PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : einkaufkonditionen



hansmeiser
23.06.2005, 10:53
hallo leute,

auch auf die gefahr hin dass ich gleich ein paar auf die fresse bekomme aber mal folgende frage.

kennt kemand ek preise von teuren rahmen?? oder kann man nicht ein gewerbe anmelden und dann z.b. ein schönes colago etwas billiger bekommen?

hab gestern beim händler nach einem colnago rahmen gefragt und der preis war sau teuer (klar colnago eben) aber der ladenchef hat das teuerste und der laden brummt nicht wirklich??!! seltsam oder???

kennt sich jemand da aus????

ohje jetzt gehts los...................

sausewind74
23.06.2005, 10:57
du wirst nur mit einem Gewerbeschein keine Vertrag mit zb Colnago bekommen
die wollen einen Laden sehen
kinesis oder so was bekommst du schon

Manitou
23.06.2005, 10:59
Die Preise der großen Versender, ebay usw. kommen schon nah genung an die EKs ran!! Da zählt nurnoch die Menge! Da können die kleinen Händler nicht mitspielen :heulend:!

Manitou

diddlmaedchen
23.06.2005, 11:07
Die Preise im Versand sind sogar meist günstiger....vor allem für Ersatzteile. (Bei Rahmensets nicht - die gibts ja meist nicht viel unter UVP bis auf die Auslaufmodelle.)

Ich kaufe seit Jahren im Versandhandel - obwohl ich alles zum EK bekommen könnte. :rolleyes:

Carazow
23.06.2005, 11:15
@hansmeiser

sieh zu, dass du billig an ´nen paar satzzeichen kommst (vielleicht ist auch noch eine tüte rechtschreibung mit dabei).

hartmut ;)

und nichts für ungut...

Beast
23.06.2005, 11:22
Gewerbeschein allein ist für die Wurst. Wenn Du nicht entsprechende Mengen abnimmst reden die meisten gar nicht erst mit Dir.

Ich habe ein Gewerbe und Büro/Lager. Ungeachtet dessen würde mich keiner der interessanten Hersteller direkt beliefern. Selbst bei Paul Lange oder Grofa müsste ich Preise hinlegen die z.T. über den VK's der Versender liegen.

Frodo
23.06.2005, 18:23
hallo leute,

auch auf die gefahr hin dass ich gleich ein paar auf die fresse bekomme aber mal folgende frage.

kennt kemand ek preise von teuren rahmen?? oder kann man nicht ein gewerbe anmelden und dann z.b. ein schönes colago etwas billiger bekommen?

hab gestern beim händler nach einem colnago rahmen gefragt und der preis war sau teuer (klar colnago eben) aber der ladenchef hat das teuerste und der laden brummt nicht wirklich??!! seltsam oder???

kennt sich jemand da aus????

ohje jetzt gehts los...................

also gerade bei hochwertigen Rahmen kannst Du noch gut handeln. Ich persönlich hab letztes Jahr die Erfahrung gemacht, dass die Margen gerade bei Colnago wohl recht hoch sein müssen, denn der Händler hat kaum gezuckt, als ich mit meiner Preisvorstellung, die deutlich unter seinem VK lag, ankam.

Also einfach mal nen bisschen suchen und mehrere Händler kontaktieren. Das Angebot ist groß.

F.

coparni
23.06.2005, 18:49
Fragt mich nicht woher ich das habe. Ich verrate es eh nicht. Kuota Kalibur Rahmenset (Rahmen, Gabel, Steuersatz) für 700 Euro. Das ist etwa der Einkaufspreis des Deutschlandimporteurs. Da dürften die Rahmen wohl für deutlich weniger als 300 Euro hergestellt werden. Ach ja, UVP ist 1995.- oder so.

Mr.Hyde
23.06.2005, 19:25
Fragt mich nicht woher ich das habe. Ich verrate es eh nicht. Kuota Kalibur Rahmenset (Rahmen, Gabel, Steuersatz) für 700 Euro. Das ist etwa der Einkaufspreis des Deutschlandimporteurs. Da dürften die Rahmen wohl für deutlich weniger als 300 Euro hergestellt werden. Ach ja, UVP ist 1995.- oder so.

materialkosten liegen bei max. 200-250€, dazu noch n bisschen herstellung und fertig ists , carbon ist nicht so teuer :rolleyes:

Proracer
23.06.2005, 20:27
materialkosten liegen bei max. 200-250€, dazu noch n bisschen herstellung und fertig ists , carbon ist nicht so teuer :rolleyes:

Tja, wenn man da noch die teuren Mitarbeiter, Rentenversicherung, Krankenkasse, Steuern, Entwicklung, Maschinen, Miete und weiß der Teufel was sonst noch alles einsparen könnte, dann wäre es noch billiger. Aber wir schaffen das schon, die Konzerne machen es uns ja wunderbar vor. Und dann basteln wir halt selbst unseren Carbonrahmen mit Laubsäge und Hämmerchen. Zeit genug werden die meisten Billigheimer dann ja wohl haben.

Mr.Hyde
23.06.2005, 20:31
Tja, wenn man da noch die teuren Mitarbeiter, Rentenversicherung, Krankenkasse, Steuern, Entwicklung, Maschinen, Miete und weiß der Teufel was sonst noch alles einsparen könnte, dann wäre es noch billiger. Aber wir schaffen das schon, die Konzerne machen es uns ja wunderbar vor. Und dann basteln wir halt selbst unseren Carbonrahmen mit Laubsäge und Hämmerchen. Zeit genug werden die meisten Billigheimer dann ja wohl haben.

naja, die ganzen sozialversicherungen etc. sind ja in taiwan nicht so etabliert wie hier (sagte mir zumindest meine PoWi-lehrerin auf meine nachfrage), d.h. obwohl die ein tigerstaat sind und die leute da garnicht mal so übel verdienen, sind halt die lohnnebenkosten recht gering. und bei einem industriell hergestellten rahmen ist der arbeitsaufwand ja bei weitem nicht so hoch wie bei einem spin intro auf maß :ä

Beast
23.06.2005, 22:48
:Applaus: :Applaus: :Applaus:
Und Canyon macht uns vor, wie man die Lagerhaltungskosten auch noch reduziert: Produktionsauftrag erst nach Bestelleingang und Bezahlung :D



"Just in time" - Das hat doch für den Käufer nur Vorteile:

- Keine abgestandene Lagerware sondern Rahmen, so frisch, die sind noch warm vom Schweissen!
- Der Käufer minimiert die Lagerkosten beim Händler und erarbeitet sich so mit ihm eine partnerschaftliche, fast synergetische Beziehung.
- Keine Abhängigkeit vom Ölpreis am Amsterdamer Spotmarkt da die Ware nur kurzfristig vorgehalten werden muss und die Logistikunternehmen optimierte Lieferwege erarbeiten können
- Aufbau einer langfristigen Kundenbeziehung, da der Käufer während der Wartezeit gerne und intensiv mit der Hotline kommuniziert

Das ist alles Schwachsinn???


NEIN! :D

RigobertGruber
23.06.2005, 22:50
Proracer: Danke.

Hans Meiser: Arbeitest du? Falls ja, was?

Cubeteam
23.06.2005, 23:42
:Applaus: :Applaus: :Applaus:
Und Canyon macht uns vor, wie man die Lagerhaltungskosten auch noch reduziert: Produktionsauftrag erst nach Bestelleingang und Bezahlung :D

Will jetzt keine Behauptung aufstellen, die ich nicht beweisen kann - aber den Eindruck könnte man zumindest bekommen. :rolleyes:

Ich kenn einen Azubi aus der Werkstatt von Canyon, der meinte, die mussten ihr Lager verkleinern, weil die Werkstatt zu klein war.
Aber nächstes Jahr wird angebaut, Dann wird alles gut :D

mountainbiker
23.06.2005, 23:54
Die Preise im Versand sind sogar meist günstiger....vor allem für Ersatzteile. (Bei Rahmensets nicht - die gibts ja meist nicht viel unter UVP bis auf die Auslaufmodelle.)

Ich kaufe seit Jahren im Versandhandel - obwohl ich alles zum EK bekommen könnte. :rolleyes:

Dazu mußt du allerdings sagen, daß die Versender OEM-Ware erhalten, also nicht so schön wie früher in Kartons und mit Bedienungsanleitung verpackt sondern das Zeug wird in einer Plastiktüte geschickt. Um das Material so zu erhalten kommst du um eine richtig fette Bestellung beim Hersteller nicht drum herum. Selbst Flori Wiesmann kauft die Teile für irgendwelche Komplettaufbauten meist nicht direkt beim Hersteller sondern beim Bike Palast in FR. Ist meist günstiger...

hansmeiser
24.06.2005, 13:46
wow wer hätte das gedacht wie sich der fred entwickelt.

mal vielen dank für alle antworten. aber mal im ernst vor ein paar jahren für einen rahmen 2000 dm zu verlangen das hätten sich viele nicht getraut und heute sind 1000 € völlig normal, open end.

jott_ka
24.06.2005, 14:21
Tja, wenn man da noch die teuren Mitarbeiter, Rentenversicherung, Krankenkasse, Steuern, Entwicklung, Maschinen, Miete und weiß der Teufel was sonst noch alles einsparen könnte, dann wäre es noch billiger. Aber wir schaffen das schon, die Konzerne machen es uns ja wunderbar vor. Und dann basteln wir halt selbst unseren Carbonrahmen mit Laubsäge und Hämmerchen. Zeit genug werden die meisten Billigheimer dann ja wohl haben.

:Applaus:

diddlmaedchen
24.06.2005, 15:13
Dazu mußt du allerdings sagen, daß die Versender OEM-Ware erhalten, also nicht so schön wie früher in Kartons und mit Bedienungsanleitung verpackt sondern das Zeug wird in einer Plastiktüte geschickt. Um das Material so zu erhalten kommst du um eine richtig fette Bestellung beim Hersteller nicht drum herum. Selbst Flori Wiesmann kauft die Teile für irgendwelche Komplettaufbauten meist nicht direkt beim Hersteller sondern beim Bike Palast in FR. Ist meist günstiger...

Nö...war eigentlich die Ausnahme....ich habe bisher so gut wie alles schön original-verpackt bekommen. ;)