PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aerodynamik :Sitzposition / Griffposition



Dukesim
15.07.2005, 20:53
guten tag!

es ist ja bekannt, das die sitzposition viel ausmacht, wenn es um luftwiderstand geht. mich interessiert jetzt aber nicht die einstellung von lenker, sondern die griffmöglichkeiten an einem rennradlenker. welche erfahrungen habt ihr mit welchen positionen gemacht? wie lange haltet ihr das aus? wie schnell(relativ,bei gleicher kreislaufansträngung) werdet ihr?wie ist das handling?
mir geht es besonders um kurzfristige optimierung für einen zwischensprint.

ich fange mal an mit meinen(erst vor kurzem stark bereicherten) erfahrungen:

-unterlenker-ende mit gestreckten armen:
auf dauer(60km) gute aushaltbare position.
handling: gut, keine bremsmöglichkeit
vergleichswert: 37km/h

-unterlenker-ende mit gebäugten armen:
nur mittelfristig(10km) haltbar
handling: gut, keine bremsmöglichkeit
vergleichswert: 38km/h

-unterlenker-beuge mit gebäugten armen
nur mittelfristig(6km)
handling: gut, mit bremsmöglichkeit
vergleichswert: 39km/h

-aeroposition an den höckern mit nach inner amgeknickten handgelenken und abstützung der unterarme am oberlenker.
mittelfristig(8km)
handling: gut, relativ schnell eine bremsmöglichkeit
vergleichswert: 40km/h

-aeroposition mit den händen an den schaltzügen und den unterarmen eng zusammen auf dem oberlenker
kurzfristig(2km)
handling: ausreichend zum geradeausfahren,auch bei mittelschlechten untergrund
vergelichswert: 43km/h

das sind so grob meine erfahrungen.wie man sehen kann ist diese eine "aufsatzposition ohne aufsatz" schon sehr gut. funktioniert natürlich um so besser, je tiefer der lenker ist. die aeroposition an den höckern geht am bessten, wenn man es wie bei den profis macht und die stis so nach oben verschiebt, das die unterarme dann relativ waagerecht sind. die probleme bei diesen beiden letzten positionen sind die belastungen am unterarm, die einen zum aufhöhren zwingen, wobei man die position an den höckern besser verträgt.

mich interessieren eure erfahrungen und tips! wie schaut das bei den campafahrern mit anderer "sti-geometrie" und den fehlenden kabelbaumel?

Cinellissimo
16.07.2005, 09:26
Das klingt jetzt aber schon wie ein Entwurf für eine Doktorarbeit.

Ich bin Minimaltheoretiker, daher mein Tip: Learning by doing.....
Ich schraub den Lenker so tief, wie ich noch Luft holen kann, der Rest kommt vom Gefühl.
Ich halte es für unmöglich eine Formel zu entwickeln, die soviele Unbekannte enthält.


Vieleicht täusch ich mich auch.....

Who knows...

Munter bleiben!

Dukesim
16.07.2005, 12:48
Das klingt jetzt aber schon wie ein Entwurf für eine Doktorarbeit.

Ich bin Minimaltheoretiker, daher mein Tip: Learning by doing.....
Ich schraub den Lenker so tief, wie ich noch Luft holen kann, der Rest kommt vom Gefühl.
Ich halte es für unmöglich eine Formel zu entwickeln, die soviele Unbekannte enthält.


Vieleicht täusch ich mich auch.....

Who knows...

Munter bleiben!
es sind ja nur ungefähre erfahrungswerte und keine berechneten werte.

@beaver
bei der 5. ist es sehr wichtig die arme vor den oberkörper zu bringen. wenn man sich nur an den schaltzügen fest hätte bringt es nicht so viel.ich weiß nicht genau wie du es gemacht hast.
hebe es gestern noch mal probiert und es wurde wieder bestätigt. ich werde mit einem stärckerem antritt sehr schnell. wo ich sonst in pos.3-4 nur 38-39km/h gefahren bin werde ich schon um die 41-42km/h schnell . könnte auch irgendwie an der geometrie liegen,die man so bekommt,die einen zum stärckerem träten animiert.

snowdan
16.07.2005, 13:45
www.duden.de

Fireball
16.07.2005, 16:43
www.duden.de

saugut :Applaus: :singingsu

Goldfinger10
16.07.2005, 21:38
Dukesim,

könnte es sein, daß es bei #1 und 2 Oberlenker heißen sollte ??

Dukesim
17.07.2005, 18:11
ach geht doch weg ihr blöden grüetzköpfe!


@Goldfinger10

nein. es ist schon der unterlenker gemeint.

Scandium_Freund
17.07.2005, 18:18
Schönes Rad! :Applaus: