PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kugellager



greglemond
29.06.2005, 21:19
Hallo,

ich habe folgendendes Problem: die Rillenkugellager meiner 105er-Naben sind im Ar... . Und nun folgende Frage: kann man die Kugellager einzeln wechseln, oder muss ich mir neue Naben kaufen?

Danke für den Rat

gruen
29.06.2005, 21:21
Nanu ? 105er ?

greglemond
29.06.2005, 21:29
Nanu ? 105er ?
ja genau, nach 7500km, Wahnsinn, oder?

Besenwagen
29.06.2005, 21:30
Hallo,

ich habe folgendendes Problem: die Rillenkugellager meiner 105er-Naben sind im Ar... . Und nun folgende Frage: kann man die Kugellager einzeln wechseln, oder muss ich mir neue Naben kaufen?

Danke für den Rat

was ist denn kaputt, wenn nur die kugeln zerfressen und zerbröselt sind, würd ich nur die auswechseln

1. nabe komplett zerlegen
2. alle teile mit benzin o ä reinigen
3. neue kugeln mit fett
4. zusammenbauen

läuft fast wie neu
;)

lambertd
29.06.2005, 21:38
ich habe folgendendes Problem: die Rillenkugellager meiner 105er-Naben sind im Ar... kann man die Kugellager einzeln wechseln, oder muss ich mir neue Naben kaufen?

Shimano-105-Naben haben Konus-, keine Rillenkugellager. Wenn diese defekt sind, können Kugeln und ggfs. Konusse ersetzt werden. Wenn allerdings die eingepreßten Lagerschalen beschädigt sind, brauchst Du neue Naben.

greglemond
29.06.2005, 21:41
Aha, ich müsste also die Naben erst mal "öffnen". Kann mal bitte jemand posten, wie man das macht, da ich keine Ahnnung davon habe. Braucht man dazu spezielles Werkzeug?

lambertd
29.06.2005, 21:53
Aha, ich müsste also die Naben erst mal "öffnen". Kann mal bitte jemand posten, wie man das macht, da ich keine Ahnnung davon habe. Braucht man dazu spezielles Werkzeug?Ich kann Dir nur eine englische Anleitung anbieten. Von dem dort gegebenen Tip, die Kugeln mit einem magnetischen Schraubenzieher herauszufischen, ist allerdings abzuraten. Das würde die Kugeln magnetisieren, und diese würden dadurch Metallabrieb anziehen und vorzeitig verschleißen. Ach ja, Du brauchst passende Konusschlüssel.

http://www.parktool.com/repair_help/howfix_hub.shtml

Besenwagen
29.06.2005, 22:11
Ich kann Dir nur eine englische Anleitung anbieten. Von dem dort gegebenen Tip, die Kugeln mit einem magnetischen Schraubenzieher herauszufischen, ist allerdings abzuraten. Das würde die Kugeln magnetisieren, und diese würden dadurch Metallabrieb anziehen und vorzeitig verschleißen. Ach ja, Du brauchst passende Konusschlüssel.

http://www.parktool.com/repair_help/howfix_hub.shtml

braucht der doch nicht. da geht eine stinknormale pinzette auch, oder ein stinknormaler, nicht magnetisierter schraubenzieher ;)

wie man die öffnet weis ich im moment nicht.....

einfach mal googlen ;) spezielles werkzeug glaube braucht man aber nicht

ritzeldompteur
29.06.2005, 22:17
bei shimano-naben brachste halt ein paar konusschlüssel, größen weiß ich grad nicht auswendig ...

lambertd
29.06.2005, 22:46
spezielles werkzeug glaube braucht man aber nichtSeufz …

Besenwagen
29.06.2005, 22:47
Seufz …

warum denn?

Veloce
30.06.2005, 08:36
Du brauchst einen 15er und 17er Konusschlüssel .
Bei der Hinterradnabe zuerst Kasette abziehen dazu brauchst du
Kettenpeitsche , HG Abzieher und 24er Maul bzw besser Ringschlüssel oder einen Gang zum
Händler deines Vertrauens .
Nabe von der linken Seite öffnen d . mit 15er Konusschlüssel am unteren Zweiflach und 17er Konusschlüssel am oberen Sechskant ansetzen . Unten gegenhalten oben nach links die flache
Sechskantmutter lösen .
Die ganzen Teile der Reihe nach auf eine Ablage plazieren .
Die zwei Lagerschalen und Konen sauber machen und bei gutem Licht auf Verschleiß d.h.
Pittings ( kleine Löcher in der Kugellaufbahn ) Kontrollieren .
Meistens ist der rechte ( Kettenseite ) Konus verschlissen .
Wenn die Lagerschalen noch ok sind einen Satz neue Kugeln und entsprechend neue
Konen montieren .

craze
30.06.2005, 09:44
Seufz …

:Applaus:

Windfänger
30.06.2005, 09:53
Du brauchst einen 15er und 17er Konusschlüssel .
Bei der Hinterradnabe zuerst Kasette abziehen dazu brauchst du
Kettenpeitsche , HG Abzieher und 24er Maul bzw besser Ringschlüssel oder einen Gang zum
Händler deines Vertrauens .

Und was macht man mit dem 24er? Sich am Rücken kratzen? :confused:

craze
30.06.2005, 10:03
Und was macht man mit dem 24er? Sich am Rücken kratzen? :confused:
Seufz...

den Abzieher für den Verschluß des Ritzelpaketes bedienen! :heulend:

Ich nehme statt Ring- oder gar Gabelschlüssel aber leiber eine Nuß mit "Ratsche" dazu.

Windfänger
30.06.2005, 10:16
Seufz...

den Abzieher für den Verschluß des Ritzelpaketes bedienen! :heulend:

Ich nehme statt Ring- oder gar Gabelschlüssel aber leiber eine Nuß mit "Ratsche" dazu.
Und wie bediene ich einen Abzieher mit einem 24er? :heulend:

Ich habe meine beiden Abzieher bislang immer ohne 24er bedient und die Kassetten aufgekriegt, da mache ich wohl was falsch.

Als Beispiel mal die Abzieher von Parktool:
http://www.parktool.com/tool_indexes/catindex_fr.shtml

Wo setzt man da einen 24er an? Bitte um Aufklärung :D

craze
30.06.2005, 10:21
Wenn Du ein "Freewheel Remover Wrench" hast mit integriertem Hebel brauchst Du den 24er nicht. Wenn Du aber, so wie ich, nur ein "Freewheel Remover" ohne Hebel hast, brauchst Du einen Hebel zum Ansetzen. Das ist der 24er.

Wenn Du den Verschluß trotzdem mit der Hand aufkriegst, ist Dein Ritzelpaket nicht richtig montiert worden, weil der Verschlußring mit 40 Nm angezogen gehört, so wie´s auch draufsteht!

Hoffentlich ist es jetzt klar geworden :rolleyes:

Windfänger
30.06.2005, 10:31
Wenn Du ein "Freewheel Remover Wrench" hast mit integriertem Hebel brauchst Du den 24er nicht. Wenn Du aber, so wie ich, nur ein "Freewheel Remover" ohne Hebel hast, brauchst Du einen Hebel zum Ansetzen. Das ist der 24er.
*Seufz*
Nee, denn Parktool kommt aus dem Land der komischen Längeneinheiten und sind zöllig, ein 24er passt nicht!

Und ich habe von Lifu noch einen Abzieher, da kannst Du eine Vierkantratsche (groß) reinstecken bzw.über einen Adapter, der dabei war, auch einen Innensechskant.

Von daher braucht man einen 24er wohl wirklich nur, wenn man einen Abzieher hat, der auch einen 24er braucht. Was für immer das für Dinger auch sein mögen, ich habe solche jedenfalls nicht.

craze
30.06.2005, 10:36
Von daher braucht man einen 24er wohl wirklich nur, wenn man einen Abzieher hat, der auch einen 24er braucht
Fernöstliche Weisheit? :D

Meiner, wie auch wohl die meisten, verlangt nach einem 24er.

Wen Park-Tool tatsächlich zöllige Maße verwendet ist das das schlagende Argument nie etwas von Park-Tool zu kaufen. Jedenfalls nix, wofür ich dann Zollwerkzeug brauche.

Windfänger
30.06.2005, 10:44
Meiner, wie auch wohl die meisten, verlangt nach einem 24er.
Vom wem ist denn der? Bzw. von wem sind "die meisten"?

Also ich finde diese Abzieher, bei denen man große Schlüssel ansetzen muss, grundsätzlich blöd und kann von denen nur abraten.

Gut, bei Schraubkassetten/kränzen ist das i.O., da braucht man die hohen Drehmomente, aber die spannt man ja auch im Schraubstock ein und braucht keine Kettenpeitsche. Aber für die Verschlussringe mit ihren popligen 40NM ist das doch Quatsch.


Wen Park-Tool tatsächlich zöllige Maße verwendet ist das das schlagende Argument nie etwas von Park-Tool zu kaufen. Jedenfalls nix, wofür ich dann Zollwerkzeug brauche.
Braucht man auch nicht. Das Ding hat ja ordentlich "Fleisch", ich habe ein Loch quer reingebohrt und stecke da jetzt einfach einen Schraubenzieher/Innensechskannt o.ä. rein (Ist der für unterwegs - ein Werkzeug weniger, dass man mitnehmen muss.)

kampfgnom
30.06.2005, 10:46
Und was macht man mit dem 24er? Sich am Rücken kratzen? :confused:
Je nach Abzieher selbigen bedienen... :eek:

Windfänger
30.06.2005, 10:49
Je nach Abzieher selbigen bedienen... :eek:
s.o.

craze
30.06.2005, 10:51
Vom wem ist denn der? Bzw. von wem sind "die meisten"?

Von meinem Radhändler, k. A. wer den herstellt. Kriegt man auch bei Rose/Brüggelmann etc. Alle meine Kumpels haben die gleichen.



Aber für die Verschlussringe mit ihren popligen 40NM ist das doch Quatsch.
Na ja, mit nem gewöhnlichen Innensechskannt muß man da schon hinlangen, mit einer Ratsche ist es ein Spaziergang.



Das Ding hat ja ordentlich "Fleisch", ich habe ein Loch quer reingebohrt und stecke da jetzt einfach einen Schraubenzieher/Innensechskannt o.ä. rein

Sorry, da hörts bei mir auf, am Werkzeug fange ich nicht auch noch an rumzumachen.

Entweder das Teil funktioniert oder es gibt was anderes. Zöllige Maße gehören jedenfalls auf den Müllhaufen der Geschichte (genauso wie die rollenden, bleischweren, amerikanischen, zweizylindrigen Geschwüre, an denen man diesen Unsinn immer noch findet, die nicht beschleunigen, nicht bremsen und nicht um die Ecke fahren können :D )

killy
30.06.2005, 11:25
Shimano-105-Naben haben Konus-, keine Rillenkugellager. Wenn diese defekt sind, können Kugeln und ggfs. Konusse ersetzt werden. Wenn allerdings die eingepreßten Lagerschalen beschädigt sind, brauchst Du neue Naben.

Wenn die Lagerschalen aber noch nicht zu sehr zerfressen sind, kann man die Nabe noch mal retten, indem man Kugeln mit geringfügig anderem Durchmesser einsetzt. Die laufen im Konus dann auf einem noch nicht beschädigten Abschnitt.

lambertd
30.06.2005, 12:01
Wenn die Lagerschalen aber noch nicht zu sehr zerfressen sind, kann man die Nabe noch mal retten, indem man Kugeln mit geringfügig anderem Durchmesser einsetzt. Die laufen im Konus dann auf einem noch nicht beschädigten Abschnitt. Ah, der smoliksche Techniktrick. Die Lippendichtung sitzt dann aber nicht mehr in der vorgesehenen Aussparung.

greglemond
30.06.2005, 16:51
braucht der doch nicht. da geht eine stinknormale pinzette auch, oder ein stinknormaler, nicht magnetisierter schraubenzieher ;)

OK, wie kann ich mir das vorstellen? Heute Abend will ich die Vorderradnabe mal auseinander nehmen, habe aber kein Spezialwerkzeug. Hab ich da eine Chance an die Kugellager mit Pinzette und Schraubenzieher ranzukommen?

Es ist auch "nur" die VR-Nabe im Eimer.

martl
30.06.2005, 16:57
Und wie bediene ich einen Abzieher mit einem 24er? :heulend:

Ich habe meine beiden Abzieher bislang immer ohne 24er bedient und die Kassetten aufgekriegt, da mache ich wohl was falsch.


Also ich bediene den Abzieher immer mit einer Gripzange chinesischer Herkunft (Baumarkt, Wühltisch, 3E). Das hat den Vorteil, das ich mir keine Gedanken zu machen brauche, welche krumme Schlüsselweite der Abzieher haben könnte :D

M.

lambertd
30.06.2005, 17:37
Heute Abend will ich die Vorderradnabe mal auseinander nehmen, habe aber kein Spezialwerkzeug. Hab ich da eine Chance an die Kugellager mit Pinzette und Schraubenzieher ranzukommen?Das Team von „Versteckte Kamera“ ist unterwegs.

Veloce
30.06.2005, 21:22
Also ich bediene den Abzieher immer mit einer Gripzange chinesischer Herkunft (Baumarkt, Wühltisch, 3E). Das hat den Vorteil, das ich mir keine Gedanken zu machen brauche, welche krumme Schlüsselweite der Abzieher haben könnte :D

M.

Gute Idee Martl ! So kann ich ja viel teures Werkzeug einsparen . Warum ich nur so phantasielos
gewesen war und immer das gute Werkzeug angeschafft hab .....

Besenwagen
30.06.2005, 22:02
OK, wie kann ich mir das vorstellen? Heute Abend will ich die Vorderradnabe mal auseinander nehmen, habe aber kein Spezialwerkzeug. Hab ich da eine Chance an die Kugellager mit Pinzette und Schraubenzieher ranzukommen?

Es ist auch "nur" die VR-Nabe im Eimer.

Das wirst du gleich sehen ;)

Spezialwerkzeug wird nicht benötigt, s. o.

viel spass beim zusammenbau (hast du schon neue kugeln???)

martl
30.06.2005, 22:08
Gute Idee Martl ! So kann ich ja viel teures Werkzeug einsparen . Warum ich nur so phantasielos
gewesen war und immer das gute Werkzeug angeschafft hab .....
Es ist ein Unterschied, ob ich mit der Gripzange das gute Campa Record-Teil bearbeir, oder nur das teure Werkzeug, mit dem ich das gute Campa-Recor-Teil bearbeite, weißt Du. Die Gripzange kann zB an der Zahnkranzdeckelabzieheernuß nicht abrutschen, ein 24er Gabelschlüssel schon....

M.

Veloce
30.06.2005, 22:12
Es ist ein Unterschied, ob ich mit der Gripzange das gute Campa Record-Teil bearbeir, oder nur das teure Werkzeug, mit dem ich das gute Campa-Recor-Teil bearbeite, weißt Du. Die Gripzange kann zB an der Zahnkranzdeckelabzieheernuß nicht abrutschen, ein 24er Gabelschlüssel schon....

M.

Deswegen nehm ich auchn Ringschlüssel . Is aber bei manchen hier schon schwer teures Werkzeug ....
Nix gegen ne Grippzange , Rohrzange o ä. hat schon so manches Problem gelöst .....

greglemond
01.07.2005, 12:47
So, also ich will jetzt die VR-Nabe auseinandernehmen. Dazu stehen Schraubenzieher und Pinzette zur Verfügung. Das soll ja reichen. Ich habe mir gestern Abend auch schon Gedanken gemacht, wie ich damit die Nabe aufbekomme. Nur kein Erfolg. Könnt ihr mal bitte idiotensicher :heulend: genau die einzelnen Schritte erklären, also z.B. "setze den Schraubenzieher da an". Ich schaue sonst wie ein Schwein ins Uhrwerk. :heulend:

Danke

greglemond
01.07.2005, 16:49
Ich habe jetzt eine ganze weil gegoogelt und nichts passendes gefunden. Kann mir jemand helfen?

Slayer
01.07.2005, 17:01
Vielleicht hilf das:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=28274&highlight=nabe+zerlegen

Elwoody
01.07.2005, 17:10
Anstatt sich ausgiebig über die korrekte Schlüsselweite und den besten Kassettenabzieher zu streiten hätte einer der Herren den guten Greg vielleicht auch darauf hinweisen können, dass vermutlich gar nichts kaputt ist, sondern nur Wasser reingekommen ist und die Lager verdreckt sind. Denn offensichtlich hatte er die Naben noch nie auf und die Aussage "sind kaputt" bezieht sich nur darauf dass sie unsauber laufen.

Also Greg, bevor Du neue Lagerkugeln, Konusse oder gar Naben kaufst, mach mal alles sauber (Kugeln einfach zw. den Handflächen reiben), fette die Kugeln und Lagerschalen mit Lagerfett ein und versuch mal wie das dann läuft. Ich wette, dann sind die Naben wieder wie neu.

greglemond
01.07.2005, 20:27
So, also irgendwie will das ganze nicht so wie ich es will.

Folgendes: an den Konus (der schwarze Ring?) lege ich den Konusschlüssel an. An die runde Mutter(?), die ganz außen liegt, lege ich eine Zange an und will beides gegeneinander verdrehen. Das klappt ab nicht, selbst mit größerem Kraftaufwand.

Was kann ich da tun? Oder mache ich was falsch?

Danke für die Hilfe!

greglemond
01.07.2005, 20:35
.

K,-
01.07.2005, 20:37
So, also irgendwie will das ganze nicht so wie ich es will.

Folgendes: an den Konus (der schwarze Ring?) lege ich den Konusschlüssel an. An die runde Mutter(?), die ganz außen liegt, lege ich eine Zange an und will beides gegeneinander verdrehen. Das klappt ab nicht, selbst mit größerem Kraftaufwand.

Was kann ich da tun? Oder mache ich was falsch?

Danke für die Hilfe!
Neinneinnein, nicht das ist falsch.
Die Schlüssel kommen an die beiden abgeflachchten Teile. KEINE zANGE!!!!!!

K,-
01.07.2005, 20:41
Von oben sind auf dem Foto folgende Sachen zu sehen:
Das Achsgewinde
Der Kragen der Kontermutter
und der Konus.
Die Konusschlüssel gehören an das abgeflachte Teil unter dem Kragen der Kontermutter und an den Konus.

greglemond
01.07.2005, 21:01
ok, habe ich also erst mal auch so verstanden. Problem ist, dass ich nur einen Konusschlüssel habe. Wie bekomme ich das damit hin? Oder ist der Kauf eines 2. unumgänglich? :confused:

K,-
01.07.2005, 21:18
So siehts aus.Öffnen würde noch gehen, bei der Gefahr irgendwas zu vermacken. Aber später das Neukontern gelingt nicht ohne den 2. Schlüssel. Jedenfalls nicht so, daß es nicht von allein wieder aufgeht und u.U. die Nabe ruiniert.

jokurt
01.07.2005, 21:21
Zum besseren Verstandnis:
http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=26088&stc=1

Natürlich ist ein zweiter Konusschlüssel besser als eine Gripzange. Sollte aber auch ohne gehen. Bei jedem Konuslager das ich bisher zwerlegt habe, waren die Muttern ohne grosse Kraft zu lösen.

Gruss
Kurt

K,-
01.07.2005, 21:39
Meinetwegen macht das mit einer Gripzange. Aber ist es wirklich sinnvoll, sich eine Nabe zu ruinieren, weil man 5 € für ein Werkzeug spart.


Und: Eine vernünftige Konterung geht alles andere als leicht auf.