PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Regenwasser im Rahmen



Monitor
11.09.2005, 22:10
Hallo zusammen,
bin gestern den "Rund um den Bodensee" Marathon gefahren u. musste nach ca. 6 stündiger Dauerregenfahrt feststellen dass ich ca.0,5 l Wasser im Rahmen hatte. Das Wasser lief erst raus als ich die Sattelst. rausnahm u. dass Rad auf den Kopf stellte. Ich schätz mal das das Wasser für das Innenlager nicht gerade gut war (stand sicherlich komplett unter wasser). Frage: ist das normal, was kann man dagegen machen?

stephse
11.09.2005, 22:12
... was kann man dagegen machen?

Nichts! Bei einer derartigen Regenfahrt dringt immer irgendwo etwas ein. Lass es rauslaufen und gut ist!

nasenmann
11.09.2005, 22:13
:eek: hää ! wo kommt den das wasser den in den rahmen ?

Minifutzi
11.09.2005, 22:16
Ob das normal ist weiss ich nicht aber vor einigen Wochen habe ich gesehen wie etwa ein Glas Wasser aus dem Sattelrohr direkt auf den Sattel floss, als ein Fahrrad auf den Kopf gestellt wurde. Ich hoffe jedenfalls, dass es bei meinen Rädern nicht der Fall ist.

Monitor
11.09.2005, 22:16
Nichts! Bei einer derartigen Regenfahrt dringt immer irgendwo etwas ein. Lass es rauslaufen und gut ist!
Muss ich eigentlich Punkto Innenlager was unternehmen? viellecit neuse Fett...
Ich schätz mal dass das Wasser zw. Sitzrohr u Sattelstange reingelaufen ist

stephse
11.09.2005, 22:19
:eek: hää ! wo kommt den das wasser den in den rahmen ?

U.a. durch den Klemmbereich der Sattelstütze.
6 Stunden Regenfahrt sind schon extrem. Am Ende der hinteren Rahmenstreben dürften sich im Übrigen auch kleine Löcher befinden, die gerade dafür gedacht sind, dass etwaiges Regenwasser wieder ablaufen kann.
@ Monitor: Wegen des Innenlagers würde ich mir keine Gedanken machen! Da steht nichts so schnell "komplett unter Wasser". ;) Ein hochwertiges Innenlager kann sowas ab!

Monitor
11.09.2005, 22:22
[QUOTE=stephse]im Übrigen auch kleine Löcher befinden, die gerade dafür gedacht sind, dass etwaiges Regenwasser wieder ablaufen kann.
Löcher sind keine drin. Empfielt es sich welche reinzumachen, vieleicht
sogar wie Campa empfielt unten ins Tretlagergehäuse ?

Powder
11.09.2005, 22:23
ein halber liter wasser im rahmen :eek: also ich habe bis jetzt nach regenfahrten nur wasserpobleme in den felgen gehabt.in den rahmen dürfte eigentlich nicht viel kommen .

bei einem alu oder carbonrahmen ist es ja auch nicht so schlimm :rolleyes:

stephse
11.09.2005, 22:39
[QUOTE=stephse]im Übrigen auch kleine Löcher befinden, die gerade dafür gedacht sind, dass etwaiges Regenwasser wieder ablaufen kann.
Löcher sind keine drin. Empfielt es sich welche reinzumachen, vieleicht
sogar wie Campa empfielt unten ins Tretlagergehäuse ?

Ich würde nicht extra Löcher nachbohren.
Wie gesagt, 6-Stunden Regenfahrt sind schon ein extremes Ereignis, was nicht alle Tage vorkommt. Da ist es normal, wenn auch etwas Wasser in den Rahmen gelangt (ob's wirklich ein halber Liter war?? ;) ).
Bei einem soliden Alurahmen mit einem halbwegs hochwertigen Innenlager geht dadurch nicht so schnell etwas kaputt, mach' Dir also keine Sorgen!

Kathrin
11.09.2005, 22:41
Wenn es so extrem war, schau mal nach, wieviel Wasser in den Felgen sind. Also mal eben Mantel, Schlauch und Felgenband (falls möglich) runter machen.

stephse
11.09.2005, 22:43
Passt zum Thema: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=12319&highlight=wassereinbruch

Monitor
11.09.2005, 22:46
Wenn es so extrem war, schau mal nach, wieviel Wasser in den Felgen sind. Also mal eben Mantel, Schlauch und Felgenband (falls möglich) runter machen.

Felgen sind kein Problem. Sind Ablaufbohrungen drin (Campa Zonda)

Besten Dank mal an alle