PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stevens Aspin oder teureres bike ???



HWG
03.03.2003, 23:55
Habe mich immer noch nicht endgültig für ein Rad entschieden.
Soll ich wirklich das Aspin von Stevens kaufen?

Merkt man tatsächlich Unterschiede zu höherwertigeren Rädern?

Ausstattung hat nur 5 Punkte im Mittelklassetest bekommen.

1569g ist relativ schwer
Gewicht Rahmen und Gabel 7 Punkte

Fahrstabilität 13

Kraftübertragung 12

Bin klein und leicht und fahre ca 3000 km im Jahr.

Macht da ein teureres Rad Sinn?
Welches?

Welche Laufräder sind gut?

Danke für Antworten!

HWG

Schigu
04.03.2003, 11:38
Hallo. Ich bin auch gerade bei einer Neuanschaffung.

Es kommt darauf an wie sehr du technikvernarrt bist und ob du auch planst irgendwann mehr zu fahren.
Ich denke das so ein Rad eine gewisse Zeit halten sollte und lege mir selber ein Colnago Dream Plus mit vermutlich einer Dura Ace Ausstattung zu.

Mir wurde es von mehreren Bikern im Forum empfohlen.

Je nach Ausstattung so ab 2500 Euro bis so 3200 Euro wo sich meine oberste Schmerzgrenze befindet.

Soll Qualität vom feinsten sein.

Viel Glück noch auf der Suche und immer gute Fahrt.

2Fast4U
04.03.2003, 16:59
nur nicht übertreiben! das aspin ist empfehlenswert, überhaupt bei der genannten kilometerleistung. nach langen recherchen und vergleichen bin ich zur auffassung gekommen, dass ein "komplettrad" um 1.500 euro (durace ausstattung) völlig ausreicht, auch um rennen zu bestreiten (eigene erfahrung). alles darüber ist rein technisch nicht notwendig sondern das berühmte "sahnehäubchen", oder auf gut deutsch "nice to have".

kauf dir das aspin, du wirst deine wahl nicht bereuen!

Schigu
04.03.2003, 17:12
Da stimme ich natürlich zu. Wollte auch nur sagen das man sich genau überlegen soll wieviel man fährt oder in Zukunft fahren wird...
Gibt schließlich sehr gute andere Räder. Wollte mir vor meiner Wahl zuerst ein Stevens Izoard Pro zulegen...

Hier werden sich aber betimmt noch mehr Biker melden die viel mehr Ahnung haben als ich.
Mußt dann mal schauen.

alexey
04.03.2003, 17:14
denke auch, dass du mit dem Stevens nichts falsch machen kannst. Qualitativ bauen die gute Rahmen und das Gewicht eines Rahmen, sollte in diesem Preisbereich keine Rolle spielen. Du willst ein Rad, an dem du lange Freude hast, dann ist Stevens eine gute Wahl und nach allem was man so hört, haben die einen guten Kundendienst. Ob du unterschiede zu höherwertiegen Rädern merkst, ist schwer zu sagen, wenn es sich um das gleiche Rahmenmaterial handelt, eher nicht, sonst klar.
Ich denke sowieso, dass Räder, die mehr als 5000€ kosten, meist als Zweitrad dienen.
A.