PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kette: 105, Ultegra, Dura Ace ???



Cadence
23.02.2003, 18:59
Ja, ich habe die Suchfunktion benutzt, doch ich habe keine Antwort auf diese kongrete Frage gefunden.

105, Ultegra oder Dura Ace: Was ist der Unterschied zwischen den Ketten ? Allein das Finish oder die Lagerung oder was oder ist "Kette XY" "einfach besser" als "Kette YZ" ?

Wekche ist die Beste (von den Shimanoketten) ?

MacGyver
23.02.2003, 19:09
Die teureren Ketten haben engere Fertigungstoleranzen, sind also theoretisch passgenauer. Aber ich denke nicht, dass sich das auf Schaltkomfort und Verschleiß auswirkt. Die HG72 (105er) Kette ist absolut ausreichend.

Meilenjäger
23.02.2003, 19:10
Hauptunterschied ist der Preis. Vermutlich ist das Gewicht in jeder Preisklasse geringfügig geringer, je teurer es wird.

Die beste Shimanokette ist die SRAM PC99 (ich weiß, ich weiß...)


es grüßt

Meilenjäger

MacGyver
23.02.2003, 19:13
Gewichtsunterschied gibt es definitiv keinen.

Meilenjäger
23.02.2003, 19:17
Original geschrieben von MacGyver
Gewichtsunterschied gibt es definitiv keinen.


Haltbarkeitsunterschiede auch nicht. Noch definitiefer sogar. Demnach wäre alles mit ausgestanzten Laschen und hohlen Nieten zu empfehlen...


eg

Mj

diddlmaedchen
23.02.2003, 19:17
Das Finish ist der Unterschied:

Bei Dura Ace Außen- und Innenlasche verzinkt, bei Ultegra nur Innenlasche, darunter ist gar nichts verzinkt.
Dadurch ist die Dura Ace Kette natürlich haltbarer als 'ne 105er.

messenger
23.02.2003, 20:13
Warum sollten die verzinkten "natürlich haltbarer" sein? Rost setzt sich sicher nicht so schnell an der DA an; da wir aber immer fleißig Kettenpflege betreiben, ist das sowieso kein Thema :D

Schöner ist DA schon, vernünftiger ist ein bißchen billiger zu kaufen, und dafür öfter zu wechseln.

Gruß mess.

F-Racer
23.02.2003, 20:30
Die Oberflächenbehandlung ist der einzige Unterschied. Laut Tour-Test soll der Verschleiß gleich sein. Auch laut Tour-Test soll die Ultegra Kette die leichteste mit 289g sein. Die anderen sind aber max. 5g entfernt!
Deshalb kaufe ich nur die 105er ketten!
Ich will aber demnächst SRAM PC 59 kaufen, wegen dem Powerlink! Da ich öfter mal meine Kette öffne, ist das schon praktisch! Oder kann man das Powerlink auch in andere Ketten einsetzen?

Was ich nicht verstehe: Wieso soll man billigketten kürzer fahren, als die teureren? Der Caliber zeigt doch an, wann sie runter muss!

Windfänger
23.02.2003, 20:54
Original geschrieben von messenger
Warum sollten die verzinkten "natürlich haltbarer" sein? Rost setzt sich sicher nicht so schnell an der DA an; da wir aber immer fleißig Kettenpflege betreiben, ist das sowieso kein Thema :D
Bei Streusalz schon, das kann ich Dir sagen...

Aber: Das ist nur eine rein optische Geschichte, auf die Funktion der Kette hat das keinen Einfluss. Insofern können Budget-Radler auch zur überhaupt nicht verzinkten HG-53 greifen. Vor dem Aufziehen aber mal gründlich einwachsen (Besser im Wachsbottich auf'm Herd, nicht mit dem teuren Sprühwachs!), das hält sie im Winter etwas länger "schön".

messenger
23.02.2003, 20:58
Original geschrieben von F-Racer
.......
Was ich nicht verstehe: Wieso soll man billigketten kürzer fahren, als die teureren? Der Caliber zeigt doch an, wann sie runter muss!

Grundsätzlich gilt, daß Ritzel und Blätter umso länger halten, je früher eine Kette gewechselt. Da aber Ketten auch Geld kosten, ist der Caliber-Wert sicher ein guter Kompromiß. (Bei den sündteuren Titankassetten wechselt man deshalb auch früher, weil der Kettenpreis im Verhältnis zu den Ritzeln eher gering ist.)

Bei ner 12€-Kette ist die Überwindung zum frühzeitigen Wechsel bei mir geringer als beim 35€-Teil....

Gruß mess.

F-Racer
23.02.2003, 21:25
Original geschrieben von messenger


Grundsätzlich gilt, daß Ritzel und Blätter umso länger halten, je früher eine Kette gewechselt. Da aber Ketten auch Geld kosten, ist der Caliber-Wert sicher ein guter Kompromiß. (Bei den sündteuren Titankassetten wechselt man deshalb auch früher, weil der Kettenpreis im Verhältnis zu den Ritzeln eher gering ist.)

Bei ner 12€-Kette ist die Überwindung zum frühzeitigen Wechsel bei mir geringer als beim 35€-Teil....

Gruß mess.

Danke, habs kapiert!

Na, da brauche ich mir ja mit meinen Stahlritzeln keinerlei Sorgen machen ;-)

Frankworks
23.02.2003, 23:30
Habe mal ne KMC gefahren, da konnte man nen Liter Öl dranschütten, gequitscht hat die immer. Und nach 3000 km war die ungfähr doppelt so lang.
Eine Shimano Kette hält das Doppelte. Ich weiß nicht, eine HG 93 läüft irgendwie nicht so gut wie ne CN 7701. Vielleicht ist das nur Einbildung aber ich fahre jetzt nur noch Dura Ace. Da habe ich die besten Erfahrungen mit gemacht. Connex und Rohloff werde ich irgendwann auch noch mal testen.
Sind ja auch nicht billiger. Von Sram habe ich bisher nur negatives gehört. Die lass ich mal aus. Ist wirklich unnötig und ätzend wenn eine Kette ständig springt oder die Ritzelpakete versaut.

Gruß Frankworks

emm-eff
24.02.2003, 09:22
Original geschrieben von F-Racer
Ich will aber demnächst SRAM PC 59 kaufen, wegen dem Powerlink! Da ich öfter mal meine Kette öffne, ist das schon praktisch! Oder kann man das Powerlink auch in andere Ketten einsetzen?



Moin, moin,


ich hab die Erfahrung gemacht, daß du das Powerlink bei der sram kaum vernünftig wieder aufbekommst.

Kauf dir lieber connex von Wippermann, das Verschlußglied bekommst du immer wieder auf.


Gruß aus Ostfriesland


Martin