PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbon-Rahmen selber machen



Scandium_Freund
12.08.2005, 20:50
Guten Abend, wollte mal fragen ob es möglich ist einen Carbon-Rahmen selbst herzustellen.
Wenn ja, was muss ich dazu wissen und können, und vor allem wo kann man so etwas denn lernen.
Was für speziele werkzeuge werden benötigt. (z.B. Spezialofen)
Hat vieleicht sogar einer von euch erfahrung damit. :)
Freue mich über jede Antwort. :Angel:

medias
12.08.2005, 20:55
Da gibts doch nen Riesen!!!Fred zu diesem Thema.
Einfach suchen.

einLieger
12.08.2005, 20:59
Link zum Thread: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=37763&highlight=carbon

Link zu einem sehr ausführlichen Handbuch: http://download.r-g.de/handbuch/handbuch_komplett.pdf

Scandium_Freund
12.08.2005, 21:12
Link zum Thread: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=37763&highlight=carbon

Link zu einem sehr ausführlichen Handbuch: http://download.r-g.de/handbuch/handbuch_komplett.pdf

Danke für deine Hilfe, könnte es sein das dein Link zu einem Handbuch zu diesem Thema einen Fehler hat. Ich kann auf die Datei nämich nicht zugreifen.
(Habe selbstverständlich Adobe Reader, daran kanns also nicht liegen)

Mr.Hyde
12.08.2005, 21:17
Guten Abend, wollte mal fragen ob es möglich ist einen Carbon-Rahmen selbst herzustellen.
Wenn ja, was muss ich dazu wissen und können, und vor allem wo kann man so etwas denn lernen.
Was für speziele werkzeuge werden benötigt. (z.B. Spezialofen)
Hat vieleicht sogar einer von euch erfahrung damit. :)
Freue mich über jede Antwort. :Angel:

wie gesagt, der riesen-fred. nen ofen braucht man nur für tassen wo heißer kaffe rein soll ;)

einLieger
12.08.2005, 21:26
Sicher funktioniert der Link: http://r-g.de/html/service/download1.html

Vielleicht hast du nicht lang genug gewartet, das Handbuch ist 10 MB groß...

carbonisator
12.08.2005, 21:47
der link funktioniert! So, dann mal viel Spass, und vergiss die Steifigkeitswerte nicht! :rolleyes:

nedflanders
12.08.2005, 22:19
..und nicht vergessen, auch gleich eine hübsch passende Gruppe zu feilen und gleich mit zu carbonisieren!

Martec
13.08.2005, 12:48
Ich würde dir empfehlen gleich Material für 4 oder 5 Rahmen zu kaufen, denn laminieren ist nicht einfach und der rahmen wird mindestens 2kg wiegen, da Laien
entweder zu viel Harz verwenden oder zu wwenig und das Material Blasen wirft oder Brüchig wird. Glaub mir das ist echt teuer das selbst zu machen, ich habe mit einem Flugzeugspezialisten, der Sportflugzeuge baut Surfbretter gebaut und die waren immer noch 350g schwerere als handelsüblich.

Scandium_Freund
13.08.2005, 20:13
Ich würde dir empfehlen gleich Material für 4 oder 5 Rahmen zu kaufen, denn laminieren ist nicht einfach und der rahmen wird mindestens 2kg wiegen, da Laien
entweder zu viel Harz verwenden oder zu wwenig und das Material Blasen wirft oder Brüchig wird. Glaub mir das ist echt teuer das selbst zu machen, ich habe mit einem Flugzeugspezialisten, der Sportflugzeuge baut Surfbretter gebaut und die waren immer noch 350g schwerere als handelsüblich.

Ich denke da auch eher an einen hübschen Zeitfahrrahmen, bei dem das Gewicht mehr oder weniger egal ist.

yves
13.08.2005, 21:19
Dann mach mal. So ohne Vorkenntnisse dürfte das sicherlich kein Problem
sein, so einen Carbonrahmen zu machen. Und die Leute die jahrelang
einen Rahmen entwickeln sind eh alle Trottel, sowas kann ich als
Hobbyschrauber doch sicherlich genau so gut... :rolleyes: :Bluesbrot







Sorry aber das musste sein. Manchmal stellen sich die Leute das wirklich sa*einfach vor, ist nur noch zum Lachen. :Bluesbrot

MfG
Yves

CarbonSports
13.08.2005, 21:30
So wird´s gemacht. (http://www.carbofibretec.de/Fotogalerien/Making2/index.htm)

Viel Spaß!

Merlin
13.08.2005, 21:31
Es ist durchaus möglich, selber einen Carbon-Rahmen zu bauen.
ABER, das ist sehr, sehr Zeit- und Geldaufwändig.
Man kann alles lernen, wenn man nur will. Die frage ist nur, ob sich es lohnt, etwas selber herzustellen, was man für relativ billig Geld kaufen kann.

yves
13.08.2005, 21:34
Es ist durchaus möglich, selber einen Carbon-Rahmen zu
bauen.
ABER, das ist sehr, sehr Zeit- und Geldaufwändig.
Man kann alles lernen, wenn man nur will. Die frage ist nur, ob sich es lohnt,
etwas selber herzustellen, was man für relativ billig Geld kaufen kann.


Das glaube ich dir auch, es gibt sicherlich Privatleute die sowas können,
jedoch nur durch grossen Zeit- und Geldaufwand realisierbar. Das geht nicht
von heute auf morgen, und wenn dann noch nach solchen Anleitungen
gefragt wird klingt das einfach nur noch dämlich. So "Carbonrahmenbau für
Dummies".... :rolleyes:

MfG
Yves

einLieger
13.08.2005, 21:38
Oder so (ist zwar für ein Liegerad, aber abgucken kann trotzdem man genug):
http://www.blids.nl/gallery/CarbonRecumbentWorkshop2005
http://www.blids.nl/gallery/CarbonRecumbentWorkshop2004

Wenn man alles kräfitg überdimensioniert, sorgfältig arbeitet und die Teile die passgenau sein müssen fertig kauft ist das kein Hexenwerk und für jeden mit genug Ehrgeiz machbar.

AndreasIllesch
13.08.2005, 21:43
So wird´s gemacht. (http://www.carbofibretec.de/Fotogalerien/Making2/index.htm)

Viel Spaß!
Die ersten Bilder vermittelten den Eindruck, daß die Rahmen von wunderschönen italienischen Jungfrauen gefertigt werden, wie bei Colnago.

Wozu benutzt ihr die Holzkerne?
Zum Vorformen und genauerem Zuschneiden?

Welchen Innendurchmesser hat denn der Autoklav?
Liegt das am Autoklav, daß ihr keine richtig großen Rahmen fertigt?

martl
13.08.2005, 21:52
Ich denke mal, dass man als blutiger Neuling die ersten 2 oder 3 Versuche eh wegschmeisst...

Noch'n paar links:

http://www.sheldonbrown.com/rinard/howibuil.htm

http://weightweenies.starbike.com/phpBB2/viewtopic.php?t=3311&highlight=carbon+fiber+frame

M.

Minifutzi
13.08.2005, 22:10
Dann mach mal. So ohne Vorkenntnisse dürfte das sicherlich kein Problem
sein, so einen Carbonrahmen zu machen. Und die Leute die jahrelang
einen Rahmen entwickeln sind eh alle Trottel, sowas kann ich als
Hobbyschrauber doch sicherlich genau so gut... :rolleyes: :Bluesbrot







Sorry aber das musste sein. Manchmal stellen sich die Leute das wirklich sa*einfach vor, ist nur noch zum Lachen. :Bluesbrot

MfG
Yves

Naja, unmöglich scheint mir das nicht. Das gute an Kohlefaser ist ja, dass man die Materialeigenschaften sehr genau kennt. Also sollte es möglich sein, mit einem guten Programm und etwas Geduld ein geeignetes Schnittmuster zu erstellen. Der Rest ist dann "nur" noch genaues Positionieren und geschicktes Arbeiten (keine Blasen, richtige Dosierung der Harz). Was ich bei Eurofighter-Bäckerei gesehen habe, sah nicht nach superteueren Anlagen aus, wie es z.B. bei Hydroforming von Alu-Rohren (Hochfeste Stahlformen, Hydraulikanlagen, Hochtemperaturöfen zur Wärmebehandlung) notwendig wäre und die zum Aushärten notwendige Temperaturen schienen durchaus mit Hausmitteln beherrschbar zu sein.

Ich sage nicht, dass so ein Rahmen "besser" wird als ein gekaufter Rahmen, aber ein Carbon Rahmen ist IMHO eher in Profi-Qualität hinzukriegen als ein Alu-Rahmen.

dooyou
13.08.2005, 23:01
Ich sage nicht, dass so ein Rahmen "besser" wird als ein gekaufter Rahmen, aber ein Carbon Rahmen ist IMHO eher in Profi-Qualität hinzukriegen als ein Alu-Rahmen.

naja, aber sagen wir mal so, selbst wenn es dir gelingt einen optisch "schönen" carbon rahmen in eigenbau herzustellen, dann glaube ich nicht das ein bastler vorher berechnen kann wie und wo die steifigkeit am höchsten sein soll so das der rahmen einwandfrei bei großen belastungen hält. zumindest nicht in dem umfang wie die profis.

okay, evtl kann er es berechnen, aber wie will er es richtig kontrollieren?


kleine carbon teile selber basteln wie von mir aus nen heckflügel fürs auto okay, wärs braucht, aber ein selbst gebauter carbon rahmen? da würd ich nich ne abfahrt damit nehmen wollen. der flattert dann wohl wie ein vogel.

Minifutzi
14.08.2005, 00:05
naja, aber sagen wir mal so, selbst wenn es dir gelingt einen optisch "schönen" carbon rahmen in eigenbau herzustellen, dann glaube ich nicht das ein bastler vorher berechnen kann wie und wo die steifigkeit am höchsten sein soll so das der rahmen einwandfrei bei großen belastungen hält. zumindest nicht in dem umfang wie die profis.

okay, evtl kann er es berechnen, aber wie will er es richtig kontrollieren?


kleine carbon teile selber basteln wie von mir aus nen heckflügel fürs auto okay, wärs braucht, aber ein selbst gebauter carbon rahmen? da würd ich nich ne abfahrt damit nehmen wollen. der flattert dann wohl wie ein vogel.

Mit einem geeigneten CAD Programm mit Carbonteil- und FEM-Modul sollte die Berechnung und Auslegung für die zu erwartenden Belastungen schon in den Griff zu kriegen sein. Den trickreichen Teil der Eigenbau sehe ich in der optimale Fertigung, da dies einiges an Übung und Geschick erfordert um z.B. keine Blasen einzubauen, was die Berechnung hinfällig werden läßt. Dies wird umso wichtiger, da man nicht die Möglichkeiten der Qualitätssicherung hat wie die Profis.

Man wird für die erste Ausfahrt mit einem neuen Rad auch nicht gleich eine 100km/h Abfahrt aussuchen sondern sich an die Grenzen langsam herantasten, speziell, wenn es eine Marke Eigenbau ist. Andererseits hätte ich viel mehr Angst vor spontanen Versagen, welches unweigerlich zu Stürzen führt als vor einem zu weichen Rahmen, da man dort schon vor dem kompletten Kontrollverlust Signale bekommt.

dooyou
14.08.2005, 00:17
Mit einem geeigneten CAD Programm mit Carbonteil- und FEM-Modul sollte die Berechnung und Auslegung für die zu erwartenden Belastungen schon in den Griff zu kriegen sein. Den trickreichen Teil der Eigenbau sehe ich in der optimale Fertigung, da dies einiges an Übung und Geschick erfordert um z.B. keine Blasen einzubauen, was die Berechnung hinfällig werden läßt. Dies wird umso wichtiger, da man nicht die Möglichkeiten der Qualitätssicherung hat wie die Profis.




naja aber ist man dann nicht schon weit über den fähigkeiten eines otto normal rahmen bastlers wenn ich das kann? also im prinzip schon fast profi rahmen bauer

allein die kosten für solche programme bzw. die zeit sich das wissen anzueignen wäre ja weit über den kosten eines carbon rahmen von der stange, aber wenn man es als sport und hobby sieht und man nicht grad doof ist und geld keine rolle spielt, dann ist es sicher ein schöner zeitvertreib

einLieger
14.08.2005, 00:26
@Minifutzi:
Entwicklung mit CAD und Optimierung mit FEM, noch dazu von Verbundwerkstoffen? Wenn man damit so gut umgehen kann, dass die berechneten Daten nachher mit der Realität übereinstimmen ist man natürlich gegenüber Profis nur durch die fehlende Erfahrung etwas benachteiligt.

Aber das von einem "Hobbyradkonstrukteur" zu erwarten ist vielleicht etwas optimistisch :D

AndreasIllesch
14.08.2005, 01:00
Mit einem geeigneten CAD Programm mit Carbonteil- und FEM-Modul sollte die Berechnung und Auslegung für die zu erwartenden Belastungen schon in den Griff zu kriegen sein.
Catia V5 fällt mir dazu ein.
Falls man das überhaupt privat legal erwerben kann, kriegst du für das Geld auch einige Carbonrahmen.
Das FEM Modul von CatiaV5 ist nicht sehr genau und laut Dassault auch nur für die Vorauslegung gedacht

martl
14.08.2005, 01:02
@Minifutzi:
Entwicklung mit CAD und Optimierung mit FEM, noch dazu von Verbundwerkstoffen? Wenn man damit so gut umgehen kann, dass die berechneten Daten nachher mit der Realität übereinstimmen ist man natürlich gegenüber Profis nur durch die fehlende Erfahrung etwas benachteiligt.

Aber das von einem "Hobbyradkonstrukteur" zu erwarten ist vielleicht etwas optimistisch :D
Ich würde sogar sagen, wenn man damit umgehen kann, ist man 99% der Rahmenbauprofis um Lichtjahre voraus.

M.

Minifutzi
14.08.2005, 02:39
Ich würde sogar sagen, wenn man damit umgehen kann, ist man 99% der Rahmenbauprofis um Lichtjahre voraus.

M.

Ich glaube schon, dass die Rahmenbauer zumindest im Rennradbereich recht gut sind.

Einige (z.B. Scott) scheinen schon aufwendige Berechnungen und Prototypentests zu machen und die "Analogcomputer" zwischen den Ohren mit langjährigen Erfahrungen müssen nicht zwangsläufig schlechter sein, nur weil kein Silizium beteiligt ist.

Woraus ich dies schliesse? Das Gewicht fahrbarer Rahmen liegt nicht so weit auseinander um eine Überlegenheit dieser oder jener Methode zu konstatieren.

dooyou
14.08.2005, 12:06
Ich glaube schon, dass die Rahmenbauer zumindest im Rennradbereich recht gut sind.

Einige (z.B. Scott) scheinen schon aufwendige Berechnungen und Prototypentests zu machen und die "Analogcomputer" zwischen den Ohren mit langjährigen Erfahrungen müssen nicht zwangsläufig schlechter sein, nur weil kein Silizium beteiligt ist.

Woraus ich dies schliesse? Das Gewicht fahrbarer Rahmen liegt nicht so weit auseinander um eine Überlegenheit dieser oder jener Methode zu konstatieren.

meines wissen nach arbeiten scott und vor allem trek mit aufwendigen computer programmen, da kommt bis auf die ersten arbeiten nicht mehr viel nur von papier und teststand.

luftschwimmer
14.08.2005, 12:11
Ich glaube schon, dass die Rahmenbauer zumindest im Rennradbereich recht gut sind.

Einige (z.B. Scott) scheinen schon aufwendige Berechnungen und Prototypentests zu machen und die "Analogcomputer" zwischen den Ohren mit langjährigen Erfahrungen müssen nicht zwangsläufig schlechter sein, nur weil kein Silizium beteiligt ist.

Woraus ich dies schliesse? Das Gewicht fahrbarer Rahmen liegt nicht so weit auseinander um eine Überlegenheit dieser oder jener Methode zu konstatieren.
hallo,
was für ein sinn soll ein selbstgebauter carbon rennradrahemn haben? es gibt so gute und leichte rahmen aus alu.........zeit und geldverschwendung!!
ein liegerad aus carbon zu machen ist da meiner meinung nach noch sinnvoller, weil es im moment noch keine hersteller gibt die für so ein teil gescheit "gezogene und konifizierte rohre" machen .......wäre dies der fall würde es auch keinen sinn machen, ein solches teil aus carbon zu bauen, lieber fahren, bringt mehr! mir fällt immer auf das die,die viel schrauben nicht so schnell fahren, die die schnell fahren schrauben nicht,oder nur sehr wenig, jemand der beides kann , ist mir bisher nur 2-3mal begegnet!

AndreasIllesch
14.08.2005, 12:15
hallo,
was für ein sinn soll ein selbstgebauter carbon rennradrahemn haben? es gibt so gute und leichte rahmen aus alu.........zeit und geldverschwendung!!
Oh, ein Rationeller...

Merlin
14.08.2005, 12:17
Einige (z.B. Scott) scheinen schon aufwendige Berechnungen und Prototypentests zu machen und die "Analogcomputer" zwischen den Ohren mit langjährigen Erfahrungen müssen nicht zwangsläufig schlechter sein, nur weil kein Silizium beteiligt ist.

Ich habe mich mal mit einem professionellen Rahmenbauer unterhalten. Die Aussage war in etwa die, das man vieles berechnen kann, aber bei Carbon komme man nicht um praktische Versuchsreihen herum.
Wie sich das Rad auf der Strasse anfühlt und verhält kann man kaum berechnen. Zumal man dazu zuerst massenhaft Daten benötigt, welche auch in Feldveruchen gesamelt werden müssen. Irgendwo her muss man ja zuerst mal wissen, welche Kräfte wo und wie auftreten und welche elastischen Eigenschaften unter umständen erwünscht sind.

Scandium_Freund
14.08.2005, 15:56
hallo,
was für ein sinn soll ein selbstgebauter carbon rennradrahemn haben? es gibt so gute und leichte rahmen aus alu.........zeit und geldverschwendung!!
ein liegerad aus carbon zu machen ist da meiner meinung nach noch sinnvoller, weil es im moment noch keine hersteller gibt die für so ein teil gescheit "gezogene und konifizierte rohre" machen .......wäre dies der fall würde es auch keinen sinn machen, ein solches teil aus carbon zu bauen, lieber fahren, bringt mehr! mir fällt immer auf das die,die viel schrauben nicht so schnell fahren, die die schnell fahren schrauben nicht,oder nur sehr wenig, jemand der beides kann , ist mir bisher nur 2-3mal begegnet!

Ich will einen solchen Rahmen bauen, weil es mir darum geht, etwas daraus zu lernen und nicht weil ich vieleicht geldgeil bin. :ä

dooyou
14.08.2005, 16:30
Ich will einen solchen Rahmen bauen, weil es mir darum geht, etwas daraus zu lernen und nicht weil ich vieleicht geldgeil bin. :ä

geldgeil wäre ja viel geld einzunehmen, so wie es hier aussieht musst du aber viel geld ausgeben :4bicycle:

wenn gepfuscht wird sogar deine gesundheit :rolleyes:

Mr.Hyde
14.08.2005, 21:32
schreibt die diskussion lieber in den anderen fred, dann hat man das da alles gesammelt...

speedcobra
21.08.2005, 20:12
im anderen Fred steht doch mindestens genau das gleiche oder?

Moin! Wer kenn mich noch? :-)
der Macker vom anderen CarbonrahmenFred....
Es ist nun mal wieder Zeit was beizutragen.
Mein Formkern ist nach einigen Schleif- und Polierarbeiten heute fertig geworden. Hab heute die eine Seite des neuen Rahmens laminiert. Unter der WOche kommt dann die zweite Seite dran und dann werden sie nach ein paar "Kleinarbeiten" zusammengeklebt. Dann den ganzen Scheiss ranschrauben und das genießen anfangen.... pics kommen dnn auch bald mal nach.
bis dennsen

Mr.Hyde
21.08.2005, 22:08
im anderen Fred steht doch mindestens genau das gleiche oder?

Moin! Wer kenn mich noch? :-)
der Macker vom anderen CarbonrahmenFred....
Es ist nun mal wieder Zeit was beizutragen.
Mein Formkern ist nach einigen Schleif- und Polierarbeiten heute fertig geworden. Hab heute die eine Seite des neuen Rahmens laminiert. Unter der WOche kommt dann die zweite Seite dran und dann werden sie nach ein paar "Kleinarbeiten" zusammengeklebt. Dann den ganzen Scheiss ranschrauben und das genießen anfangen.... pics kommen dnn auch bald mal nach.
bis dennsen

hui, reschbegd, ich feile immernoch an der konstruktion des kerns (liegt auch daran dass ich total pleite bin :D ), aber lass mal fotos sehn wenns welche gibt. aber im anderen fred ;)