PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nabe 130mm in Rahmen 135mm??



00frieli
29.04.2005, 09:49
Guten Morgen zusammen,

da ich mir für den Renner einen neuen LRS besorgt habe wäre es schön, wenn ich den alten LRS in meinem Crosser verwenden könnte. Nun sind aber die Einbaumaße ja unterschiedlich. Gibt es eine Möglichkeit, die 130mm Rennradnabe in einen 135mm Rahmen einzubauen? Evtl. nur Tausch der Achse gegen eine längere und dann re und li Distanzstücke je 2,5mm? Oder gibt dat alles nix?

Danke für eure Tipps!!

Gruß Frank

ernesTo
29.04.2005, 10:02
wenns nen stahlrahmen ist, dann kannste den einfach was "zubiegen" lassen. ist recht unproblematisch.
andernfalls bezweifle ich, dass das funktioniert.


mfg
ernesto

Bergsieger
29.04.2005, 10:04
Auch das mit der längeren Achse funktioniert.

Aber 5mm zubiegen geht auch bei ALU-Rahmen.
Sollte aber von Fachmann gemacht werden.

00frieli
29.04.2005, 10:07
Zubiegen wäre ungünstig, da ich ja beide Laufräder (Cross und Straße) in dem Rahmen fahren möchte.
Aber Danke schon mal für die Antworten!

Gruß
Frank

ChrHurek
29.04.2005, 10:18
Zubiegen wäre ungünstig, da ich ja beide Laufräder (Cross und Straße) in dem Rahmen fahren möchte.
Aber Danke schon mal für die Antworten!

Gruß
Frank
Ok, aber wie hast du dir das sonst vorgestellt?

Windfänger
29.04.2005, 10:29
Ich denke nicht, dass plastisches Verformen in diesem Fall überhaupt nötig ist. Man kriegt das Laufrad ja leicht rein und den Rest macht dann der Schnellspanner (im elastischen Bereich, sind ja nur 2,5mm ~0,4°).

00frieli
29.04.2005, 10:45
Ok, aber wie hast du dir das sonst vorgestellt?

Na ja, irgendwie die Nabe "breiter machen". Evtl. halt durch eine längere Achse. Auf diese könnte man dann re + li evtl. einfach 2,5er Distanzstücke (Unterlegscheiben??) montieren. Evtl. geht es aber ja auch so.
Wollte halt einfach mal hören, ob jemand schon Erfahrungen damit gesammelt hat, bzw. ein ähnliches Problem hatte.

Vielleicht kann man es ja wirklich einfach mit´m Schnellspanner zusammenpressen und gut ist.
Bin aber auf dem Gebiet der Materialkunde wirklich Laie und will mir am Rahmen nix versauen.
Wenn ich aber sehe, wie sehr sich manche Alurahmen so verwinden, dürften die 2,5mm eigentlich echt nix ausmachen....bin aber wie gesagt auf dem Gebiet unerfahren.

Gruß
Frank

AndreasIllesch
29.04.2005, 11:28
Guten Morgen zusammen,

da ich mir für den Renner einen neuen LRS besorgt habe wäre es schön, wenn ich den alten LRS in meinem Crosser verwenden könnte. Nun sind aber die Einbaumaße ja unterschiedlich. Gibt es eine Möglichkeit, die 130mm Rennradnabe in einen 135mm Rahmen einzubauen? Evtl. nur Tausch der Achse gegen eine längere und dann re und li Distanzstücke je 2,5mm? Oder gibt dat alles nix?

Danke für eure Tipps!!

Gruß Frank

Lange Achse und nur links Distanzstücke.

00frieli
29.04.2005, 11:53
Lange Achse und nur links Distanzstücke.

Das heisst nur das linke Ausfallende samt Sitz- und Kettenstrebe wandert bei diesen Rahmen weiter nach außen und das Rechte bleibt in Beziehung zum Tretlager gleich??
Danke für die Info.

AndreasIllesch
29.04.2005, 12:55
Der Hinterbau wird dabei nicht verbogen.

trifi70
29.04.2005, 12:58
Wenn er nur links auffüllt, läuft das Rad dann noch zentrisch ? Mir ist klar, daß es sinnvoll ist links aufzufüllen, wenn man dann die Felge auch weiter nach links zentriert. Ist die Frage, ob Du das impliziert hast ?

AndreasIllesch
29.04.2005, 15:42
wenn man dann die Felge auch weiter nach links zentriert. Na klar.

trifi70
29.04.2005, 15:43
Na klar.
Ok, das stand halt nicht da und machte mich nachdenklich ;) So macht es aber wirklich Sinn :)

trifi70
29.04.2005, 15:51
Da is immer dran zu drehen, da 130mm 7fach bedeutet und demzufolge geringere Schaltbreite hat über alles gesehen.

Um sinnvoll zu wechseln (der andere LRS wird wohl 9fach haben...) würde ich auf die 7fach Nabe 8x 9fach Ritzel mit 9fach Zwischenringen basteln. Dann hat er 8 Gänge im 9fach Raster :)

AndreasIllesch
29.04.2005, 15:57
Er hat keine 7fach nabe, wie ich es verstanden habe, sondern eine 9fach rennnabe, die in einen 135mm Rahmen soll.

trifi70
29.04.2005, 15:59
Hast Recht ! Wer lesen kann... steht ja da "Rennradnabe"... Dann sollte es mit wenig Justage machbar sein. Ganz ohne geht es oft nicht, wenn die Naben von unterschiedlichen Herstellern stammen :heulend:

Crosser
29.04.2005, 20:23
Haaallllooooo,
Ihr sprecht über 2,5 MM auf jeder Seite, nehmt mal ein Lineal zur Hand und schaut mal nach, wie lang das aussieht. Da wird das Hr reingemacht und der Schnellspanner geschlossen. Fertig. Egal, ob Alu, Stahl oder Carbon, das juckt den Rahmen nicht im geringsten.
Mache ich im Crosser übrigens auc so---is´noch nix kaputtgegangen

hendrix1971
29.04.2005, 20:41
...fahre in einem Trekking Rahmen (mein Stadtrad) selber RR Mavic Ceramic Open Pro Felgen mit DA 8-fach Naben (130 mm) in einem 135 mm Hinterbau (Alu).
Habe jeweils links u. rechts. je eine 2.5 mm Unterlegscheibe auf die Achse geschoben.
Man sollte nur darauf achten,das das noch überstehende Gewinde der Nabenachse noch genügend im Ausfallende aufliegt ,vor allem wenn man etwas mehr wiegt oder mit Gepäck fährt.
Das bei mir enstandende Problem war eher,das die Magura HS 11 durch die schmalere RR Felge nur schwer nah genug an die Felgenflanke zu bringen war,da die Canti Sockel ja für 135 mm ausgelegt sind und somit für breiter MTB Felgen.
Gruß
Hendrix

justforfunrider
29.04.2005, 22:03
Das Einfachste ist, Du baust ne neue Nabe ein. Das Geld ist der ganze Ärger mit dem Verbiegen nicht wert. Bestimmt ist nämlich hinterher sonst auch die Kettenlinie nicht so doll.

hotwheel
30.04.2005, 08:02
Hallo,

beim Brügelmann gibt es sog. Nasenscheiben. Das ist die günstigste und sicherste Lösung, das hab ich auf jeden Fall mal bei 126 auf 130 mm gemacht.

Gruß

arne2
30.04.2005, 08:12
was ist denn im umgekehrten fall. lrs neu hat achsmass von 109mm beim vorderrad, meine stahlgabel(de rosa el) 100mm. wie sollte man denn dort vorgehen??
arne :confused:

00frieli
30.04.2005, 12:50
Er hat keine 7fach nabe, wie ich es verstanden habe, sondern eine 9fach rennnabe, die in einen 135mm Rahmen soll.

Genau so ist es.
Ich denke die sauberste Lösung ist die, einen neue Achse mit links 5mm Distanzstück einzusetzen und das Rad dann wieder mittig zu zentrieren.
Ich werde dann mal bei meinem Dealer vorbeischauen und ihn danach fragen.
Jetzt habe ich aber schon ein paar Meinungen gehört und kann mir so ein besseres Urteil über seinen Rat bilden, den er mir geben wird.

DANKE FÜR EURE POSTINGS und ein schönes Wochenende!!

Gruß
Frank....der jetzt mit 10 Gören den 8. Geburtstag seiner Tochter feiern geht. :party:

kampfgnom
30.04.2005, 15:28
was ist denn im umgekehrten fall. lrs neu hat achsmass von 109mm beim vorderrad, meine stahlgabel(de rosa el) 100mm. wie sollte man denn dort vorgehen??
arne :confused:

Was hast Du gemessen?

Die ACHSlänge?
Entscheidend ist das EINBAUMAß, also das Maß zwischen den auf die Achse geschraubten Scheiben.

Und da gab es meines Wissens in den letzten 20 Jahren nie etwas anderes als 100mm, egal, ob MTB oder RR...

Daß die Achse länger sein muß, um sich in den Ausfallenden abstützen zu können, versteht sich von selbst...

PAYE
30.04.2005, 18:43
Lange Achse und nur links Distanzstücke.

Genau! Habe ich von 126 mm auf 130 mm Nabe so gemacht. Durch das Einsetzen der zusätzlichen Distanzstücke auf der linken Seite stehen dann bei der erneuten Mittig-Zentrierung des Laufrads die Speichen der Zahnkranzseite etwas weniger steil, was (theoretisch) besser ist gegen Speichenbruch.

arne2
01.05.2005, 08:25
Was hast Du gemessen?

Die ACHSlänge?
Entscheidend ist das EINBAUMAß, also das Maß zwischen den auf die Achse geschraubten Scheiben.

Und da gab es meines Wissens in den letzten 20 Jahren nie etwas anderes als 100mm, egal, ob MTB oder RR...

Daß die Achse länger sein muß, um sich in den Ausfallenden abstützen zu können, versteht sich von selbst...


in der beschreibung des lrs(frm) stand nur die angabe von 109 mm, wo bei anderen lrs(mavic, :ü etc....) die angabe 100mm steht, kann aber auch daran liegen, dass die italiener die achslänge anstatt der einbaubemassung benennen möchten.
trotzdem danke, wird wohl auch 100mm sein(wenn schon 20 jahre so ist).
danke
arne