PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Demontage Suntour Schraubkranz?



Treckerfahrer
02.04.2005, 09:58
Hallo,

ich bastele gerade an einem alten "sportlichen Tourenrad" von ca. 1991/2 herum. Es verfügt über Kettenschaltung mit einem Suntour-5fach-Schraubkranz. Der funktioniert zwar noch gut, aber mich würde interessieren, ob und wie ich ihn zerlegen (und wieder zusammenbauen :D ) kann. Und könnte man die einzelnen Ritzel auch austauschen, ihre Position verändern oder so?

Freue mich über jeden Tip!

SF_
12.04.2005, 17:53
Einzelne Ritzel zum Wechseln gibt es nicht mehr, sondern nur noch komplette 5-fach bis 8-fach Schraubkränze – und das zu recht günstigen Preisen. Da die Standzeit der Ritzel normalerweise länger ist als die des Grundstocks, lohnt sich das Herumbasteln i. a. nicht. Falls Du trotzdem das Bedürfnis hast, so ein Ding aufzumachen – nur Mut. Ich hatte im Tour-Forum auch schon Mal beschrieben wie man einen Regina-5-fach-Schraubkranz mit defektem Freilauf repariert – dazu muß man das Ding auch komplett auseinandernehmen und wieder zusammensetzen. Mit der Suchfunktion kannst Du das evtl. ausgraben - und wenn nicht, wenigstens ein Tip für die erste Hürde nach dem Abziehen des Schraubkranzes von der Nabe: der Staubschutzdeckel des Regina-Grundstocks hat ein Linksgewinde.

radbob2007
12.04.2005, 19:01
@SF

Hallo SF,
habe mal die Suchfunktion benutzt, aber nix über das Zerlegen eines Schraubkranzes von Suntour gefunden. Habe ein älteres Rennrad mit Campa Ausstattung. Super eingespeichte Laufräder mit Campa Naben, aber halt mit Schraubkranz. Und der tut nicht mehr, Freilauf klemmt total. Musste zum Händler ihn abmachen lassen. Habe ihn mal hingelegt und Öl reinlaufen lassen, aber es tut sich nix. Ist übrigens von Suntour. Kennst Du vielleicht die Schraubkränze von Brügelmann? Taugen die was?
Grüße aus BaWü

Andi Arbeit
12.04.2005, 19:01
Um den Kranz von der Nabe zu bekommen brauchst du einen Abzieher mit 2 oder 4 Nocken und eine Kettenpeitsche und viel Kraft; um lediglich die Ritzel runter zu bekommen 2 Kettenpeitschen, die eine legst du ums große Ritzel mit Drehrichtung Uhrzeigersinn, die andere ums kleinste, und dann entgegengesetzt das kleine Ritzel runterschrauben. Die anderen sind dann stufenweise gesteckt.

Gruß Andi

radbob2007
12.04.2005, 19:09
Oh,Mann, hab keine zweite Kettenpeitsche. Wie kriege ich den Freilauf wieder zum laufen? Warum klemmt das Ding eigentlich?

SF_
12.04.2005, 19:23
Ich kenne keine Suntour-Naben aber ich gehe davon aus, daß die alten Dinger alle ähnlich aufgebaut sind. Das Problem, wenn der Freilauf defekt ist, trat bei mir auf, wenn eine Kugel geplatzt ist. Dann blockieren die Trümmer der Kugel die Sperrklinken.

Wenn du bei der Suchfunktion meine Beiträge mit "Schraubkranz" absuchst, bekommst Du z. B. einen mit dem Titel "HR-7fach Shimano". Dort kannst Du eine kurze Beschreibung zur Reparatur finden.

Mit den Brügelmann-Dingern kenne ich mich nicht aus, aber ich hatte erst vor einigen Monaten einen 5-fach Schraubkranz von Shimano 14-28 bei meinem lokalen Händler bestellt und der Kranz ist ganz gut. Die 5-fach Schraubkränze sind übrigenz untereinander alle kompatibel, d. h. sie passen alle auf die Nabe und man kann für alle die gleiche Kette benutzen (z. B. 5-fach Shimano-Schraubkranz auf Campa-Schraubkranznabe + 8-fach SRam-Kette). Du brauchst also nicht unbedingt Suntour. Ich nehme an, daß Dein Händler einen Katalog von Shimano hat.

Andi Arbeit
12.04.2005, 19:33
Richtig zerlegt bekommst du den Freilauf, indem du den Staubdeckel (dort wo Beschriftung drauf ist) mit einer Stiftzange oder einem Körner und sanften Hammerschlägen (der Freilauf sollte auf einem Schraubstock fixiert sein, am besten in einer alten Nabe) entgegen dem Uhrzeigersinn (ccw) löst, WD 40 am Abend vorher schadet da überhaupt nicht.

Als erstes, wenn der Staubdeckel runter ist, siehst du einen Haufen kleiner Kugeln, oftmals ist der Deckel gleichzeitig der Konus, auf dem die Kugeln laufen, Einstellung dieses Lagers erfolgt über dünne Unterlegscheiben. Jetzt kannst du den äußeren Teil vorsichtig hochziehen, und spätestens jetzt fallen alle Kugeln raus, also eine Hand drunterhalten.

In der Mitte befinden sich idR 3 Sperrklinken, die von einem umlaufenden Federring gehalten werden, manchal sitzen aber auch unter den Klinken kleine Spiralfedern, bei SunTour glaubich nicht. Eigentlich ist das Ganze durchschaubar, kann ohne weiteres jetzt demontiert und sauber gemacht werden.

Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge, die Kugeln mit reichlich Lagerfett auf den Laufflächen „festkleben“, die Sperrklinken nebst Federring ölen und dann den äußeren Teil wieder draufstecken, dabei ein bisschen ccw drehen, damit die Klinken nicht verkanten. Staubdeckel ordentlich anknallen, Lagerspiel dabei mit den Unterlegscheiben justieren, noch ein wenig Fett von oben & unten in den Lagerspalt, das sollte es gewesen sein.

Viel Erfolg,

Andi

ps hoffentlich hab ich nix vergessen...

SF_
12.04.2005, 19:48
Als Fett würde ich übrigens kein normales Kugellagerfett nehmen (wie z. B. das Galli), sondern Exus G01 , sonst verkleben im nächsten Winter evtl. die Sperrklinken bis es wieder wärmer ist.
Habe ich bei Brügelmann gekauft.

Andi Arbeit
12.04.2005, 20:10
Deswegen hatte ich die Klinken geölt, aus eigener Erfahrung...