PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dura Ace Tubeless WH-7801-SL



Beaver
19.04.2005, 17:35
http://bike.shimano.com/media/images/cycling/products/actionsports/WH/WH-7801-SL_popup_v2_m56577569830551775.jpg

Auf der amerikanischen Homepage sind sie schon zu finden. Mit Aussparungen à la Ksyrium...
http://bike.shimano.com/catalog/cycle/products/component.jsp?PRODUCT%3C%3Eprd_id=845524441770732&FOLDER%3C%3Efolder_id=2534374302033083&ASSORTMENT%3C%3East_id=1408474395181202&bmUID=1113924234356

trifi70
19.04.2005, 17:36
"Tubeless" meint dieses von den MTB bekannte UST :confused: :eek: :heulend:

trifi70
19.04.2005, 17:42
Gut, dann brauchen wir nicht lange zu warten und sie werden wieder in der Versenkung verschwinden :ü Wer sollte sowas fahren wollen/sollen und vor allem : WARUM :confused:

Grimpeur76
19.04.2005, 18:31
Spart 2 Schläuche -> Gewicht des Systems sinkt

trifi70
19.04.2005, 18:38
Spart 2 Schläuche -> Gewicht des Systems sinkt
Nunja, das genau ist der springende Punkt ;) Zumindest beim MTB wird dieser "Gewinn" durch schwerere Felgen/Abdichtung und sauschwere Reifen wieder aufgehoben. Soweit ich weiß, ist dies auch bei den für RR in den Labors entwickelten Modellen so. Deshalb bin ich jetzt doch einigermaßen überrascht, daß Shimano der Meinung ist, das auf den Markt werfen zu müssen :ü

Crossfahrer1
19.04.2005, 18:38
Spart 2 Schläuche -> Gewicht des Systems sinkt


Frag mal MTB-Renner ob das Gewicht wirklich sinkt ;)
Die Reifen sind dafür schwerer ;)

trifi70
19.04.2005, 18:42
Frag mal MTB-Renner ob das Gewicht wirklich sinkt ;)
Die Reifen sind dafür schwerer ;)
Danke :) Am MTB machts ja noch im Wettkampf Sinn, wegen geringeren fahrbaren Drücken und dadurch bedingten besseren Grip und weit besserem Schutz gegen Durchschlägen. Aber wofür gibs denn am RR Schlauchreifen ? Die können alles besser bei deutlich weniger Gewicht... Also selbst wenn man davon ausgeht, daß das noch weiterentwickelt und verbessert wird, halte ich UST am RR nicht für die Zukunft.

PRINCIPIA_Rexe
19.04.2005, 19:10
Abwarten. Ich sehe den Vorteil der passiven Sicherheit, d.H. Reifen springt nicht mehr von der Felge. Wem sowas schon bei einer höheren Geschwindigkeit am Vorderrad passiert ist sieht darin schon ein Vorteil. Und der Rollwiderstand wird niedriger sein. Fahre am Mounty schon drei Jahre Tubeless und bin sehr zufrieden. Den niedrigere Rollwiderstand ist dort auch spürbar.

Servus

trifi70
19.04.2005, 19:14
d.H. Reifen springt nicht mehr von der Felge.
Erzähl ! Wie haben die das gelöst ? Festgeklebt ? Es passiert übrigens höchst selten, daß sich ein (Schlauch-)Reifen von der Felge löst...

Mit dem Rollwiderstand das könnte stimmen, definitiv. Weniger Walkarbeit, wenn es gut gemacht ist... Aber wen interessiert das im Training :confused: Und im WK wird eh SR gefahren... Na mal sehen wie es in 6 oder 10 Jahren ausschaut...

PRINCIPIA_Rexe
19.04.2005, 19:29
Ich rede von Drahtreifen, nicht von Schlauchreifen.

Mr.Hyde
19.04.2005, 19:32
Ich rede von Drahtreifen, nicht von Schlauchreifen.
und draht fahren viele, auch im wettkampf. da sind bei den amateuren inzwischen die sr in der minderheit so wie ich das mitbekomme bei rennen. bei pros mag es anders aussehen, aber auch da gibts ja die teams auf michelin und mavic.

trifi70
19.04.2005, 19:37
Ich rede von Drahtreifen, nicht von Schlauchreifen.
Ja, Tubeless is zwangsläufig Draht ;)

Aber Vergleichen sollte man schon mit dem besten Verfügbaren (und mehrheitlich gefahrenen ;) )

Also : wie haben die das gelöst, daß der Tubeless-Reifen (angeblich) nicht abspringen kann :confused: Interessiert mich wirklich !

Lightweight
19.04.2005, 19:59
Abwarten. Ich sehe den Vorteil der passiven Sicherheit, d.H. Reifen springt nicht mehr von der Felge. Wem sowas schon bei einer höheren Geschwindigkeit am Vorderrad passiert ist sieht darin schon ein Vorteil. Und der Rollwiderstand wird niedriger sein. Fahre am Mounty schon drei Jahre Tubeless und bin sehr zufrieden. Den niedrigere Rollwiderstand ist dort auch spürbar.

Servus


Leider technisch nicht richtig. Auch hier beim schlauchlosen System
besteht weiterhin die Gefahr, dass der Reifen von der Felge abspringt,
wenn man einen Defekt haben sollte.
Der Haken an der Felge bleibt und das eigentlich System auch.
Einzig und allein das Aufkleben der sog. Schlauchreifen verhindert
wirkungsvoll das Abspringen.
Daher bevorzugen auch heute noch über 90 % der Profis das System.
Vornehmlich in der Bergen !!


Das schlauchlose System wird sich beim RR m. E. nicht durchsetzen
und es stimmt in jedem Fall, dass das Gewicht des eigenlichen Reifens
auf jeden Fall steigt. Dazu kommen noch diverse Abdichtungen und und
und...

Gruß, LW

ritzeldompteur
19.04.2005, 20:01
Abwarten. Ich sehe den Vorteil der passiven Sicherheit, d.H. Reifen springt nicht mehr von der Felge. Wem sowas schon bei einer höheren Geschwindigkeit am Vorderrad passiert ist sieht darin schon ein Vorteil. Und der Rollwiderstand wird niedriger sein. Fahre am Mounty schon drei Jahre Tubeless und bin sehr zufrieden. Den niedrigere Rollwiderstand ist dort auch spürbar.

Servus


wieso kann der reifen bei tubeless nimmer von der felge springen???
ist doch auch nicht geklebt, oder?
und wenn sie nimmer runterspringen können, wie zum geier krieg ich sie beim wechseln dann runter?

trifi70
19.04.2005, 20:15
Tja, offenbar stehe ich nicht alleine mit meinen Zweifeln... Wir bitten um Aufklärung ! ;)

LukeNRG
22.11.2005, 20:49
Hallo,
so nachdem hier viele Halbweißheiten und Mutmaßungen kunt getan wurden, möchte ich hier Euch meine Erfahrungen mit den Shimano WH-7801-SL Laufrädern mit Michelin Pro2 Race Tubeless Reifen verraten...

Definitiv sind die Michelin Tubeless Reifen (225g; 23mm) nur einwenig schwerer als "normale" Drahtreifen. Da die Laufräder mit 1518g aber viel schwerer als Schlauchreifen Laufräder sind (Lightweights ab 1320g), gibt es also defacto kein Gewichtsvorteil!

Was den Rollwiderstand angeht, so sind die Tubeless Reifen einen hauch "schneller". Also ist der Rollwiderstand einwenig kleiner. Allerdings sind dies jetzt rein subjektive Fahreindrücke... Also das kann auch Einbildung meinerseits sein.

Aber der größte Vorteil ist, dass der Tubelessreifen nicht "platzen" kann. Konstruktionsbedingt kann bei Draht und Schlauchreifen der Schlauch bei einem Durchstich unter dem Reifen zusammenfallen, sodass er schlagartig in wenig Sekunden viel Luft verlieren kann. Weil dass so schnell geht und man nur wenig Zeit zu reagieren hat, kann dann der Reifen von der Felge rutschen. Dies passiert bei Drahtreifen natürlich schneller und einfacher als bei "verklebten" Schlauchreifen.
Bei Tubeless Reifen kann dies nicht so ablaufen. Falls im Reifen ein Loch, z.B. einer Scherbe, sein sollte, verliert er nur wenig Luft, da das Gummi das Loch relativ gut abdichtet. Also bekommt man nur einen schleichenden platten. Dies ist zwar schlecht, aber nicht lebensgefährlich...
Zudem kann es, da ja keine Schläuche vorhanden sind, keine Snakebites mehr geben.
Falls man aber doch einen Platten, durch einen Nagel oder so, haben sollte, kann man einfach einen Schlauch reinziehen. Und schon kann man weiterfahren...

Aber wo Licht ist ist auch Schatten. Der Nachteil der Tubeless System ist, dass es relativ schnell Luft verliert. Er verliert innerhalb von 2-3 Tagen 2-3 Bar. Also muss man quasi vor jeder Trainingsrunde pumpen...

Hoffe Euch weiter geholfen zu haben...

trifi70
22.11.2005, 20:57
Danke für den Bericht :) Ein paar Bemerkungen dazu :

Wenn die Gewichtsangabe stimmt, finde ich das doch bemerkenswert. Immerhin fällt der Schlauch weg und damit ist das Systemgewicht deutlich niedriger als bei Drahtreifen mit Schlauch. Der Vergleich mit LW hinkt natürlich, da Vollcarbon und das Felgenhorn wegfällt... Logisch, daß die leichter sind...

Ein Schlauchreifen neigt allermeistens auch zum "Schleicher" und leidet eher selten unter plötzlichem Druckverlust.

Ich behaupte : auch ein Tubeless kann innerhalb weniger Zehntel-Sekunden den Druck verlieren. Wenn der Nagel/Fremdkörper nur dick genug bzw. scharfkantig genug ist. Oder ist im Reifen noch ein abdichtendes (flüssiges) Gel enthalten ?

Das Pumpen vor jeder Ausfahrt ist bei anderen Reifen ähnlich (bei Latex-Schlauch) und sollte eh zur Gewohnheit werden ! Sehe das nicht als Nachteil.

roadkill
22.11.2005, 21:07
Moin,

mir fällt noch ein weiterer Vorteil von schlauchlosen Reifen ggü. "normalen" DR ein : es gibt kein Felgenband mehr, das verrutschen und Speichenlöcher freigeben kann. Ok, kein Vorteil zu SR, aber diese Diskussion will ich hier nicht nochmal anheizen. :cool:

toboxx
22.11.2005, 21:41
aber diese Diskussion will ich hier nicht nochmal anheizen. :cool:

Stichwort "anheizen": Ein weiterer Vorteil könnte doch sein, dass man Tubeless-Reifen nicht heißbremsen kann. Dass sie also weder wandern (wie Schlauchreifen) noch platzen (wie Schläuche in Drahtreifen). Das wäre ein großes Sicherheitsplus für Tubeless.

Kann natürlich auch sein, dass die Dinger auf heißen Felgen undicht werden.

--toboxx

OCLV
22.11.2005, 22:24
@ LukeNRG:

du hast die LR also schon! Gut, kannst du mal ein paar Eindrücke davon schildern? Will mir nämlich die (oder die Bontrager Race X Lite für SR) holen.

Wie siehts da mit der Steifigkeit aus? Was wiegst du?
Und muss man da oft nachzentrieren?
Was für LR hattest du vorher, mit denen du vergleichen könntest?
Wie sieht in deinen Augen die Anbringung der Verstärkungen an der Felge aus? Habe mal gelesen, dass die ersten Prototypen da Probleme gemacht haben.
Sonstiges (also alles was dir sonst noch so einfällt)

Woher hast du die Michelin Tubeless Reifen?

Achso, ein Bild von deinem Rad mit den LR dran wäre noch schön (wenns geht)

Gruß Thomas

LukeNRG
27.11.2005, 12:59
Hallo,
ja kann ich. Von der Steigigkeit her sind sie quasi identisch mit "alten" Mavic Ksyrium SL 05. Also im Wiegetritt schleifen Sie nicht an den Bremsen und man kann Kurven sehr gut damit anfahren. Allerdings konnte ich Sie nicht mehr in den Alpen fahren... Kann also nicht sagen, wie es im absoluten Grenzbereich aussieht... Taunus und Odenwald sind halt keine Gebirge...

Was ich wiege? 67kg. Also verlange ich gewichtsmäßig nicht viel von meinen LRS... Generell würde ich diese LRSe wie WH-7801-SL und Ksyrium SL/ES nicht übermäßig schweren Fahrern empfehlen...

Hab die Laufräder noch nicht nachzentrieren müssen! Also problemlos 2000km und 10000hm.

Die Felgen, Speichen und Naben sind für mich solide verarbeitet und sahen im Neuzustand einfach Top aus. Am Anfang war ich ein wenig skeptisch wegen der Einspeichung, aber das war völlig unbegründet.

Ein Bild kann ich Dir leider momentan nicht präsentieren, da ich keine Digicam habe... :heulend: Armer Student!!!

OCLV
27.11.2005, 13:48
Ok Danke! Wenn ich mir die LR von .... nicht hole/holen kann, dann werdens wohl die!

Sag mal wo haste denn eigentlich die Tubeless RR Reifen her?

Gruß Thomas

xl185s
27.10.2006, 15:28
Hat schon mal jemand die Kombination aus Schlauchlosfelgen ,z.B. WH7801 SL und normalen Drahtreifen mit Latexmilch (z.b. FRM) statt Schläuchen probiert? Fahre eine ähnliche Kombination mit durchschlagendem Erfolg (keine durchschläge mehr, selbstabdichtend bei Dornen, leichter, mehr Grip) im MTB.
Grüßli,
Chr.