PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tips und Tricks zur STI-Reparatur?



müsing-jarifa
20.05.2005, 18:10
An meinem Zur-Arbeit-Fahr-Rad fängt der rechte 9 fach Dura-Ace Hebel an zu spinnen. Runterschalten ist kein Problem, aber um die Funktion des kleinen Hebels zu gewährleisten, muß ich den großen mitwandernden festhalten. Liegt das nur an dem Federdraht hinter der Kappe- Federspannung habe ich schon etwas erhöht, :confused: gibt es noch einen anderen Kniff?

ritzeldompteur
20.05.2005, 19:10
schon mal mit WD40 probiert? aber genügend benutzen davon ;)

K,-
20.05.2005, 19:26
schon mal mit WD40 probiert? aber genügend benutzen davon ;)
Eine Spülung, bitte!

ernesTo
20.05.2005, 19:32
Meine 105er hatten gerade genau das selbe Problem. Einmal schön durchgespült und danach ein schönes Silikonspraybad und alles läuft wieder wie geschmiert.
Tuts aber bestimmt mit fast allem (WD40, Brunox, Öl, ...).


mfg
ernesTo

müsing-jarifa
20.05.2005, 20:32
Das hatte ich schon vorher probiert, daran liegt es leider nicht! Der große Hebel hat irgendwie zu viel Spiel und wandert dem kleinen immer hinterher!

Meister
20.05.2005, 21:52
Der kleine Hebel hat eine Nase, die eine Platte dreht, die wiederum über Stifte zwei Sperrklinken auslöst wodurch sich das drehbare Teil, daß den Schaltzug hält, um eine Rasterstellung nachgibt. Dieser kleine Hebel besitzt hinter der besagten Nase eine Verdickung (oder Schiene, kanns nicht besser beschreiben), die nach einem kurzen Weg des kleinen Hebels das Teil blockiert, das vom Grossen Hebel bewegt wird. An diesem Teil ist die Kante beschädigt, deshalb dreht sich der große Hebel mit und blockiert dabei wieder den kleinen. Deshalb musst Du den großen Hebel schon auf der Anfangsstellung festhalten, auf halbem Weg funktioniert das nicht.
Das Dumme ist jetzt, daß die Schalteinheit etwa €150 kostet. Ersatzteile oder Sprengzeichnungen für die Innereien gibt es nicht!
Ich habe schon versucht die Form mit Spachtelmetall wieder herzustellen, aber hier lastet zu viel Druck auf der kleinen Fläche.

müsing-jarifa
20.05.2005, 22:49
Daran soll es nicht scheitern, Schnittzeichnungen habe ich von der Shimano-Seite und die Ersatzteile kriege ich im Zweifelsfall zu Apothekenpreisen bei einem Händler hier vor Ort.

z.B.:
http://cycle.shimano-eu.com/media/cycling/techdocs/en/bikecomponents/ST/EV-ST-R600_v2_m56577569830538481.pdf
http://cycle.shimano-eu.com/media/cycling/techdocs/en/bikecomponents/ST/EV-ST-5510_v2_m56577569830557305.pdf

die anderen liegen nicht mehr da, habe sie aber hier lokal auf meinem Rechner!

Meister
20.05.2005, 23:16
Daran scheitert es sehr wohl. Schau Dir doch bitte die schönen Bildchen genau an und erkläre mir, wo Du da Teile der Schalteinheit siehst, ich sehe nur die komplette. Die Innereien sitzen im großen Hebel. Aber mit TL-ST01 kommt man immerhin schon überall dran. Das soll Dir Dein Händler bestellen (~€4EK) und die Schalteinheit erforschen.

Dr. Zoidberg
20.05.2005, 23:25
Daran soll es nicht scheitern, Schnittzeichnungen habe ich von der Shimano-Seite und die Ersatzteile kriege ich im Zweifelsfall zu Apothekenpreisen bei einem Händler hier vor Ort.

z.B.:
http://cycle.shimano-eu.com/media/cycling/techdocs/en/bikecomponents/ST/EV-ST-R600_v2_m56577569830538481.pdf
http://cycle.shimano-eu.com/media/cycling/techdocs/en/bikecomponents/ST/EV-ST-5510_v2_m56577569830557305.pdf

die anderen liegen nicht mehr da, habe sie aber hier lokal auf meinem Rechner!
Hallo!
"Der Meister" ist ein Ganzes Stück tiefer in den Eingeweiden des Hebels unterwegs als die Explosionszeichnungen zeigen. Der Defekt liegt in dem Bauteil der Ex-Zeichnung, der keine Nummer hat - das Große zwischen Teil 5 und 6!
Ich habe hier zwei rechte Ultegra STI liegen, die das gleiche Problem haben. Prinzipielle Funktion ist da, aber man muss den Hebel festhalten, damit man schalten kann. Ursache ist in beiden Fällen eine Platte ganz unten im STI, die das Widerlager einer Feder bildet. Bei dieser Platte ist bei beiden STI ein Stück abgebrochen. Die Platte ist nicht mal 1 Cent groß und so weit ich orientiert bin nicht als Ersatzteil zubekommen.
Für mich klingt das ganz schwer nach Exitus des Griffs.
Gruß G.

Dr. Zoidberg
20.05.2005, 23:27
Daran scheitert es sehr wohl. Schau Dir doch bitte die schönen Bildchen genau an und erkläre mir, wo Du da Teile der Schalteinheit siehst, ich sehe nur die komplette. Die Innereien sitzen im großen Hebel. Aber mit TL-ST01 kommt man immerhin schon überall dran. Das soll Dir Dein Händler bestellen (~€4EK) und die Schalteinheit erforschen.
...ich war wohl zu langsam...

greyscale
21.05.2005, 09:05
Die Platte ist nicht mal 1 Cent groß und so weit ich orientiert bin nicht als Ersatzteil zubekommen.
Für mich klingt das ganz schwer nach Exitus des Griffs.
Gruß G.

Schonmal an eine Nachfertigung gedacht?

Drehmaschine habe ich hier stehen. Quellen zu besserem Gerät sind vorhanden...

g.

Dr. Zoidberg
21.05.2005, 10:34
Schonmal an eine Nachfertigung gedacht?

Drehmaschine habe ich hier stehen. Quellen zu besserem Gerät sind vorhanden...

g.
So sieht das gebrochene Teil aus:
http://www.oldenburgerrennradfreunde.de/bilder/kleinesteil.jpg
Hat einer eine Idee wie der Rest aussah?
Habe zZ keine Lust "nur so" einen STI zu zerlegen. Das Teil sitzt ganz unten auf der Hauptachse des Schalthebels. Hat zufällig jamand ein Bild bzw. so ein Bauteil aus einem geschrotteten STI?
Gruß G.

müsing-jarifa
21.05.2005, 16:11
Habe das Teil gefunden, werde mich mal einem Kollegen einen CNC-Auftrag geben. Werde dafür meine AutoCAD-Kenntnisse ein bißchen strapazieren müssen. Teil kann man aber laut Aussage meines Händlers bestellen, dauert aber wohl mal wieder ewig und ist ziemlich teuer.

Dr. Zoidberg
21.05.2005, 17:03
Habe das Teil gefunden, werde mich mal einem Kollegen einen CNC-Auftrag geben. Werde dafür meine AutoCAD-Kenntnisse ein bißchen strapazieren müssen. Teil kann man aber laut Aussage meines Händlers bestellen, dauert aber wohl mal wieder ewig und ist ziemlich teuer.
...also ist bei deinem STI das gleiche Teil gebrochen?
Wie sieht es denn komplett aus?
Gruß G.

diddlmaedchen
21.05.2005, 17:05
Habe das Teil gefunden, werde mich mal einem Kollegen einen CNC-Auftrag geben. Werde dafür meine AutoCAD-Kenntnisse ein bißchen strapazieren müssen. Teil kann man aber laut Aussage meines Händlers bestellen, dauert aber wohl mal wieder ewig und ist ziemlich teuer.

Bist du sicher, daß du den Hebel wieder zusammenkriegst ?

Ich würde es mir nicht zutrauen...aber wenns eh schon kaputt ist, kann ja nix schiefgehen. ;)

nedflanders
21.05.2005, 17:53
...hat mich letztes Jahr zwei DA-STIs gekostet, an verschiedenen Rädern, scheint ja recht oft vorzukommen...Sollbruchstelle?

Cubeteam
21.05.2005, 18:14
Und dann gibt es die Teile nicht zum nachkaufen?
Bei Campa wäre das nicht passiert :D

diddlmaedchen
21.05.2005, 18:21
Das ist wohl der einzige Nachteil von Shimanoteilen...daß es nicht jedes kleine Rädchen als Ersatz gibt.

Aber es gibt auch STI, die schon etliche Jahre funktionieren. ;)

Mir ist jedenfalls noch nie was kaputtgegangen. :)

kogafreund
21.05.2005, 18:24
Das ist aber ein ganz erheblicher Nachteil, wenn das defekte Teil älter ist und nicht repariert werden kann ! Dann kann die Kompatibilitätsproblematik hohe Kosten + Mühen verursachen. Campa ist hier eindeutig kundenfreundlicher, obwohl die sich die Ersatzteile teuer bezahlen lassen.

Gruß

koga

diddlmaedchen
21.05.2005, 18:27
Das ist aber ein ganz erheblicher Nachteil, wenn das defekte Teil älter ist und nicht repariert werden kann ! Dann kann die Kompatibilitätsproblematik hohe Kosten + Mühen verursachen. Campa ist hier eindeutig kundenfreundlicher, obwohl die sich die Ersatzteile teuer bezahlen lassen.

Gruß

koga

Klar kanns repariert werden - es gibt ja die ganze Schalteinheit als Ersatzteil...bloß nicht ganz billig. :ü

kogafreund
21.05.2005, 18:35
Das nenne ich dann aber Austausch und nicht Reparatur :D.

Gruß

koga

Cubeteam
21.05.2005, 18:50
Das ist bei den Nabenschaltungen von Shimaon auch so.
Da kannste dir nur ein Austauschgetrieb schicken lassen.
Kostet dann seine 100€
Bei Sachs/Sram kriegste jede kleinste Unterlegscheibe