PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schmutzige Kette



MarkyMark
23.09.2002, 11:43
Wie reinige ich am besten meine schmutzigen Ketten am MTB und am Rennrad? Letztes Jahr habe ich Sie von den Bikes entfernt und in Rohöl eingelegt. Der Schmutz hat sich dabei gut gelöst. Leider finde nirgends mehr Rohöl zum Kaufen. Gibt es andere praktikable und preisgünstige Lösungen?

Prinzigor
23.09.2002, 11:54
Alle lipophilen Flüßigkeiten eignen sich, da du an einer Kette ja nicht wirklich was kaputt machen kannst. Lösungsmittel oder öl ist dabei relativ wurscht. Gilt für alle Teile, deren Oberfläche nicht durch Lösungsmittel angegriffen wird, oder die keine Industrielager enthalten, weil die sonst ausgewaschen werden. Klassiche Kugellager lassen sich auch so behandeln.... danach neu einfetten und gut ist. Bei Carbon teilen solltest du natürlich die Finger von Lösungsmitteln lassen...

Läufer
23.09.2002, 12:00
Nimm bloss keine Lösungsmittel, auch kein WD 40 oder ähnliches.
Schnapp Dir ein altes T-Shirt, gib ein wenig Öl auf die ganze Kette (ich nehme das Cross Country von Finish Line) und lass dann die Kette durchs T-Shirt laufen bzw. wisch die Kette mit dem T-Shirt ab.
Damit kriegste auch verkrustetes Fett und Schmutz weg.
Bei der Gelegenheit auch gleich Ritzel und Zahnkränze abwischen.

Anschliessend noch mal ein wenig Öl drauf. Fertig.
:)

Prinzigor
23.09.2002, 12:40
Original geschrieben von Läufer
Nimm bloss keine Lösungsmittel, auch kein WD 40 oder ähnliches.


Warum nicht? Was passiert denn? Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es um eine demontierte Kette. Daran kannst Du doch nix kaputt machen oder täusch ich mich da.

Machs schon immer so, und hab gute Erfahrung damit.

VanceBeinstrong
23.09.2002, 13:00
Das geht schon nur musst du dann die Kette wieder ölen und warten bis das Öl überall hingekrochen ist, da du sie ja komplett entfettet hast. Also draufmontieren und ein bischen durchdrehen das sich alles ordentlich verteilt...am nächsten Tag dann nochmal ein bischen Öl dran und durch geölten Lappen laufen lassen. Dann ists aber gut.

PS: den Stress würd ich mir nicht geben die Kette Ausbauen... Lieber einmal die Woche (trockenes Wetter) die Kette aufs grosse Blatt und gemächlich mit Putzzeug die Kette auf dem Blatt liegend abrubbeln. Dann kleines Blatt saubermachen...Kette drauf und grosses Blatt Saubermachen. Fädisch...achso...natürlcih noch die Ritzel am Hinterrad Putzen...Öl druff...nun is fädisch.
Sieht aus wie mit Perwoll gewaschen.

PPS: Nie aber auch nie nie nie mit Kettenfett die Kette fetten...ist was für Omas Hollandrad aber nix fürs Rennrad...macht reisen Sauerei


Vance

:D

Max
23.09.2002, 13:08
mit der sauerei bei kettenfett kann ich LEIDER bestätigen!

Max

SF_
23.09.2002, 13:17
Original geschrieben von Läufer
Nimm bloss keine Lösungsmittel, auch kein WD 40 oder ähnliches.
Schnapp Dir ein altes T-Shirt, gib ein wenig Öl auf die ganze Kette (ich nehme das Cross Country von Finish Line) und lass dann die Kette durchs T-Shirt laufen bzw. wisch die Kette mit dem T-Shirt ab.
Damit kriegste auch verkrustetes Fett und Schmutz weg.
Bei der Gelegenheit auch gleich Ritzel und Zahnkränze abwischen.

Anschliessend noch mal ein wenig Öl drauf. Fertig.
:)

Ich habe keine gute Erfahrung mit "Cross Country" gemacht. Bei feuchtem Wetter löst es sich schneller von der Kette als andere Schmierstoffe.

Prinzigor
23.09.2002, 13:38
PPS: Nie aber auch nie nie nie mit Kettenfett die Kette fetten...ist was für Omas Hollandrad aber nix fürs Rennrad...macht reisen Sauerei


Vance



Das Fetten bezog sich auch auf so gereinigte Kugellager. Für die Kette natürlich bloß stinknormales Sprühöl. Ist billig und hilft.

Kiki
23.09.2002, 13:51
Zum Reinigen der Kette (RR + Motorrad) nehme ich Petroleum und lasse die Kette einfach durch einen alten, damit vollgesaugten Lappen laufen.

Gruß

Kiki

Läufer
23.09.2002, 13:57
Original geschrieben von SF_


Ich habe keine gute Erfahrung mit "Cross Country" gemacht.

Was machst denn Du drauf? Ich benutze auch noch das Dry Lube von Finishline und so 'n Wax Zeuch von Pedros. Das verschmutzt zwar weniger, hält aber auch weniger lang.

Gegen verschmutzen hilft: Öl drauf und dann überflüssiges Öl wegputzen. (Oder ein schwarzes Rad mit schwarzen Felgen ;))

Kettenfett ist mega out (wusste nicht einmal, dass das noch verkauft wird).

Max
23.09.2002, 14:27
.. wird noch verkauft ich finde für mein MTB kann mann das ganz gut gebrauchen wnn die kette mit schlamm durchtränkt war und man dieses raus gewaschen hat!
Max

Tristero
23.09.2002, 18:19
Sagt mal, habt ihr nichts anderes zu tun als an eurer Kette rumzupopeln? Is nur mal so 'ne Frage. Ich mein, was soll der ******, wenn se dreckig ist wischte se ab und nach Regen ein bißchen Kettenöl zum sprühen. Aber demontieren und nen ganzen Abend drumherumtanzen bringt's ja wohl überhaupt nicht bei 'nem Teil, daß sowieso kurz danach in die Tonne wandert. Schließlich ist die Halbwertszeit von Ketten recht gering.
Gruß,

Tristero

Opa-Bernie
23.09.2002, 19:22
Die Kette reinige ich mit einem Bürstenset, dass aus drei kleinen rotierenden Bürsten besteht. Das Set gibt es in jedem guten Fahrradladen. Als Reinigungsflüssigkeit verwende ich Diesel. Das entfettet nicht so sehr wie Lösungsmittel für Farben u.ä.

Die Kette ein paar mal ducrh die Plastikkiste mit der Reinigungsflüssigkeit und den Bürsten drehen, einmal das Diesel wechselten, das Ganze wiederholen und die Kette glänzt wieder wie neu. Das Bürstenset hat den Vorteil, dass die Kette nicht demoniert werden muss.

Nach dem Reinigen die Kette zum Abtrocknen durch ein Tuch ziehen, frisch einölen und los kanns wieder gehen. Damit Reinigen ich auch die Kette auf meinem Alltagsrad, das auch im Winter bei Schnee und Salz gefahren wird.

Den Tip habe ich von einem guten Mechaniker. Der einizige Nachteil ist, dass das Diesel recht aufdringlich riecht.


Bernd

lancer
23.09.2002, 19:48
mit diesel bekommste die kette am besten sauber und es öl sogar noch ein bischen

stoetti
23.09.2002, 22:36
Anstatt Diesel benutze ich zum reinigen Petroleum (vom Baumarkt). Das stinkt nicht so und verflüchtigt sich schneller. Danach die Kette wieder ölen.

Gruß Stötti

Bastler
24.09.2002, 06:52
könnt Ihr mir mal sagen, was Ihr dann mit dem gebrauchten Diesel macht? In den Tank von eurem Auto vermutlich nicht. Gully??????
Oder fahrt Ihr nach der Kettenreinigung immer schön brav zur Altölsammelstelle?

Die Frage ist ernst gemeint, weil ich genau aus diesem Grund Diesel nicht verwende.

Bastler

lancer
24.09.2002, 07:18
Original geschrieben von Bastler
könnt Ihr mir mal sagen, was Ihr dann mit dem gebrauchten Diesel macht? In den Tank von eurem Auto vermutlich nicht. Gully??????
Oder fahrt Ihr nach der Kettenreinigung immer schön brav zur Altölsammelstelle?

Die Frage ist ernst gemeint, weil ich genau aus diesem Grund Diesel nicht verwende.

Bastler

in nem kanister kippen und wenn man es wieder braucht hat sich der schmutz unten abgesetzt und man kann es dann wiederverwenden