PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rennrad mit geradem Lenker



twobeers
31.03.2005, 15:48
Hi,
bin neu hier.

Ich fahre im Jahr 7000-8000 km, hauptsächlich durch Berlin (tgl. zur Arbeit), derzeit mit Bulls 105 Comfort. Rennlenker kommt wegen eines zertrümmerten Ellenbogens nicht in Frage. Suche ein neues Rad, mind. 105er Ausstattung, stabile 32-Loch-Felgen (durch die Stadt mit 90 kg) und nicht exorbitant teuer.
Oder kann ich ein beliebiges RR nehmen, graden Lenker drauf, Tiagra-Bremshebel dran und gut?

Kann mir jemand Tipps geben?

Danke im voraus


twobeers

pete-armstrong
31.03.2005, 18:06
Vielleicht wär ja auch das Strada 600 von Stevens was für Dich.

shaddow
31.03.2005, 19:52
Hallo
Bin zwei Jahre mit "Multifuktionslenker" am Rennrad gefahren.
Schaltbremsgriffe Shimano LX 9fach vom MTB.
Ohne Probleme. :6bike2:

holle
01.04.2005, 18:07
hallo,
es gibt von shimano auch extra ne road gruppe für diese zwecke.
sieht dann so aus:

greyscale
01.04.2005, 18:28
hallo,
es gibt von shimano auch extra ne road gruppe für diese zwecke.
sieht dann so aus:

Du meinst die R 400? Ist keine komplette Gruppe, würde ich auch die Finger von lassen. Das Ganze wird zunehmend kompliziert mit dem DualControl- und Invers-Quatsch von Shimano bei den Mounty-Schaltungen. Dazu kommt der Trend zu 10-fach, was RapidFires oder DualControls nicht schalten können.

Ansonsten alte 9-fach Ultegra oder aktuelle 105 und versuchen "alte" neue LX- oder XT-RapidFires aufzuziehen.

Von Campa gibt es was Neues für gerade Lenker, ich glaube ich würde mich da für Campa, vermutlich Veloce entscheiden. Aber das ist superneu und superexotisch;).

g.

twobeers
06.04.2005, 09:40
Hallo Holle,

ist das abgebildete Bianchi ein Camaleonte oder einen Eigenschöpfung?

Viele Grüße

Twobeers