PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zusatzbremshebel/Froglegs Installation



some1
25.06.2005, 17:57
n'abend
ich habe mich heute daran gemacht ein altes Rennrad in ein Schlechtwetterrad zu schrauben. Da ich mit einem geraden Lenker fahren wollte, habe ich mir Zusatzbremshebel besorgt. Also solche Hebel die man am Rennradlenker am Oberlenker zusätzlich zu den normalen Bremshebeln befestigen kann.

Allerdings blicke ich bei der Konstruktion nicht ganz durch. Ich ging davon aus, dass die Hebel auch wunderbar ihren Dienst verrichten würden, auch wenn sie nicht zwischen Bremse und normalen Bremshebeln montiert würden. Der Bremszug endet jetzt ja genau an dem Zusatzbremshebel. Zur Verdeutlichung habe ich das jetzt mal aufgemalt... siehe Anhang...

Bei der oberen Variante muss ich den Bremszug sehr straff in die Bremshebel hängen um überhaupt Hebelweg auf die Bremse zu übertragen. Außerdem sieht das einfach bescheuert aus, wenn der Zug „von hinten“ in die Bremse führt.
Bei der unteren Variante erreiche ich ja gar keinen Hebelweg, wenn ich den Hebel ziehe, sondern gebe sogar noch Zugfrei.

Ich hoffe man versteht mich und jemand kann mir häääälfen :heulend:

jörgl
25.06.2005, 18:06
Hallole,

diese Zusatzbremshebel funktionieren ausschließlich nur mit STI's bzw. Ergopower, da der Rennradbremshebel den Seilzug 'spannt' und der Zusatzcrosshebel die Bremse durch das 'Wegschieben' der Außenhülle aktiviert.
Für einen Flatbar mußt Du Dir Bremshebel für die alten Cantilever MTB-Bremsen besorgen, da nur diese zum Übersetzungsverhältnis der Rennradbremsen passen.

Grüße Jörg

Gerolf
25.06.2005, 18:53
Hallole,

diese Zusatzbremshebel funktionieren ausschließlich nur mit STI's bzw. Ergopower, da der Rennradbremshebel den Seilzug 'spannt' und der Zusatzcrosshebel die Bremse durch das 'Wegschieben' der Außenhülle aktiviert.
Für einen Flatbar mußt Du Dir Bremshebel für die alten Cantilever MTB-Bremsen besorgen, da nur diese zum Übersetzungsverhältnis der Rennradbremsen passen.

Grüße Jörg

Nein das stimmt so nicht, gibt einige Leute die so fahren. Anscheinend funktionieren sogar beide Versionen:

http://www.bewaehrungsprobe.de/fixievorne123.jpeg

http://www.danielkeil.de/singlespeed/heldinF3.jpg

Je nachdem wie du es baust: Nach der oberen Skizze wird der Zug aus der Hülle gezogen (wie halt beim normalen Hebel, nur daß er hier im beweglichen Hebelteil eingehängt ist) und "verkürzt" sich somit unten an der Bremse. Bei der unteren Skizze wird die Hülle über den Zug weggeschoben und schiebt sich an der Bremse über den Zug, also auch Bremswirkung.



Bei der unteren Variante erreiche ich ja gar keinen Hebelweg, wenn ich den Hebel ziehe, sondern gebe sogar noch Zugfrei.

Da scheinst du was falsch montiert zu haben, mach am besten mal ein Bild.

Gerolf

jörgl
25.06.2005, 19:01
..sieh an, sieh an :rolleyes: , man lernt nie aus ;) :icon_bigg

Gerolf
25.06.2005, 19:04
..man lernt nie aus ;) :icon_bigg

Stimmt!

some1
25.06.2005, 19:46
Hallo,
hmmm...kennst vielleicht jemand eine Anleitung für mein Vorhaben?
Ansonsten werde ich einfach weiter fummeln und probieren. Bilder versuche ich später zu machen.

Danke

Gerolf
25.06.2005, 22:48
Hallo,
hmmm...kennst vielleicht jemand eine Anleitung für mein Vorhaben?


Ja. Bremszug natürlich noch entsprechend spannen.

Gerolf

some1
26.06.2005, 22:47
Hallo nochmal...

Das Velo verzögert nun wie gewünscht. Ich habs nach der oberen Variante in meinem Bild aus dem ersten Post gemacht.

Toll, wenn man versteht, wofür die Zughülle überhaupt da is'. Sprich: Ich habs provisorisch ohne Zughülle probiert :D Schande auf mein Haupt, passiert mir bestimmt nich' mehr.