PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pedal löst sich nicht



Christoph61278
11.04.2005, 14:20
Hallo,

ich habe o.g. Problem. Das linke Pedal bekam ich gut ab, so dass ich davon ausgehe, dass ich schon weiß in welche Richtung ich drehen muss.
Habe auch schon mit WD40 probiert, aber auch hiermit löst sich nicht mehr.
Hat noch jemand einen Tip, wie ich das Ganze los bekomme?

DANKE

sausewind74
11.04.2005, 14:23
es ist aber schon klar, dass das eine ein Linksgewinde und auf der anderen Seite ein Rechtsgewinde ist? :)

Christoph61278
11.04.2005, 14:24
Ja, soweit kam ich auch noch mit!

sausewind74
11.04.2005, 14:29
Sorry, hätte ja sein können.
Ich bins halt mal mit einem Stück Verlängerungsrohr angegangen...
...ist aber net so ganz ungefährlich

Christoph61278
11.04.2005, 14:34
Klingt sehr rabiat... mmmh...
Aber was will man sonst machen!

Bin ja kein Experte - kann da ein ordentlicher (professioneller) Schrauber im Laden mehr verrichten?

sausewind74
11.04.2005, 14:36
wenn was schiefgeht, hat der wenigstens das Gewinde ruiniert.
wenn du das Rad vor Ort gekauft hast, würde ich mal zu dem Händler gehen, wo du es her hast

Christoph61278
11.04.2005, 14:39
Danke!

Bin leider beruflich nicht mehr in der Heimat, so dass ich mir vor Ort erst was suchen muss...
Aber scheint ja kein einfacher Fall zu sein!

3RAUM
11.04.2005, 15:36
Wenn festgegammelt dann mal die Verschraubung 1 Woche in Diesel einlagern. Das löst so ziemlich alles...

Christoph61278
11.04.2005, 16:05
Und wie soll ich das Ganze in Diesel bekommen? Habe keine Tankstelle wo ich es mal in den Tank schmeisse!
Seit wann löst Diesel denn alles?

sausewind74
11.04.2005, 16:08
ich denke, du müsstest dann wohl die Kurbel demontieren

Fireball
11.04.2005, 16:18
lass das wd40 mal schön einwirken, vielleicht hilft's.
mit verlängerung würd ich nicht arbeiten, wenn du da abrutschst, landeste sonst wo...am ende an den kettenblättern :ü

ritzeldompteur
11.04.2005, 17:46
also, wenn wd40 nix hilft haste keine wahl außer verlängerung, hab ich auch so machen müssen.

wenn die kurbel schon runter ist:
den gabelschlüssel/pedalschlüssel in nen schraubstock stecken, jemand holen, der das ding noch mit ner rohrzange sichert, dann die das pedal mit der kurbel an die gabelschlüsselaufnahmen oben stecken und nach unten ziehen (passend draufstecken dazu ;) ), ggf das ganze körpergewicht dranhängen, irgendwann sollte es dann nen ruck geben und auf isses.

wenn kurbel noch drauf:
jemand das rad festhalten lassen und den pedalschlüssel möglichst lang verlängern ...

ritzeldompteur
11.04.2005, 17:48
lass das wd40 mal schön einwirken, vielleicht hilft's.
mit verlängerung würd ich nicht arbeiten, wenn du da abrutschst, landeste sonst wo...am ende an den kettenblättern :ü

mit ner verlängerung, wenn lang genug (1m) landet man genau *nicht* in den kettenblättern.
achja, wenn man die kette aufs große blatt legt, mindern man, sollte man mit der hand trotz allem in den blättern landet, den schmerz beträchtlich ;)

Fireball
11.04.2005, 17:53
ne 1m verlängerung...
alles klar. :eek:

ritzeldompteur
11.04.2005, 17:55
ne 1m verlängerung...
alles klar. :eek:

klaro :cool: ;)

faggin10
11.04.2005, 18:09
ich hatte es, eigenartigerweise mal so gelöst, indem ich es einfach mit langsam hochdosierter kraft, also ohne ruck oder so, einen kleinen tick weiter angezogen habe. aber wirklich mit gefühl, und schon gar nicht eine viertel umdrehung,oder so! vielleicht versuchst du es ja mal so?
faggin10

Brainstormer3
11.04.2005, 18:23
hast du schon mal im Bereich des Gewindestücks mit einem rückschlagfreiem Hammer(kein Eisenhammer!!) die Kurbel geprellt?
Dann sollte sich die Sache schon lösen.
Wenn nicht einen hochwertigen 15 er Maulschlüssel,wo sich die Gabeln nicht nach kleinem Druck "öffnen" und dadurch überrutschen,nehmen und den Schlüssel so ansetzen daß du zangenartig (mit dem Kurbelarm)die Pedalverschraubung öffnen kannst.

kette rechts 17
11.04.2005, 18:28
Hallo,
wie wär´s mit Erwärmung? Alu-Kurbel dehnt sich stärker aus als Stahl-Achse des Pedals.

MfG

Brainstormer3
11.04.2005, 18:34
Hallo,
wie wär´s mit Erwärmung? Alu-Kurbel dehnt sich stärker aus als Stahl-Achse des Pedals.

MfG

Die Kombination zwischem Alu-und Stahlgewinde ist ein pöses Thema.Mit Erwärmung hat man sehr selten Erfolg.Da durch Erwärmung eher das Alugewinde flöten geht. (zumindest im PKW Bereich schon oft erlebt).
Als Schrauber hab ich die Prellmethode da als bestes Mittel empfunden,nat. literweise WD 40 inclusive.

Rabe
11.04.2005, 18:51
mal mit einem hammer etwas auf den pedalschlüssel schlagen.
bei mir war danach das pedal lose und hat sich einfach gelöst
aber aufpasen und nicht aufs wertvolle rad schlagen

kette rechts 17
11.04.2005, 21:53
Die Kombination zwischem Alu-und Stahlgewinde ist ein pöses Thema.Mit Erwärmung hat man sehr selten Erfolg.Da durch Erwärmung eher das Alugewinde flöten geht. (zumindest im PKW Bereich schon oft erlebt).
Als Schrauber hab ich die Prellmethode da als bestes Mittel empfunden,nat. literweise WD 40 inclusive.


Eine leichte Erwärmung kann schon völlig reichen, man muss nicht das Alu gleich an die Schmelzgrenze bringen. Presspassungen jedenfalls lassen sich so sehr gut lösen.

garbel
11.04.2005, 23:25
hast du schon mal im Bereich des Gewindestücks mit einem rückschlagfreiem Hammer(kein Eisenhammer!!) die Kurbel geprellt?
Dann sollte sich die Sache schon lösen.
Wie wird da geprellt ? Auf die Kurbel draufhauen oder aufs Pedal ? Von oben oder von vorne/hinten ?

goflo
12.04.2005, 05:55
Und wie soll ich das Ganze in Diesel bekommen? Habe keine Tankstelle wo ich es mal in den Tank schmeisse!
Seit wann löst Diesel denn alles?

Du nimmst ein Gefäß, groß genug für das Pedal, drehst das betreffendende Padal nach unten, füllst das Gefäß mit dem Lösungsmittel, hebst das Fahrrad an, schiebst das Gefäß an die Stelle, über der, so du das Radl wieder herunter lässt, du das Pedal erwartest und dann setzt du das Rad einfach wirklich wieder mit beiden Laufrädern auf den Boden auf. Dabei wird dann aber auch das Lager des Pedales gespült - aber man kann den Versuchsaufbau auch dergestalt abändern, dass die Pedalachse nur am Gewinde in das Lösungsmittel kommt.

pinguin
12.04.2005, 06:10
mal mit einem hammer etwas auf den pedalschlüssel schlagen.
bei mir war danach das pedal lose und hat sich einfach gelöst
aber aufpasen und nicht aufs wertvolle rad schlagen

Das oder die weiter oben beschriebene Zangenmethode wende ich auch an. Hat schon immer geholfen. Ausserdem habe ich mir angewöhnt, Pedale nicht so fest anzuknallen. Vor der Montage kommt auch ein Tröpfchen Öl auf die Gewindegänge. Bisher bin ich so immer gut zurecht gekommen.

3RAUM
12.04.2005, 07:47
genau gflo hat die Methode der Wahl beschrieben... Oder Kurbel ab, allerdings fehlt dann der lange Hebel Kurbelseitig.
Diesel löst wunderbar jegliche Korrosionsprodukte. Man versenkt komplette Motoren, die nach langer Standzeit festgegammelt sind auch komplett mal eine Woche in Diesel und dann läßt sich die Kurbelwelle mit ein paar wohldosierten Schlägen wieder bewegen.
Diesel ist auch viel billiger als WD 40, stinkt allerdings auch nicht so brutal.
Außerdem kommt an die Pedalachse vor der Montage etwas fett, dann sollte sowas nicht vorkommen. Aber dafür ist ja nun zu spät...
MfG

Krischtl
12.04.2005, 07:52
Das kenne ich!! Habe meine vor einigen Wochen auch nicht mehr losbekommen. Ich habe auch so einiges versucht, aber das wurde mir zu bunt!
Ich bin dann in den Laden gegangen und dort hatten sie einen richtig langen Pedalschlüssel und mit dem war das gar kein Problem! Bei mir hat sich die Mühe überhaupt nicht gelohnt, also ab in den nächsten Fahrradladen!!