PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wechsel von 53/39 auf 50/34. Für die, die's interessiert...



fabio77
26.07.2005, 15:17
ich betreibe jetzt seit genau einem jahr einigermassen ambitioniert, aber immer klar im hobby-bereich, strassenradsport. in diesem jahr bin ich auf der strasse auf 6000km und im winter auf der rolle ca. 5 stunden/woche gefahren. anfang juli war es dann soweit, meine erste woche in den alpen. ich bin den 3 länder giro ganz gut gefahren (7.5h; stelvio unter 2h), nur habe ich spätestens beim schlussanstieg, so leicht er auch sein mag, gemerkt, dass etwas unter 39x27 nicht schlecht wäre. diese erkenntnis hat sich manifestiert, als ich drei tage später an einem tag den passo rombo (timmelsjoch) und den passo giovo von s.leonardo gefahren bin. der jaufenpass hat ja von dieser seite kaum mehr als 7%, aber ich hatte am 27er weit mehr probleme als beim stelvio, den ich 3 tage davor bis kurz vor schluss am 24er gefahren bin. 2 tage später bin ich dann die sella runde gefahren, und selbst am pordoi kroch ich mit 11km/h rauf, vom sella ganz zu schweigen...
also, zusammenfassend: ein tag in den alpen ist mit standardkurbel schon o.k. (spreche jetzt nicht von monstern wie mortirolo oder zoncolan), aber für urlaub mit viel fahren ist eine kompaktkurbel oder 3x einfach angenehmer, vor allem in psychologischer hinsicht.
ich wollte hier meine persönliche sicht der dinge darlegen, für den fall dass ähnliche anfänger wie ich sich ähnliche fragen stellen. ich will hier keinen neuen sinnlosen krieg 3x-standard-kompakt auslösen, sondern nur festhalten, dass ich erst seit mehreren (!) tagen in den alpen weiss, wie sinnvoll gänge unter dem 39x27er sind.
übrigens: die "grossen" gänge werden mir nicht abgehen. bin ein langsamer/ängstlicher abfahrer und trotz 10000HM in dieser woche war meine Vmax 66km/h... bei meiner trainingsrunde im südlichen wienerwald komme ich regelmässig auf über 75.

craze
26.07.2005, 16:25
:Applaus: :Applaus: :Applaus:

Horstinator
26.07.2005, 16:52
aber 39/27 ist schon recht kleine Übersetzung und die hat nicht zufriedenstellend gereicht?

39:27=1,44

42:25=1,68

30:25=1,2
30:23=1,3
30:21=1,42

Hmmh, stelle bei der Betrachtung fest, dass ich den Gang 30:21 für die schwierigsten Passagen benutze, die sich mir im Trainingsalltag bieten. Ist ja ca. die gleiche Übersetzung wie mit 39/27. Aber es ist meist beruhigend, zu wissen, dass man noch eine Reserve hat.

Bei meinem Zweitrad mit 39/25 habe ich zwar noch nicht so viele lange Hügel bezwungen, aber mich ergreift meist etwas Panik wenn ich sehe:

"So das war's jetzt!"

Wenn du vorn 34 einbaust, kommst du dann minimal auf i=1,26. Das ist dann etwa wie das Minimum bei Dreifach!

Machiavelli
26.07.2005, 18:13
Wenn ich so die Zahlen in deinem Thread lese, dann bist du alles andere als ein Hobbyfahrer ( z.B.10000 Hm /Woche).
Back nicht so kleine Brötchen. :Applaus: :Applaus:

fabio77
26.07.2005, 18:18
du, das war mein erstes mal :ü und ich sage dir, bei der sella runde ist nur noch sehr wenig gegangen. da gibt's leute in diesem forum, die fahren andere dinge.
ich wohne in mödling, bei uns im wienerwald gibt es einige "echte", d.h. im schnitt 10%ige km. die bin ich immer mit dem 24er gefahren, was auch ging, aber seit meiner "süd tiroler" zeit fahre ich auch diese mit dem 27er, schneller und angenehmer.
für mich bleibe ich dabei, um den urlaub in den alpen zu geniessen, bringt mir für die zukunft eine sehr kleine übersetzung einiges (so etwa 34x27). für den 3lg war 39x27 schon o.k. (ausnahme steilstück ofenpass, das war hart), aber um einfach "mehr" fahren zu können werde ich kompakt montieren. das habe ich mir eben aus mangel an vergleich vorher nicht vorstellen können.