PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NEUE Reifen erstmals beim Rennen ?? oder "Einfahren"



sternenreiter
12.05.2005, 08:54
Frage: Ich möchte in 2 Wochen an einem Rennen teilnehmen, das auch ein paar schnellere, kurvige Abfahrten hat. Ebenso führen die letzten 3 (sehr schnellen) km durch eine kleine Stadt (kurven).

Ich habe mir die Michelin ProRace gekauft. Ist es empfehlenswert diese GANZ NEUE Reifen beim Rennen erstmalig zu verwenden - oder sollten Reifen für ein Rennen "eingefahren" werden. Wenn ja - viele km ?

Wäre für kurze klare Antworten sehr dankbar.

sterni

orca
12.05.2005, 08:56
Wäre für kurze klare Antworten sehr dankbar.

sterni

Einfahren!

sollte schon 2stelliger km Bereich sein...

Rennbernie
12.05.2005, 08:59
so rein aus dem bauch herraus würde ich sie auch einfahren.

SteelRose
12.05.2005, 09:07
Klar einfahren:

1. Sind die Reifen meist mit einer Wachsschicht geschützt

2. Wird die Oberfläche erst durch ein paar Kilometer rau und griffig

3. Murphy: Schlauch oder Reifen können einen Materialschaden haben, oder du hast bei der Montage einen Fehler gemacht. Pffft.

Würde zunächst mit 8 bar bzw. vollem Druck mindestens 50 km fahren
und dann nochmal mit weniger Druck mind. 50 km, je nach Körpergewicht, z.B. 6 bar fahren.
Eine Abfahrt mit einbauen, ein paar Kurven anfahren und ein paar Antritte.

Hatte mal n neuen Hutchinson vor einem Radmarathon montiert.
Der hatte ne Unwucht wegen Materialfehler. War totnervend...*flatter*

Ciao,

SR

Proracer
12.05.2005, 09:11
Frage: Ich möchte in 2 Wochen an einem Rennen teilnehmen, das auch ein paar schnellere, kurvige Abfahrten hat. Ebenso führen die letzten 3 (sehr schnellen) km durch eine kleine Stadt (kurven).

Ich habe mir die Michelin ProRace gekauft. Ist es empfehlenswert diese GANZ NEUE Reifen beim Rennen erstmalig zu verwenden - oder sollten Reifen für ein Rennen "eingefahren" werden. Wenn ja - viele km ?

Wäre für kurze klare Antworten sehr dankbar.

sterni

Grundsätzlich musst du neue Reifen nicht einfahren, schon gar nicht die hochwertigen Rennreifen von Michelin. Aber wenn du die neuen Pneus schon hast, was spricht dagegen, sie jetz schon zu montieren? In zwei Wochen Training fährt man einen Pro Race nicht platt.

Marco Gios
12.05.2005, 09:16
1. Sind die Reifen meist mit einer Wachsschicht geschützt

Ist zwar kein Wachs, aber ein Trennmittel dass beim Reifenbacken verwendet wird. Speziell bei nasser Strecke kann man dadurch mit blitzneuen Reifen einen prima Abflug machen.

sternenreiter
12.05.2005, 09:17
für klaren, in Summer sehr eindeutigen Antworten. Werde die Reifen am Wochenende montieren und damit noch 3 - 4 x vor dem Rennen fahren.
DANKE
sterni

Biker-Jens
12.05.2005, 09:23
Seit wann ist Rad fahren den zum Formel 1 geworden. Sollten wir nun auch den Reifen auf Betriebstemperatur haben bevor wir ausfahren.
Ich habe nie den Reifen eingefahren.

curry
12.05.2005, 09:27
schadet doch nicht, vorher mal nen ründchen zu drehen

z.b. motorradreifen sollen auch erst vorsichtig eingefahren werden (wg. trennmittel)

Marco Gios
12.05.2005, 09:29
Seit wann ist Rad fahren den zum Formel 1 geworden. Sollten wir nun auch den Reifen auf Betriebstemperatur haben bevor wir ausfahren.
Ich habe nie den Reifen eingefahren.

Jetzt erzähl´ uns nicht du hättest keine Heizdecken?

Esco
12.05.2005, 09:35
schadet doch nicht, vorher mal nen ründchen zu drehen

z.b. motorradreifen sollen auch erst vorsichtig eingefahren werden (wg. trennmittel)

heheee, damals hat sich einer aus meiner klasse 'n neues motorrad gekauft. als er das erste mal mit dem in die schule ist, er hatte er auf dem tacho noch nicht mal zweistellig, ist erstmal in der kurve gut abgeflogen :D

Esco

Biker-Jens
12.05.2005, 09:36
Jetzt erzähl´ uns nicht du hättest keine Heizdecken?

Ich starte immer mit ein wheelie. Danach mache ich eine Vollbremsung mit den Vorderreifen und alles ist auf korrekte Temperatur.

Marco Gios
12.05.2005, 09:37
Ich starte immer mit ein wheelie. Danach mache ich eine Vollbremsung mit den Vorderreifen und alles ist auf korrekte Temperatur.

Ok, das geht auch - lasse ich dir dann nochmal so durchgehen. ;)

Crossfahrer1
12.05.2005, 09:40
Kleine gemachte Erfahrung.............JEDER bessere REifen "rollt" erst richtig gut wenn er ein paar Km hinter sich hat und somit quasi"eingefahren" ist ;)
Auch die Haftung in den Kurven verbessert sich enorm!
Den angesprochenen Pro Race würde ich wirklich ein paar Km vor nem Rennen bewegen ;)
Gerade bei Nässe ist das Ding für seine Tücken im "Neuzustand" bekannt :ä

Beast
12.05.2005, 12:42
Frage: Ich möchte in 2 Wochen an einem Rennen teilnehmen, das auch ein paar schnellere, kurvige Abfahrten hat. Ebenso führen die letzten 3 (sehr schnellen) km durch eine kleine Stadt (kurven).

Ich habe mir die Michelin ProRace gekauft. Ist es empfehlenswert diese GANZ NEUE Reifen beim Rennen erstmalig zu verwenden - oder sollten Reifen für ein Rennen "eingefahren" werden. Wenn ja - viele km ?

Wäre für kurze klare Antworten sehr dankbar.

sterni

Warum der Aufwand? :confused: Ich benutze bei neuen Reifen grundsätzlich 200er Schmirgelpapier zum Aufrauen.

Slayer
12.05.2005, 13:28
Ich benutze bei neuen Reifen grundsätzlich 200er Schmirgelpapier zum Aufrauen.

Warum der Aufwand? :D
Wenn er noch zuwei Wochen hatt kanner sie auch einfahren und erkennt eventuelle Produktionsfehler.

Beast
12.05.2005, 14:13
Warum der Aufwand? :D
Wenn er noch zuwei Wochen hatt kanner sie auch einfahren und erkennt eventuelle Produktionsfehler.

Ich mache das unabhängig von Rennen o.ä.

Mir ist es einfach lieber wenn der Reifen vom ersten Moment an Griff hat.

medias
12.05.2005, 14:19
Ist doch simpel.Neues Material wird vor dem Rennen getestet.Ob Reifen,Züge usw.

Biker-Jens
13.05.2005, 00:02
Jetzt erzähl´ uns nicht du hättest keine Heizdecken?

Nun weiß ich warum es ein 220V Anschluss an meiner Laufradtaschen gibt.