PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Maßrahmenqualität



Igel
19.03.2003, 10:37
Um endlich einen passenden Rahmen zu bekommen war ich beim Rahmenbauer und habe einen Maßrahmen bestellt. Der gelieferte Rahmen ist ca. 8mm länger als die nach dem Vermessen festgelegte Geometrie.

Was würdet ihr machen:
Rahmen zurückweisen und auf korrekte Geometrie bestehen ?
Angemessenen Preisnachlass verlangen (was ist hier angemessen) ?
...

Snoopy
19.03.2003, 10:56
Hallo,
den Händler expizit darauf hinweisen und den Rahmen nur unter Vorbehalt nehmen.
Dann zwei drei mal fahren und wenn Du nicht damit zurecht kommst den Rahmen wieder zurückgeben. Auch auf "abenteuerliche" Stütze/Vorbau/Spacer Kombinationen würd ich mich nicht einlassen. So sinngemäß der Rahmen passt zwar nicht aber irgendwie bekommen wir den schon passend !!

Grüsse

Snoopy

lillith
19.03.2003, 12:18
für was einen massrahmen wenn das maß nicht stimmt?
dann hättest du ja eventuell auch einen von der stange nehmen können...

Ernieundbert
19.03.2003, 12:42
..bzw. nicht annehmen. Wie schon geschrieben wurde: wozu Maßrahmen, wenn's Maß nicht stimmt? Würde keine Zeit mit Probefahrten usw verplempern und irgendwelchen Versuchen, sich abzufinden. Zum Rahmenbauer geht man doch, weil man keinen Kompromiss will? Für ungefähre Passung hättest du was von der Stange, evtl. ohne Wartezeit, haben können.

kickstart
19.03.2003, 14:30
mich würde mal interessieren wo und wer das war - kann ja nicht sein, dass man was für teuer geld auf mass bestellt und dann doch was bekommt, was eher von der stange kommt...

Igel
19.03.2003, 15:05
Erstmal danke für die bisherigen Beiträge, die Bestätigen meine Meinung. Ich werde den Rahmen zurückgeben.
Ich werde allerdings erstmal Abwarten wie es Ausgeht, bevor ich hier veröffentliche welcher Rahmenbauer es ist. Ich will niemanden zu Unrecht schlechtmachen. Fehler passieren jedem mal, es geht nur darum ob und wie man es in Ordnung bringt.

Gruß
Igel

SF_
19.03.2003, 18:38
Rechtlich gesehen ist das evtl. schwierig. War bei der Vereinbarung der Maße eine Toleranz, z. B. eine Toleranzklasse nach DIN ISO 2768 angegeben?

Ich würde wirklich zuerst mit dem Rahmenbauer sprechen. Manchmal ist das auch ein Mißverständnis. War beim Rahmen meiner Frau auch so. Meine Frau hat relativ große Füße und fährt mit Haken, dadurch war das vordere Schutzblech nicht mehr ganz "fußfrei", obwohl ich ausdrücklich auf den Anbau eines Schutzbleches hingewiesen hatte.
Wiesmann hat Rahmen + Gabel zügig noch einmal komplett neu angefertigt (ein Pfuscher hätte nur eine andere Gabel gebaut, war nämlich sehr knapp) und wir konnten sogar noch einige zusätzliche Details vereinbaren, die mir beim 1. Rahmen aufgefallen waren. Insofern war es in meinem Falle sogar ein Glück.

bicker
19.03.2003, 21:37
Hallo,würde mit dem Rahmenbauer reden er hat ein recht auf Nach-
besserung,Florian Wiesmann hat bei mir extra betont wenn ich
mit dem Rahmen nicht zufrieden bin nimmt er ihn zurück und ich
bekomme mein Geld wieder,aber Wiesmann ist perfekt.

Igel
20.03.2003, 08:19
Zur Toleranz: 8mm ín der Länge ist bei Rahmen von der Stange schon fast die nächste Rahmengröße.
Zum Zurückgeben: damit meine ich schon, das ich dem Rahmenbauer eine Frist zum Nachbessern gebe.

Gruß

Pina
20.03.2003, 10:51
Waere es moeglich, dass vom Rahmenbauer auf einer anderen Weise gemessen worden ist als Du jetzt machst, da es verschiedene
Messmethoden gibt? Ich meine zu sagen: koennte es sein das der Rahmen gebaut worden ist laut einer Weise (z.B. Center-Center), und das Du jetzt anders gemessen hast (Center-Top, Top-Top)?

Pina

Igel
20.03.2003, 10:59
Die Rahmenhöhe ist aus meiner Sicht ok - Abweichung vom Soll maximal 2mm und für die Rahmenlänge (Oberrohrlänge) gibt es meines Wissens nur die Meßweise Mitte Mitte (Sitzrohr Steuerrohr). War auch im Maßblatt so angegeben.
Und wenn ich andere Meßweisen nehmen würde, würde die Abweichung nur noch größer.

Gruß