PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lohnt der Aufwand? Taugt der Rahmen? ->Scott



mide
21.06.2005, 11:19
Hallo zusammen,

habe mir im letzten Jahr ein Scott-Roadster S3-Fitnessrad im Angebot gekauft und es mittlerweile mit einem ordentlichen RR-Lenker und Ultegrahebeln versehen.
Jetzt wollte ich keine Diskussion über Sinn und Unsinn von diesen Rädern und all dem lostreten - bei mir ist es einfach eine finanzielle Sache gewesen. Nach und nach weitere Komponenten bei eBay oder wo auch immer nachkaufen erschien mir sinnvoll - auch wenn ich hier im Forum andere Meinungen las...

Nun überlege ich den Alurahmen strahlen zu lassen und mit einem neuen Schwarz auszustatten.

Meine Frage jetzt: Taugt der Rahmen eigentlich was?
Kann mir jemand sagen was er wiegt?
Ich fand nur folgende Infos:
Frame- Alloy tubing, Slooping geometry, 7005 Alloy P.G, Integreadet Headtube, Fender compatible.

Kosten würde mich die ganze Sache so gut wie nichts - ein Bekannter würde ihn kostenlos mit einem Kunststoffstrahlgut strahlen - soll wohl noch etwas besser und schonender als die GLasvariante sein - und den Lack bekomme ich auch schon durch andere Bekannte irgendwie und ordentlich drauf. Es wäre halt nur Rennerei und Fahrerei.

Wenn mir aber jetzt alle sagen der Rahmen ist so ein Schrott, denn sollte ich mal lieber an die Straße stellen und etwas ordentliches kaufen, würde ich es sein lassen.
So wie ich das aber sehe, ist der Rahmen gar nocht so anders, als die, die bei den "normalen" Scott-RR verbaut werden - ich hatte halt nur nicht so feine Komponenten verbaut.

bin gespannt

Mide

ernesTo
21.06.2005, 11:35
ich würde es einfach mal machen. ist sicher ein sackschwerer taiwanstandardrahmen, aber reichen tut er bestimmt.
die geschichte kostet dich fast nichts und macht eventuell sogar noch spaß. also was solls.

ist übrigens nen irrtum, dass die billigrahmen der großen herrsteller irgendwas mit den hightechprodukten gemein haben.


mfg
ernesto

HeinerFD
21.06.2005, 11:38
Schau dort (http://www.efbe.de/defbefrm.htm) einmal in die "1400g-Klasse": Scott AFD in diversen Varianten. Dürfte dem S3 nicht ganz unähnlich sein.
Umlackieren würde ich lassen. Schöner wird es bestimmt nicht: schwarz?!

Heiner

mide
21.06.2005, 11:46
naja, ich habe ja das 04er Modell in silber/blau..ist mir irgendwie zu bunt geworden.
also sind das so etwa 1400gr - ist das so verkehrt? Habe echt noch nicht so viel Ahnung davon - der Unterschied zwischen 900gr und 1400 ist mir schon klar, aber richtig schwer ist das doch auch nicht, oder?


Schau dort (http://www.efbe.de/defbefrm.htm) einmal in die "1400g-Klasse": Scott AFD in diversen Varianten. Dürfte dem S3 nicht ganz unähnlich sein.
Umlackieren würde ich lassen. Schöner wird es bestimmt nicht: schwarz?!

Heiner

HeinerFD
21.06.2005, 11:55
Schau Dir doch einfach mal in der "Gallerie" die diversen Alu-Scotts an. Da werden die wenigsten Besitzer mit einem "schweren" Rad - vor allem am Wochenende - unterwegs sein wollen... ;)

Heiner

Hatti
21.06.2005, 12:20
naja, ich habe ja das 04er Modell in silber/blau..ist mir irgendwie zu bunt geworden.
also sind das so etwa 1400gr - ist das so verkehrt? Habe echt noch nicht so viel Ahnung davon - der Unterschied zwischen 900gr und 1400 ist mir schon klar, aber richtig schwer ist das doch auch nicht, oder?

Bin auch Student, 27 und dezeit so gar nicht in Form, im letzten Jahr eher Thekensport betrieben...

Wenn die 1400g stimmen ist das doch völlig in Ordnung zum Einsteigen. Mein Rahmen wiegt 1620 g und ich habe am Wochenende auf 177 km damit keine Probleme gehabt. Wenn du bisher mehr Thekensport betrieben hast, solltest du meiner Meinung nach ruhig mit dem vorhandenen Material anfangen. :6bike2: Das halbe Kilo (eine Trinkflasche) dürftest du bei der von dir beschriebenen Form kaum merken. ;)

Gruß Hatti

mide
21.06.2005, 12:25
Wenn die 1400g stimmen ist das doch völlig in Ordnung zum Einsteigen. Mein Rahmen wiegt 1620 g und ich habe am Wochenende auf 177 km damit keine Probleme gehabt. Wenn du bisher mehr Thekensport betrieben hast, solltest du meiner Meinung nach ruhig mit dem vorhandenen Material anfangen. :6bike2: Das halbe Kilo (eine Trinkflasche) dürftest du bei der von dir beschriebenen Form kaum merken. ;)

Gruß Hatti


stimmt - dann nehme ich einfach keine Getränke mehr mit uns alles ist wieder gut ;)
Ich werde das Unternehmen einfach mal angehen. Spaß an dem Ergebnis werde ich ja bestimmt haben.

Hatti,
Ich werde in diesem Jahr bestimmt noch eine euer Berliner-Höllentouren mitmachen. Die Bilder mit Crosseinlage sahen herrlich aus.

hholgi
21.06.2005, 14:56
Hallo allerseits,

der Rahmen ist schon echt prima. Nimm den mal, das lohnt sich.
Aber: auf keinen Fall strahlen lassen oder ähnliches. Das kann ali nih gut ab. Vor allem nicht bei den dünnen Rennradrohren.

Wenn die Farbe neu soll, dann nur fein abschleifen bis Grundierung kommt und dann dünn neue drauf.

Meine empfehlung: Bewusst die Schadstellen mit andersfarbigem lack ausbessern. Fein nassschleifen polieren, und schon hast du dein spezielles Rennrad ....

Gruss holgi