PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lance´s neue Probleme



mach_den_lance
24.07.2005, 00:24
Hey, Dr. Pierce, Lance here!
Erbitte alsbaldigen Termin betreffs Entfernung des Aorta-Stents. Es ist dringend. Gestern beim Tretbootfahren mit den Kindern habe ich am Seeufer eine mittlere Überschwemmung verursacht.

mach_den_lance
24.07.2005, 00:34
Dr. Pierce an L.A.
Kann ihnen momentan nicht helfen. Bin leider für die nächsten zwölf im brasilianischen Urwald auf Studienreise. Da sie das Problem diskret behandeln möchten, muss ich sie auf den nächsten Sommer vertrösten.
Mein Tip, fahren sie die Tour 2006 und gewinnen sie die doch einfach wieder. Danach befreie ich sie von ihrem Übel.
Hochachtungsvoll Dr. Hawkeye Pierce

mach_den_lance
24.07.2005, 01:22
Übernehme den Fall L.A. Was sie sicher in ihrem Urwaldcamp nicht mitbekommen, der Kerl spielt verrückt, die Presse tobt. Der Skandal kann eine weltpolitische Dimension erreichen. Mailen sie an ihre Sekretärin ihr ok, dass sie mir seine Unterlagen übergibt. Ich organisiere einen Operationstermin.

Tobias
24.07.2005, 01:27
alles klar?

mach_den_lance
24.07.2005, 01:28
Gut ausgeweitete Aorta, sehr stabile Führung, keien Vernarbungen. Vor der Mündung der unteren Hohlvene eine deutliche Verdickung. Mein Gott, Schwester! Das sieht aus ... nein das ist! Ich fasse es nicht, ein anderthalbzölliger Gartenschlauch!
Wo ist mein Vaaaliiiuuum!

The Scrub
24.07.2005, 01:29
Is spät geworden,gell? :rolleyes:

mach_den_lance
24.07.2005, 01:34
Läppi zuklappen, Mammi rufen, Gute-Nacht-Küsschen abholen, zur Wand drehen und Hände auf der Decke lassen!

Tobias
24.07.2005, 01:37
Läppi zuklappen, Mammi rufen, Gute-Nacht-Küsschen abholen, zur Wand drehen und Hände auf der Decke lassen!


spiel mal alleine weiter...ich mach das jetzt genau so :D

vittoria
24.07.2005, 01:39
absolut großartig... :D ;)
(gartenschlauch, wie unfein. auch noch von gardena oda wat?) :eek:

mach_den_lance
24.07.2005, 22:35
Ich habe mir zwar als ausgebuffter Gefäßchirurg einen landesweiten Namen gemacht, aber ihr Fall war schon eine ganz harte Nuss. Nichts destro Trotz habe ich ihren Patienten ohne größere Komplikationen in seinen natürlichen Zustand zurückbefördert.
Nur mit der Rückbildung der Beckenschlagader gab es Probleme, sie wissen schon.
Nach der aktuellen Leistungsdiagnostik befindet sich der Patient aktuell auf dem Niveau eines untrainierten Fünfzigjährigen. Halte ich für sehr passabel. Das Interesse am Radfahren wird er wohl für den Rest seines Lebens aufgeben.
Grüßen sie den Urwald von mir und kommen sie als vollblütiger Ayahuasquero zurück, das bringt Abwechslung in den Alltag.
Gruß Dr. McIntyre

gisbert
24.07.2005, 22:48
Ich habe mir zwar als ausgebuffter Gefäßchirurg einen landesweiten Namen gemacht, aber ihr Fall war schon eine ganz harte Nuss. Nichts destro Trotz habe ich ihren Patienten ohne größere Komplikationen in seinen natürlichen Zustand zurückbefördert.
Nur mit der Rückbildung der Beckenschlagader gab es Probleme, sie wissen schon.
Nach der aktuellen Leistungsdiagnostik befindet sich der Patient aktuell auf dem Niveau eines untrainierten Fünfzigjährigen. Halte ich für sehr passabel. Das Interesse am Radfahren wird er wohl für den Rest seines Lebens aufgeben.
Grüßen sie den Urwald von mir und kommen sie als vollblütiger Ayahuasquero zurück, das bringt Abwechslung in den Alltag.
Gruß Dr. McIntyre
:Applaus:

ScapinVS
25.07.2005, 12:06
?

:confused: :confused: :confused: :Applaus: :Applaus: :Applaus:

BigTex
25.07.2005, 13:19
Kennt keiner nen guten Arzt mit den weißen JAcken für den?

Hab langsam Mitleid..


:D :ä

mach_den_lance
25.07.2005, 22:25
Nachdem mir die Rückverwandlung ihres Patienten gelungen ist, muß ich ihren ehrlich sagen, ich habe dabei immer an Franz Kafka denken müssen. Wie wäre es, wenn wir ein Buch über die Sache schreiben, etwa mit dem Titel "Die Metamorphose des Monsters". Meine Frau kennt einen Agenten in Hollywood, der würde uns glatt die Filmrechte abkaufen. Überlegen sie nicht lange.
Eine Frage noch, gibt es im Urwald genug Oliven. Sie werden ihren knochentrockenen Martini doch nicht ohne Oliven zu sich nehmen, sie Kulturbanause. Ich schicke ihnen eine Kiste runter.
Gruß, Trapper John McIntyre

mach_den_lance
25.07.2005, 22:42
BigTex-ilein... Bush-ilein... Lancelotte, lies mal deine eigene Signatur. Da kommt das Wort H-u-m-o-r drin vor.

BigTex
26.07.2005, 10:12
BigTex-ilein... Bush-ilein... Lancelotte, lies mal deine eigene Signatur. Da kommt das Wort H-u-m-o-r drin vor.


Ich weiß was ich schreibe..

Aber dann nimm du auch nicht alles so ernst und achte mal auf die Smileys..


:ä :ä :ä

mach_den_lance
21.10.2005, 22:20
Doc, was haben wir bloß angerichtet. Diese L.A. Geschichte nimmt kein Ende.
Gestern waren vier austrainiert wirkende Typen bei mir und wollten doch glatt, dass ich ihnen die "L.A.-Metamorphose" mache. Ich fragte warum, für die Tour de France seit ihr viel zu alt. Sie hätten höhere Ziele. Dann haben sie mir regelrecht das Messer auf die Brust gesetzt und einen Scheck vor die Nase gehalten. Ich wurde ganz weich, in den Knien natürlich. Was soll ich bloß tun.
Als wir uns dann über die Modalitäten und Termine einigten, verieten sie mir auch ihre höheren Ziele. Diese Typen wollen nächstes Jahr doch tatsächlich den Nathula-Pass mit dem Rad bezwingen. 4800 Meter hoch, am Ausläufer der Seidenstrasse zwischen Sikkim und China. Der Pass ist wieder frei für Touristen, und der Dalai Lama sponsert diese Höllentour.
Doc, ich sage ihnen, hoffentlich zieht das keine weiteren Kreise.
Bis bald.

mach_den_lance
05.12.2005, 11:47
Aktuelle Mitteilung in der tibetischen Tagespresse:
"Gestern wurde an der Bahnstrecke zwischen Lhasa und Wang Kun in der Nähe des Tangula-Passes (5068m) ein europäisch aussehender Mann Anfang dreißig im Zustand totaler Erschöpfung aufgefunden. Als einzige Indentifikation konnten lediglich Initialen an seiner Kleidung mit dem Kürzel L.A. festgestellt werden.
Nach ärztlicher Auskunft leidet der sehr trainiert wirkende Mann an der landesüblich bekannten Höhenkrankheit. Hier läge ein besonders schwerer Fall wegen mangelnder Höhenanpassung vor. In Lunge und Hirn wurden bereits Wasserablagerungen festgestellt.
In der Nähe des Höhenopfers fand man ein sehr professionelles Rennrad Marke "Trek"."

mach_den_lance
05.12.2005, 11:51
Oh mein Gott, Hawk, was lese ich da in der Presse. Ihr Patient trainiert schon wieder heimlich. Dieser kranhafte Ehrgeiz. Ich ahne, der will nächstes Frühjahr an der Nathula-Pass-Ralley teilnehmen und will unbedingt gewinnen.
Hatte der Kerl eventuell einen Chip im Hirn, von dem sie nichts wußten?