PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wer kennt rennräder von 2 danger



sachse
01.07.2005, 22:01
hallo bin auf der suche nach einem guten renner auch no name und bin dabei auf 2 Danger gestossen relativ günstig aber keine testberichte zum rahmen usw... wer kann mir helfen? wer fährt so einen renner von 2 danger??

greyscale
01.07.2005, 22:19
Kann man kaufen, sehen ein bißchen langweilig aus. Sind aber ganz odentlich gemacht, vielleicht ein bißchen zu schwer.

Habe von denen einen Querfeldein-Renner (Crossroad) und ein Mounty (Pole-P). Die Optimierungs-Potenziale sind jeweils eindeutig:D, aber finanzierbar...

Bei den reinrassigen Straßenrennern ist die übergewichtige Martec-Gabel anzukreiden.

g.

Simmonelli
01.07.2005, 22:24
Das ist die Hausmarke von bicycles.de

Erst einmal kannst Du da schauen. Ansonsten empfehle ich dringend die Suchfunktion. "2danger" oder "bicycles" oder am bester beides geben Dir Lesestoff bis zum Ende der Tour de France 2006 ;)

Viele Grüsse,
Simmonelli

roadrunner77
01.07.2005, 22:33
hallo bin auf der suche nach einem guten renner auch no name und bin dabei auf 2 Danger gestossen relativ günstig aber keine testberichte zum rahmen usw... wer kann mir helfen? wer fährt so einen renner von 2 danger??

hoffe nur du hast nen boc oder bicycles laden bei dir in der nähe, ansonsten sind die räder auf alle fälle solide

Veloce
02.07.2005, 00:51
Hab letztes Jahr bei BOC Aachen drei Monate die Werkstatt geleitet und kenn die Schätzchen gut .
Solange da keine Ritchey Kurbeln dran sind ok . Im Fahrverhalten sind die Rahmen ausgewogen und nicht gerade leicht . Halt solide Rädchen für wenig Geld . Der Service is allerdings bescheiden .
Was ja auch bei einem hohen Anteil an 400 Euro Kräften normal ist .

Seppo
02.07.2005, 08:20
Kann man kaufen.
Voraussetzung:

Dich stoert nicht das etwas "rustikale" Design.
Du schraubst selbst, denn ein Haendler ist sicher begeistert, wenn du mitten in der Stosszeit mit einem "2danger" auftauchst...

Jonny
02.07.2005, 10:32
naja 7,9kg is jetzt nicht ultrafedergewicht, aber "nich grade leicht" kann man jetz auch nich sagen. trotzdem kommts mir schon arg billig vor, 1599 für vollcarbon und ultegra.

@seppo : du meinst das is in etwa so, wie wenn ich in eine luxusschneiderei mit einer trainingshose der marke TCM (von tschibo) kommt ?

roadrunner77
02.07.2005, 10:40
naja 7,9kg is jetzt nicht ultrafedergewicht, aber "nich grade leicht" kann man jetz auch nich sagen. trotzdem kommts mir schon arg billig vor, 1599 für vollcarbon und ultegra.



bei den laufrädern sind doch 7,9 kg doch ok. leichtbau ist halt teurer

Wonko
02.07.2005, 11:33
Kann man kaufen.
Voraussetzung:

Dich stoert nicht das etwas "rustikale" Design.
Du schraubst selbst, denn ein Haendler ist sicher begeistert, wenn du mitten in der Stosszeit mit einem "2danger" auftauchst... Oder er bringt sein Rad einfach zu seinem Händler vor Ort (BOC) in die Werkstatt. ;) BOC ist kein reiner Versender, sondern unterhält immerhin rund 25 Ladengeschäfte.

stephse
02.07.2005, 12:20
Kann man kaufen.
Voraussetzung: ...
Du schraubst selbst, denn ein Haendler ist sicher begeistert, wenn du mitten in der Stosszeit mit einem "2danger" auftauchst...

Absoluter Schwachsinn, sorry!
Das ist eines DER Gerüchte hier im Forum.
Welcher Händler kann es sich denn bitte heutzutage leisten, einen Kunden wegzuschicken, nur weil er sein Rad nicht bei ihm gekauft hat???! Was ist zum Beispiel nach einem Umzug o.ä.??
Außderdem wird die jeweilige Arbeitsleistung schließlich durch den Kunden bezahlt, so dass der Händler auch ein Geschäft macht.
Ich hatte jedenfalls noch nie Probleme, ein im Internet gekauftes Bike bei einem Händler vor Ort reapieren/warten zu lassen. Also, bitte nicht mit diesem Argument von einem Versandkauf abraten!

Radlärbär
02.07.2005, 14:42
Ich hab vorkurzem mein im Versand (sporthorizont.de) gekauftes Rad beim Radhändler einstellen lassen, dem ersten hat das nicht so zugesagt, deshalb wollte er 80€ dafür, der zweite war nicht so zimperlich und hat es für 36€ gemacht und war auch sonst recht freundlich, deshalb hab ich ihm noch 4€ Trinkgeld gegeben :)

kurzundflach
02.07.2005, 15:37
Ich hab vorkurzem mein im Versand (sporthorizont.de) gekauftes Rad beim Radhändler einstellen lassen, dem ersten hat das nicht so zugesagt, deshalb wollte er 80€ dafür, der zweite war nicht so zimperlich und hat es für 36€ gemacht und war auch sonst recht freundlich, deshalb hab ich ihm noch 4€ Trinkgeld gegeben :)

... und ich hab mein Rennrad bei einem Händler gekauft, der extra schreibt, daß er Räder repariert, egal, wo sie gekauft wurden. (Dies war natürlich nicht das einzig ausschlaggebende Kriterium bei der Händlerauswahl, aber ein Pluspunkt.)