PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tachokabel, Stromübertragung über Bowdenzüge???



Komet79
06.08.2005, 13:32
Hab mir gerade nen MC1.0 von VDO an´s Rad genagelt.
Man hat der vielleicht ne Strippe; die ähnelt eher ner Starkstromleitung.
Und die Optik meiner CR1-Aerogabel ist durch den Sensor auch ziemlich im Eimer.

Da kam mir die Idee die Stromübertragung irgendwie über die Bowdenzüge zu regeln (Umwerfer, Hinterradbremse) und den Sensor an der Hinterradstrebe zu befestigen.

Ginge allerdings nur wenn der Rahmen nicht leitet.
Ist die Frage,wie gut ein Carbonrahmen den Strom leitet.
Ansonst ist natürlich ein bisschen Bastelarbeit angesagt.

Hat Irgendjemand so was schon mal gemacht.

mfg

Cubeteam
06.08.2005, 13:35
Willst das Kabel an die Züge löten?
Du weißt, das ein Tachokabel 2adrig ist?
wird nicht so einfach das zu machen

Komet79
06.08.2005, 13:41
Nein nicht anlöten, zumindest nicht an den "Ergopowers".
Müsste so ne Art schleifende Verbindung sein.
Daß das Kabel zweiadrig ist, ist mir bekannt. :rolleyes:
Deswegen brauch man ja zwei Bowdenzüge (Hinterradbremse, Umwerfer).

Kabel befestigt, angelötet, oder wie auch immer, an dem Umwerfer, Hinterradbremse und dann zum Sensor.

mfg
Komet

Kranich
06.08.2005, 13:42
Einfacher wäre es gewesen in einen vernünftigen Tacho zu inverstieren! :rolleyes:

Komet79
06.08.2005, 13:45
z. B. welchen?
Der Sensor sitzt halt meistens (immer) vorne und funk will ich nicht.

Cubeteam
06.08.2005, 13:47
Für Sigma gibt es einen Hinterradsensor

Kranich
06.08.2005, 13:50
z. B. welchen?
Der Sensor sitzt halt meistens (immer) vorne und funk will ich nicht.


Wo ist das Problem mit Funk?
Ich hab an meinem Winerrad den Tacho mit Kabel ans Hinterrad gebastelt um an die Werte zu kommen da auf der festen Rolle vorne nichts mitläuft. Edit: ist übrigens Sigma! :Angel:

Komet79
06.08.2005, 13:55
Funk braucht Strom.
Da bin ich doch nur am Batterienwechseln.
Auch sonst, so sagte man mir, sind die Funkteile alle etwas anfällig.

davidv
06.08.2005, 14:28
meine Lösung:

Tacho Sigma BC 1600
2x (TF und Tachosignal) Sensor (http://www.reichelt.de/index.html?SID=18NVprbqwQARMAABdbTQU58b662cddc1859 72c4831d07375cfb73;LASTACTION=3;SORT=artikel.artnr ;WG=0;SUCHE=reedkontakt;ARTIKEL=KSK%201A87;START=0 ;END=16;FAQSEARCH=Reed-Kontakt%2C%201%20Schlie%DFer%2C%20I%3D0%2C1A%2C%20 %D8%3D2%2C0mm;FAQTHEME=-1;FAQSEARCHTYPE=0;STATIC=0;FC=668;PROVID=0;TITEL=0 ;ARTIKELID=6281;FAQAUTO=1;ACTION=3;GRUPPE=C31) (die originalen sind mir zu klobig), in Schrumpfschlauch eingebettet und beide an der linken Kettenstrebe mit Klebeband befestigt
2x Tune Speichenmagnet (1x Kurbel, 1x Speiche)
Nokon-Züge verlegt mit durchgehenden Linern
Das 4-adrige Kabel habe ich zusammen mit dem Nokon-Liner in einem Schrumpfschlauch (zwischen Tretlager und Steuerrohr) am Umwerferzug verlegt und dann am Sigma Tachohalter angelötet.
Ist eine kleine Bastelei, für mich aber eine saubere und unauffällige Lösung. Funktioniert einwandfrei. Kann es leider nicht bebildern, da ich keine Digitalkamera habe.

David

FlorianR
06.08.2005, 16:09
Mein Cateye Astrale hat auch nen Hinterradsensor. Ich brauche also für TF und Geschwindigkeit nur ein Kabel. Die Sensoren sitzen beide an der Kettenstrebe. Für mich eine optimale Lösung.