PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knackgeräusche im Wiegetritt



billY
29.05.2005, 09:03
Hi!

Bevor ich zu meinem Händler gehe, könnt ihr mir vllt weiterhelfen.
Wenn ich am Berg in den Wiegetritt gehe, dann knackst die Kette auf dem hinteren Kettenblatt. Es ist kein Schleifen, sondern ein metalisches Knacksen.
Das Rad ist neu (1600km).
Könnt ihr mir vllt Tipps geben?

Gruß Flo

Matz
29.05.2005, 16:25
Habe ein ähnliches Problem.

Bei mir knarrzt es auch wenn ich aus dem Sattel gehe.
Kommt aber aus dem Bereich Vorderrad.

Schnellspanner und Schrauben Vorbau habe ich kontrolliert.

Irgendwer noch einen Tipp?

LG
Matz

orca
29.05.2005, 16:27
Das Problem bei beiden Problemen ist, dass zu ungenau geschildert wurde.
Geräuschentwicklung am Fahrrad und die Jagd danach ... könnte dicke Bücher füllen...

zu Nr. 1 wo genau knackst es wirklich? hinten gibts kein Kettenblatt ;)

zu Nr. 2 Steuersatz, Kreuzungspunkte der Speichen, Nippelsitz...

Abhilfe schafft meistens Schrauben kontrollieren und Fett.

justforfunrider
29.05.2005, 16:28
Habe ein ähnliches Problem.

Bei mir knarrzt es auch wenn ich aus dem Sattel gehe.
Kommt aber aus dem Bereich Vorderrad.

Schnellspanner und Schrauben Vorbau habe ich kontrolliert.

Irgendwer noch einen Tipp?

LG
Matz

Es hat schon Leute gegeben, bei denen knallte der Speichenmagnet im Wiegetritt an den Abnehmer. Kontrollier das mal. Ein enger Abstand kann durch Verwindungen im Wiegetritt schnell mal zu eng werden.

Beezle
29.05.2005, 17:12
Die Pedale und Innenlager sind auch Kandidaten für schwachsinnige Geräusche.

Matz
29.05.2005, 17:21
Also das mit dem Magneten werde ich mal kontrollieren, glaube aber eher nicht das es das ist. Es knarrzt ja und schlägt nicht ;)

Speichenkreuze scheiden bei Mavic Kysirum SL wohl eher aus aber aus der Nabe könnte es schon kommen :(

Wenn ich in den "Wiegetritt" beginnt es zu knarrzen und auch wenn ich nicht trete, sondern nur das Gewicht von einer zur anderen Seite verlagere macht es die selben Geräusche :mad:
Ich habe dieses Geräusch auch schon simulieren können wenn ich mich neben das Rad stelle und rechts oder links den Lenker stark nach unten drücke.
Kann es sein das im Bereich Lenker/Vorbau irgendwo Fett fehlt und welches Fett nimmt man?

:tekst-hel
Matz

orca
29.05.2005, 17:22
Montagefett, Lagerfett, was zur Hand ist - nicht Olivenöl oder so...
kein Fett an Carbonteile!

Matz
29.05.2005, 17:26
Montagefett, Lagerfett, was zur Hand ist - nicht Olivenöl oder so...
kein Fett an Carbonteile!

Olivenöl ist ja auch kein FETT :D

Dachte es gäbe da evt. extra Fett wo man auch die Schrauben mit einsetzt.

Aber erst mal muss ich die Stelle finden wo das Fett helfen könnte.

:eek:
Matz

justforfunrider
29.05.2005, 17:40
Also das mit dem Magneten werde ich mal kontrollieren, glaube aber eher nicht das es das ist. Es knarrzt ja und schlägt nicht ;)

Speichenkreuze scheiden bei Mavic Kysirum SL wohl eher aus aber aus der Nabe könnte es schon kommen :(

Wenn ich in den "Wiegetritt" beginnt es zu knarrzen und auch wenn ich nicht trete, sondern nur das Gewicht von einer zur anderen Seite verlagere macht es die selben Geräusche :mad:
Ich habe dieses Geräusch auch schon simulieren können wenn ich mich neben das Rad stelle und rechts oder links den Lenker stark nach unten drücke.
Kann es sein das im Bereich Lenker/Vorbau irgendwo Fett fehlt und welches Fett nimmt man?

:tekst-hel
Matz

Das Lagerspiel ist bei den Ksyriums ganz leicht zu prüfen und am montierten Rad zu korrigieren. Probier es aus, das Lagerspiel ggf. etwas fester einzustellen. Ich glaube nicht, dass es daran liegt. Die Qualität der Industielager bei Mavic ist ziemlich gut.

Kadikater
29.05.2005, 17:41
mach doch mal die ausfallenden der gabel sauber! eventuell ein paar passende sägezahnscheiben zwischen nabe und ausfallende unterlegen.

Oakley1962
29.05.2005, 18:03
@ Matz

Carbongabel?

Dann gib etwas Fett auf die Nabe. An den tellerrunden Teile der Nabe, die Kontakt mit der Gabel haben (Mist, mir fällt gerade nicht der Name ein...) Das sollte es dann gewesen sein.

Gruß Oakley

Matz
29.05.2005, 18:42
@ Matz

Carbongabel?

Dann gib etwas Fett auf die Nabe. An den tellerrunden Teile der Nabe, die Kontakt mit der Gabel haben (Mist, mir fällt gerade nicht der Name ein...) Das sollte es dann gewesen sein.

Gruß Oakley

Jo Carbongabel, aber die hat doch Aluenden die mit der Nabe in Kontakt kommt oder?

Matz

Probstein
29.05.2005, 18:53
hat das innenlager oder der steuersatz spiel??

Biker-Jens
29.05.2005, 19:03
Hosenfett am Ausfallenden hat bei mir einmal geholfen.

Matz
29.05.2005, 19:13
Wasn Hosenfett?

Also ich habe jetzt mal das VR meiner Frau eingebaut und eine kl. Testfahrt gemacht und siehe da die Geräusche waren weg.

Da ich ja kein gr. Dummer bin :D habe ich das an meinem VR das Ganze mal begutachtet und mit Petroleum (Ist ja rückfettend) gesäubert und den Schnellspanner noch strammer eingestellt. Auf der kl. Testrunde hat auch das VR keine Geräusche mehr von sich gegeben.
Jetzt werde ich das Ganze noch auf einer Ausfahrt testen und hoffen das es wirklich der Grund für das Geräusch war.


Vielen Dank an Alle die mir bei der Suche geholfen haben.

Verona Poth Exfeldbusch würde sagen: Tourforum - hier werden Sie geholfen :D

:Applaus:
Matz

ion
29.05.2005, 20:07
Bei mir war der eine Aufkleber vorne am Gabelschaft abgegangen und die Zughülse "knartschte" auf dem Rohr.

Oakley1962
29.05.2005, 22:16
Jo Carbongabel, aber die hat doch Aluenden die mit der Nabe in Kontakt kommt oder?

Matz

Hallo Matz,

Unabhängig davon. Probier's aus. Ich hab das gleiche Problem vor kurzem gehabt und bin im Urlaub fast verrückt geworden (Gabel, Steuersatz, Laufrad, etc. Was ist es denn nun?). Bis mir ein guter Radhändler den Tip per Telefonferndiagnose gegeben hat. Hat funktioniert. Und der Aufwand bzw. das Risiko, das Du eingehst, ist doch echt überschaubar, oder?

Gruß Oakley

billY
30.05.2005, 08:48
Das Problem bei beiden Problemen ist, dass zu ungenau geschildert wurde.
Geräuschentwicklung am Fahrrad und die Jagd danach ... könnte dicke Bücher füllen...

zu Nr. 1 wo genau knackst es wirklich? hinten gibts kein Kettenblatt ;)

zu Nr. 2 Steuersatz, Kreuzungspunkte der Speichen, Nippelsitz...

Abhilfe schafft meistens Schrauben kontrollieren und Fett.

Ich meine die hinteren Zahnräder (oder wie heißen die richtig, bin leider eine 0 in Fachausdrücken :heulend: ). Ich kann leider nicht genau definieren wo das Geräusch herkommt, bin vllt noch zu untrainiert :D ; Aber es hört sich schon irgendwie nach Kette und Ritzeln an. Oder vllt doch die Schaltung? :( Außerdem knackt ne Speiche, da bin ich mir fast sicher.

Kann es sein dass der Zug der Schaltung nicht richtig eingestellt ist, oder ist vllt das Innenlager betroffen? Habt ihr Tricks wie ich das genauer Untersuchen kann?

Thx

billY
30.05.2005, 09:08
Kann es vllt auch sein dass zu wenig Öl an der Kette ist?

Bixi
30.05.2005, 10:51
Ich hatte mal schlechte Züge bei den Bremsen und Schaltung eingebaut bekommen (da war wohl die ganze Rolle von der Fabrik schlecht gearbeitet). Mein Radhändler hat sie ausgetauscht und siehe da, die Knackgeräusche waren weg!
Das Knarzen der Züge wird anscheinend in den Rohren, wie in einem Resonanzkörper verstärkt und so können ziemlich laute Knackgeräusche entstehen.