich bin der schuldige an der Testaktion! :D Und warum dankt mir keiner dafür? :heulend: :D

Sag mal wie war das mit den Schlägen?

"Bei einem World-Cup-Rennen in HH hatte ich mal
das Glück alle Räder mit Lightweights anzusehen.
Hierbei mußte ich feststellen, dass alle - aber
wirklich alle - hinteren Laufräder minimal aber
auch z. T. deutliche Seitenschläge aufwiesen.
Diesbezüglich habe ich mal Herrn Obermayer
gefragt, ob das normal sei.
Er bestätigte, dass es gewisse Toleranzen gibt,
aber die wäre aus seiner Sicht und aus der
Sicht der Profis völlig nebensächlich, da ihm
Udo BÖLTS damals schon gesagt haben soll, dass
die Profis die Laufräder immer mit "weit geöffneter"
Bremse fahren.
Das mußte ich bei der TdF, 2003 und 2004, auch feststellen."

Wenn die LR so steif sind und der Seitenschlag nur so unerheblich ist, dann gibts doch eigentlich keinen Grund für die geöffnete Bremse oder?


Ich möchte jedoch trotzdem (wie auch im Testbericht vom Montag) betonen, dass die LW's keine schlechten LR sind, wie ich jedoch schon damals (letzten Winter) geschrieben habe, sind m.M.n. nicht immer alle Eigenschaften eines Laufrades gleichzeitig gefordert, sodass es manchmal gar nicht erwünscht ist, wenn ein LR eine hohe Felge, extreme Steifigkeit o.ä. hat. So gibt es zumindest in den Teildisziplinen der LReigenschaften immer Teile die besser sind. In der Summe der Disziplinen mögne die LW's zwar die meisten Punkte (wenns welche zu verteilen gäbe) bekommen, manchmal ist aber eben nur eine bestimmte Eigenschaft besonders wichtig (z.B. Aerodynamik) sodass man lieber ein weniger steifes LR nimmt, dass aber weniger Luftwiderstand hat. So sehe ich die Sache.

Zur Preisgestaltung der LW's: irgendjemand hatte hier vor ca. 6 Wochen mal geschrieben, dass man wohl eher die Idee der Konstruktion bezahltu nd weniger die Matarial- und Arbeitskosten. Ich denke, genau das trifft es.

@all: dies ist ein Forum, in dem jeder seine Meinung zu einem Thema offen darlegen kann. Wenn diese Meinung auch sachlich durch Fakten begründet wird ist das noch besser. Nicht tolerierbar sind jedoch persönliche Angriffe. Wenn jemandem eine Meinung nicht passt, weil sie in seinem AUgen falsch ist, dann kann man das sachlich (wie z.B. Carbonsports dies hier tut) tun. Wenn man jedoch nur Stunk machen will (wie z.B. ..... dies hier tut) und die freie Meinungsäußerung anderer einschränken will, sowie nichts zum Thema bezutragen hat, dann sollte man sich wohl besser fern halten, oder denjenigen auf die Ignorierliste setzten.

Gruß Thomas, der sich nachher nochmal die EUROSPORT-Zusammenfassung ansehen geht.

FlorianvList
23.07.2005, 22:33
@Strassenkäfer
"und dazu noch ein ossi"

was willst du uns damit sagen! :(

mfg Flo

OCLV
23.07.2005, 22:36
Wenn Ulle heute sowohl vorne als auch hinten die Lighties gefahren
wäre, hätte er das Zeitfahren mit 10 Sekunden Vorsprung gewonnen.. [/B]:Applaus:

Best wishes, LW


Der Applaus-Smilie darf da wirklich nicht vergessen werden, da man das sonst ernst nehmen könnte. :Applaus: :Applaus:

leicht OT: als sich Botero in der Rechtskurve verbrems hat und die Scheibe blockierte, sah es so aus als wenn sie unten etwas eingeknickt wäre und sich dies wieder geradegerückt hätte, als er die Bremse losgelassen hat. Täuscht mich mein Auge oder war das der sog. "Chip-Effekt", den die Tour in den LR-Tests immer wieder anspricht? Oder was ist dieser Effekt sonst.

OCLV
23.07.2005, 22:40
@Strassenkäfer
"und dazu noch ein ossi"

was willst du uns damit sagen! :(

mfg Flo

Genau. Was soll das heißen? Sind die "Zonenmenschen" :mad: Menschen minderer Qualität oder was? Und was ist ein "v...d... "? Kannste nich schreiben oder was?

martl
23.07.2005, 22:46
1. zu den "Fertigungsmethoden aus dem letzten Jahrhundert": was heißt es denn, außer, dass das Produkt zumindest zum Großteil in Deutschland gefertigt wurde? Das es besser ist? Warum das?

Andersum wird ein Schuh draus. Nicht das Label bestimmt die Qualität, sondern die Qualität der Produkte hat das "Made in Germany"-Label zum Qualitätszichen gemacht. Die Erfinder des Labels waren die Engländer, und die Absicht war es ursprünglich, die deutsche Billigware von englischen Qualitätsgütern abzugrenzen. Dass es jetzt als Synonym für Qualität steht, ist erarbeitet worden.


2. zu der Frontschürze: ich sprach nur von der Fertigung/dem Bau, nicht von der Entwicklung! Und wenn das jemand so hinbekommt, ist das schön, aber wenn das Teil mal ausgewechselt werden muss, dass bricht der Clip ab und am brauch eine neue Frontschürze!

*Seufz* dann kauf Dir'n 50er Käfer, da war noch alles geschraubt :rolleyes:


(OT: bei der Führung war ein älterer Herr (ca. 65), der hat eine 1-jahr alte S-Klasse. Er hat sich bei dem Führer des Besichtigung darüber (zu Recht)

"Zu Recht"? Du bist Sachverständiger und hast Dir das Auto des Herrn angesehen?


aufgeregt, dass das sehr teure Auto klappert wie sonst was. Und dass sein 6 Jahre alter BMW 7er dies nicht tut. Als er der zu teuren Elektronik und der daraus resultierenden mangelden Sorgfalt beim Zusammenbau die Schuld gab, brach der Leiter der Gruppe die kleine Diskussion abrupt ab und besichtigte die nächste Produktionsstelle, denn erwusste genau, dass das der Grund für das Klappern ist)

Er brach die Diskussion deswegen ab, weil es sein Job ist, die Besichtigung durchzuführen, nicht, sich in absolut fruchtlose Einzeldiskussionen einzulassen, würde ich sagen. Er ist ja Werksführer und nicht Qualitätsverantwortlicher.
Ich bin in einer kleinen Softwarefirma in der Technik tätig. Wenn mich Kunden auf Messen oder so in ein Gespräch über Bugs verwickeln wollen, tue ich das gleiche, und verweise die Leute höflich auf die vorgesehenen Wege über unseren Support. Das nennt man professionelles Arbeiten. Unprofessionell wäre es, wenn sich der Werksführer auf die Diskussion eingelassen hätte.

Mach mal ne Führung bei Microsoft und erzähle dem PR-Mann, der dich führt, dass Dein Druckertreiber manchmal nicht geht, und erzähl uns, ob er die Führung abbricht und Dir stattdessen einen Hotfix codiert :)


3. Zur Vorproduktion der neuen S-Klasse: was ich erst nicht geschrieben habe, da ich snoch schnell einkaufen musste: der Leiter sagte: "ohne Bestellung gibts keine Aufträge fürs Werk und dann gehen die Arbeiter nach Hause! Hier bei der Mercedes werden nur bestellte Autos hergestellt" Kann also nicht so ganz stimmen. Ich denke aber schon, dass die gefragte Modelle vorproduzieren. Womit er sich in meinen Augen ein wenig als "Lügner" darstellt.

Wie schon geschrieben wurde, diese Autos, die Du hast stehen sehen, können verschiedenen Zwecken dienen: Testwagen, Vorserientests, für Crashtests für die Zulassung in div. Ländern vorgesehen, Poolfahrzeuge für VIPs, usw. auch der Vorstand bekommt seine Dienstagen vor offiziellem Serienstart
Es ist bei vielen Herstellern auch möglich, bereits vor Serienstart zu bestellen.
Ich denke nicht, dass es einen Autohersteller gibt, der die Pläne macht, die Werkzeuge baut, und dann erst zum Verkaufsstart das erste Auto baut (weil vorher giltet es nicht :D).
Man kann ja alles ins negative ziehen.

Vor diesem Hintergrund bin ich auf Deinen Fahrbericht über die Leitis gespannt.

Meine (gebraucht gekauft 2003, wahrscheinliches Alter 5 oder 6 Jahre, km seit 2003: ca 5000) haben übrigens einen Seitenschlag unter 5/10mm.

Martl

CarbonSports
23.07.2005, 22:46
dafür sitzen dann also ein Dutzend Amerikaner auf der Straße oder was? Das nennt man Marktwirtschaft. Das ist wie ein Gleichgewicht. Vor 50 Jahren waren wir dran mit arbeiten, jetzt sind halt die Asiaten und Amerikaner. Und irgendwann schlägt das Pendel wieder nach Europa.

OK, was ist dein Vorschlag?

- sollen wir in die USA auswandern um dort Leute einzustellen die arbeitslos sind?
- sollen wir die chinesische/taiwanesische Industrie fördern und dort investieren?
- sollen wir die eingestellten Landsleute wieder entlassen?
- sollen wir einfach den Betrieb einstellen, damit auch amerikanische Firmen hier weniger Wettbewerber vorfinden?
- sollen wir einfach Pleite machen und alle entlassen müssen und auch noch privat in die Insolvenz gehen?
- sollen wir bei der UCI für ein Verbot aller deutschen Produkte plädieren?





Ich vermeide es i.d.R. privat zu werden....


...und habe deswegen auch das bereits getippte wieder gelöscht bevor ich auf "senden" gedrückt habe.......


Aber eine Frage sei erlaubt: In welchem Business bist du denn momentan erfolgreich? Produzierst du noch in China mit Erwachsenen oder schon in Afrika mit Kinderarbeit?

Oder finanziere ich dein BaFög???

Sorry an die Community, aber mir platzt der Kragen

cluso
23.07.2005, 22:48
Mal eine doofe Frage eines Unwissenden:

1. Die LW sind nicht gesponsert!
2. Die Pros kaufen sich die Teile privat?!
3. Die Räder werden von vielen (Pros) gefahren (ich habe irgendwo ein Bild mit LA himself auf Lightweights gesehen).
4. Die Dinger sind "schweineteuer"

Frage:
Warum sollte ein Pro sich die Räder privat (!!!) kaufen, wenn er andere gute Räder gestellt bekommt?

Ergebnis:

Vielleicht sind die Räder ja gar nicht so schlecht wie manche meinen!!!

Gruß

cluso

PS: Bin mal gespannt wer anfängt über Walser-Rahmen herzuziehen. :eek:

Lightweight
23.07.2005, 22:49
Ziat : CADD
Sag mal wie war das mit den Schlägen?

"Bei einem World-Cup-Rennen in HH hatte ich mal
das Glück alle Räder mit Lightweights anzusehen.
Hierbei mußte ich feststellen, dass alle - aber
wirklich alle - hinteren Laufräder minimal aber
auch z. T. deutliche Seitenschläge aufwiesen.
Diesbezüglich habe ich mal Herrn Obermayer
gefragt, ob das normal sei.
Er bestätigte, dass es gewisse Toleranzen gibt,
aber die wäre aus seiner Sicht und aus der
Sicht der Profis völlig nebensächlich, da ihm
Udo BÖLTS damals schon gesagt haben soll, dass
die Profis die Laufräder immer mit "weit geöffneter"
Bremse fahren.
Das mußte ich bei der TdF, 2003 und 2004, auch feststellen."

Wenn die LR so steif sind und der Seitenschlag nur so unerheblich ist, dann gibts doch eigentlich keinen Grund für die geöffnete Bremse oder?

= Jo, das ist richtig, das habe ich gesagt !!!

Es war das Rad von Herr Frank Vandenbroke. Das Rad wies am Oberrohr
eine riese Delle - die von einem kapitalen Sturz rührte !! - auf.
Da die Laufräder an dem Rad waren, gehe ich mal davon aus, dass die
evtl. auch was abbekommen haben können !!!

Später sah ich den Sturz im Fernsehen und ich muss Dir leider sagen, dass
Du bei diesem Sturze mit den BONTIS im Arm nach Rostock gewandert wärest
... :Applaus:

2. Trotzdem stimmt es, dass die Profis Ihre Carbonlaufräder mit weit geöffneter Bremse fahren, weil sie dann - insbesondere im Gebirge !! -
besser zu händeln sind und eine bessere Bremskontrolle gewährleistet
ist.

Anfang Mai war Herr M. Wüst bei uns, um die Föhrer Fahrradwoche zu
eröffnen. Da er für diese Spektakel jedoch kein Rad dabei hatte,
musste er mit meinem Vorlieb nehmen.

Ich hatte die Campa-Hyperon-Laufräder eingebaut und was macht Herr
Wüst als erstes, nachdem er sich auf das Rad setzte ?

Er fingerte an den Bremsen herum, um diese weiter zu öffnen,
Auf meine Frage, was das denn hier bezwecken solle, antwortete
er: "Reine Angwohnheit. Wir fahren die Carbonlaufräder immer mit
weit geöffneter Bremse. Aber stimmt, hier brauche ich das nun wirklich nicht.
Ist ja topfeben..." (Die Hyperons hatten übrigen keine Schläge !!)

Ulle machts, Bölts machts und ich denke vile andere machen es auch und
das hat nichts mit irgend welchen Seitenschlägen zu tun !!

Fazit:

Für Dich als Flachländer:
Im Gebrige gibt es viel gute Gründe die Bremse weiter offen zu fahren. Frag´die, die wirklich (professionell)fahren können...

..und dass die Lightweights steif genug sind, brauche Dir ja wohl nicht zu
erzählen...

Sportliche Grüße, LW

CarbonSports
23.07.2005, 22:54
Mal eine doofe Frage eines Unwissenden:

1. Die LW sind nicht gesponsert!
2. Die Pros kaufen sich die Teile privat?!
3. Die Räder werden von vielen (Pros) gefahren (ich habe irgendwo ein Bild mit LA himself auf Lightweights gesehen).
4. Die Dinger sind "schweineteuer"


1) Ja, in keinem Fall
2) Ja, in jedem Fall
3) Ja, die Liste ist lang
4) Ja, so ist das

mountainbiker
23.07.2005, 22:55
Aber eine Frage sei erlaubt: In welchem Business bist du denn momentan erfolgreich? Produzierst du noch in China mit Erwachsenen oder schon in Afrika mit Kinderarbeit?

Oder finanziere ich dein BaFög???

Sorry an die Community, aber mir platzt der Kragen

Das ist völlig legitim, mir geht's (selbst als absolut Unbeteiligter (weder Carbon Sports Mitarbeiter noch User)) nicht anders. Da schüttelst du nur noch mit dem Kopf...
Aber eine Aufgabe hätte ich an Euch:
Bitte entwickelt mal noch ein paar Laufräder die:
1. Unter 1200€ kosten
2. Schlanke Speichen haben
3. Nicht mehr als 1400g wiegen
Fände ich echt Klasse! Eurer Entwicklungsabteilung soll es doch nicht langweilig werden! ;) Die Originalen passen nämlich optisch nid an mein Radel! Und meine persönliche € Schmerzgrenze überschreiten sie leider um Faktor 2,5. Ich denke allerdings, daß sie es wert sind.

cluso
23.07.2005, 22:58
1) Ja, in keinem Fall
2) Ja, in jedem Fall
3) Ja, die Liste ist lang
4) Ja, so ist das


Bitte den Rest vom Post nicht vergessen. ;)

CarbonSports
23.07.2005, 23:06
Frage:
Warum sollte ein Pro sich die Räder privat (!!!) kaufen, wenn er andere gute Räder gestellt bekommt?

Ergebnis:

Vielleicht sind die Räder ja gar nicht so schlecht wie manche meinen!!!

Gruß

cluso

PS: Bin mal gespannt wer anfängt über Walser-Rahmen herzuziehen. :eek:


OK, das ist der Rest vom Posting. Und nu? Ich geh mal durch:

1) Tja, warum nur? Evtl. gibt es eine Restwahrscheinlichkeit, dass das gelieferte Sponsormaterial suboptimal ist???

2) Jo, vielleicht ist das so.

3) Walser ist gearscht. Er macht die Entwicklung (schmales Tretlager und schmale HR Aufnahme etc.) und wird nun schamlos kopiert. ER ist der Pionier der TT Bikes in der jetzigen Form. Giant kopiert schamlos. (Meine unbedeutende Meinung)

CarbonSports
23.07.2005, 23:09
Aber eine Aufgabe hätte ich an Euch:
Bitte entwickelt mal noch ein paar Laufräder die:
1. Unter 1200€ kosten
2. Schlanke Speichen haben
3. Nicht mehr als 1400g wiegen

1) nein
2) haben wir (Linsenform)
3) machen wir bereits

Aber im Ernst: Was du suchst, gibt´s ja schon. Wird halt i.d.R. in Fernost gebaut....
:Bluesbrot

mountainbiker
23.07.2005, 23:12
1) nein
2) haben wir (Linsenform)
3) machen wir bereits

Aber im Ernst: Was du suchst, gibt´s ja schon. Wird halt i.d.R. in Fernost gebaut....
:Bluesbrot

Tja kann man nix machen...
:rolleyes: :( :mad: :Bluesbrot

OCLV
23.07.2005, 23:13
@ CS: ne, einfach weitermachen so wie bisher, wird sich alles von selbst regeln. Das nennt man Wettbeweb auf dem Markt! Der eine verdrängt den anderen und umgekehrt. Aber jeder so wie er will!

@ LW: warum kann man besser bremsen wenn man die Bremse weit öffnet? Es wird doch nur der Hebelweg länger, sonst nichts! Dadurch ändert man doch nicht die Bremswirkung! Ich war ja diese Woche im Urlaub in Aaalen bei Suttgart und bin dort auch mal ordentliche Hügel mit ca. 5 km Länge und bis zu 15% Gefälle runtergeheizt und hatte beim ersten Mal vergessen die hintere Bremse nach dem Radzusammenbau zu schließen. Als ich dann nach kurzer Bremsdauer den Hebel bis zum Lenker durchzog, bekam ich es mit der Angst und habe versucht vorne stärker zu bremsen. Hätte mich mit 80 Sachen fast gepackt, als ein Schlagloch kam. Achso, waren aber meine Alu-Räder (Open Pro mit Kool-Stop Gummi). Deswegen versteh ich jetzt nicht, darum durch einen längeren Hebelweg die Bremse besser zu bedienen sein soll. Ok, wenn man das erste Stück etwas verlängert, in dem der Gummi erstmal zu Felge geführt wird, und danach besser zu dosieren ist, ist das nachvollziehbar, aber nicht, wenn ich erstmal den halben (oder drittel) Hebelweg bis zum Lenker ziehen muss damit überhaupt erstmal was kommt. Vielleicht kann du (Lightweight), als Flachländler mir das auch noch mal besser erklären.

So schaue mir jetzt nochmal die Siegesfahrt von Lance und das Desaster von Rasmussen an.

Gruß Thomas

CarbonSports
23.07.2005, 23:14
Tja kann man nix machen...
:rolleyes: :( :mad: :Bluesbrot

Doch.

Kaufen.

Und Arbeitsplätze in China sichern.

(Ich verspreche: Ich gehe gleich ins Bett und morgen bin ich auch nicht mehr sarkastisch :xdate: )

mountainbiker
23.07.2005, 23:17
Doch.

Kaufen.

Und Arbeitsplätze in China sichern.

(Ich verspreche: Ich gehe gleich ins Bett und morgen bin ich auch nicht mehr sarkastisch :xdate: )

Nö, das ist für mich jetzt nicht unbedingt die Alternative. Bleib ich halt bei meinem französischen oder italienischen Alu, oder doch mal französisches Carbon? Vielleicht überlegt ihr es euch ja doch mal noch ;)

CarbonSports
23.07.2005, 23:35
@ CS: ne, einfach weitermachen so wie bisher, wird sich alles von selbst regeln

Danke für den Tipp!


Das nennt manWettbeweb auf dem Markt! Der eine verdrängt den anderen und umgekehrt.

Och nö. Warum sollte denn Bontrager CS verdrängen (oder umgekehrt.....oder wer auch immer sonst wen). Das würde ja Monopol bedeuten und bei einem Monopol werden normalerweise die Preise (und Leistungen) auch nicht besser.

Gute Nacht!

OCLV
24.07.2005, 00:16
natürlich nicht komplett verdrängen. Ich meinte eher die Marktanteile (im existierenden Oligo- bzw. Polypol), die sich im Gleichgewicht ändern. Also, wenn ihr jetzt mehr verkauft, drängt ihr ja irgendjemanden zurück, der sonst seine Sachen losgeworden wäre. Das geht natürlich auch umgekehrt, muss aber nicht unbedingt sein. ;)

Gruß Thomas

Andi Arbeit
24.07.2005, 00:35
Oh Gott, was ist denn hier los?

Ceine Ahnung Aber Draufloslabern

Bullshit³

Mahlzeit, Andi

CarbonSports
24.07.2005, 00:51
natürlich nicht komplett verdrängen. Ich meinte eher die Marktanteile (im existierenden Oligo- bzw. Polypol), die sich im Gleichgewicht ändern. Also, wenn ihr jetzt mehr verkauft, drängt ihr ja irgendjemanden zurück, der sonst seine Sachen losgeworden wäre. Das geht natürlich auch umgekehrt, muss aber nicht unbedingt sein. ;)


Prost!
:wave: :wave:

mountainbiker
24.07.2005, 00:55
Prost!
:wave: :wave:

Du bist ja immer noch wach! Schmeiß lieber das CAD-Programm an und arbeite an meiner Aufgabe als hier rumzuhängen! ;) :D

ritzeldompteur
24.07.2005, 01:03
jetzt hab ich mir grade gedacht, lieste mal wieder was über die LW-aktion, und was mußte ich lesen?
CAAD-posts ... würg ...
irgendwie macht der sich lächerlich. bei uns in bayern nennt man sowas gscheidhaferl :rolleyes:
aber kommt sich dabei seeeehhhhr wichtig und vorallem eins, nämlich kompetent, vor. und nur so aus erfahrung strotzend, mit seinen, wieviel warens nochmal jahren? ich schließe normalerweise nicht vom alter auf erfahrung, etc, aber in dem fall komm ich echt nicht umhin ...

EDIT: aber auf seinen, ach was sag ich, DEN testbericht schlechthin freu ich mich schon seit wochen :rolleyes:

espresso
24.07.2005, 08:40
Jedenfalls ist das Konzept von CarbonSports voll aufgegangen: Je mehr CAAD schreibt, desto mehr demontiert er sich selbst! :D

schimpanso105
24.07.2005, 09:07
Hallo CAAD,

diese Diskussion bezüglich Eurer Laufräder ist mir einerlei...aber diese ewigen Vergleiche mit der Automobilbranche sind echt daneben.

Entschuldige bitte, Du magst vielleicht ein guter Radfahrer sein, aber von Dingen von denen Du überhaupt keine Ahnung hast solltest Du lieber die Finger lassen. Mit solchen Vergleichen kannst Du vielleicht bei der Allgemeinheit hier Eindruck machen, aber bei wirklichen EXPERTEN in diesem Gebiet kommt das nur lächerlich an......

Du hast weder über die Produktionsabläufe, noch über die konstrukiven -/ betriebswirtschaftlichen Hintergründe eine Ahnung, wie es scheint.

Schau mal unter das Blech (Auto) eines Amerikaners und vergleiche dies mit einem europäischen Fahrzeug. Wenn Du Ahnung hättest wüsstest Du jetzt was ich meine.....

Gruß
Schimpanso105



ist schon richtig, aber ich denke halt nicht, dass die Bontis in "Fernost" hergestellt/zusamengebaut werden sondern bei Trek in Waterloo. Und ich sehe auch keinen Vorteil darin, dass ein Produkt "Made in Germany" ist! Denn schließlich können "die anderen" bestimmt genauso gut basteln wie die Deutschen. Außerdem bin ich seit Montag etwas entzaubert, was "made in Germany" heißt. Da war ich nämlich in Sindelfingen im Mercedes Werk und habe eine Führung mitgemacht. In Sindelfingen wird die E,S,CL,CLS und Teile der C Klasse hergestellt. Da wird alles nur noch zusammengesteckt mit solchen komischen Clips, keine Schraube mehr! Nur noch rein und fertig. Und wenns nicht passt, nimmt der Mitarbeiter einen Hammer und haut nochmal drauf! Ich kam mit da vor wie in der Steinzeit! Und ich denke, ein Paar Clips zusammenstecken und das Teil dann in die Rohkarosserie zu klopfen kann wohl fast jeder, was der Führer dort auch zugeben musste, denn er sagte, dass für viele der Berufe nur noch eine Einarbeitungszeit notwendig ist, aber keine richtig Ausbildung mehr!

Anton
24.07.2005, 09:47
natürlich nicht komplett verdrängen. Ich meinte eher die Marktanteile (im existierenden Oligo- bzw. Polypol), die sich im Gleichgewicht ändern. Also, wenn ihr jetzt mehr verkauft, drängt ihr ja irgendjemanden zurück, der sonst seine Sachen losgeworden wäre. Das geht natürlich auch umgekehrt, muss aber nicht unbedingt sein. ;)

Gruß Thomas

Hat Bontrager eigentlich nicht Rolf Vector vom Markt verdrängt? :krabben:
Wenn man jetzt genauso argumentieren wollte wie du, dann könnte man genauso sagen, dass Bontrager irgend jemanden zurückdrängt. Corima oder Campa die schon länger Carbonlaufräder im Programm haben. Oder aber auch LW, die länger auf dem freien Markt erhältlich waren als BT.
Auch wenn ich gar nichts davon verstehe, aber ich glaube, man nennt das freie Marktwirtschaft, wenn sich der Kunde selbst entscheidet, welche LR er sich kaufen will. Preisleistungsverhältnis spielt wohl in einem Bereich wie unserem oft eine untergeordnete Rolle.
Die Tatsache, dass CS jetzt mehr LW verkauft, bedeutet auch nicht zwangsläufig, dass der Käufer sich deswegen für ein anderes Produkt eintscheiden würde, wäre die Wartezeit immer noch ein Jahr. Und ein Jahr kann schnell vergehen. In der von dir zitierten Automobilindustrie muss man auch ganz schön labge warten um das Auto in der gewünschten Konfiguration zu erhalten.


Zu deinem Test, ich hätte es gut gefunden, wenn du deinen Bericht vor dieser Diskussion veröffentlich hättest, so kann man sich nicht mehr sicher sein, ob der Testbericht dadurch noch beinflusst wird.

roadrunner77
24.07.2005, 23:11
Ein Vorteil ist für mich z.B., dass bereits mehr als ein Dutzend Deutscher Staatsbürger einen neuen Job bekommen haben weil wir die Wheels hier in D bauen. All die bezahlen nun wir und nicht ihr über Hartz 4 oder sonstwas.



Ach ja?
Und warum tun sie´s dann nicht???

zu den jobs, dadurch wurden auch stellen in deutschland geschaffen, mein ehemaliger händler ist z.b. so einer, weil ihn ne deutsche kette [boc] leider einige kunden gekostet hat bzw. nicht unerheblich viele, laufkundschaft die zwar nur reparaturen und z.b. überwiegend kleinteile gekauft haben, aber auch das hält nen geschäft hoch.

warum das trek noch nicht tut? gute frage, nächste frage könnte man sagen, zum einen kann da jede kleine innovative firma[zu denen ich euch auch zähle] froh sein, dass ihr noch nicht geschluckt wurdet, aber wer weiss, in bezug auf trek gibts da ja ein gutes beispiel, klein! :ü zum anderen würde ich mir da an eurer stelle keinen kopf drum machen. das ganze gelaber hier sehe ich schon eher als off topic, weil eigentlich gehts hier doch um die testaktion oder?

argumente wie arbeitsplätze etc. zählen da für mich herzlich wenig, auch in bezug auf den preis, eher das preis/leistungsverhältnis muss stimmen und was testergebnisse betrifft, vertraue ich lieber auf leute die entsprechende lrs fahren, als wenn ich mich nur auf testergebnisse in zeitungen verlasse.

und was die besten lrs betrifft den hier einige leute anführen, die lesen echt zu oft die tour, vermutlich sind das auch die leute die nen whr 550 mit nem lw lrs vergleichen würden. ausserdem für alle die es noch nicht wissen, die xxx lite sind keine aero lrs, dazu zähle ich eher die lws, ansonsten hat auch carbonsports erkannt das dt gar nicht mal so schlechte naben baut...

roadrunner77
24.07.2005, 23:18
Sorry an die Community, aber mir platzt der Kragen


carbonsports, jetzt mal hand aufs herz, weisst du über alle deine zulieferer bescheid? weisst du wo die ihre produkte beziehen die für die fertigung bzw. den verkauf eurer produkte notwendig sind? ich glaubs nicht und ich glaub wir alle können darüber nur bedingt auskunft geben.

roadrunner77
24.07.2005, 23:24
1) Ja, in keinem Fall
2) Ja, in jedem Fall
3) Ja, die Liste ist lang
4) Ja, so ist das

:Applaus:

roadrunner77
24.07.2005, 23:30
Bitte entwickelt mal noch ein paar Laufräder die:
1. Unter 1200€ kosten
2. Schlanke Speichen haben
3. Nicht mehr als 1400g wiegen
Fände ich echt Klasse! Eurer Entwicklungsabteilung soll es doch nicht langweilig werden! ;) Die Originalen passen nämlich optisch nid an mein Radel! Und meine persönliche € Schmerzgrenze überschreiten sie leider um Faktor 2,5. Ich denke allerdings, daß sie es wert sind.

also zwei kunden hättet ihr schon, halt wenns geht nicht so aero-felgen, die passen auch optisch nicht so bei mir ans rad...., cool fände ich auch wenn die auch wahlweise mit dem schriftzug "leichtgewicht" bekommen würde, englische namen für deutsche produkte kotzen mich nämlich ein wenig an.
ist immerhin nen deutsches produkt, wenns geht im gleichen schriftzug den ich echt edel finde[der satz ist jetzt keinerweise ironisch gemeint, sonst platzt mir auch mal der kragen], weiss ja nicht wie ihr den schriftzug anbringt, mit nem litholaser wäre das ja ganz nett.

CarbonSports
25.07.2005, 00:21
carbonsports, jetzt mal hand aufs herz, weisst du über alle deine zulieferer bescheid? weisst du wo die ihre produkte beziehen die für die fertigung bzw. den verkauf eurer produkte notwendig sind? ich glaubs nicht und ich glaub wir alle können darüber nur bedingt auskunft geben.

Hand auf´s Herz:

1) Einer der Zulieferer ist Tune. Die MAG 160 mit Carbonachse werden von Uli Fahl himself (in Deutschland) gefertigt. Lt. seiner Aussage macht er die Naben wirklich selbst und kein Mitarbeiter von ihm,

2) Ein weiterer Zulieferer ist DT-Swiss. Soweit ich weiss, fertigen die ausschließlich inder Schweiz.

3) Die VR Lager der Obermayer Wheels kommen von GRW. Deutscher Spezialhersteller von Kugellagern.

4) Die VR Lager der Standard Wheels kommen von Kugelfischer (Deutschland)

5) Der Schaum in den Wheels kommt von Obi (dt. Baumarkt). Woher die den Schaum haben, weiß ich nicht

6) Das Carbon wird international (nach Verfügbarkeit und Preis) zugekauft

razer
25.07.2005, 10:49
dreiste impertinenz zum quadrat!!!!!
hier scheint es einige zu geben, die denken, laufräder, die von ulle oder lance (ja,DER lance,der als perfektionist in allen bereichen gilt und die tour 7mal gewonnen hat) gefahren werden, seien für ihre 200 km pro woche zu schlecht.
jungs,denkt mal drüber nach,ihr macht euch nur lächerlich!

razer,der selbst gern lw's fahren würde,dem aber das nötige kapital fehlt :(

desigual
25.07.2005, 11:24
1. Die LW sind nicht gesponsert!
2. Die Pros kaufen sich die Teile privat?!
3. Die Räder werden von vielen (Pros) gefahren (ich habe irgendwo ein Bild mit LA himself auf Lightweights gesehen).
4. Die Dinger sind "schweineteuer"

Frage:
Warum sollte ein Pro sich die Räder privat (!!!) kaufen, wenn er andere gute Räder gestellt bekommt?


Danke für die Überleitung wollte Stefan Behrens ohnehin fragen wie das diese Saison mit LW und Pros speziell bei der TdF ist. Den Jörg hab ich z.B. dieses Jahr schon zwei mal mit LWs vor dem Rennen gesehen und im Rennen ist er dann brav die Räder des Angelhestellers gefahren.
Ansonsten hab ich bei Ulle auch nur einmal LWs bei der Königsetappe entdeckt.

Wie ist das dieses Jahr? Wer hat bei der Tour LWs eingesetzt? Und wie hoch sind eigentlich die Strafen wenn man kein Laufrad des Ausrüsters fährt?

Gruß Ralf, dessen Laufschuhe teuerer waren als die Laufräder

martl
25.07.2005, 11:52
Ansonsten hab ich bei Ulle auch nur einmal LWs bei der Königsetappe entdeckt.

Du schaust ofensichtlich die falschen Fernsehsender.

Das ist nur, was ich auf die Schnelle finden konnte...

10. Etappe:
http://www.cyclingnews.com/photos/2005/tour05/tour0510/JD05tdfstg10007.jpg

11. Etappe:
http://www.cyclingnews.com/photos/2005/tour05/tour0511/24.jpg

14. Etappe:
http://www.cyclingnews.com/photos/2005/tour05/tour0514/ullrich1.jpg


18. Etappe:
http://www.cyclingnews.com/photos/2005/tour05/tour0518/15.jpg

19. Etappe: http://www.cyclingnews.com/photos/2005/tour05/tour0519/cycling-tdf2005-teddy-be-23.jpg



Wie ist das dieses Jahr? Wer hat bei der Tour LWs eingesetzt?

Ich habe nur bei Ulle welche gesehen...

Crossfahrer1
25.07.2005, 12:20
[QUOTE5) Der Schaum in den Wheels kommt von Obi (dt. Baumarkt). Woher die den Schaum haben, weiß ich nicht
---------------------------------------------------------------------
:Applaus:

Ehrlicher gehts nimmer :D

Reg dich nicht auf.........die die am lautesten schreien haben,in der REgel, die allerwenigste Ahnung von dem was sie los posaunen
:D

Und mal was für alle Nörgler und Kritiker............
Wenn das alles so einfach ist was man bei CS macht,in punkto Lightweight,warum haben es dann die Asiaten nicht schon längst kopiert,oder etwas vergleichbares auf den Markt gebracht?

Wenn die Gerüchte stimmen, hat man den beiden "Oppas" in der Vergangenheit von namhaften Firmen Beträge im achtstelligen Betragsbereich geboten.........

Na...Na......wer hats errfuhnden...... :D

Und wenn ich mir anschaue was die werten Mitbewerber z.Zt anbieten und was die für Preise ausrufen,sind LW's ein wahres Schnäppchen ;) :D

Crossfahrer1
25.07.2005, 12:29
@ Roadrunner: die Bontis mit 1212 Gramm sind meine ;) Stehen die jetzt endlich bei den WW drin? Haben auch nicht den Listenpreis (1600 EUR) gekostet, sondern der Händler hat mir ohne Eingreifen meinerseits direkt einen Nachlass auf den UVP gegeben. Dadurch kosten die Bontis nur noch knapp die Hälfte der (zum Teil) in Deutschland gefertigten LW's! Zum Teil deshalb, weil die HR-Nabe ja von DT Swiss oder Tune ist. (Optional auch von Campa oder Shimano).

@ mountainbiker: woher weißt du denn, dass die OCLV (!) Felgen aus Fernost kommen? Und woher meinst du denn, woher die kommen, denn Asien ist schließlich recht groß. Trek gibts nämlich bei allen ihren OCLV-Produkten an, dass sie aus Waterloo im Bundesstaat (USA) kommen. Und in diesem Fall glaube ich Trek wirklich, denn ich denke, dass sie nicht riskieren wollen, dass jemand die Produktionsgeheimnisse der OCLV-Technik in Erfahrung bringt. Denn schließlich haben sie durch diese Technik einen Technologie- und Gewichtsvorsprung auf die Konkurrenz (Ausnahme Colnago C40) von 12-14 Jahren erreicht. Erst mit dem Scott CR1 ist es gelungen einen leichteren und gleichzeitig mind. genauso steifen Serienrahmen zu entwickeln. Die Bezeichnung Serienrahmen schließt damit auch das "Häberle-Projekt-Rad" aus!

Also warum sollten sie diesen Vorsprung in Sachen Carbonverarbeitung jetzt aufgeben? Und woher nimmst du deine Aussage, dass die Felgen aus "Fernost" kommen. Hast du vielleicht mit im Container gessesen? :krabben:

Gruß Thomas


Dem Titel "Best Comedian" im Tour-Forum rückst Du immer näher :D
Da kann man nur noch den Kopf schütteln oder sich schlapplachen über soviel Naivität ;) :D

De Vingard
25.07.2005, 12:32
Wenn das alles so einfach ist was man bei CS macht,in punkto Lightweight,warum haben es dann die Asiaten nicht schon längst kopiert,oder etwas vergleichbares auf den Markt gebracht?


Das ist etwas, was ich wirklich nicht ganz verstehe...

Eine recht grosse Firma mit entsprechend "Man-Power" (sei es nun Campa, Shimano, Mavic o.ä.) sollte eigentlich doch in der Lage sein, so etwas wie LW wenigstens nachzubauen, sollte man meinen... Für die genannten Firmen ist es doch eine absolute Negativ-Werbung, wenn LW mit Aufklebern à la "Cosmic Carbon" versehen werden, ganz nach dem Motto: "Ich muss zwar die Marke X fahren, aber eigentlich fahre ich viel lieber mit Lightweights".

So wurde die Marke ja auch zum ersten Mal richtig bekannt (Ulle '96 oder '97 mit LW und Campa-Aufklebern...)

:krabben: :krabben: :krabben:

Gärtner
25.07.2005, 12:34
Bei der Tour gab es ein vorbericht über Trek. da wurde auch die laufradproduktion gezeigt. Die Frau die da carbon in eine runde form gelegt hat war def. keine Asiatin. Die habe auch gesagt, dass die produktion in usa ist und das klang glaubwürdig.

Crossfahrer1
25.07.2005, 12:38
Das ist etwas, was ich wirklich nicht ganz verstehe...

Eine recht grosse Firma mit entsprechend "Man-Power" (sei es nun Campa, Shimano, Mavic o.ä.) sollte eigentlich doch in der Lage sein, so etwas wie LW wenigstens nachzubauen, sollte man meinen... Für die genannten Firmen ist es doch eine absolute Negativ-Werbung, wenn LW mit Aufklebern à la "Cosmic Carbon" versehen werden, ganz nach dem Motto: "Ich muss zwar die Marke X fahren, aber eigentlich fahre ich viel lieber mit Lightweights".

So wurde die Marke ja auch zum ersten Mal richtig bekannt (Ulle '96 oder '97 mit LW und Campa-Aufklebern...)

:krabben: :krabben: :krabben:


Wie schon gesagt..............Gerüchten zu Golge waren da ganz andre Firmen mit ganz anderem finanziellen Kalliber wie CS dran....
(Sorry Stefan :D )

Aber vielleicht sagst Du ja mal was dazu um hier mal die üblen Zweifler und Nörgler und immer Besserwissenden mundtot zu machen :D

martl
25.07.2005, 12:41
Und mal was für alle Nörgler und Kritiker............
Wenn das alles so einfach ist was man bei CS macht,in punkto Lightweight,warum haben es dann die Asiaten nicht schon längst kopiert,oder etwas vergleichbares auf den Markt gebracht?

Gerüchten zufolge hat schon manche Firma Leitis gekauft und zerlegt, um herauszubekommen, wie sie gemacht sind :D
Aber nicht mal der Cees Beers, der sicher von allen Außenstehenden am meisten Insiderinfo abgreifen konnte, hat mit seinen ADA mehr als ein schlechtes Plagiat hinbekommen.


Wenn die Gerüchte stimmen, hat man den beiden "Oppas" in der Vergangenheit von namhaften Firmen Beträge im achtstelligen Betragsbereich geboten.........

Ich denke, dass die Gerüchte stimmen, allerdings werden die Summen mit dem zeitlichen Abstand immer größer. Das ist wie bei den Anglern.

Martl

greyscale
25.07.2005, 12:58
Das ist etwas, was ich wirklich nicht ganz verstehe...

Eine recht grosse Firma mit entsprechend "Man-Power" (sei es nun Campa, Shimano, Mavic o.ä.) sollte eigentlich doch in der Lage sein, so etwas wie LW wenigstens nachzubauen, sollte man meinen... [...]:

Das Prinzip der Leitis ist doch eigentlich klar: Aramidfasern werden mit dem Nabengehäuse verschlungen und in die leichte Felge laminiert. Das ganze wird dann mit möglichst wenig Epoxy zum Laufrad verbacken Hört sich fast so an, als ob ich die selber bauen könnte:D;).

Das Problem für die großen Hersteller ist ein kaufmännisches: Bei den Leitis ist eine ganze Menge Handarbeit nötig und das auch noch von teuren Spezialkräften. So eine Fertigung rechnet sich für die beteiligten BWer ("25 % Kapitalrendite":viking: ) nicht einmal in Großserie, die eigentlich gar nicht machbar ist.

g.

martl
25.07.2005, 13:11
Das Prinzip der Leitis ist doch eigentlich klar: Aramidfasern werden mit dem Nabengehäuse verschlungen und in die leichte Felge laminiert. Das ganze wird dann mit möglichst wenig Epoxy zum Laufrad verbacken Hört sich fast so an, als ob ich die selber bauen könnte:D;).

Ich glaube, das haben schon andere gedacht :D

Genauso kann man eine Stradivari nachbauen. Geigenbau ist ja keine Raketenwissenschaft, das sollte jeder halbwegs begabte Schreiner hinkriegen. Du nimmst gutes, altes Holz, vermißt eine Original-Stradivari, und analysierst die verwendeten Lacke und Leime chemisch. Dann baust Du Dir selber eine. Ist schon öfter gemacht worden, hat aber nicht so gut geklungen wie das Original :)


die ADAs hatten jedenfalls 30% weniger Steifigkeit, und massive Probleme mit dem Rundlauf, wie man hört.
Ganz abgesehen vom wenig professionellen Geschäftsgebaren des Inhabers und den schlechteren Eigenbaunaben. Aber das sind alles Infos aus dritter Hand, ich habe noch nie welche in der Hand gehabt.

M.

Fabian
25.07.2005, 13:34
Ich glaube, das haben schon andere gedacht :D

Genauso kann man eine Stradivari nachbauen. Geigenbau ist ja keine Raketenwissenschaft, das sollte jeder halbwegs begabte Schreiner hinkriegen. Du nimmst gutes, altes Holz, vermißt eine Original-Stradivari, und analysierst die verwendeten Lacke und Leime chemisch. Dann baust Du Dir selber eine. Ist schon öfter gemacht worden, hat aber nicht so gut geklungen wie das Original :)


die ADAs hatten jedenfalls 30% weniger Steifigkeit, und massive Probleme mit dem Rundlauf, wie man hört.
Ganz abgesehen vom wenig professionellen Geschäftsgebaren des Inhabers und den schlechteren Eigenbaunaben. Aber das sind alles Infos aus dritter Hand, ich habe noch nie welche in der Hand gehabt.

M.
Vor allem bei DIESEN Preisen (http://www.ada.prorider.org/Prices.html) :ybel: sind die Lightweight fast schon ein Schnäppchen.
Übrigens: Würde jeder den normlen bei Campa Bora oder Hyperon zahlen müssen, würde auch jeder laut aufschreien. Soll jetzt nicht heißen, dass es schlechte Laufräder sind, ich finde sie auch traumhaft schön und funktionell.

@ Stefan
Habt ihr die neuen Ventoux schon bei der UCI zum Crashtest gehabt?

CarbonSports
25.07.2005, 13:52
@ Stefan
Habt ihr die neuen Ventoux schon bei der UCI zum Crashtest gehabt?

4 Stück sind seit ca. 4 Wochen in einem von der UCI lizensierten Labor in Belgien. Dort werden sie jetzt herzlos und ohne fairen Prozeß an die Wand gefahren
:eek: :ü :ü

De Vingard
25.07.2005, 13:56
4 Stück sind seit ca. 4 Wochen in einem von der UCI lizensierten Labor in Belgien. Dort werden sie jetzt herzlos und ohne fairen Prozeß an die Wand gefahren
:eek: :ü :ü

Ha, dann gibts bald wieder Sachen zum verschenken!!!?

Ich will mich ja nicht vordrängeln, aaaaber.... :xdate:

(Von mir gibts aber keinen spirituellen Balztanz!)

Anton
25.07.2005, 13:57
4 Stück sind seit ca. 4 Wochen in einem von der UCI lizensierten Labor in Belgien. Dort werden sie jetzt herzlos und ohne fairen Prozeß an die Wand gefahren
:eek: :ü :ü

sind die denn nach 4 Wochen immer noch nicht kaputt? :D:D:D

CarbonSports
25.07.2005, 14:00
Ha, dann gibts bald wieder Sachen zum verschenken!!!?

Ich will mich ja nicht vordrängeln, aaaaber.... :xdate:

(Von mir gibts aber keinen spirituellen Balztanz!)

Komm bei uns auf dem Messestand in FN vorbei und führe den Balztanz vor Publikum auf. Dann überleg ich´s mir
:D :D :D

De Vingard
25.07.2005, 14:01
Aber vielleicht sagst Du ja mal was dazu um hier mal die üblen Zweifler und Nörgler und immer Besserwissenden mundtot zu machen :D

Naja, das meiste wurde ja schon gesagt. Ich wiederhole damit nur die vorherigen Test-Berichte...

Ich bin die (gebrauchten) Teile damals probegefahren, danach war eigentlich klar, dass ich die haben wollte. Wirklich brauchen tun so High-End-Teile ja die allerwenigsten, ich gehöre sicher nicht dazu! Es macht einfach einen Tick mehr Spass, damit zu fahren und das ist es doch, worauf es beim Hobby ankommt, Spass!

De Vingard
25.07.2005, 14:03
Komm bei uns auf dem Messestand in FN vorbei und führe den Balztanz vor Publikum auf. Dann überleg ich´s mir
:D :D :D

Ich nehm Dich beim Wort! :D

...und alle anderen Messebesucher seien gewarnt! :rocker2: :coolfeest :banaan: :rocker: :wave:

Crossfahrer1
25.07.2005, 14:07
Naja, das meiste wurde ja schon gesagt. Ich wiederhole damit nur die vorherigen Test-Berichte...

Ich bin die (gebrauchten) Teile damals probegefahren, danach war eigentlich klar, dass ich die haben wollte. Wirklich brauchen tun so High-End-Teile ja die allerwenigsten, ich gehöre sicher nicht dazu! Es macht einfach einen Tick mehr Spass, damit zu fahren und das ist es doch, worauf es beim Hobby ankommt, Spass!


Das war eigentlich für den Stefan Behrens gedacht :D Also mein Satz.........

cluso
25.07.2005, 14:25
Danke für die Überleitung wollte Stefan Behrens ohnehin fragen wie das diese Saison mit LW und Pros speziell bei der TdF ist. Den Jörg hab ich z.B. dieses Jahr schon zwei mal mit LWs vor dem Rennen gesehen und im Rennen ist er dann brav die Räder des Angelhestellers gefahren.
Ansonsten hab ich bei Ulle auch nur einmal LWs bei der Königsetappe entdeckt.

Wie ist das dieses Jahr? Wer hat bei der Tour LWs eingesetzt? Und wie hoch sind eigentlich die Strafen wenn man kein Laufrad des Ausrüsters fährt?

Gruß Ralf, dessen Laufschuhe teuerer waren als die Laufräder

Bitte unterschlagt doch nicht immer "mein" Fazit. ;)

Ich wollte damit sagen, daß "etwas" an den Rädern dran sein muß wenn die Pros diese trotz den Punkten 1-4 kaufen.
Komme mir etwas missverstanden vor. :(

Gruß

cluso

PS: Das mit dem rituellen Tanz bei der €bike ist eine Überlegung wert. ;)

CarbonSports
25.07.2005, 14:29
PS: Das mit dem rituellen Tanz bei der €bike ist eine Überlegung wert.


:D Das war eigentlich als Scherz gedacht :D

Aber die Messe dauert ja bekanntlich 4 Tage und wir haben 4 mutwillig zerstörte Wheels (was für eine Verschwendung eigentlich...). Evtl. sollte man jeden Tag kurz vor Schluß einen rituellen Balztanz ankündigen.
Die Besucher bekommen ein Bier in die Hand und der Tänzer darf sich nach Herzenslust lächerlich machen. Dann ist am Stand bestimmt die Hölle los und alle schunkeln mit (Achtung: Scherz!) :Applaus:

Lightweight
25.07.2005, 14:31
Naja, das meiste wurde ja schon gesagt. Ich wiederhole damit nur die vorherigen Test-Berichte...

Ich bin die (gebrauchten) Teile damals probegefahren, danach war eigentlich klar, dass ich die haben wollte. Wirklich brauchen tun so High-End-Teile ja die allerwenigsten, ich gehöre sicher nicht dazu! Es macht einfach einen Tick mehr Spass, damit zu fahren und das ist es doch, worauf es beim Hobby ankommt, Spass!


Jo, ganz genau so ist es. so und nicht anders !!!!!!!!!!
Ich stimme Dir uneingeschränkt zu.

"...und ein Schweizer war´s, der mich in Versuchung brachte...."

Beste Grüße in die Berge!

- Lightweight -

Crossfahrer1
25.07.2005, 14:35
:D Das war eigentlich als Scherz gedacht :D

Aber die Messe dauert ja bekanntlich 4 Tage und wir haben 4 mutwillig zerstörte Wheels (was für eine Verschwendung eigentlich...). Evtl. sollte man jeden Tag kurz vor Schluß einen rituellen Balztanz ankündigen.
Die Besucher bekommen ein Bier in die Hand und der Tänzer darf sich nach Herzenslust lächerlich machen. Dann ist am Stand bestimmt die Hölle los und alle schunkeln mit (Achtung: Scherz!) :Applaus:


:Applaus: Dann bleib ich 4 Tage......Allein nur um mir das anzusehen :D
..............und natürlich wegen dem Bier :D

Kingtom
25.07.2005, 14:41
:D Das war eigentlich als Scherz gedacht :D

Aber die Messe dauert ja bekanntlich 4 Tage und wir haben 4 mutwillig zerstörte Wheels (was für eine Verschwendung eigentlich...). Evtl. sollte man jeden Tag kurz vor Schluß einen rituellen Balztanz ankündigen.
Die Besucher bekommen ein Bier in die Hand und der Tänzer darf sich nach Herzenslust lächerlich machen. Dann ist am Stand bestimmt die Hölle los und alle schunkeln mit (Achtung: Scherz!) :Applaus:

:hmm: da muss ich mir ja direkt eine dauerkarte für die eurobike besorgen. dieses getänze dürfte man sich natürlich nicht entgehen lassen... :D

mountainbiker
25.07.2005, 14:43
1) nein
2) haben wir (Linsenform)
3) machen wir bereits

Aber im Ernst: Was du suchst, gibt´s ja schon. Wird halt i.d.R. in Fernost gebaut....
:Bluesbrot

Hey Jude,
don't make it bad. Take some bad wheels and make these better. Rember to let these in to your heart and you can start to make it better! Better! Better! Na na na na na na! Na na na na na na! (das wäre doch jetzt aber auch ein Crashwheel wert)
Desweiteren würde dies durch die höheren Stückzahlen vermutlich zwölf weitere Deutsche vor Hartz IV bewahren ;)

paulix
25.07.2005, 14:46
:D Das war eigentlich als Scherz gedacht :D

Aber die Messe dauert ja bekanntlich 4 Tage und wir haben 4 mutwillig zerstörte Wheels (was für eine Verschwendung eigentlich...). Evtl. sollte man jeden Tag kurz vor Schluß einen rituellen Balztanz ankündigen.
Die Besucher bekommen ein Bier in die Hand und der Tänzer darf sich nach Herzenslust lächerlich machen. Dann ist am Stand bestimmt die Hölle los und alle schunkeln mit (Achtung: Scherz!) :Applaus:
Wenn ich einer von den CS-Jungs wäre, würde ich das Gehopse von den Möchte-Gern-LW-Fahrern als Casting-Show an RTL verkaufen :Bluesbrot

De Vingard
25.07.2005, 15:00
:hmm: da muss ich mir ja direkt eine dauerkarte für die eurobike besorgen. dieses getänze dürfte man sich natürlich nicht entgehen lassen... :D

Tu doch nicht so! Du wärst doch derjenige, der am ausgelassensten tanzen würde von uns allen! :D

Kingtom: -> :banaan:

kuestenphil
25.07.2005, 15:24
Hey Jude,
don't make it bad. Take some bad wheels and make these better. Rember to let these in to your heart and you can start to make it better! Better! Better! Na na na na na na! Na na na na na na! (das wäre doch jetzt aber auch ein Crashwheel wert)
Desweiteren würde dies durch die höheren Stückzahlen vermutlich zwölf weitere Deutsche vor Hartz IV bewahren ;)

Was machst Du eigentlich noch hier?
:D :D :D

mountainbiker
25.07.2005, 15:32
Was machst Du eigentlich noch hier?
:D :D :D

Wieso? Ist doch alles so gekommen wie ich es in meiner Signatur prophezeit habe... :fluiten: :fluiten: :fluiten:

kuestenphil
25.07.2005, 15:34
Wieso? Ist doch alles so gekommen wie ich es in meiner Signatur prophezeit habe... :fluiten: :fluiten: :fluiten:

Oh ja. Oh Wunder. Jetzt lese ich das zum ersten Mal so richtig aufmerksam. . .
:Applaus:

thorsten p.
25.07.2005, 16:40
3) Walser ist gearscht. Er macht die Entwicklung (schmales Tretlager und schmale HR Aufnahme etc.) und wird nun schamlos kopiert. ER ist der Pionier der TT Bikes in der jetzigen Form. Giant kopiert schamlos. (Meine unbedeutende Meinung)
Mit solchem Tun zeigen die Mannen von Giant ja hoechstens das sie selber nix drauf haben. Jahrelang ihren revolutionären Sloping Krempel propagieren und zum Schluss können sie nicht mehr, als eine Kopie präsentieren. Und sowas wollen sie dann uns als absolte Spitzenweltraumtechnologie verkaufen. Das ist doch einfach nur schäbig.

Phoebus
25.07.2005, 16:43
wo bleibt denn der ausführliche Testbericht von CAAD?

Crossfahrer1
25.07.2005, 16:45
Mit solchem Tun zeigen die Mannen von Giant ja hoechstens das sie selber nix drauf haben. Jahrelang ihren revolutionären Sloping Krempel propagieren und zum Schluss können sie nicht mehr, als eine Kopie präsentieren. Und sowas wollen sie dann uns als absolte Spitzenweltraumtechnologie verkaufen. Das ist doch einfach nur schäbig.


War das in Asien jemals anders ;) ?

Bis dato haben die immer West Now-How gebraucht................was eigenständig entwickeltes kam noch nie von dort ;)
Zumindest im Fahrradbereich nicht.................

desigual
25.07.2005, 17:59
wo bleibt denn der ausführliche Testbericht von CAAD?

War er schon dran? Kan vielleicht einer der Oranisatoren mal eine Liste posten wann wer dran ist nur mit Forumsnamne und ohne Realnamen. Dann würden evtl. die Berichte auch schneller kommen.

trifi70
25.07.2005, 18:09
War er schon dran? Kan vielleicht einer der Oranisatoren mal eine Liste posten wann wer dran ist nur mit Forumsnamne und ohne Realnamen. Dann würden evtl. die Berichte auch schneller kommen.
Klar, er hat den Bericht doch schon letzte Woche großspurig für heute = Mondach angekündigt :rolleyes: :D

Ich sach ma so : der Tach hat 24 h. Noch hatta Zeit (und die brauch er auch. Nach der gestrigen Diskussion muß er sicher einige Din A4 Seiten noch mal redigieren :rolleyes: :Applaus: )

cluso
25.07.2005, 18:18
Klar, er hat den Bericht doch schon letzte Woche großspurig für heute = Mondach angekündigt :rolleyes: :D

Ich sach ma so : der Tach hat 24 h. Noch hatta Zeit (und die brauch er auch. Nach der gestrigen Diskussion muß er sicher einige Din A4 Seiten noch mal redigieren :rolleyes: :Applaus: )


Wer hat da ehrlich gesagt noch Interesse dran?

Mich würden eher mehr Bilder/Infos von den "neuen" Flachprofil-LW interessieren (sofern noch keine gezeigt wurden ;) ).



Gruß

cluso

OCLV
25.07.2005, 18:25
Bericht kommt um 8. Und nein ich schreibe da nichts mehr um, ich muss nur noch meine Schlussworte aufschreiben, ob und für wen es sich meiner Meinung nach lohnt LW's zu kaufen. Zum umschreiben habe ich auch keine Zeit gehabt, da ich den Testbericht erst am Samstag Vormittag geschrieben habe (bis jetzt sind 6 Seiten). Dann könnt ihr auf mir rumhacken, wie ihr wollt. :4bicycle:

Gruß Thomas

trifi70
25.07.2005, 18:31
Mich würden eher mehr Bilder/Infos von den "neuen" Flachprofil-LW interessieren (sofern noch keine gezeigt wurden ;) ).
Die gibs dann auf der Eurobike ;) Incl. im Kreis tanzende Tour-Forum-User übrigens :eek: :rolleyes: :Applaus: :knipoog:

Prince 62
25.07.2005, 18:31
Klar, er hat den Bericht doch schon letzte Woche großspurig für heute = Mondach angekündigt :rolleyes: :D

Ich sach ma so : der Tach hat 24 h. Noch hatta Zeit (und die brauch er auch. Nach der gestrigen Diskussion muß er sicher einige Din A4 Seiten noch mal redigieren :rolleyes: :Applaus: )

Nehme mal an, der ist jetzt 24 Stunden damit beschäftigt, seine Laufräder nicht mehr aus den Augen zu lassen.

Da hat er für anderes keine Zeit mehr. :D :D :D

roadrunner77
25.07.2005, 18:34
Nehme mal an, der ist jetzt 24 Stunden damit beschäftigt, seine Laufräder nicht mehr aus den Augen zu lassen.

Da hat er für anderes keine Zeit mehr. :D :D :D


stimmt!!! bontrager hat schon nicht jeder....die wird er bestimmt nicht aus den augen lassen :D

cluso
25.07.2005, 18:37
Die gibs dann auf der Eurobike ;) Incl. im Kreis tanzende Tour-Forum-User übrigens :eek: :rolleyes: :Applaus: :knipoog:


Ja, das mit den Tänzen habe ich schon mitbekommen.
(Hör gerade eine Band die sich für solche Tänze vorzüglich eignen würde) ;)

Hätte ja sein können, daß es schon ein paar Fakten..Fakten..Fakten ;) gibt.

Gruß

trifi70
25.07.2005, 18:52
Hätte ja sein können, daß es schon ein paar Fakten..Fakten..Fakten ;) gibt.
Bilder gabs hier schon im Forum... "Fakten" wirds wohl nicht so ohne Weiteres VOR der offiziellen Präsentation geben :rolleyes: :confused:

roadrunner77
25.07.2005, 18:56
Ach quatsch leider, das werden ja gleich zwei Höhepunkte am Abend.
Oder auch drei, je nach dem ob der Alkohol bei der Dame wirkt...


und ob die steifigkeitswerte am abend stimmen :knipoog:

roadrunner77
25.07.2005, 19:02
Als Giant-Mann wird man da erfinderisch... :Angel:


das glaub ich dir ja, :D auch wenn einige da im fred wieder was anderes über asien schreiben bzw. hier und da andere ansichten haben...

roadrunner77
25.07.2005, 19:16
Mein Asiate ist Größe L, daran solls also nicht liegen. Und ein bisschen sloping ist ja ganz praktisch. :9confused

gerade wenn man älter wird...so mit dem auf und absteigen... :rolleyes:

ritzeldompteur
25.07.2005, 19:18
6 seiten testbericht vom CAAD ... naja, noch 1.75h bis dahin :rolleyes:
bin schon ganz hippelig :D

trifi70
25.07.2005, 19:19
6 seiten testbericht vom CAAD ... naja, noch 1.75h bis dahin :rolleyes:
bin schon ganz hippelig :D
Überlege grade, ob ich VORHER noch schnell bestellen muß. Weil hinterher wird auf Jahre ausverkauft sein :eek: :rolleyes: :heulend:

Kingtom
25.07.2005, 20:40
6 Seiten könnte ich über mein ganzes Fahrrad nicht schreiben... :confused:


schriftart: arial, schriftgrösse: 48.

6 seiten? kein problem.... :D

warten wir noch 20min. dann wissen wir mehr.

kuestenphil
25.07.2005, 20:43
schriftart: arial, schriftgrösse: 48.

6 seiten? kein problem.... :D

warten wir noch 20min. dann wissen wir mehr.

ich bin ja schon so aufgeregt. . . :D :D :D

Kingtom
25.07.2005, 20:45
ich bin ja schon so aufgeregt. . . :D :D :D


so schlimm war ja nicht mal das warten auf den weihnachtsmann.... :D

kuestenphil
25.07.2005, 20:47
so schlimm war ja nicht mal das warten auf den weihnachtsmann.... :D

Daran musste ich auch schon denken. . . :D

ritzeldompteur
25.07.2005, 20:56
3min noch ...

vulture
25.07.2005, 20:56
http://www.salacious.de/Smiliez/Gefuehle/erstaunt/erstyleyes.gifhttp://www.salacious.de/Smiliez/Gefuehle/erstaunt/erstyleyes.gifhttp://www.salacious.de/Smiliez/Gefuehle/erstaunt/erstyleyes.gifhttp://www.salacious.de/Smiliez/Gefuehle/erstaunt/erstyleyes.gifhttp://www.salacious.de/Smiliez/Gefuehle/erstaunt/erstyleyes.gifhttp://www.salacious.de/Smiliez/Gefuehle/erstaunt/erstyleyes.gif

kuestenphil
25.07.2005, 20:57
3min noch ...

gleich bricht der server zusammen. . .

vulture
25.07.2005, 20:58
Uhrzeit??

http://www.salacious.de/Smiliez/Gefuehle/erstaunt/erstWow1.gifhttp://www.salacious.de/Smiliez/Gefuehle/erstaunt/erstWow1.gifhttp://www.salacious.de/Smiliez/Gefuehle/erstaunt/erstWow1.gif


uuups, wo sind denn meine Fingernägel hin verschwunden???

OCLV
25.07.2005, 20:59
Testbericht


Getestet wurde ein Satz Lightweight Laufräder mit DT Swiss HR Nabe, passend für Shimano-Freilauf, das Vorderrad besitzt 16 Carbonkevlarspeichen, das Hinterrad ist mit 20 Speichen ausgestattet. Die Reifen waren vom Typ Conti Competition 22 in der Lightweight Edition. Der Testzeitraum war vom 8. bis zum 14. Juli. Getestet wurden die Laufräder an meinem Trainingsrad, einem Trek 1200. Wechselweise waren auch meine eigenen Bontrager Race XXX Lite Carbonlaufräder montiert, um diese zu einem Vergleich der Eigenschaften der beiden Laufräder heranzuziehen. Auf diesen sind jedoch Tufo Elite Jet <160gr. montiert, was sich später noch als ein wichtiger Unterschied erweisen wird.


Zu den Testeindrücken: wie schon einige Tester vor mir bemerkt haben, sind die Laufräder sehr steif und lassen sich sehr gut beschleunigen. Dieser Unterschied ist im Vergleich zu meinen Trainingslaufräder (Shimano Dura Ace; Mavic Open Pro; 36 DD Speichen) deutlich bemerkbar. Das Rad geht einfach besser nach vorne, wenn man attackiert. Der Grund dafür ist schnell gefunden: die rotierende Masse der Räder am äußeren Rand ist geringer, sodass das Trägheitsmoment entsprechend kleiner ist. In Bezug auf die Steifigkeit gibt’s auch ein paar Unterschiede zu den Trainingslaufrädern: das Lightweight-Hinterrad minimal steifer, das Vorderrad jedoch scheint ab einer bestimmten Seitenneigung des Rennrades seine Steifigkeit etwas einzubüßen, sodass ich ein gelegentliches Schleifen des Computersensors an der Felge vernehmen musste. Ein Grund dafür mag vielleicht auch sein, dass es bereits bei der Montage des Sensors an der Gabel zu Schwierigkeiten kam, diesen exakt auf die Höhe des Magneten einzustellen, da der Aufbau der Felge deutlich schräger ist, als der einer Speiche. Ich hatte den Sensor nach langer Fummelarbeit dann aber endlich in einer einigermaßen brauchbaren Position ganz nach vorne an der Gabel und dann noch in vertikaler Richtung deutlich verdreht angebracht, sodass die Oberfläche des Sensors (von Sigma Sport) annähernd parallel zur Felgenoberfläche zum liegen kam. Diese Position nahm er jedoch nicht während der gesamten Testzeit ein, sodass man ihn alle 2 Tage nachjustieren musste, damit er ein Signal bekam, das im Wiegetritt nicht abriss und gleichzeitig der Sensor auch nicht an der Felge schliff. Der minimale Abstand zwischen Sensor und Felge betrug dann ca. 2 mm, sodass ich, wie oben bereits erwähnt, ein gelegentliches Schleifen im Wiegetritt hörte. Aber dies mag ein individuelles Passungsproblem zwischen den Laufrädern und der Trek-Gabel sein und mag so bei anderen Rädern nicht auftreten. Das Fahrgeräusch wurde von den vielen Vortestern die sich zu den Laufrädern äußerten auch bereits angesprochen. Es klingt unbeschreiblich. Irgendwie einer Scheibe ähnlich, andererseits auch deutlich geschmeidiger und nicht so bollernd, was ja auf Dauer auch nerven kann. Diese Geräusche nimmt man aber erst richtig war, wenn man an einer Häuserwand vorbeifährt. Im Freien sind diese Geräusche fast nicht zu hören. Bestätigen kann ich auch, dass die Mitfahrer diese Geräusche deutlich mehr wahrnehmen, als der Fahrer selbst. Sie werden von den anderen einfach nur mit „geil“ bezeichnet. Einen weiteren Geräuscheffekt boten die Räder durch ihren Freilauf. Man kann ihn sehr gut als eine Art Warnsignal oder als Klingel benutzen, da sich das Klackern des Freilaufes auf die großvolumigen Felgen überträgt und dadurch verstärkt wird. Somit setzt man mal ein paar Tritte aus und schon machen einem die Fußgänger beziehungsweise die anderen „normalen“ Radfahrer platz. Was mich jedoch etwas erstaunte beziehungsweise betrübte, was der recht ungleichmäßige Lauf des Freilaufes. An einer Stelle war er recht laut, ca. eine halbe Umdrehung später war es deutlich leider. Erstaunlich ist dies deshalb, weil meine Bontrager Race XXX Lite Räder ebenfalls eine modifizierte DT Swiss 240S Hinterradnabe besitzen. Das Freilaufgeräusch meines Freilaufes klingt jedoch gleichmäßiger, ist aber auch noch nicht mit der Gleichmäßigkeit einer Shimano Dura Ace Nabe zu vergleichen. Anscheinend ist die Schmierung im Inneren des Freilaufes nicht so gleichmäßig und scheint auch innerhalb der Produktion zu schwanken. Neben diesem Unterschied im Freilauf fiel außerdem noch auf, dass sich die Lager in den Naben der Lightweights etwas schwerer drehen ließen, als die meiner eigenen Laufräder. Dies mag jedoch auch darauf zurückführbar sein, dass die Lightweights einiges an Kilometern hinter sich haben, währenddessen meine Laufräder noch keine 1000 Kilometer hinter sich haben.

Zu den Reifen ist zu sagen, dass mir nicht bekannt ist, wie viele Kilometer diese bereits gelaufen sind und ich deshalb nur den aktuellen Verschleißzustand feststellen konnte. Diese stellte sich in Form von vielen kleinen Rissen in der Laufoberfläche des Vorderreifens dar. Der Hinterreifen war in besserer Verfassung, denn er hatte weniger Schnitte und war auch noch nicht eckig gefahren, sodass ich davon ausgehe, dass dieser im gesamten Testzeitraum bereits getauscht wurde. Den Ersatzreifen der im Karton beilag, habe ich gewogen. Die Waage zeigte ein Gewicht von 275 Gramm an. Daraus resultiert natürlich ein deutliches Mehrgewicht im Vergleich zu meinen Tufo Reifen, die nur 155 Gramm wiegen. Dieses wirkte sich dann auch spürbar in der Beschleunigung der beiden Carbonlaufräder im Vergleich zu einander aus. Doch dazu später mehr. Gefahren wurden die Conti Reifen mit 11 bar.

Nun zum Bremsverhalten der Laufräder. Dieses ist stark abhängig vom Belag und den Wetterbedingungen. Da ich bereits aus eigener Erfahrung weiß, dass von den getesteten Bremsbelägen die in Zusammenarbeit mit SwissStop entwickelten Beläge von Carbonsports die besten Bremseigenschaften bieten und am haltbarsten sind, habe ich nur am weniger gebremsten Hinterrad die wirklich guten und leider auch teuren Lightweight-Beläge montiert. Am Vorderrad wollte ich die bisher ungetesteten Shimano Beläge für Carbonfelgen verwenden. Diese waren jedoch im Vergleich zu den Lightweigt-Belägen, die sehr gut in die Schuhe einzuschieben sind, nur schwer hereinzubekommen. Letztendlich gelang dies jedoch mit Alkohol als reibungsmindernder Flüssigkeit und unter Zuhilfenahme eines Schraubstockes. Als auch diese Hürde genommen war, konnte ich endlich losfahren und losbremsen. Nun zu den eigentlichen Eindrücken während des Bremsvorganges. Die Lightweight-Beläge bremsen auch auf den Lightweights am besten, verschleißen jedoch deutlich schneller, als auf meiner Bontrager Carbonfelge. Zudem ist ein leicht kratzendes Schleifgeräusch aufgetreten, das aber OK war. Die Shimano Beläge hingegen sind längst nicht so gut. Sie verschleißen deutlich schneller als ihre besseren Pendants am Hinterrad. Innerhalb des Testzeitraumes habe ich fast ein Drittel des Bremsbelages verbremst. Und hier im Norden ist es noch ziemlich Flach. In den Alpen wären diese Beläge wohl nach 2 oder 3 großen Pässen runtergebremst. Sicher, die Beläge sind deutlich günstiger, als die originalen Lightweight-Beläge, aber hier geht es um Sicherheit und da ist es wirklich nicht angebracht 10 Euro zu sparen. Zumal die Shimano Beläge auch deutlich schlechter bremsen, als die Lightweight-Beläge. Außerdem fielen sie durch ein deutlich zu hörendes Kratzgeräusch auf, welches man auch ohne weiteres als eine Art Klingel oder Warnsignal für Hindernisse im Feld benutzen könnte. Als es den einen Tag dann während der Tour anfing stark zu regnen, musste ich somit leider auch die Nassbremseigenschaften der Shimano und der SwissStop Beläge testen. Erst hier werden die Unterschiede deutlich und können lebensrettend sein. Denn während die Shimano Beläge bei Tempo 30 ca. 12 Meter brauchen, bis der Wasserfilm abgerissen ist und eine äußerst schwache Bremswirkung eintritt, verzögern die Lightweight-Beläge schon nach wenig mehr als einer Radumdrehung. Und dann setzt eine Bremswirkung ein, die auch als solche bezeichnet werden kann und im Notfall das Leben retten kann, da man zu stehen kommt, während man mit den Shimano Belägen wie auf Eiern fährt und sehr vorsichtig wird, um ja nicht bremsen zu müssen. Somit kann ich also schon mal sagen, dass die Shimano Beläge meiner Meinung nach für die Lightweights nicht gut sind. Besser sind hier die teuren original Lightweight-Beläge, die leider auf der Lightweightfelge etwas schneller verschleißen, als auf meiner Bontrager Felge. Inwieweit sich die schwarzen Lightweight-Beläge von den günstigeren gelben SwissStop Belägen unterscheiden wir ein späterer Test zeigen müssen.

ritzeldompteur
25.07.2005, 20:59
gleich bricht der server zusammen. . .

jo weil alle rennradler auf der welt (v.a. die profis) DEN test runterladen wollen :rolleyes:

kuestenphil
25.07.2005, 21:00
Uhrzeit??

http://www.salacious.de/Smiliez/Gefuehle/erstaunt/erstWow1.gifhttp://www.salacious.de/Smiliez/Gefuehle/erstaunt/erstWow1.gifhttp://www.salacious.de/Smiliez/Gefuehle/erstaunt/erstWow1.gif


uuups, wo sind denn meine Fingernägel hin verschwunden???

hört Ihr das Klingeln? Christkind. . .

ritzeldompteur
25.07.2005, 21:00
@CAAD:
machs einfach in eine textdatei und lad die als anhang hoch!

OCLV
25.07.2005, 21:01
Gewogen und vermessen habe ich die Laufräder auch. Rechnet man das Gewicht der Reifen, des Kitts und der Ventilverlängerungen vom Gesamtgewicht runter, kommt in etwa ein Gewicht von 1140 Gramm für den Satz heraus. Der Fairness halber müsste man jedoch das geringe Mehrgewicht der beiden Ventilverlängerungen wieder hinzu addieren, da man diese benötigt, um die Reifen aufzupumpen, somit kommen etwa 1150 Gramm als Laufradgewicht heraus. Diese Ventilverlängerung ist bei meinen Bontrager Race XXX Lite Carbonlaufrädern nicht notwendig, da deren Felge deutlich flacher ist und somit eine Ventilverlängerung nicht von Nöten ist. Meine Laufräder wiegen übrigens 1212 Gramm. Somit ergibt sich ein reiner Gewichtsunterschied von ca. 62 Gramm. Betrachtet man jedoch das System zusammen mit den montierten Reifen, so sind meine Laufräder ca. 175 Gramm leichter. Die Gewichte kann ich auf Wunsch auch per Foto dokumentieren. Dadurch, dass diese Gewichtsersparnis ausschließlich am äußeren Laufradrand zu finden ist, ist auch die Beschleunigung noch mal deutlich besser. Generell beschleunigen aber beide Carbonlaufradsätze schon sehr gut, aber meine gehen halt aufgrund der leichteren Reifen noch etwas besser ab. Des Weiteren klingen meine Laufräder noch mehr nach einer Scheibe, wenn man in den Wiegetritt geht. Dies mag jedoch auch auf die durchschnittlich 14 bar, die in den Reifen herrschen, zurückzuführen sein. Sicher ist mir bewusst, dass man die Reifen bezüglich ihrer Pannenanfälligkeit nicht miteinander vergleichen kann, aber es ging mit hier um den direkten Vergleich der Laufräder, so wie sie sind. Natürlich kann man auch auf die Lightweight die leichten Tufo Reifen aufkleben. Was ich persönlich auch gemacht hätte, wenn es meine wären, aber diese Möglichkeit bot sich im Testzeitraum leider nicht, sodass ich mit dem Vorlieb nehmen musste, was montiert war. Man hört ja immer wieder, dass sich die Conti Reifen schwerer montieren lassen, als andere Schlauchreifen. Inwieweit dies jedoch für en etwas schlechteren Rundlauf der Reifen verantwortlich ist, vermag ich nicht zu beurteilen, da ich bisher erst Tufo Reifen montiert habe und dabei die Erfahrung machte, dass, je leichter der Reifen ist, desto leichter lässt er sich ausrichten. Aber für die gefahrenen Geschwindigkeiten, die bis maximal 65 km/h reichten, reichte der Rundlauf allemal. Es würde mich jedoch trotzdem stören, wenn auf einem Laufradsatz, der soviel kostet, wie das durchschnittliche Rennrad in Deutschland, der Reifen nicht super rund läuft. Vielleicht verraten uns da die Profimechaniker einen Trick, denn deren Reifen laufen zumeist deutlich runder! Als optisches Gimmick der speziellen Lightweight-Edition ist mir noch aufgefallen, dass das Nahtschutzband der Reifen nicht wie gewöhnlich gelblich-beige war, sondern schwarz, sodass man dieses am später montierten Reifen nicht sieht. Dieser Effekt ist jedoch auch dadurch zu erreichen, dass man die Kanten des beigen Bandes mit einem schwarzen Edding anmalt. Zu den Seitenschlägen möchte ich nur kurz sagen, dass ich diese in meinem Minourazentrierständer mittels einer Messlehre meines Vaters nachgemessen habe. Diese Lehre besteht aus verschieden starken Metallstreifen mit einer Abstufung von 0,05 mm im Bereich von 0,05 mm bis 1,00 mm. Am Vorderrad habe ich somit einen Seitenschlag von ca. 0,2 mm gemessen. Am Hinterrad waren es ca. 0,6 mm, was alles noch im tolerierbaren Bereich ist. Somit hat dieser Radsatz deutlich weniger Seitenschläge, als der, der bei ildiavolo stand beziehungsweise steht.



Nun zu den Fahreindrücken im Vergleich zu meinen eigenen Bontrager Race XXX Lite Carbonlaufrädern. Von der Steifigkeit her kann ich sagen, dass beide Hinterräder auch bei härtesten Antritten nicht an den Bremsbelägen schliffen. Dazu ist zu sagen, dass ich während des Testzeitraumes ca. 80 kg wog. Vom Gefühl her ist aber mein Vorderrad etwas steifer, was man ja überprüfen könnte, wenn man die Steifigkeit der Laufräder im TOUR-Laufradprüfstand testet. Zumindest für mich gibt es keine großen Steifigkeitsvorteile der Lightweights gegenüber meiner Bontrager Laufräder. Da beide Hinterräder nicht schliffen und sich auch sonst nicht merklich verwunden haben, kann ich die Steifigkeit als vollkommend sprinttauglich und somit ausreichend bezeichnen. Und wenn das Laufrad dann hält, so meine Meinung, ist es auch ziemlich unerheblich, ob die einen oder anderen Räder auf dem Messstand noch etwas steifer sind. Aber es mag ja schön sein, zu wissen, dass die Lightweights noch etwas steifer sind. Wirklich erfahrbar sind diese Unterschiede meiner Meinung nach nicht. In Sachen Aerodynamik sieht die Sache schon anders aus. Ab Tempo 40 benötigt man merklich etwas weniger Kraft als mit meinen Laufrädern. Groß ist der Unterschied jedoch auch hier nicht, kann aber rennentscheidend sein. Im Vergleich zu meinen Trainingslaufrädern mit Conti Grand Prix Drahtreifen laufen jedoch meine und die getesteten Carbonlaufräder, die beide mit Schlauchreifen ausgestattet sind schon spürbar leichter. Würde man die notwendige Kraft, die nötig ist, um mit den Trainingslaufrädern Tempo 40 in der Ebene zu fahren als 100 % ansehen, so braucht man gefühlsmäßig mit den Bontrager Race XXX Lite Laufrädern nur noch ca. 80 %, mit den Lightweights sind es noch ca. 70 %. Also ist der Unterschied unter den Carbonlaufrädern nicht mehr so groß, im Vergleich zu normalen 36 Speichenlaufrädern jedoch schon recht beachtlich. Dieser Unterschied der benötigten Kraft wird mit steigender Geschwindigkeit immer größer. Zur Seitenwindempfindlichkeit möchte ich anmerken, dass diese deutlich geringer ist, als ich erwartet habe. Nun hatten wir aber auch nicht böigen Wind mit Sturmwarnung, wie zu dem Zeitpunkt als es meinem Kumpel fast dahingerissen hat. Aber auch ohne Sturm merkt man schon einen Unterschied zu Laufrädern mit flachen Felgen. Wenn einem zum Beispiel ein LKW auf der Landstraße entgegenkommt, zerrt es doch schon recht ordentlich am Vorderrad. Dies ist jedoch noch handelbar. Wenn man von einem LKW überholt wird, habe diese Aerolaufräder auch ihre Vorteile, da ich das Gefühl gehabt hatte, dass dann eine Art Sog entsteht, der einen leicht nach vorne zieht. Man muss halt den Lenker fester halten, als bei Laufrädern mit flachen Felgen, dann sollte es schon passen. Dies ist mir auch aufgefallen, als ich bei unserem Sonntagstraining einem längeren Hügel (ca. 2 km) mit Tempo 45 führte. Denn tut man dies nicht, so hat man ein leicht kippeliges Gefühl am Vorderrad, als wenn es gleich einschlagen würde und man nicht mehr geradeaus fährt. Deshalb bin ich da ziemlich wackelig runtergefahren, was mir sonst noch nie passiert ist. Und auch nach dem Training haben mich die anderen noch mal auf diese „seltsame Abfahrtechnik“, wie sie es nannten angesprochen. Naja, es fühlte sich halt irgendwie seltsam-kippelig an. Und wenn man das nicht gewohnt ist und aus Angst den Lenker zu verkrampft festhält, dann tun einem nach dem Fahren die Arme weh. Es gilt hier also das richtige Maß aus Kontrolle und Lockerheit zu finden.

OCLV
25.07.2005, 21:02
So, nun komme ich zum Ende meines kleinen Testberichtes. In diesem Schlussteil möchte ich noch mal zusammenfassend auf die Vor- und Nachteile der Lightweight Laufräder im Vergleich zu meinen Bontrager Race XXX Lite Carbonrädern eingehen und bewerten, ob es sich aus meiner Sicht lohnt, Lightweight zu kaufen. Die Vorteile sind auf jeden Fall in der besseren Aerodynamik und der zumindest gleichwertigen Seitensteifigkeit zu sehen. Weiterhin kann man den einlaminierten Magneten als Vorteil betrachten, da er nicht noch extra angebacht werden muss, was bei den Kevlarspeichen schwierig werden könnte. Ein weiterer Vorteil kann auch darin gesehen werden, dass der Hersteller im Inland ansässig ist und somit eine eventuelle Garantieabwicklung schneller vonstatten gehen kann, als bei einem ausländischen Hersteller. Und die Regel scheint zu sein, dass die Firma Carbonsports recht schnell und kulant arbeitet. Die Nachteile der Laufräder gegenüber meinen Laufrädern sind meiner Meinung nach darin zu sehen, dass man die Räder nicht selbst zentrieren kann und diese dafür eingeschickt werden müssen, was Zeit und Geld in Form von Porto kostet. Herkömmliche Speichenräder mit Nippel können da einfacher und kostengünstiger zentriert werden. Ein weiterer Nachteil ist die rauere Oberfläche der Felge an der Bremsfläche, was zu einem schnelleren Belagverschleiß führt, obwohl die Bremsleistungen auf einem Niveau sind. Und zumindest für mich ist auch die hohe Felge, die breiten Speichen und die Nabendeckel und die damit verbundene höhere Seitenwindempfindlichkeit ein Part den ich lieber nicht hätte. Wer aber die Optik der Felgen beziehungsweise der Laufräder im Gesamten mag und auch die Windempfindlichkeit verschmerzen kann, kann mit diesen Laufrädern sehr glücklich werden. Und ob die handgemachte Optik Laufräder als schön betrachtet werden kann und diese zum Erscheinungsbild des Rades passt, bleibt jedem selbst überlassen. Ich für meinen Teil finde das minimalistische Design meiner Bontrager Laufräder oder auch der Campagnolo Hyperon Laufräder schöner, was auch ein Kaufgrund war. Dafür bin ich aber auch bereit, Abstriche in Sachen Aerodynamik zu machen. Und zu guter Letzt war auch der Preis ein entscheidender Faktor, die Lightweight Laufräder nicht zu kaufen. Zu dem Preis, wie er bis Ende 2004 galt, also etwas über 2000 EUR, war ich noch am überlegen, ob man die o.g. Nachteile sowie die lange Wartezeit in Kauf nehmen soll. Aber als dann die Preissteigerung auf 2500 EUR anstand, waren diese Laufräder auch in preislicher Hinsicht außer Reichweite, da ich diese noch im Jahre 2005 fahren wollte, was nicht möglich gewesen wäre. Also schaute ich mich um und hatte dann drei Favoriten mit flachen Carbonfelgen zur Auswahl, die allesamt auch noch günstiger waren als die Lightweights. Diese Favoriten waren die Bontrager Race XXX Lite, die Campagnolo Hyperon sowie die Reynolds Cirro KOM, welche aber in Europa nur äußerst schwer zu bekommen waren und noch immer sind. Ja und dann hat halt der Würfel entschieden, was es werden soll. Im Nachhinein ist mir außerdem noch aufgefallen, dass ich für den aktuellen Preis der Lightweights auch die Bontrager Race XXX Lite und die Race X Lite Aero Carbon kaufen könnte, welche außerdem noch aerodynamischer sind als Lightweights. Und steif genug sind diese ebenfalls. Sicher hätte man dann 2 Laufradsätze, statt einem „Allround“-Satz, der alles ziemlich gut kann, aber manchmal kann das die bessere Entscheidung sein. Diese Entscheidung bleibt aber jedem selbst überlassen.


Ach und dann noch was zum Versand: ich weiß ja nicht, was der Versand der Räder per GLS kostet, aber der Bernd hat mir gesagt, dass man da bis zu 70% gegenüber der Post/DHL sparen kann. Nun sollte ich aufgrund eines Fehlers von Bernd die Räder selbst per Post am 14.7. abgeben. Das hat 8 EUR gekostet. Ich denke viel billiger kann GLS auch nicht sein. Vielleicht 2 EUR, maximal. Aber dafür hätte man mit DHL nicht solche Probleme wie sie hier aufgetreten sind. Ich musste nämlich satte 4 Tage auf die Räder warten! Und das geht irgendwie nicht! Da sitzt man dann wie auf kohlen, wagt sich nicht aus dem Haus um irgendwas zu machen und dann kommen die nicht. Da sollte man doch lieber ein paar Euro mehr bezahlen, ich denke viele wenn nicht alle Tester wären bereit gewesen das Porto zu bezahlen.

Gruß Thomas

OCLV
25.07.2005, 21:03
Hier noch mal als Word-Datei!

Gruß Thomas

mountainbiker
25.07.2005, 21:24
So jetzt haben wir das auch überlebt und so kann sich CarbonSports der Entwicklung von Laufrädern, die die Hälfte der Lightweights kosten, widmen. :hmm: :computeru ;) :D

Kingtom
25.07.2005, 21:25
viel geschrieben und trotzdem nichts gesagt. :rolleyes:

als schriftsteller wärst du auf jeden fall glatt durchgerasselt.

aber einen punkt kann ich so nicht stehen lassen. die kritik von wegen zentrieren: so wie's aussieht hast du das system lightweight nicht verstanden. das hat keine mechanische verbindungen und kann sich somit auch nicht verziehen. also muss wo nichts aus der form geraten kann, muss auch nichts zentriert werden. die 0.2 bzw. 0.6mm sehe ich als fertigungsspielraum an.

CarbonSports
25.07.2005, 21:27
So jetzt haben wir das auch überlebt und so kann sich CarbonSports der Entwicklung von Laufrädern, die die Hälfte der Lightweights kosten, widmen. ;) :D

Oh, schon vorbei?

Ich hab gerade was gegessen und dabei den spannendsten Momemt in der Radsportgeschichte verpasst. :heulend:

Muss ich gleich mal lesen...... :Angel:

mountainbiker
25.07.2005, 21:27
viel geschrieben und trotzdem nichts gesagt. :rolleyes:

als schriftsteller wärst du auf jeden fall glatt durchgerasselt.

aber einen punkt kann ich so nicht stehen lassen. die kritik von wegen zentrieren: so wie's aussieht hast du das system lightweight nicht verstanden. das hat keine mechanische verbindungen und kann sich somit auch nicht verziehen. also muss wo nichts aus der form geraten kann, muss auch nichts zentriert werden. die 0.2 bzw. 0.6mm sehe ich als fertigungsspielraum an.

Mensch sei doch nicht so hart mit deinem Urteil. Das ganze sollte eine Bewerbung als Tourtestredakteur werden.

Kingtom
25.07.2005, 21:29
Mensch sei doch nicht so hart mit deinem Urteil. Das ganze sollte eine Bewerbung als Tourtestredakteur werden.

:hmm: naja, für das tour sollte es wahrscheinlich noch reichen... :rolleyes:

OCLV
25.07.2005, 21:32
aber einen punkt kann ich so nicht stehen lassen. die kritik von wegen zentrieren: so wie's aussieht hast du das system lightweight nicht verstanden. das hat keine mechanische verbindungen und kann sich somit auch nicht verziehen. also muss wo nichts aus der form geraten kann, muss auch nichts zentriert werden. die 0.2 bzw. 0.6mm sehe ich als fertigungsspielraum an.

anscheinend kann sich aber schon was verziehen, wenns hinten 0,6 mm sind und Carbonsports eine Fertigungstoleranz von max. 0,2 mm angibt. Wie bitte sind sonst die 0,4 zu erklären?

Kingtom
25.07.2005, 21:34
anscheinend kann sich aber schon was verziehen, wenns hinten 0,6 mm sind und Carbonsports eine Fertigungstoleranz von max. 0,2 mm angibt. Wie bitte sind sonst die 0,4 zu erklären?

das spürst du doch beim fahren nicht....

OCLV
25.07.2005, 21:36
ach und wegen viel geschrieben und nichts gesagt: was soll ich denn noch groß schreiben? Haben doch schon alle vor mir gemacht! Aber wenn du#s nochmal explizit und in Kurzform willst:


Die Lightweights sind ein leichter, steifer, recht aerodynamischer und sehr gut zu beschleunigender Hochprofilcarbonlaufradsatz, der 2500 EUR kostet.
Alles weitere kann man ja den Bericht entnehmen.


Gruß Thomas

venceremus
25.07.2005, 21:37
0,6 mm Seitenschlag? Boah!! na, wenn dass die anderen Hersteller mitbekommen. Verkaufsargumente ohne Ende für deren Produkte. Wie gross ist denn der Seitenschlag bei den XXX?
Warum sind die Bontrager Aero Lite aerodynamischer als die LW's? Weil Aero darauf steht? Schon blöd, wenn man eigentlich lieber LW's hätte und dass jetzt nicht einmal mehr zugeben kann. Aber ist doch schön endlich mal einen fundierten, fachlich und sachlich beeindruckenden Kommentar über diesen LRS zu lesen. Vor allem die Soggeschichte hat mich beeindruckt. ;)

OCLV
25.07.2005, 21:38
das spürst du doch beim fahren nicht....

Und den Steifigkeitsvorteil gegenüber meinen Räder spüre ich auch kaum bis nicht. Aber wenn schon denn schon. Und wer weiß, obs nicht mit der Zeit noch mehr wird.

Kingtom
25.07.2005, 21:38
ach und wegen viel geschrieben und nichts gesagt: was soll ich denn noch groß schreiben? Haben doch schon alle vor mir gemacht! Aber wenn du#s nochmal explizit und in Kurzform willst:


Die Lightweights sind ein leichter, steifer, recht aerodynamischer und sehr gut zu beschleunigender Hochprofilcarbonlaufradsatz, der 2500 EUR kostet.
Alles weitere kann man ja den Bericht entnehmen.


Gruß Thomas

:Applaus: :Applaus: genau, auf den punkt gebracht. brauchte nicht mal 6 seiten dazu. aber wir loben deinen einsatz und den geleisteten aufwand.

CarbonSports
25.07.2005, 21:38
anscheinend kann sich aber schon was verziehen, wenns hinten 0,6 mm sind und Carbonsports eine Fertigungstoleranz von max. 0,2 mm angibt. Wie bitte sind sonst die 0,4 zu erklären?

Die max. Toleranz bei Auslieferung ist 4/10 mm. Jedes Rad wird vermessen und der Seitenschlag wird zu dem Code des einlaminierten Chips dokumentiert.

Eine Vergrößerung des Seitenschlages ist ausschließlich durch äußere Einwirkung bei partieller Delamination durch Krafteinwirkung möglich (systembedingt).

Ich kann natürlich nicht sagen, ob dieses HR von irgendeinem Tester heftig auf ein Hindernis gefahren wurde. Sollte dies nicht so sein, bleiben wir bei der Aussage, dass sich das Rad nicht verziehen kann und messen gerne exakt nach

OCLV
25.07.2005, 21:45
0,6 mm Seitenschlag? Boah!! na, wenn dass die anderen Hersteller mitbekommen. Verkaufsargumente ohne Ende für deren Produkte. Wie gross ist denn der Seitenschlag bei den XXX?
Warum sind die Bontrager Aero Lite aerodynamischer als die LW's? Weil Aero darauf steht? Schon blöd, wenn man eigentlich lieber LW's hätte und dass jetzt nicht einmal mehr zugeben kann. Aber ist doch schön endlich mal einen fundierten, fachlich und sachlich beeindruckenden Kommentar über diesen LRS zu lesen. Vor allem die Soggeschichte hat mich beeindruckt. ;)

Meine Bontrager Race XXX Lites habe weniger als 0,6mm. Aber egal, es geht hier ums prinzip: wenn jemand sagt, dass die Toleranz soundso ist und sich nicht ändert, das aber der Fall ist, dann möcht ich dafür schon eine Erklärung haben. Hier im Forum wird doch sonst auch immer alles bis ins kleinste Detail erklärt. Warum nicht auch das? Irgendwoher müssen ja die 0,4 mm kommen.


Und das die Race X Lite Aero Carbon aerodynamsicher sind als Lightweights kann jeder nachlesen! Das steht nämlich im Laufradtest der TOUR vom Juli 2002, den ich neben mir liegen habe. Dort steht drin:

Luftwiderstand (g), gemittelt

Bontrager Race X Lite Aero Carbon: 184,6 g
Lightweight 16/20: 192,2 g

Zum Vergleich:

tune Dauerläufer (32 Speichen): 257,6 g
HED Trispoke: 161,6 g

Somit sind die Bontis aerodynamischer als die LW's ;)

Gruß Thomas

Lightweight
25.07.2005, 21:47
Mensch Thomas, in der "Fertigungszeit" des Berichtes hättest
Du bis Kühlungsborn und zurück fahren können.

Ulle hat das damals anders gemacht:

Der ist sie gefahren und hat deutlich weniger geschrieben....

Was dabei herausgekommen ist, hast Du ja am Sonntag
gesehen....

Also meine Tipp: Fahr die Dinger vom Armstrong, trainiere
so viel wie der und dann wirst Du eines
Tages auch Lighties fahren dürfen.

Wenn Du Glück hast, dann bezahlt sie später sogar Dein Sponsor (CS ? :rolleyes: )


Immer Gegen den Wind wünscht,

LW

JosebaBeloki
25.07.2005, 21:49
TOUR vom Juli 2002, den ich neben mir liegen habe. Dort steht drin:


Tour-Test..

Ich bewundere die Mühe die du dir gemacht hasst, aber komme doch nicht mit Tour-Tests. Die sagen auch das die neuen Shi. Hochprofil ca. 25 Newton ( wenn ich mich net irre ) steifer wären als LW.. :rolleyes:
In anbetacht dessen wie "steif" die alten flachen waren, möchte ich das bezweifeln, ich lasse mich aber gerne belehren.

mountainbiker
25.07.2005, 21:49
Bezüglich des Seitenschlags hätte ich jetzt mal ne Frage: Wie meßt ihr den? Von null aus auf eine Seite oder überalles (was zum doppelten Wert führen kann z.B. Auslenkung nach rechts 0,2; Auslenkung nach links 0,2 gibt zusammen 0,4?) Und somit wären auch die 0,6 geklärt das eine zehntel nehmen wir mal als Meßgenauigkeit.

knuster
25.07.2005, 21:50
CAAD du willst nicht ernsthaft behaupten, dass du den Seitenschlag mit solchen Messfühlern aufs Zehntel genau messen kannst.
Der Bericht liest sich sowieso eher wie ein Aufsatz aus der Grundschule.
Edit: Ist aber auch egal. Dein Schreibstil ist ja nicht Diskussionsthema.

OCLV
25.07.2005, 21:52
Die max. Toleranz bei Auslieferung ist 4/10 mm. Jedes Rad wird vermessen und der Seitenschlag wird zu dem Code des einlaminierten Chips dokumentiert.

Eine Vergrößerung des Seitenschlages ist ausschließlich durch äußere Einwirkung bei partieller Delamination durch Krafteinwirkung möglich (systembedingt).



Ok, stimmt, habe gerade nochmal nachgelesen in einer alten PN, sind 0,4 mm, nicht 0,2, hatte das falsch in Erinnerung.

Dann sind die 0,2mm also durch "partielle Delamination" entstanden, also durch Belastung die anscheinend zu groß war. Blöd nur, dass man nicht weiß, wo diese Belastungsgrenze liegt, damit das LR sich nicht weiter "partiell delaminert". Aber das ist wohl auch schwer zu bestimmen.

Somit sollte man wohl den Tipp geben, die Räder/"wheels" nur auf geteerten Straßen zu verwenden, da sich sonst Seitenschläge einstellen können, wie das auch bei dem Cyclingnews Tester der Fall war, der die Teile über belgisches Pflaster geprügelt hat. Das würde wohl etwas Nacharbeit ersparen. Oder nicht?

Gruß Thomas

kuestenphil
25.07.2005, 21:54
Ok, stimmt, habe gerade nochmal nachgelesen in einer alten PN, sind 0,4 mm, nicht 0,2, hatte das falsch in Erinnerung.

Dann sind die 0,2mm also durch "partielle Delamination" entstanden, also durch Belastung die anscheinend zu groß war. Blöd nur, dass man nicht weiß, wo diese Belastungsgrenze liegt, damit das LR sich nicht weiter "partiell delaminert". Aber das ist wohl auch schwer zu bestimmen.

Somit sollte man wohl den Tipp geben, die Räder/"wheels" nur auf geteerten Straßen zu verwenden, da sich sonst Seitenschläge einstellen können, wie das auch bei dem Cyclingnews Tester der Fall war, der die Teile über belgisches Pflaster geprügelt hat. Das würde wohl etwas Nacharbeit ersparen. Oder nicht?

Gruß Thomas

Es darf aber auch wirklich nicht sein, was nicht sein kann. . . :wc005:

mountainbiker
25.07.2005, 21:59
Ok, stimmt, habe gerade nochmal nachgelesen in einer alten PN, sind 0,4 mm, nicht 0,2, hatte das falsch in Erinnerung.

Dann sind die 0,2mm also durch "partielle Delamination" entstanden, also durch Belastung die anscheinend zu groß war. Blöd nur, dass man nicht weiß, wo diese Belastungsgrenze liegt, damit das LR sich nicht weiter "partiell delaminert". Aber das ist wohl auch schwer zu bestimmen.

Somit sollte man wohl den Tipp geben, die Räder/"wheels" nur auf geteerten Straßen zu verwenden, da sich sonst Seitenschläge einstellen können, wie das auch bei dem Cyclingnews Tester der Fall war, der die Teile über belgisches Pflaster geprügelt hat. Das würde wohl etwas Nacharbeit ersparen. Oder nicht?

Gruß Thomas

2 Zehntel!!!! Wenn du die nicht mit einer Meßuhr ermittelt hast, würde ich einfach mal still sein. Schon mal was von Meßgenauigkeit gehört? Wie oft hast du gemessen? Ich hoffe 6 mal, so macht man's nämlich richtig und hinterher schön den Mittelwert bilden, die Standardabweichung ermittlen, den Vertauensbereich des Mittelwertes und wenn du das alles so gemacht hast reden wir noch einmal darüber.

OCLV
25.07.2005, 22:00
ich habe wie gesagt mit der Messlehre (siehe Anhang) nachgemessen. Das ging so: ich habe mit die Stelle gesucht, die am weitesten rechts ausschlug, habe dann doch den "Fühler" des Zentrierständers angelegt, sodass er gerade so ranreicht. Dann habe ich das Rad eine Umdrehung gedreht, um zu kontrollieren, ob es auch wirklich keine weitere Stelle gibt. Anschließend wurde das Laufrad vorsichtig und langsam im Zentrierständer gedreht und gegen den Lichtspalt beobachtet, wo dieser Spalt am weitesten links ist. Dort habe ich dann die einzelnen Metallstreifen hindurchgeführt, sodass der keine Luft hat und auch nicht reingequetscht werden muss. Dieser Vorgang wurde mehrmals wiederholt um eine genauere mm-Angabe zu erzielen.


Gruß Thomas