PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Polar S-Serie und Hochspannungsleitungen



Plasmo
11.03.2003, 22:56
An alle Polar-Besitzer,

einige von euch kennen sicher auch das Problem mit den Hochspannungsleitungen (in meinem fall der Polar S710i) der Polar S-Serie.

Man kann das ganze zwar im PPP wieder beheben aber ein bisschen nervend find ich das schon.
Weiss einer zufällig ob man das dieses Problem beseitigen kann?

Ansonsten, bis auf die Macke find ich das Teil gelungen und bin zufrieden damit.


Ciao.

Kingtom
12.03.2003, 07:42
dieses problem lässt sich leider nicht beheben. das ist nun mal die macke von polar. und bis sie soweit sind und die digitale übertragung anbieten wird sich dieses problem auch nicht lösen.

im übrigen ist ciclosport bereits soweit und bietet die neusten modelle mit digitaler übertragung an. also fertig mit irgendwelchen störeinflüssen....


nb: :o aber ich bleib meiner s710 trotzdem treu. alles kann man nun mal nicht haben....

Plasmo
12.03.2003, 08:55
Original geschrieben von Kingtom

nb: :o aber ich bleib meiner s710 trotzdem treu. alles kann man nun mal nicht haben....

Ich finde den Polar schon gelungen aber für ca. 250 € Einzelpreis (und über 300€ mit allen) könnte man doch auch mehr verlangen.
Naja kann man nicht ändern, eintauschen will ich ihn auch nicht ;) .


Ciao.

JohnnyT
12.03.2003, 09:22
ich habe den 720i und kann auch nur über das problem mit stromführenden leitungen klagen.
schlimm ist, daß meine beiden lieblingsstrecken dem verlauf der bahnstrecke folgen, also recht knapp an den geleisanlagen und der oberleitung. im normalfall zeigt der polar bei geschwindigkeit und puls dann 0 an, kommt jedoch ein zug daher bin ich mit stolzen 107 km/h unterwegs und meine HF--max liegt kurzfristig bei 225. :D

der HAC4 war da nicht so empfindlich, trotzdem werde ich beim 720i bleiben.

lg JT

Kingtom
12.03.2003, 09:39
hi jonny T

genau aus diesem grund hab ich den alten radcomputer wieder montiert. beim puls finde geht's ja noch, wenn die daten nicht 100% stimmen. aber die strecke, welche ich zurückgelegt habe, möcht ich dann schon wissen. und deshalb hab ich mir auch schon gedanken gemacht, die 710 zu verkaufen und mir eine 610 anzulegen. man hätte ja genau die gleichen möglichkeiten ausser die des radcomputers. aber die 610 wär doch noch hübsch kleiner als die riesige 710.....

aber auf ciclosport würde ich trotz allem nicht wechseln. einmal polar immer polar.... ich bin denen jetzt schon 10 jahre treu. (länger mehr als mit meiner freundin..... :D )

körti
12.03.2003, 11:15
joh genau das ist auch meine erfahrung mit dem ding!
aber ansonsten ist der gut!
cu körti

kleinbiker
12.03.2003, 11:21
kann da kingtom nur beipflichten, Polar ist sehr empfindlich gegen Störeinflüsse wie Hochspannungsleitungen. Meiner hatte auch Probleme bei starkem Wind oder auf Abfahrten. Empfehlung von Polar wie enges Trikot, befeuchten, oder einen Baumwollstrumpf über den Sender waren alle blödsinn, das Ding war nur nervig.
Habe es zum Glück verkaufen können und dafür den HAC4 gekauft. Wesentlich unempfindlicher, Geschwindigkeit fällt auch bei Hochspannungsleitungen nicht aus und Pulsanzeige ist deutlich stabiler, Polar werde ich so schnell nicht mehr kaufen :)

4711
12.03.2003, 15:39
Genau aus dem Grund bin ich auf meinen 5 jahre alten hac 4 zurück und nimm meinen polar 710 nur noch zum wandern oder joggen her.